Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • AdHoc
  • Blomus
  • Butlers
  • Chef'n
  • Genius
  • Oxo Kitchen
  • Peugeot
  • Ritzenhoff & Breker
  • Roesle
  • Rosendahl
  • Stelton
  • Stoneline
  • Thomas Porzellan
  • Villeroy & Boch
  • WMF
  • Zassenhaus
  • Zeller Present
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen

Pfeffermühlen

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment an Küchengeräten und Küchenbedarf:

 

» Kühlschrank

 

» Kühl-Gefrierkombination

 

» Einbaukühlschrank

 

» Gefrierschrank

 

» Spülmaschine

 

» Küchenmaschine

 

» Kaffeemaschine

 

» Kaffeevollautomat

 

» Mikrowelle

 

» Wasserkocher

 

» Induktionskochfeld

 

» Backofen

 

» Pfannen

 

» Töpfe

 

» Geschirr

Salzmühle/Pfeffermühle (2er Set), Zeller

STONELINE® Salz- und Pfefferstreuer-Set

RÖSLE Gewürzmühle

STONELINE® Salz- Pfeffermühle, Edelstahl



























Kaufberatung Pfeffermühlen

Von mild und frisch bis feurig-scharf

Sie präsentieren sich winzig klein oder überdimensional groß, sind aus klassischem Holz, schickem Acryl oder gebürstetem Edelstahl gefertigt und setzen in Klavierlack-Schwarz, volltransparent, Buchendekor oder piekfeinem Weiß Designakzente in der Küche. Und es gibt sie zum Drehen, Drücken, Kurbeln oder elektrisch mit Knopfdruck. Kaum ein Kochutensil ist in so vielfältigen Variationen zu haben wie eine Pfeffermühle. Frisch aus der Mühle gemahlen kommt Pfeffer viel besser zur Geltung. Die milde Schärfe von grünem Pfeffer, das feurig-nussige Aroma der Tellicherry-Sorten oder der komplexe Geschmack einer bunten Körnermischung verleiht Ihren Speisen erst das richtige Gewürzaroma. Probieren Sie nach Lust und Laune verschiedene Sorten aus. Mit der richtigen Pfeffermühle erschließen Sie sich die ganze Aromavielfalt der unterschiedlichen Pfefferarten. Diese Kaufberatung gibt nützliche Tipps zur Auswahl einer Pfeffermühle.

 

Inhaltsverzeichnis

Aromavielfalt aus der Mühle
Was eine gute Pfeffermühle ausmacht
So bleibt die Mühle top in Schuss
Fazit: Jedes Gericht perfekt würzen

 

Aromavielfalt aus der Mühle

Aus der Mühle ist Pfeffer immer frisch und leicht portionierbar. Fertig gemahlener Pfeffer aus dem Pfefferstreuer verliert dagegen sehr schnell seine Aromen und damit an Geschmack. Und anders, als es der Name vermuten lässt, sind die meisten Pfeffermühlen echte Universaltalente und eignen sich auch zum Mahlen anderer harter Gewürze.

Damit frisch gemahlener Pfeffer den vollen Genuss entfaltet, zählen die inneren Werte einer Pfeffermühle. Sie können je nach Gericht die individuelle Körnung einstellen und so für die optimale Würze sorgen. Gute Mahlwerke zermalmen in Windeseile große Pfeffermengen für das Kochen in der Küche und garantieren gleichermaßen feinste Prisen zum Nachwürzen direkt am Esstisch.

Eine gute Pfeffermühle liegt gut in der Hand. Sie mahlt gleichmäßig und ohne großen Kraftaufwand und ist außerdem ein toller Blickfang in der Küche. Neben manuellen Modellen gibt es auch elektrische Mühlen mit Batteriebetrieb. Diese lassen sich locker mit einer Hand bedienen, während Sie etwa mit der anderen im Kochtopf rühren. Manche elektrischen Mühlen besitzen ein Lämpchen und Beleuchten beim Würzen den Topf oder den Teller; eine gute Beleuchtung ersetzt das Licht aber nicht. Es gibt sogar Automatikmodelle, die zu mahlen beginnen, sobald sie gekippt werden – pfiffig, aber auch gewöhnungsbedürftig.

Manuelle Pfeffermühlen benötigen keine Batterien oder Akkus und sind dadurch stets einsatzbereit. Zum Mahlen brauchen Sie jedoch immer beide Hände, nur wenige Modelle sind mit einer Hebelmechanik zum Drücken für eine einhändige Bedienung ausgelegt.

