Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
Headset
Marke
  • 4gamers
  • Acer
  • Asus
  • Audio-Technica
  • Bigben
  • Corsair
  • Creative
  • Gigabyte
  • Gioteck
  • Hama
  • HP
  • Hyperx
  • Logitech Games
  • Lucid Sound
  • Mad Catz
  • PDP
  • Plantronics
  • Playstation
  • Razer
  • Roccat
  • Sennheiser
  • Snakebyte
  • Speedlink
  • Thrustmaster
  • Turtle Beach
  • Xbox
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Gaming Headset

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

ROCCAT Set aus Maus, Tastatur, Mauspad, Headset »Starter Kit Kiro, Isku, Kanga, Renga«

Logitech Games Gaming-Headset »G633 Artemis Spectrum RGB 7.1 Gaming Headset«

RAZER Gaming Headset »Kraken 7.1 Chroma«

Logitech Games Gaming-Headset »Wireless Headset G930 - 981-000550«



























Kaufberatung Gaming-Headset

Kommunizieren wie die Profis

Taktiken besprechen, Teammitgliedern Befehle erteilen oder einfach nur eine ganz entspannte Unterhaltung führen: Mit einem Gaming-Headset kommunizieren Sie effizient mit Ihren Freunden, Mitstreitern und Spielkameraden. Vom einfachen kabelgebundenen Modell bis hin zum luxuriösen Wireless-Headset in Hi-Fi-Qualität ist für jeden Anspruch, Geschmack und Geldbeutel das Richtige dabei.

 

Inhaltsverzeichnis

Kommunikation ist alles
So kommt die Sprache ins Spiel
Jetzt gibt's was auf die Ohren!
Kontaktaufnahme mit der Hardware
Darauf sollten Sie beim Kauf achten
Alternativen zum Headset
Fazit: Gaming-Headsets für jeden Spielertyp

 

Kommunikation ist alles

Mit einem Gaming-Headset erweitern Sie Ihr Spielerlebnis um die Dimension der Sprachkommunikation: Per Kopfhörer lauschen Sie den Kommentaren Ihrer Mitspieler, und mit dem eingebauten Mikrofon bringen Sie sich selbst ins Gespräch ein. Damit sind nicht nur zwanglose Unterhaltungen möglich, sondern auch handfeste Vorteile in Mehrspieler-Games: Wenn jedes Mitglied Ihres Teams mit einem Headset ausgestattet ist, können Sie als Gruppe viel effizienter taktieren, agieren und reagieren. Denn die Alternative zur Sprachkommunikation, die Eingabe von Informationen und Anweisungen über die Tastatur, dauert gerade in Action-Spielen und Shootern viel zu lang – so kann es vorkommen, dass Ihr Team von der gegnerischen Mannschaft ausgelöscht wird, bevor Sie den Text fertig eingegeben haben. Es lohnt sich also auf jeden Fall, Ihren Computer oder Ihre Spielkonsole mit einem Headset auszustatten.

 

So kommt die Sprache ins Spiel

Die Online-Netzwerke der Konsolenhersteller wie PlayStation Plus von Sony für die PlayStation 3 und 4 oder Xbox Live von Microsoft für die Xbox 360 und One unterstützen die Sprachkommunikation standardmäßig – einfach das Headset mit dem Controller verbinden, und schon können Sie munter drauflossprechen. Als PC-Spieler sind Sie auf eine spezielle Software angewiesen, die jeder Teilnehmer auf seinem Computer installiert haben muss und die während des Spiels im Hintergrund läuft. Beliebte Sprach-Chat-Clients sind Teamspeak 3, Mumble und Ventrilo. Die Clients werden über Server miteinander verbunden, deren Internetadresse Sie wie eine Telefonnummer in die Software eingeben. Bildet sich zum Beispiel im Online-Rollenspiel „World of Warcraft" eine Schlachtzuggruppe aus zehn oder mehr Teilnehmern, schreibt der Anführer oftmals eine „TS3-IP" für Teamspeak 3 in den Chat, über die sich alle Teilnehmer beim selben Server anmelden können und sich dort in einen eigens eingerichteten Raum zurückziehen, um sich ungestört austauschen zu können.

 

Jetzt gibt's was auf die Ohren!

