Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • AEG
  • Bomann
  • Bosch
  • Braun
  • Clean Maxx
  • Hanseatic
  • MIA
  • Philips
  • Privileg
  • Rowenta
  • Russell Hobbs
  • Severin
  • Siemens
  • Singer
  • Tefal
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Leistung
  • 1.500 - 2.000 Watt
  • Bis 1.500 Watt
  • Über 2.000 Watt
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Bügeleisen

 

Checkliste für den Kauf

 

• Sie haben die Wahl zwischen Trockenbügeleisen, Dampfbügeleisen, Dampfbügelsystemen mit Aktivbügeltisch, Dampfbügelstationen und Bügelmaschinen.

 

• Wählen Sie ein Gerät, welches zum Wäscheaufkommen Ihres Haushalts und den vorwiegend anfallenden Textilarten am besten passt.

 

• In der Regel können Sie von hochpreisigen Bügeleisen und Bügelsystemen mehr Qualität erwarten als von günstigen Geräten.

 

• Schnelle Aufheizdauer und mehrere Temperaturstufen erleichtern die Bügelarbeit. Geräte mit höherer Leistung heizen sich durchweg schneller auf und halten die Temperatur besser.

 

• Wählen Sie ein Dampfbügeleisen oder eine Bügelstation mit möglichst hohem Dampfdruck und ausreichend hoher Dampfmenge. Für den normalen Nutzer sind mindestens 40 g/min Dampfmenge und mindestens 100 g/min Dampfstoß empfehlenswert.

 

• Innovative Materialien und moderne Technik, wie Edelstahl- und Keramik-Bügelsohlen mit Mehrzonensystem oder eine Abschaltautomatik erhöhen den Bügel-Komfort und sorgen für Sicherheit.

 

Sie wünschen weitere Beratung?

 

Gelegenheitsbügler ohne besondere Ansprüche und mit wenig Wäscheaufkommen sind mit einem klassischen, qualitativ hochwertigen Dampfbügeleisen gut beraten.

 

Falls Sie häufig und viel bügeln, lohnt sich aufgrund der Zeitersparnis die Investition in eine Bügelstation oder ein Bügelsystem.

 

Damit Sie genau das Gerät finden, was am besten zu Ihren Bügelgewohnheiten passt, finden Sie im Bügeleisen Ratgeber die wichtigsten Informationen rund ums Bügeln sowie alle gegenwärtig auf dem Markt befindlichen Bügeleisen und Bügelsysteme. Informieren Sie sich jetzt.

 

 

———————————————

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Bügeleisen:

 

Philips Bügeleisen

 

Siemens Bügeleisen

 

Bosch Bügeleisen

 

AEG Bügeleisen

Sortieren nach
100 Tage Zahlpause ohne Aufpreis!
Bis 01.06.2015: Shoppen und erst in 100 Tagen zahlen! Alle Details hier  >
Bosch Bügeleisen TDA503001P Edition Rosso, CeraniumGlissée Bügelsohle, 3000 Watt

Siemens Dampfbügeleisen slider S4 power edition TB56235, 2850 Watt

Hanseatic Dampfbügeleisen, 1400 Watt, Edelstahlsohle

Privileg Bügeleisen, Keramiksohle, 2500 Watt



























Knitterfreie Wäsche: Ratgeber für den Bügeleisen-Kauf


Ein Bügeleisen sorgt für ordentliche und knitterfreie Kleidung. Vor allem für Bürokleidung wie Hemden, Hosen oder Blusen wird es häufig genutzt. In der Praxis soll das Gerät schnell arbeiten und gleichzeitig optimale Ergebnisse liefern. Erst damit verdient sich das Bügeleisen die Bezeichnung „Haushaltshelfer“.
Sie haben die Wahl zwischen Trocken- und Dampfbügeleisen, Dampfbügelstationen, Bügelsystemen mit Aktivbügeltisch und Bügelmaschinen. Lesen Sie weiter und informieren Sie sich über:


1. Vorteile der unterschiedlichen Bügelgeräte
2. Auswahl von Leistung, Dampf und Bügelsohle
3. Innovative Techniken
4. Bügel-, Pflege- und Reinigungstipps


Mit diesen Informationen finden Sie das Gerät, das zu Ihren Ansprüchen und zu Ihren Wäschemengen und Textilarten passt.