 

Was eine gute Pfeffermühle ausmacht

Pfeffermühlen sind in unterschiedlichsten Ausführungen und Größen erhältlich. Greifen Sie nicht zum nächstbesten Modell, sondern vergleichen Sie die Ausstattung und die technischen Funktionen der Mühle anhand dieser Checkliste:

Mahlwerk

Das Mahlwerk bildet das Herzstück der Mühle, von ihm hängt die Qualität des Geräts ab. Günstige Modelle besitzen ein Kunststoffmahlwerk, das sich an manchen harten Pfeffersorten die Zähne ausbeißt und dann kein befriedigendes Resultat liefert. Auch mit größeren Körnern sind einfache Kunststoffmodelle mitunter überfordert. Deshalb bestehen hochwertige Mahlwerke aus Edelstahl, Hartstahl, Titan oder Keramik.

Edelstahl ist das traditionelle Material für langlebige Pfeffermühlen und hat durch die Modelle mit Peugeot-Mahlwerk Berühmtheit erlangt. Eine Spindel und unterschiedlich große Rillen im Inneren erfassen die Körner und zermahlen sie. Anders als Mahlwerke aus Hartstahl sind solche aus Edelstahl korrosionsbeständig und rosten nicht. Titan ist härter als Edelstahl und hat eine längere Lebensdauer, kommt allerdings aufgrund seines hohen Preises eher selten bei Pfeffermühlen zum Einsatz. Salz sollten Sie wegen seiner besonderen Kristallstruktur und Korrosionsbeschleunigung nur in eine Edelstahlmühle geben, die vom Hersteller dafür explizit freigegeben ist.

Keramikmahlwerke sind besonders hart und erlauben eine kompakte Bauweise. Sie machen auch bei härtesten Pfeffersorten nicht schlapp und lassen sich mit geringem Kraftaufwand drehen. Bei Keramikmodellen können Sie auch Salz einfüllen, sodass Sie etwa beim Grillen oder beim Panieren von Schnitzeln die für Ihren Geschmack optimale Pfeffer-Salz-Würzmischung in einem Rutsch dosieren können. Keramikmodelle vertragen jedoch nicht das Drehen ohne eingefülltes Mahlgut, denn dabei können die Keramikzähnchen abbrechen.

Tipp: Pfeffermühlen mit nach oben gerichtetem Mahlwerk überzeugen beim Nachwürzen, da keine Pfefferreste auf dem Tisch liegen bleiben.

Material

Eine vernünftige Mühle muss nicht nur leicht zu benutzen, sondern auch stabil und bruchfest sein. Schließlich ecken Sie in der Eile des Gefechts mit dem Körnerschroter schnell mal an einem Topf an oder stellen ihn etwas fester auf der Arbeitsplatte ab. Für welches Material Sie sich bei Ihrer Pfeffermühle entscheiden, ist im Wesentlichen eine Frage des persönlichen Geschmacks. Unlackiertes Holz wirkt wegen seiner sichtbaren Maserung besonders warm und edel. Gebeiztes oder farbig lackiertes Holz sorgt für eine klassisch-moderne Optik. Edelstahl und Aluminium sind besonders robust und passen gut in Küchen mit vielen Metallelementen. Diese Mühlen sind allerdings auch etwas schwerer. Pfeffermühlen aus Kunststoff in bunten Farben sind weit verbreitet und pflegeleicht. Ein Gummigriff sorgt für guten Halt. Feuchtigkeit schirmen alle Materialien gleichermaßen ab. Kunststoff und Metall haben in puncto Hygiene gegenüber Holz die Nase vorn.

Ein Pluspunkt von Glas oder transparentem Kunststoff ist der direkte Blick auf den Inhalt. Sie sehen den aktuellen Füllstand und können rechtzeitig für Nachschub sorgen. Bei einigen Edelstahlmodellen gibt es dazu ein Sichtfenster. Allerdings sind die meisten Gewürze und damit auch die unterschiedlichen Pfeffersorten ausgesprochen lichtempfindlich. Deshalb sollten Sie transparente Mühlen bei Nichtgebrauch in einem abgedunkelten Schrank aufbewahren. Soll die Mühle offen auf der Küchenplatte oder im Regal stehen, empfiehlt sich ein undurchsichtiges Modell.

Größe

Auch die optimale Mühlengröße richtet sich nach Ihrem persönlichen Geschmack. Modelle bis 10 cm Höhe sind zwar nicht so handlich, lassen sich aber leicht transportieren. Sie eignen sich damit für Mini-Küchen, Terrasse, Balkon, Reisen und Camping. Mühlen zwischen 10 und 20 cm lassen sich besonders gut handhaben. Deutlich größere Modelle ziehen zwar alle Blicke auf sich, sind aber für den täglichen Gebrauch sehr sperrig.

Achten Sie auf einen sicheren Stand. Hier sind die kleineren Modelle im Vorteil gegenüber den Pfeffermühlen-Obelisken, die spitzenmäßig ausschauen, aber aufgrund des langgezogenen Korpus leichter kippen können.

