Shopping
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
Brautmode
Farbe
Marke
  • Adriana
  • Amor
  • Aniston
  • Apart
  • Bruno Banani
  • Comma
  • Daniel Hechter
  • Di Lorenzo
  • Doppler
  • Dreimaster
  • Engelsrufer
  • Esprit
  • Fascination by Ellen K.
  • Firetti
  • Flg Flashlights
  • Fossil
  • Gabor
  • Goldmaid
  • Guess
  • Heine
  • Highmoor
  • J. Jayz
  • Jewels by Leonardo
  • Junarose
  • Lady
  • Laura Scott
  • Melrose
  • Miss Perfect
  • Nahu
  • Pepe Jeans
  • Perlu
  • Picard
  • s.Oliver BLACK LABEL
  • S.Oliver Premium
  • s.Oliver RED LABEL
  • Tamaris
  • Tommy Hilfiger
  • TOM TAILOR
  • Unisa
  • Vivance
  • White Label
  • Zeeme
Preis
  • bis 20 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe
  • 16
  • 16,5
  • 17
  • 17,5;;18=18
  • 18
  • 19
  • 20
  • 20,5
  • 21
  • 22
  • 23
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Material
  • Bicolor
  • Chiffon
  • Diamanten
  • Edelstahl
  • Gelbgold
  • Gold
  • Jersey
  • Leder
  • Lederimitat
  • Metall
  • Perlen
  • Rotgold
  • Satin
  • Seide
  • Silber
  • Sonstige
  • Spitze
  • Stretch & Baumwolle
  • Titan & Wolfram
  • Weißgold
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen

Hochzeitsmode für die Braut

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

Bruno Banani Abendkleid
firetti Trauring

Gabor Umhängetasche »ELISA«

FLG Flashlights Softcorsage mit Blumenstickerei














































Wie Sie als Braut nicht nur den Bräutigam verzaubern

Wenn der Mann, den Sie über alles lieben, plötzlich vor Ihnen auf die Knie fällt und darum bittet, Ihnen einen traumhaften Verlobungsring anstecken zu dürfen, ist er da: der große Tag, den auch Sie sich schon immer ausgemalt haben. Jetzt endlich kann das Leben zu zweit in festlicher Brautmode eingeläutet werden. Für Ihren großen Auftritt als schönste Frau der Festgesellschaft brauchen Sie nur noch ein umwerfendes Brautkleid. Und natürlich passende Accessoires bis hin zu aufregenden Dessous. Das Schöne: Die Vorfreude auf den schönsten Tag im Leben beginnt schon beim Brautmodenshopping!

 

Inhaltsverzeichnis

Ein Traumkleid im Zeichen der Liebe
Romantik-, Hippie- oder Glamourbraut: Welcher Braut-Typ sind Sie?
Die schönsten Brautmodentrends
Kann ich Brautmode auch nach der Hochzeit noch tragen?
So pflegen und lagern Sie Brautmode richtig
Fazit: Ein Brautkleid ist eine Liebe fürs Leben

 

Ein Traumkleid im Zeichen der Liebe

Eine Hochzeit markiert das größte Bekenntnis, das zwei Liebende einander geben können: Wir beide gegen den Rest der Welt, für immer. Das große Ja zur Liebe ist Anlass für ein wunderbares Fest mit allen nahestehenden Menschen – und für ein Traumkleid, das die Braut in schönstem Licht erstrahlen lässt. Je nach Schnitt und Design hüllt es Sie in die Aura einer Prinzessin oder einer eleganten Grande Dame. Ein Brautkleid ist damit ein einzigartiges Kleidungsstück, das für einen einzigen Tag im Leben reserviert ist – aber auch danach noch einen tollen Auftritt garantiert. Das macht es zum wahren Lieblingsstück, das mit seinem hohen Erinnerungswert in so manchem Kleiderschrank viele Jahre überdauert.

 

Romantik-, Hippie- oder Glamourbraut: Welcher Braut-Typ sind Sie?