1. Die Vorteile der verschiedenen Bügelgeräte

Trockenbügeleisen werden heute kaum noch verkauft. Sie sind die einfachsten und günstigsten Geräte, haben aber kein Dampfsystem und eine düsenfreie Bügelsohle. Von Vorteil sind das geringe Gewicht und der kleine Preis. Geeignet sind sie eher für Gelegenheitsbügler.
Der heiße Wasserdampf der Dampfbügeleisen macht das Bügeln wesentlich effizienter, Sie erreichen damit schnell und einfach ein gutes Ergebnis. Einstiegsmodelle erhalten Sie bereits für unter 20 €. Für die Produktion von Wasserdampf ist ein integrierter oder abnehmbarer Wassertank zuständig. Die Bedampfung lässt sich in der Regel abschalten, doch wer einmal die Vorzüge des Bügelns mit Wasserdampf kennengelernt hat, wird darauf nicht mehr verzichten wollen, weil das Bügeln so deutlich einfacher von der Hand geht.


Dampfbügeleisen sind:
• günstig
• leicht
• schnell einsatzbereit
• für kleine Wäschemengen von ein bis zwei Personen geeignet


Die nächste Stufe mit gehobener Ausstattung stellen die Dampfbügelstationen dar. Die Dampferzeugung erfolgt in einem separaten Wassertank, der wesentlich größer ist als bei den Dampfbügeleisen und der längeres Bügeln ohne Nachfüllen ermöglicht. Vom Tank gelangt der Wasserdampf über einen Schlauch mit bis zu 6 Bar Druck zum Bügeleisen, was den Zeitaufwand deutlich reduziert. Dank des hohen Dampfdrucks durchdringt das Gerät auch mehrlagige Wäsche, die so nur von einer Seite gebügelt werden muss. Zudem bügeln Sie auf diese Weise zum Beispiel zwei übereinandergelegte Hosenbeine gleichzeitig. Als Kompromiss zwischen Dampfbügeleisen und Dampfbügelstation gibt es kompakte Dampfstationen, bei denen die Dampferzeugung motorunterstützt im Bügeleisen erfolgt.


Dampfbügelstationen sind:
• geeignet für große Wäscheaufkommen
• ausdauernd und praktisch bei großflächigen Textilien wie Gardinen und Vorhängen
• zeitsparend bei schweren Stoffen


Bügelsysteme verfügen über eine gut durchdachte Technik und bestehen aus dem Bügeleisen und einem zugehörigen Bügelbrett. Der Wassertank ist im Bügelbrett integriert, fasst mehr Wasser und ermöglicht das Bügeln von sehr viel Wäsche in kurzer Zeit. Die Bügeltische integrieren Zusatzfunktionen wie zum Beispiel eine Funktion, die Textilien für exakte Bügelfalten an das Brett ansaugt. Diese sogenannten Aktiv-Bügeltische sind auch separat erhältlich, sie verfügen über eine An- und Absaug- und eine Gebläsefunktion, unter anderem zum Auffrischen von Textilien. Gute Modelle sind für ergonomisches Bügeln höhenverstellbar und mit integrierter Steckdose mit praktischer Kabelführung erhältlich.
Bügelmaschinen funktionieren entweder als Dampfbügelpresse oder als Wäschemangel. Bei der Dampfbügelpresse legen Sie die Wäsche auf die geöffnete Bügelpresse. Nach dem Schließen sorgt eine Kombination aus Druckgewicht, Ober- und Unterhitze und Wasserdampf ohne weiteren Aufwand für geglättete Textilien. Ein T-Shirt ist auf diese Weise in rund 30 Sekunden faltenfrei gebügelt. Solche Bügelmaschinen sind ab 250 € erhältlich. Da der Bügelvorgang ohne Reibung erfolgt, ist er sehr schonend für die Textilien. Die Geräte sind sowohl als Trockenpresse als auch zum Aufbügeln von Applikationen einsetzbar. Die Wäschemangel, auch Heißmangel genannt, ist die ideale Lösung für großflächige Textilien wie Tisch- und Bettwäsche. Während der Stoff durch die Walze fährt, wird er gleichzeitig getrocknet und geglättet. Wäschemangeln kosten meist über 1.000 €.


