Shopping
1€
24-Stunden-Lieferung ›
24-Stunden-Lieferung ›
Testen Sie unsere Geschwindigkeit bis zum 01.08.2016!
Handschuhe
Farbe
Marke
  • Guess
  • J. Jayz
  • UGG
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe
  • 6
  • 7
  • 7,5
  • 8
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Lederhandschuhe

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

Guess Handschuhe mit Reißverschluss
J. Jayz Lederhandschuhe in schmaler Form

UGG Lederhandschuhe »Turn Cuff«

J. Jayz Lederhandschuhe in schmaler Form



Die luxuriösen Handschmeichler

Lederhandschuhe bieten nicht einfach nur Schutz vor Wind und Wetter –sie sind gleichzeitig ein modisches Statement: Sie geben Ihrem Outfit den letzten Schliff und verleihen ihm einen Hauch von Extravaganz. In den vergangenen Jahren hat das luxuriöse Accessoire für die Hände ein echtes Revival erlebt. Hier ein kleiner Guide, damit Sie sich am Ende für ein Modell entscheiden, das zu Ihnen passt:

 

 

Inhaltsverzeichnis

Leder oder doch lieber Stoff und Strick: Wann eignen sich welche Handschuhe?
Welche verschiedenen Lederarten gibt es?
Extra warm und extra weich: So können Lederhandschuhe gefüttert sein
Dürfen Sie Lederhandschuhe eigentlich waschen? Die richtige Pflege
Lederhandschuhe weiten – wie funktioniert das?
Einmal messen, bitte! So ermitteln Sie Ihre Handschuhgröße
Klassisch oder hip: Das sind die aktuellen Farbtrends
Fazit: So finden Sie die passenden Lederhandschuhe für sich

 

Leder oder doch lieber Stoff und Strick: Wann eignen sich welche Handschuhe?

An frischen Herbst- und Wintertagen, aber auch im Frühjahr, wenn die Sonne noch mit ihren Reizen geizt, bietet ein guter Lederhandschuh Schutz vor den sinkenden Temperaturen. Bei Temperaturen über fünf Grad reichen in der Regel ungefütterte oder nur leicht gefütterte Modelle aus. Sobald sich Frost ankündigt, wenn Sie schnell frieren oder wenn es draußen windig und feucht ist, sind gefütterte Lederhandschuhe die bessere Wahl. Wegen ihrer höheren Materialdichte halten sie im Vergleich zu Strickhandschuhen wärmer und sind wind- und regenabweisender sowie atmungsaktiver. Ihre Finger bleiben also warm und trocken. Dank seiner natürlichen Elastizität passt sich das Leder genauso wie Wolle der Bewegung Ihrer Finger an, ist dabei aber strapazierfähiger. In Lederhandschuhen können sie problemlos Reißverschlüsse öffnen, Münzen im Portemonnaie heraussuchen oder das Lenkrad Ihres Autos bedienen. Gleichzeitig ist ein Paar Lederhandschuhe ein zeitloses, schickes Accessoire, das auffällt.

Ein Argument für Stoff- oder Strickhandschuhe ist die große Auswahl an verschiedenen Mustern und Farben. Solche Modelle sind meist günstiger und pflegeleichter als ein Paar Lederhandschuhe. Sollten Sie bei jedem Wetter mit dem Fahrrad unterwegs sein oder schützende Begleiter für den Skisport suchen, könnten vor allem Handschuhe aus dem wasser- und windabweisenden Material Gore-Tex etwas für Sie sein. Darin bleiben Ihre Hände selbst auf längeren Strecken und bei Gegenwind warm und trocken. Ein genereller Tipp: Weil in ihnen auf einen Schlag mehr Luft erwärmt werden kann und sich Ihre Finger außerdem gegenseitig wärmen, sind Fäustlinge wärmer als Fingerhandschuhe. Fingerhandschuhe bieten hingegen mehr Spielraum beim Greifen.

 

Welche verschiedenen Lederarten gibt es?

Leder ist nicht gleich Leder: Während feines Ziegen- oder Veloursleder an den Händen jedes winterliche Abendoutfit veredeln kann, sind Sie beim Schneeschippen am besten mit dicken, gefütterten Modellen beraten, die Ihre Hände optimal vor der Kälte schützen. Ein Überblick über die gängigsten Lederarten bei Handschuhen:

Peccary

Das geschmeidige Peccaryleder trägt sich wie eine zweite Haut, sorgt so für einen guten Griff und eignet sich deshalb besonders gut für Handschuhe zum Autofahren. Gleichzeitig ist es sehr strapazierfähig und formbeständig.

Hirschleder

Die rustikale Optik dieses strukturierten Leders macht es in Kombination mit seiner Weichheit zu einem beliebten Material für Winterhandschuhe. Hirschleder gilt als besonders robust und dennoch elegant.

Ziegenleder oder Chevreauleder

Neben ihrer hohen Strapazierfähigkeit sind ihr seidiger, leicht matter Glanz und die halbmondfarbigen Narben auf der Oberfläche die besonderen Merkmale dieser Lederart. Sie verleihen Handschuhen aus diesem Material einen ganz speziellen Look.

Haarschafleder

Dieses Leder wirkt durch seine glatte, weiche Oberfläche sehr elegant. Mit seiner besonderen Ebenmäßigkeit ist es das perfekte Leder für feine Handschuhe.

Veloursleder

Dieses Leder eignet sich mit seiner samtähnlichen Oberfläche bestens für elegante Handschuhe und die regenarme Übergangszeit.