Mahleinstellung

Eine gute Mühle mahlt Pfeffer gleichmäßig in mehreren Stufen. Für Soßen, Nudelgerichte, Pasteten und Dressings benötigen Sie fein gemahlene Körnchen, zu Gemüse und Schmorgerichten passt mittelfeiner Pfefferschrot, und Kurzgebratenes wie Steaks lässt sich gut mit grob zerkleinertem Pfeffer würzen. Das Spektrum von der feinsten bis zur gröbsten Einstellung sollte möglichst groß und die Mahlgradeinstellung leicht erreichbar sein. Bei guten Modellen bleibt die gewählte Einstellung bis zum nächsten Verstellen erhalten.

Tipp: Wünschen Sie den Geschmack von frisch gemahlenem Pfeffer an Speisen wie Salat oder hellen Soßen, möchten aber vermeiden, dass Ihre Familie oder Gäste die geschroteten Körner für Sand oder eine Verschmutzung halten, behelfen Sie sich, indem Sie den Pfeffer in Essig oder Weißwein mahlen, kurz aufkochen und einige Zeit ziehen lassen. So geht das Aroma zu einem großen Teil in die Flüssigkeit über. Gießen Sie den Essig dann einfach durch ein Sieb oder einen Kaffeefilter ins Dressing.

Neben einer genauen Dosierung ist auch ein einfaches Nachfüllen von Pfeffer wichtig. Mühlen mit breiter Eintrittsöffnung lassen sich leicht befüllen. Auch das Austauschen verschiedener Pfeffersorten wird durch einen großen Einlass vereinfacht.

 

So bleibt die Mühle top in Schuss

Pfeffermühlen sind ausgesprochen wartungsfreundlich, auch wenn sich die meisten Mahlwerke nicht auseinanderbauen oder unter fließendem Wasser reinigen lassen. Es genügt, die Unterseite der Mühle zwischendurch mit einem Pinsel abzubürsten. Den Korpus wischen Sie einfach mit einem feuchten Tuch ab. Mühlen, die unmittelbar neben dem Herd stehen, bekommen beim Kochen Fettspritzer ab, die Sie am besten mit etwas Spüllauge entfernen.

Falls Sie Ihre Mühle mal längere Zeit nicht benutzt haben oder den Geschmack einer Ihnen unliebsamen Pfeffersorte neutralisieren möchten, steht eine Reinigung des Mahlwerks an. Dazu geben Sie einige ungekochte Reiskörner in die Mühle und mahlen sie durch. Der Reis wirkt wie ein Schwamm und nimmt neben alten Mahlresten auch Geschmacksrückstände und Überbleibsel von ätherischen Ölen der zuvor gemahlenen Pfeffersorten auf. Das Säubern mit trockenem Reis lohnt sich auch dann, wenn Pfefferreste im Mahlwerk hartnäckig festkleben, weil Sie die Mühle etwa über einem dampfenden Kochtopf eingesetzt haben.

Tipp: Halten Sie die Pfeffermühle in einem Mindestabstand von etwa 20 cm vom oberen Topf- oder Pfannenrand. So können die aufsteigenden Dämpfe das Mahlwerk nicht so leicht verkleben.

 

Fazit: Jedes Gericht perfekt würzen

Mit ganz frisch gemahlenem Pfeffer bringen Sie Pep in Ihre Küche. Die richtige Pfeffermühle ist ein praktischer Handschmeichler und überzeugt durch Funktionalität und ansprechendes Design. Einsteigermodelle ab 9 € liefern bereits ein gutes Mahlergebnis, kommen aber nicht mit manch exotischer Pfeffersorte zurecht. Ein paar Abstriche müssen Sie bei der Handhabung und bei den Ergebnissen bezüglich des gewünschten Mahlgrads machen.

Kompakte Pfeffermühlen sind ab 18 € zu haben und passen aufgrund ihrer geringen Höhe in Schränke und Schubladen. Mit einem guten Edelstahl- oder Keramikmahlwerk zermalmen sie die Pfefferkörner fein genug. Praktisch sind ein schraubbarer und dadurch leicht befüllbarer Korpus sowie ein Deckel zum Schutz der Pfefferaromen. Zum Nachwürzen bei Tisch sind Kombimodelle zu empfehlen, die Pfeffermühle und Salzstreuer in einem Gehäuse vereinen.

Mit einem langlebigen Luxusmodell ab rund 40 € haben Sie garantiert lange Freude. Mühlen der Premium-Liga verwöhnen das Auge mit einer tollen Optik und überzeugen mit vollendeter Mahlpräzision, vom feinsten Pfefferstaub bis hin zu kernig-knackigem Schrot.

Technikliebhaber und Nutzer, die ihre Mühle gerne mit einer Hand bedienen möchten, greifen zu einem elektrischen Modell ab 20 €. Diese Küchenhelfer gefallen mit modernem Design und liefern ein schnelles Mahlergebnis, sind aber im Unterschied zu einer herkömmlichen Pfeffermühle auf Batterien angewiesen.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?