Bügelmaschinen sind:
• ideal für Familien mit großem Wäscheaufkommen
• zeitsparend
• leistungsstark
• ergonomisch (sie lassen sich auch sitzend bedienen)


2. Tipps zur Auswahl von Leistung, Dampf und Bügelsohle

Grundsätzlich können Sie von höherpreisigen Modellen auch mehr Qualität erwarten. Bei Bügeleisen spielen hier vor allem folgende Punkte eine Rolle, die Sie bei der Auswahl entsprechend berücksichtigen sollten.


Die Leistung
Die Hersteller bewerben ihre Bügelgeräte unter Angabe der Leistung in Watt. Leistungen zwischen 1.500 bis 3.000 Watt sind die Regel. Vorteil einer höheren Leistung ist das schnellere Aufheizen und konstantere Beibehalten der hohen Temperatur – was letztlich Bügelzeit einspart. Über die Temperatur der Bügelsohle sagt die Leistung nichts aus, denn diese ist normiert: Hat Ihr Bügeleisen drei Stufen, beträgt die Temperatur bei der ersten Stufe 110° C, bei der zweiten 150° C und bei der dritten 220° C. Wer häufig morgens schnell noch das Hemd für die Arbeit bügeln muss, achtet auf die Aufheizdauer. Diese Aufheizprozedur dauert bei den Bügelstationen häufig etwas länger als bei den Dampfbügeleisen. 

Der Dampf
Ein wichtiges Qualitätsmerkmal der Dampfbügeleisen sind die Dampfeigenschaften. Die Bügelgeräte unterscheiden sich bezüglich des Dampfdrucks, des Dampfstoßes und der Dauerdampfmenge. Der Dampfdruck bei einer Bügelstation sollte 4 bis 6 Bar betragen, damit bügeln Sie auch dicke Textilien wie Jeans schnell. Der gesonderte Dampfstoß mit 100 g/min macht sehr knittrige Wäsche faltenfrei, die Dauerdampfmenge sollte bei einem Dampfbügeleisen mindestens 40 g/min betragen.
Praktisch zum Reinigen von Anzügen und Gardinen sind Bügelgeräte mit vertikalem Dampfstoß. Damit funktioniert die Bedampfung in senkrechter Stellung und hängende Stoffe lassen sich einfach glätten. Damit bei geringer Temperatur kein Wasser aus dem Behälter läuft, ist der automatische Tropfstopp eine wichtige Funktion.

Die Bügelsohle
Für komfortables Bügeln muss die Bügelsohle möglichst glatt und kratzfest sein. Eine Bügelsohle besteht meist aus Aluminium, Edelstahl oder Keramik, zudem gibt es Bügelsohlen mit spezieller Antihaftbeschichtung. Aluminium ist günstig und kratzfest, jedoch rauer, und es gleitet meist schlechter als die Alternativen. Edelstahl ist der verbreitete Standard mit guten Gleiteigenschaften. Bei den Bügelgeräten der Oberklasse ist die Bügelsohle aus Keramik. Das Material ist sehr haltbar und gleitet gut über den Stoff. Achten Sie auf eine gleichmäßige Verteilung der Dampfauslässe, vor allem die meist heißere Spitze muss dampfen. So ist sichergestellt, dass Sie auch schwer erreichbare Ecken von Falten befreien. Tipp: Bügeln Sie nicht über Nieten oder Knöpfe, um Kratzer zu vermeiden.


