Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Farbe
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Pashminas

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

Passigatti Schal
Passigatti Schal

Passigatti Schal

Die edle Krönung für Ihr Outfit

Sie sind auf der Suche nach einem besonderen Styling-Accessoire? Wie wäre es dann mit einem Pashmina? Ein solches edles Tuch ergänzt Jeans und T-Shirt ebenso wie eine schicke Bluse oder die Abendgarderobe. Vielseitig und anschmiegsam, schützt ein Pashmina auch vor Kälte und Wind. Um sich für ein passendes Modell zu entscheiden, kann es helfen, folgende Fragen zu stellen:

 

 

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Pashmina?
Aus welchem Material sind Pashminas und wie pflegen Sie sie richtig?
Wann passt welches Pashmina-Tuch?
Fazit: So finden Sie Ihr neues Lieblingstuch

 

Was ist ein Pashmina?

Pashminas sind traditionell gewebte Tücher, die sich durch besondere Faserlänge, Feinheit und Glätte auszeichnen. Der Begriff Pashmina kommt aus dem Persischen und bedeutet so viel wie „aus Wolle gefertigter Schal“. Das hauchdünne, extrem leichte und trotzdem wärmende Tuch gibt es in allen modischen Farben – von knallig bis soft, bestickt und gemustert. Derzeit angesagt sind zum Beispiel Glencheck-, Tartan- und Vichy-Muster. Auch kurze Fransen liegen im Trend. Pashminas eignen sich aufgrund ihrer Vielfalt für unterschiedlichste Ansprüche und Looks. 

 

Aus welchem Material sind Pashminas und wie pflegen Sie sie richtig?

Naturfasern

Original-Pashminas bestehen aus Kaschmir oder einer Mischung aus Kaschmir und Seide. Am edelsten sind reine Kaschmir-Pashminas oder die Kombination aus 70 % Kaschmir und 30 % Seide. Auch Materialmischungen in einem Verhältnis von je 50 % sind beliebt. Je höher der Seidenanteil, desto mehr glänzt das Tuch.

In puncto Reinigung stellen Pashminas aus Naturfasern hohe Ansprüche: Das Gewebe ist sehr empfindlich, weshalb Sie das Tuch am besten nur per Hand waschen, vorsichtig ausdrücken und zum Trocknen auf ein Handtuch legen sollten. Leichte Knitterfalten oder Gerüche lassen sich einfach entfernen, indem Sie den Schal einige Stunden auf einem Bügel an der frischen Luft auslüften.

Kunstfasern

Neben Naturfasern gibt es auch eine große Auswahl an Pashminas aus Kunstfasern, beispielsweise Viskose oder Polyester. Sie sind pflegeleichter als Kaschmir und Seide und lassen sich in der Regel in der Maschine waschen.

 

Wann passt welches Pashmina-Tuch?

Pashminas lassen sich überaus vielseitig einsetzen: Sie passen ebenso zu Jeans wie zum Sommerkleid, wirken mal edel, mal trendig und sind dabei stets unkompliziert.

An Sommertagen sind dünne, helle Pashminas besonders schick und schützen vor Wind und Sonne. Im Frühjahr und Herbst ist das Tuch, locker um die Schulter gelegt, eine schöne Alternative für Jacke oder Blazer. Im Winter hält folgender Look warm und sieht gut aus: Mit dem Tuch vor Ihrem Hals eine Schlaufe bilden und die Enden hindurchziehen. Diese Trageweise passt vor allem gut zum Mantel. Während im Frühjahr zarte Pastelltöne wie Creme, Rosé oder Beige besonders angesagt sind, liegen Sie in der kühlen Jahreszeit mit warmen, leuchtenden Tönen wie Himbeere, Bordeaux oder Lila im Trend.

Der Einsatz eines Pashminas als Stola am Abend wirkt besonders elegant und stilvoll. Schlagen Sie den Schal dazu ausgebreitet über Ihre Schultern. Sie können beide Enden elegant über die Armbeugen fallen lassen und so halten oder eine Seite zusätzlich über die Schulter werfen. Dem Anlass entsprechend gekleidet sind Sie in edlen Farben wie Anthrazit, Schwarz, Lavendel oder Flieder. In einem zarten Cremeton lässt sich ein schöner Pashmina sogar zum Brautkleid kombinieren – er wirkt luftig und ist ein mädchenhaft-leichtes Accessoire.

 

Fazit: So finden Sie Ihr neues Lieblingstuch

Mit einem Pashmina lässt sich jedes Outfit perfekt komplettieren und aufwerten. Welches Modell das richtige für Sie ist und wie Sie möglichst lange etwas von dem Halsschmeichler haben? Zusammenfassend ein paar Tipps:

Reinigen Sie einen Pashmina aus hochwertigen Naturmaterialien am besten nur von Hand und legen Sie ihn zum Trocknen auf ein Handtuch. Dagegen sind Kunstfaser-Pashminas pflegeleicht und dürfen in die Waschmaschine.

Zur Herbst- und Wintersaison sehen kräftige Farben wie Beerentöne besonders gut aus und bilden einen schönen Kontrast zur dunklen Jahreszeit.

Statt Pashminas als Schal um den Hals zu tragen, können Sie die feinen Stoffe auch als elegante Stola oder als Ersatz für eine leichte Jacke ausführen.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?