Brautmode ist so individuell wie die eigene Persönlichkeit und sollte immer den individuellen Stil der Braut widerspiegeln. Das Kleid ist dabei das Herzstück des Looks. Aber auch der Kopfschmuck, die Schuhe, das Jäckchen, die Tasche und natürlich Strümpfe und Dessous spielen an diesem Tag eine tragende Rolle. Finden Sie hier heraus, welcher Braut-Typ Sie sind und lassen Sie sich inspirieren, mit welchem Brautzubehör und liebevollen Details Sie sich rundherum stilecht stylen.

Die romantische Märchenbraut: ein Traum in Tüll

Eine schulterfreie Corsage betont Dekolleté und Hals und formt eine atemberaubende Taille, ein weiter Reifrock sorgt für einen Wow-Auftritt in Tüll: Solch ein klassisches Traumkleid verwandelt Sie in eine Prinzessin und passt besonders gut zu Ihnen, wenn Sie ein romantischer und femininer Typ sind. Besonders jungen Bräuten steht dieser Traum in Weiß, der für ein entzücktes Raunen in der Hochzeitsgesellschaft sorgt. Ihre Haare können Sie hochstecken oder nach dem Vorbild von Sissi lang den Rücken hinuntergleiten lassen und mit Perlensteckern verzieren.

Dazu passen: ein langer Schleier, weiße Spangenpumps, ein figurnahes Bolerojäckchen, ein Beuteltäschchen, glitzernde Ohrstecker und eine halsnahe Halskette mit Anhänger

Dessous: eine Spitzen-Corsage mit aufgestickten Blümchen (wenn sie nicht schon im Kleid eingearbeitet ist) und ein passender Slip, Strapse mit Strümpfen oder Strumpfband

Ideal für eine Hochzeit: n der Kirche, auf einem Schloss, einem herrschaftlichem Anwesen oder in einer Villa

Die Grande Dame: elegant wie eine Filmdiva

Ob knie- oder bodenlang – wenn Sie sich an Ihrem Hochzeitstag wie ein Filmstar aus den 40er-Jahren fühlen und Ihre weibliche Eleganz zum Ausdruck bringen wollen, ist ein schlicht geschnittenes, fließendes Kleid aus glänzendem Satin oder schimmernder Seide die richtige Wahl. Es umschmeichelt Ihre Silhouette und wirkt auch ohne Verzierungen mit Perlen & Co. besonders edel. Damit ist es auch für Bräute mittleren Alters oder reifere Damen die perfekte Wahl, die lange Haare beispielsweise zu einer klassischen Banane stylen lassen können.

Dazu passen: ein kleiner Hut, lange Satinhandschuhe, eine Clutch mit Pailletten als glamouröser Eyecatcher, Slingpumps mit Schleife, ein taillierter Blazer, auffällige Chandelier-Ohrringe

Dessous: ein Bügel-BH aus Satin mit passender Jazzpant, halterlose Strümpfe

Ideal für eine Hochzeit: im exklusiven Restaurant, am Yachthafen

Tipp: Ein Etuikleid ist immer eine tolle Wahl fürs Standesamt – auch wenn Sie bei der kirchlichen Trauung das romantische Märchenkleid tragen möchten.

Die Hippie-Braut: unkonventionell und romantisch ist spitze!

Ein kurzes Kleid aus romantischer Spitze oder ein modischer Jumpsuit aus weißem Leinen: Die Hippie-Braut schert sich nicht um Konventionen, liebt aber den aktuellen Boho-Chic. Bei diesem Style geht es mehr um die Lebenseinstellung als ums Alter – er sieht an jungen Bräuten genauso toll aus wie an Frauen, die mitten im Leben stehen (und es nicht so ernst nehmen). Besonders toll wirkt der Look zu langen, glatten oder leicht gewellten Haaren.

Dazu passen: Seventies-Kopfschmuck oder ein Stirnband aus Leder, eine weiße Fellweste, Plateausandalen oder ein Barfußauftritt am Strand, eine weiße Fransentasche, eine lange Kette mit Federn, ein großformatiger Armreif aus Naturmaterialien

Dessous: ein Triangel-BH ohne Bügel und ein Stringrock aus zarter Spitze

Ideal für eine Hochzeit: unter Palmen am Strand, im Garten

Die Glamour-Braut: eine Prise Extravaganz, bitte

Sie lieben das Rampenlicht und den Luxus? Dann ist mit einem glamourösen Partydress der Altar Ihre Bühne! Ob Sie ein kurzes Paillettenkleid tragen oder ein asymmetrisch geschnittenes Abendkleid: Hauptsache, es versprüht diese gewisse Extravaganz, die Ihren Stil auszeichnet. Kurze Haare können Sie streng nach hinten stylen, lange Haare glätten oder zu einer schlichten Frisur stecken. Das Highlight sollte auf jeden Fall Ihr Kleid sein!