3. Innovative Technik

Hersteller wie Philips, Siemens und Bosch statten ihre Bügeleisen mit innovativer Technik für mehr Sicherheit und Komfort aus. Vor allem eine Abschaltautomatik, die häufig in den Griff integriert wird, ist sehr praktisch. Fast schon Pflicht ist ein Überspannungsschutz, der dafür sorgt, dass sich das Bügeleisen bei einem Wackelkontakt sofort selbst abschaltet.
Mit intelligenter Technik punkten auch die neuen Sohlen der Bügeleisen. Die Aufteilung in Zonen sorgt dafür, dass der vordere Teil der Sohle die Wäsche anfeuchtet, im mittleren Teil der Wasserdampf mit hohem Druck zugeführt wird und im letzten Teil die Trocknung und Glättung erfolgt.


4. Bügel-, Pflege- und Reinigungstipps

Bei Misch- und Kunstfasern sind niedrige Bügeltemperaturen und die Verwendung einer Textilschutzsohle zu empfehlen. Jeans-Stoffe, Leinen und Baumwolle glätten Sie mit einer hohen Temperatur. Dampfbügelstationen sind dabei ideal, denn der hohe Dampfdruck verleiht den Fasern mehr Volumen und das Bügeln geht schneller. Verwenden Sie die Textilschutzsohle auch bei Stretchstoffen wie Elasthan. Eine niedrige Temperatur erhält so die Stretcheigenschaften. Moderne Bügelgeräte stellen sich automatisch auf empfindliche Textilien wie Seide ein und die Knitterbildung wird deutlich reduziert.
Achten Sie bei der Wasserwahl für den Dampf auf die Herstellerangabe, einige Modelle begnügen sich mit normalem Leitungswasser. Dabei sammeln sich je nach Härtegrad des Wassers Salz- und Kalkablagerungen im Tank. Die Reinigung des Tanks ist einfach: Sie füllen etwas Wasser ein, spülen den Tank mit leicht kreisenden Bewegungen durch und leeren ihn anschließend aus. Für das Entkalken gibt es spezielle Entkalkungsmittel, die Sie in den Wassertank geben und verdampfen lassen. Gute Modelle verfügen zudem über eine Selbstreinigungsfunktion, die sich auf Knopfdruck starten lässt. Wenn es eine solche Reinigungsfunktion nicht gibt, ist für das Bügeleisen destilliertes Wasser empfehlenswert. Um die Textilien beim Bügeln mit einer wohlriechenden Duftnote zu versehen, können Sie aromatisiertes Bügelwasser benutzen.
Auf Dauer wird die Bügelsohle immer stumpf. Ein beliebter Trick, um dies abzumildern, ist, über zerknüllte Alufolie zu bügeln – diese Methode entfernt zudem leichte Verunreinigungen. Auch Backofenspray oder eine in ein Tuch gewickelte Kerze eignen sich zur Säuberung. Die Bügeleisensohle sollte dabei jeweils warm und nicht heiß sein.


Fazit zum Bügeleisenkauf

Normalbügler ohne hohe Ansprüche und ohne großes Wäschevolumen wählen das klassische Dampfbügeleisen – für ausgezeichnete Ergebnisse mit mindestens 40 g/min Dampfmenge und mindestens 100 g/min Dampfstoß. Sie bügeln viel und häufig auch schwere Stoffe? Dann lohnt sich wegen der großen Zeitersparnis die Investition in eine Dampfbügelstation. Die Bügelsysteme und Bügelmaschinen werden selbst höchsten Ansprüchen gerecht und zahlen sich in einem großen Mehrpersonenhaushalt aus.