Gaming-Headsets werden in drei grundlegenden Bauweisen angeboten: offen, halboffen und geschlossen. Offene Kopfhörer liegen auf den Ohren auf und bieten aufgrund der leichten Bauweise sehr guten Tragekomfort. Darüber hinaus bleiben Geräusche aus der Umgebung – etwa Telefonklingeln oder Stimmen – auch während der Nutzung gut verständlich. Halboffene Kopfhörer liegen ebenfalls auf der Ohrmuschel auf, verfügen jedoch über eine dickere Polsterung und schirmen den Gehörgang deutlich besser ab als offene Modelle. Das sorgt für einen satteren Klang und druckvollere Bässe, macht jedoch die Umgebungsgeräusche nahezu unhörbar. Geschlossene Modelle (auch „Over-Ears" genannt) verfügen über große Lautsprechergehäuse, deren Polsterung das Ohr vollkommen umschließt. Solche Kopfhörer bieten in der Regel den besten Klang und sehr starke Bässe bei einer vollständigen Abschirmung der Ohren von der Umgebung. Nachteile dieser Bauweise sind der verminderte Tragekomfort durch die großen und schweren Lautsprecher und das Auftreten von „heißen Ohren" bei lang anhaltender Nutzung.

 

Kontaktaufnahme mit der Hardware

Neben der Kopfhörerbauweise ist auch die Anschlussart entscheidend beim Kauf eines Gaming-Headsets. Hier wird zwischen kabelgebundenen und kabellosen, auch „Wireless" genannten Headsets unterschieden. Kabelgebundene Modelle schließen Sie über einen 3,5-mm-Klinkenstecker an die Soundkarte Ihres Computers oder an den Headset-Eingang Ihres Konsolen-Controllers an. Verbreitet sind auch Kabel-Headsets für den Anschluss an die USB-Schnittstelle Ihres Computers. Sie bringen ihre eigene Soundkarte mit, die meist in einem kleinen Zusatzgehäuse zwischen Headset-Kabel und USB-Stecker untergebracht ist. Der Vorteil dieser Bauweise ist die Unabhängigkeit von einer im Computer verbauten Soundkarte – einfach das Headset mit dem USB-Port verbinden, in der Sprachsoftware die neue „Soundkarte" auswählen, und schon kann es losgehen mit dem Sprach-Chat.

Wenn Sie ein freiheitsliebender Mensch sind und sich nicht gerne per Kabel an Ihrem Computer „anleinen" möchten, können Sie auf ein kabelloses Gaming-Headset zurückgreifen. Es überträgt die Signale per Funk an einen im Lieferumfang enthaltenen Empfänger, der seinerseits entweder mit der USB-Schnittstelle des Computers oder den Audio-Eingängen der Soundkarte verbunden wird. Die Datenübertragung erfolgt in den meisten Fällen wie bei Smartphone-Headsets per Bluetooth, mit einer maximalen Reichweite von 10 m. Somit können Sie sich auch mal vom Schreibtisch wegbewegen, ohne dass der Kontakt zu den Mitspielern abreißt.

Die Entscheidung zwischen „Wired" und „Wireless" ist hauptsächlich Geschmackssache – kabelgebundene Headsets sind deutlich günstiger als ihre kabellosen Kollegen, neigen aber nach langer Nutzung durch starke Strapazierung von Anschlüssen und Kabeln zu Wackelkontakten, was sich im Sprach-Chat durch störendes Knistern und Rauschen bemerkbar macht. Kabellose Headsets kennen diese Probleme nicht, müssen aber regelmäßig mit neuen Batterien ausgestattet oder aufgeladen werden. Darüber hinaus ist die Tonqualität bei sehr preiswerten Wireless-Modellen gegenüber gleich teuren Wired-Headsets hörbar schlechter.

 

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Um sich unter der Fülle an Gaming-Headsets für das richtige zu entscheiden, sollten Sie Ihr Augenmerk auf folgende Punkte in der Herstellerbeschreibung richten:

Kompatibilität

Die meisten Headsets sind sowohl mit Computern als auch mit Spielkonsolen kompatibel. Besonders die kabelgebundenen Modelle harmonieren mit nahezu allen Geräten. Achten Sie dennoch auf die Herstellerangaben bezüglich der Kompatibilität – so funktionieren viele Funk-Headsets nicht mit PS4 oder Xbox One, während es auf der anderen Seite für Konsolen optimierte Headsets gibt, die den Dienst am Computer verweigern.