Dazu passen: ein schlichter Blazer, Killer-High-Heels, eine große Clutch, ein Panamahut, eine XXL-Halskette oder Statementohrringe

Dessous: Body mit integrierten Cups aus Meshgewebe, halterlose Netzstrümpfe

Ideal für eine Hochzeit: im Club, auf einem Partyschiff, in einer Bar

Die Wies'n-Braut: Trachtenbrautkleid

Auch Bräute profitieren davon, dass ein Dirndl weibliche Kurven so wunderbar in Szene setzt. Ihr traditioneller Trachtentraum in Weiß ist auf jeden Fall ein Hingucker, ob Sie eine junge oder eine reifere Braut sind. Eine moderne Flechtfrisur ist dabei Schleier genug!

Dazu passen: eine Trachtenstrickjacke, Trachtenpumps, eine kleine Henkeltasche, eine Herzkette

Dessous: BH mit Stickereien, passender Hüftslip, Trachtenstrümpfe

Ideal für eine Hochzeit: auf dem Land, auf einem Gutshof, in der Scheune

Die sportliche Braut: auf flachen Absätzen zum Altar

Eine große Abendrobe ist nicht Ihr Stil, Sie mögen es lieber sportiv, auch an Ihrem Hochzeitstag! Kombinieren Sie einfach ein weißes, figurnahes Shirt aus fließendem Stoff und einen weißen Rock in A-Linie oder eine Stoffhose. Achten Sie dabei darauf, dass die Weißtöne, die Materialien und die Gewebestruktur miteinander harmonieren. Ihre Haare tragen Sie natürlich gestylt, beispielsweise unter einem kecken Filzhut versteckt.

Dazu passen: ein kastig geschnittener Blazer, Schnürschuhe mit sportiver Brikettsohle oder Kitten Heels, eine Umhängetasche, eine schlichte Kette mit Anhänger

Dessous: schlichter weißer BH mit geformten Cups, weißer Hüftpanty

Ideal für eine Hochzeit: auf dem Segelboot, im Bootshaus, im Golf- oder Tennisclub, im Poloverein

 

Die schönsten Brautmodentrends

Brautkleider: Blumenmädchen vorm Altar!

Wenn Sie sich in der Hippie-Braut wiedererkennen, liegen Sie absolut im Trend: Der romantische Boho-Chic mit weißem Spitzenkleid und Seventies-Plateausandalen erobert ehrwürdige Traualtare ebenso wie verstaubte Trauzimmer im Standesamt mit fröhlicher Unbeschwertheit. Ein Kranz aus echten Blumen im geflochtenen Haar ist ein wunderschöner Brautschmuck.

Blumen erblühen in dieser Saison übrigens nicht nur anstelle des Schleiers, sondern auch in Form von 3-D-Stoffdetails auf angesagten Brautkleidern. In einem knielangen, zartroséfarbenen Babydolldress mit schulterfreiem Blütenbustier liegen Sie voll im Trend. Dazu passen cremefarbene Peeptoes und eine herrlich nostalgische Bügelclutch in der gleichen Farbe. Dezenter Haarschmuck in Form eines Haarreifs schmückt die Hochsteckfrisur. Kleine Ohrstecker in Blütenform greifen das Highlight des Kleides auf. Eine cremefarbene Stola schützt vor einer frischen Brise.

Bräute, die nicht zum ersten Mal oder erst in einem späteren Lebensalter vor dem Altar stehen und nicht in Weiß heiraten wollen, greifen zu Etuikleidern mit floralen Prints. Der klassische Schnitt und der feminine Druck vereinen sich zu einem verspielten, aber dennoch eleganten Brautkleid. Lackpumps in der Farbe der Blüten und eine passende Clutch bringen eine extravagante Note ins Spiel.