Rauschunterdrückung

Bei Gaming-Headsets wird zwischen zwei Arten von Rauschunterdrückung unterschieden: für Mikrofon oder für Lautsprecher. Ein Mikrofon mit Rauschunterdrückung filtert unerwünschte Nebengeräusche aus dem Tonsignal heraus, sodass Ihre Stimme für die Gesprächspartner besser verständlich wird. Sind die Lautsprecher des Kopfhörers mit einer Rauschunterdrückung versehen, wird das Signal vor Ort gefiltert, bevor es an Ihre Ohren gelangt. Hochwertige Gaming-Headsets mit aktiver Rauschunterdrückung sind in der Lage, viele Umgebungsgeräusche aus dem Tonsignal herauszufiltern. Somit können Sie sich akustisch fast komplett von der Außenwelt abschirmen, wenn volle Konzentration auf das Spielgeschehen erforderlich ist.

Mikrofon

Die Ausführung des Mikrofonbügels ist von entscheidender Bedeutung für die Stabilität und Langlebigkeit des Headsets und wirkt sich direkt auf den Komfort beim Gebrauch aus. Achten Sie darauf, dass der Bügel solide konstruiert ist und sich komplett nach oben oder zur Seite klappen lässt, damit Sie das Mikro bei Nichtverwendung mit nur einem Handgriff aus dem Gesichtsfeld verschwinden lassen können. Hochwertige Headsets aktivieren beim Wegklappen automatisch die Stummschaltung des Mikros, was für ein Plus an Bedienkomfort sorgt.

Mikrofone mit einer dicken Schaumstoffummantelung unterdrücken Atemgeräusche beim Sprechen, was Ihnen Ihre Spielpartner mit Sicherheit danken werden. Einige Modelle sind mit „unsichtbaren" Mikrofonen ausgestattet, die in die Hörmuscheln des Headsets integriert sind. Das hat den Vorteil, dass das Headset ohne störenden Mikrofonbügel auskommt. Allerdings ist diese Bauweise auch empfindlicher gegenüber unerwünschten Umgebungsgeräuschen und erzeugt unter Umständen einen leichten Hall.

Surround-Sound

Indem mehrere Lautsprecher-Chassis in den Ohrmuscheln des Headsets verbaut werden, lassen sich räumliche Surround-Effekte wie beim „großen" Heimkino erzielen. Dadurch wirkt die Soundkulisse im Spiel nicht nur bombastischer und realistischer, auch die Ortung von Gegnern in Multi-Player-Spielen wird deutlich erleichtert. 5.1-Systeme simulieren Raumklang von einem Mitten-, von zwei Front- und zwei rückwärtigen Lautsprechern, während 7.1-Modelle noch zwei zusätzliche seitliche Kanäle bieten. Auf der anderen Seite des Spektrums finden sich auch Mono-Headsets mit nur einer Lautsprechermuschel, die allerdings eher für Büroarbeiter als für Spieler geeignet sind.

Bedienelemente

Die Anzahl und die Lage von Bedienelementen erleichtern den Umgang mit dem Headset ungemein. Regler für Lautstärke und eine Taste zum Stummschalten des Mikrofons gehören zum Standard bei Gaming-Headsets. Einige Modelle bieten auch zusätzliche Schalter für die Signalquelle, für den Surround-Effekt oder für die Ausführung von selbst programmierten Makros.

Viele Gaming-Headsets vereinen die Kontrollelemente in einem kleinen Gehäuse, das in das Anschlusskabel integriert ist, während einige Hersteller dazu übergegangen sind, Regler und Tasten direkt in die Gehäuse der Ohrmuscheln zu integrieren. Bei dieser Bauweise spielt die Lage und Ausführung der Bedienelemente eine große Rolle – sie sollten an einer leicht zugänglichen Stelle montiert sein und sich durch Größe und Form leicht lokalisieren und unterscheiden lassen.