Stellen Sie sich eher ein schlichtes Brautkleid vor, greifen Sie am besten zum angesagten trägerlosen Kleid, das Ihre Schultern und Ihren Hals betont. Ein ausgestellter Rock optimiert dabei die Proportionen. Hier passt auch ein herrlich altmodischer Schleier gut – der gradlinige Look verträgt eine Prise Romantik! Kombinieren Sie dazu spitze Pumps und eine paillettenbesetzte Clutch, um den modernen Charakter des Looks hervorzukehren.

Schmuck und Accessoires: XXL-Ketten und romantische Motive sind en vogue!

Wählen Sie ein schlichtes Kleid, dürfen Sie sich bei Schmuck und Accessoires nach Herzenslust austoben. Ob Statement-Ohrringe, XXL-Blütenketten, ein großer Kristallherzanhänger oder prunkvoller Gliederschmuck – aktuell gilt: je größer, desto wow! Roségold passt hervorragend zu den Romantik-Kleidertrends, allerdings sollte der Schmuck bei Spitzendetails, Applikationen und viel Tüll zurückhaltender ausfallen. Die Designer haben auch für diesen Fall passende Kreationen entwickelt. Das Unendlichkeitszeichen oder ein kleines Herz als schlichter Anhänger an einem zarten Halskettchen fallen erst auf den zweiten Blick ins Auge, wirken aber äußerst bezaubernd.

Dessous: Spitze sorgt für eine unvergessliche Hochzeitsnacht

Verführerische Spitze ist bei Brautdessous immer noch die Nummer 1. Sie wirkt eben einfach unwiderstehlich feminin und romantisch! Ein Balconette-Push-up zaubert ein traumhaftes Dekolleté, ein passender Slip rundet das Gesamtbild ab. Übrigens sind auch taillenhohe Slips in Mode, die mit einem hohen Beinausschnitt nicht nur Endlosbeine machen, sondern auch ein kleines Bäuchlein kaschieren. Wenn Sie weniger verspielte Wäsche lieber mögen, greifen Sie zu sexy Meshware, die aufregende Einblicke gewährt, sobald Sie Ihr Kleid ablegen. Ein Body in Verbindung mit Strapsen und Strümpfen lässt den müden Ehemann noch mal munter werden. Halterlose Strümpfe und das klassische Strumpfband sind Klassiker der Brautmode, mit denen Sie immer richtig liegen.

Tipp: Achten Sie darauf, dass sich weiße Dessous nicht unter dem Kleid abzeichnen. Nudefarbene oder roséfarbene Wäsche sind der Hautfarbe näher und liegen dabei noch im Trend!

 

Kann ich Brautmode auch nach der Hochzeit noch tragen?

Viele Bräute sind in ihr Brautkleid fast so verliebt wie in den Bräutigam – und wollen es nur zu gerne auch nach der Hochzeit noch einmal tragen. Mit den richtigen Stylingideen zum passenden Anlass führen Sie Ihren Hochzeitsdress zu neuen Ehren! Wenn Sie planen, Ihr Kleid nicht nur an einem Tag Ihres Lebens zu tragen, sollten Sie dies schon bei der Auswahl berücksichtigen.

Besonders gut für spätere festliche Anlässe eignen sich nämlich die angesagten Spitzenkleider und schlichte, knielange Etui- oder A-Linienkleider. So lässt sich ein weißes Spitzenkleid mit farbigem Schlapphut und großformatiger Sonnenbrille zu einem mondänen Cote-d'Azur-Outfit stylen.

Für den legeren Bummel perfekt mit Espadrilles, mit Seventies-Plateauschuhen ideal für die Nacht auf der Clubterrasse. Haben Sie als Braut mit einem mädchenhaften, knappen Kleid mit bauschigem kurzen Tüllrock und Herzcorsage geheiratet, stylen Sie es mit Jeansjacke, langen Ketten, XXL-Shopper-Bag und Wedges zu einem extravaganten Partydress.

Ein weißes Etuikleid wirkt hingegen immer elegant. Kombiniert mit einem beigefarbenen oder knallfarbenen Blazer verliert es spielend seinen „Brautcharakter". Wählen Sie passende High Heels zum Blazer und eine harmonierende Clutch – schon steht das sommerliche Party-Outfit, das locker auch auf dem Business-Parkett besteht. Wenn Sie ein langes, märchenhaftes Brautkleid besitzen, lässt sich auch das noch einmal tragen, wenn auch nicht zu alltäglichen Anlässen.

Ein Brautkleidball, der mittlerweile regelmäßig in vielen Großstädten angeboten wird, bietet das passende Ambiente, Ihr Traumkleid auszuführen und in großer Robe noch einmal über das Parkett zu schweben. Auch Ihre Brautschuhe und Ihr damals gewählter Schmuck sind die richtige Wahl für das Hochzeitsrevival.

 

So pflegen und lagern Sie Brautmode richtig

Bewahren Sie Ihr Hochzeitskleid in einem dichten Baumwollkleidersack im Kleiderschrank auf, am besten auf einem gepolsterten Bügel. Dabei sollte es genug Platz zwischen den anderen Kleidungsstücken haben und unten nicht am Boden aufsitzen, damit es nicht knittert. Ein kurzes Kleid können Sie auch dauerhaft im Baumwollkleidersack auf einem gepolsterten Bügel aufbewahren. Ist Ihr Brautkleid hingegen lang und schwer, sollten Sie es liegend lagern, damit die Nähte nicht unter dem Gewicht leiden. Wichtig ist, dass die Box aus pH-neutralem Material hergestellt ist, damit der Stoff nicht verfärbt. Im Fachhandel finden Sie spezielle Brautkleiderboxen. Weißes Seidenpapier eignet sich hervorragend zum Einschlagen. Verzichten Sie auf farbiges Seidenpapier, Duftsäckchen und andere Beilagen, die dazu führen können, dass der Stoff brüchig wird oder eine andere Farbe annimmt. Zweimal im Jahr sollten Sie Ihr Kleid auspacken und kurz aufschütteln, damit eine allzu starke Faltenbildung vermieden wird und der Stoff durchlüften kann.

Nachdem Sie es auf Ihrer Hochzeit getragen haben, sollten Sie es zudem schnellstmöglich zur professionellen Reinigung bringen. Durch die Verarbeitung verschiedener und sehr empfindlicher Materialien sind nämlich die wenigsten Brautkleider ein Fall für die heimische Waschmaschine.

Tipp: Es lohnt sich, auf der Hochzeitsfeier einen speziellen Fleckenstift parat zu haben. Dieser kleine Helfer kann ein Malheur mit der Hochzeitstorte oder die Spritzer der Bratensoße schnell und effizient verschwinden lassen.

 

Fazit: Ein Brautkleid ist eine Liebe fürs Leben

Kein Kleidungsstück ist von solch unschätzbarem Wert für die Braut wie ihr Brautkleid. Es erinnert an den glücklichsten Tag im Leben, der von Freude und Liebe geprägt ist! Darum können sich viele Frauen lebenslang nicht von ihrem Traum im Weiß trennen. Und so manche Tochter wird stolz das Kleid ihrer Mutter tragen, wenn sie selbst vor den Altar tritt – zumindest, wenn es von hochwertiger Qualität ist und dank guter Pflege und richtiger Aufbewahrung viele Jahre unbeschadet überdauert hat.

  • Achten Sie darauf, dass Ihr Brautkleid Ihren persönlichen Typ unterstreicht – ob Sie klassisch-elegant, romantisch-mädchenhaft oder eher sportlich sind.
  • Im Trend liegen trägerlose Schnitte, das Material Spitze und florale Details wie 3-D-Blütenapplikationen und Blumenmuster.
  • Angesagter Brautschmuck fällt groß und auffällig aus, sollte aber nur mit schlichten Kleidern kombiniert werden. Zarte Romantikmotive sind die ideale Ergänzung für opulente Kleiderdesigns.
  • Bei der Trend-Brautwäsche haben Sie die Wahl zwischen aufregender Spitze und verruchter Meshware. Taillenslips sind nicht nur hip, sondern kaschieren zudem ein Bäuchlein.

  • Nach der Hochzeit können Sie insbesondere Spitzenkleider sowie Etuikleider neu kombinieren und zu vielen verschiedenen Anlässen tragen.

  • Nach der Hochzeit sollten Sie Ihr Brautkleid schnellstmöglich professionell reinigen lassen. Kurze Kleider lagern hängend im Baumwollkleidersack, schwere lange liegend in einer Spezialbox.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?