Stromversorgung

Bei kabellosen Gaming-Headsets können Sie zwischen batteriebetriebenen und dadurch mit hohen Folgekosten verbundenen Modellen und Headsets mit wiederaufladbaren Akkus wählen. Letztere kommen oft mit einer Kombination aus Ständer und Ladestation ins Haus, was die Aufbewahrung bei Nichtbenutzung deutlich erleichtert. Als Vielspieler sollten Sie unbedingt ein Modell mit langer Akku-Laufzeit wählen, um nicht mitten in einer wichtigen Partie plötzlich ohne Kommunikationsmöglichkeit dazustehen. Drei bis fünf Stunden sind Durchschnitt, während Top-Modelle bis zu 15 Stunden durchhalten, ohne an die Strom-Tankstelle zu müssen.

Maße und Gewicht

Wenn Sie oft an ausgedehnten Spiele-Sessions teilnehmen, kann ein zwar hervorragend klingendes, aber sehr schweres Headset mit 50-mm-Lautsprechern und geschlossener Bauweise zu einer körperlichen Belastung werden. Deshalb sollten Sie für sich persönlich die Balance zwischen Ausstattung/Klangqualität und Gewicht finden. Wenn Sie oft unterwegs sind – beispielsweise auf LAN-Partys –, empfiehlt sich die Anschaffung eines kompakten, leichten Headsets mit zusammenklappbarem Kopfbügel. Solche Modelle kommen oftmals mit einem robusten Reise-Etui ins Haus.

 

Alternativen zum Headset

Zu einem hochwertigen Gaming-Headset gibt es nur wenige Alternativen. Eine Option wäre ein Tischmikrofon in Verbindung mit einem bereits vorhandenen Kopfhörer, wobei Sie darauf achten müssen, dass der Abstand zwischen Lippen und Mikro nicht allzu groß ausfällt – ansonsten sind Beschwerden Ihrer Teammitglieder wegen unverständlicher Anweisungen und/oder störenden Halls unvermeidlich. Noch vorsichtiger müssen Sie bei einer Kombination aus normalen Lautsprechern und Tischmikrofon sein. Denn wenn die Stimme eines Kollegen aus den Lautsprechern dringt und vom Mikrofon erfasst wird, hören alle Anwesenden ein verzögertes Echo der sprechenden Person. Deshalb funktioniert ein solches Set-up nur bei Verwendung einer „Push to talk"-Funktion, die das Mikro nur bei einem Tastendruck aktiviert, und bei relativ leise gedrehten Lautsprechern.

 

Fazit: Gaming-Headsets für jeden Spielertyp

Beim Headset-Kauf haben Sie die Wahl unter Dutzenden Modellen im Preisspektrum zwischen 10 und 200 €.

Gelegenheitsspieler und Sparfüchse schaffen sich ein leichtes, günstiges Stereo-Headset mit Kabelanschluss und Klinkenstecker an. Bereits für 10 bis 20 € erhalten Sie passabel klingende, offene Kopfhörer mit Kabel-Fernbedienung und flexiblem Mikrofonbügel.

Vielspieler und Freunde des guten Klangs greifen zu leichten, halboffenen Systemen, die es in verschiedenen Preislagen zwischen 50 und 150 € gibt. Diese bieten mit einem Gewicht zwischen 150 und 250 g einen idealen Kompromiss zwischen Klangqualität und Tragekomfort.

Mobile Gamer, die oft unterwegs sind und ihr Headset an unterschiedlichen Orten und Geräten betreiben möchten, holen sich ein federleichtes, zusammenklappbares Headset mit Kompatibilität zu PCs und Spielkonsolen ab rund 50 €.

Freiheitsliebende Spieler, die nicht lange auf dem Bürostuhl sitzen wollen oder können und ihr Headset gerne auch mal unterwegs zum Musikhören über das Smartphone nutzen möchten, schaffen sich für 100 € aufwärts ein kabelloses Bluetooth-Headset mit entsprechendem Empfangsmodul für den Computer an. Damit können sie am Computer plaudern und unterwegs ihre Lieblingssongs genießen.

Hi-Fi-Enthusiasten und Surround-Fans greifen zu einem geschlossenen System mit 50 bis 60 mm durchmessenden Lautsprechertreibern und/oder mehreren Chassis für ein realistisches Raumklangerlebnis. Da solche Modelle jedoch 300 g und mehr auf die Waage bringen können, sollten die Spielzeiten nicht allzu lang ausfallen. Entsprechende Modelle gibt es in kabelloser und kabelgebundener Ausführung zu Preisen zwischen 100 und 200 €.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?