 

Extra warm und extra weich: So können Lederhandschuhe gefüttert sein

Ein richtig gewähltes Futter sorgt dafür, dass Sie es in Ihren Handschuhen zusätzlich mollig-warm haben. Dieses Innenfutter, das üblicherweise extra durch den Hersteller gekennzeichnet wird, sollte für die optimale Passform wie ein Extra-Handschuh sitzen – also nirgends zu eng oder zu locker. Wählen können Sie aus einer Vielzahl von Futterarten:

Lammfell

Lammfellfutter ist angenehm weich, isoliert die Körperwärme nach außen hin, hält dadurch wohlig-warm und ist so der perfekte Begleiter für kalte Tage.

Seide

Reine Seide wirkt isolierend und feuchtigkeitsabsorbierend. Wegen häufiger Temperaturschwankungen im Frühjahr und Herbst eignet sich dieses Material daher gut für Übergangshandschuhe. Durch ihre glatte Oberfläche bleibt Seide gerne mal an Unebenheiten hängen – achten Sie darauf, dass Sie Ihre Hände vor dem Tragen geschmeidig gecremt und die Nägel rund gefeilt haben.

Kaschmir

Kaschmirfutter ist ein sehr weiches Futter, wodurch der Tragekomfort besonders hoch ist. Gleichzeitig haben die feinen Fasern wunderbare Wärmerückhaltungseigenschaften und sind daher im Winter echte Helden.

Baumwolle

Baumwollfutter ist ein feines, hautfreundliches Futter. In Kombination mit Kaschmir sorgt es für den idealen Kuschelfaktor.

Fleece

Wegen seines hohen Volumens kann Fleece Wärme optimal speichern. Zugleich absorbiert es Feuchtigkeit und ist atmungsaktiv. Lederhandschuhe mit diesem Innenfutter bescheren Ihnen auch auf langen Schneespaziergängen noch ein wohliges Gefühl in den Fingern.

 

Dürfen Sie Lederhandschuhe eigentlich waschen? Die richtige Pflege

Ein Hinweis, der für alle Lederarten gilt: Waschen Sie Ihre Handschuhe ausschließlich bei niedrigen Temperaturen bis 30 Grad, mit einem milden Waschmittel oder Kernseife und am besten per Hand. So geht's: Weichen Sie Ihre Handschuhe in dem lauwarmen, mit Waschmittel oder Kernseife angereicherten Wasser ein. Ziehen Sie die Handschuhe dann über und waschen Sie sie, wie Sie auch Ihre Hände waschen. Im Anschluss spülen Sie mehrfach mit klarem Wasser nach und drücken das Wasser sanft mit einem Handtuch aus. Die Handschuhe dann einzeln und bei Zimmertemperatur trocknen lassen und zwischendurch immer wieder mal sanft kneten. Vermeiden Sie es, Ihre Handschuhe auf die Heizung legen – auch wenn das nach einem regnerischen Tag verlockend ist. Die Hitze entzieht dem Leder die Feuchtigkeit und macht es dadurch hart. Sollte dies trotzdem einmal passieren, macht Rizinusöl glattes Leder wieder schön weich. Stumpf aussehendem Leder können Sie mit der Innenseite einer Bananenschale zu Leibe rücken und ihm damit zu neuem Glanz verhelfen.

Kleinere Verschmutzungen lassen sich bei Glattlederarten manchmal schon mit einem feuchten Lappen und ein wenig vorab aufgeschäumter Kernseife entfernen. Für Veloursleder gibt es zur Beseitigung von Dreckspuren spezielle Radiergummis. Im Anschluss raut der Einsatz einer Lederbürste das Leder wieder auf.

 

Lederhandschuhe weiten – wie funktioniert das?

Wenn Lederhandschuhe durch Regen, Schnee oder auch eine Wäsche feucht geworden sind, ziehen sie sich beim Trocknen ein wenig zusammen. Um diesen Effekt zu vermeiden, ziehen Sie die Handschuhe noch einmal kurz über, bevor sie komplett durchgetrocknet sind. Danach leicht kneten und in Form ziehen. Legen Sie Ihre Handschuhe dafür mit der Oberseite nach unten hin, legen Sie dann Ihre Finger auf die jeweiligen Handschuhfinger und zupfen Sie diese mit der anderen Hand an allen Seiten sanft zurecht, sodass Hand und Handschuh flächendeckend aufeinanderliegen. Um die ursprüngliche Form wiederherzustellen, kann es manchmal auch schon ausreichen, die halbtrockenen Handschuhe anzuziehen und die Hand damit zu einer Faust zu ballen.

 

Einmal messen, bitte! So ermitteln Sie Ihre Handschuhgröße

Die eigene Handschuhgröße zu ermitteln, ist gar nicht so schwer – Sie müssen dafür nur Ihren Handumfang kennen. Am einfachsten ermitteln Sie diesen, wenn Sie sich beim Ausmessen von jemandem helfen lassen: Strecken Sie die Hand aus und lassen Sie sich an der breitesten Stelle der Handfläche ein Maßband umlegen. Die Stelle, an der das Maßband überlappt, zeigt den Umfang Ihrer Hand in Zentimetern an. Die für Ihren Handumfang richtige Handschuhgröße können Sie dann in dieser Tabelle ablesen. Ein Handumfang von 19,5 cm entspricht beispielsweise der Handschuhgröße 7.

Ein paar allgemeine Hinweise: Leder ist ein natürliches Material, passt sich der Hand mit dem Tragen an und sitzt irgendwann wie angegossen. Sollten Sie genau zwischen zwei Größen liegen, wählen Sie eher die kleinere. Dennoch sollten Sie darauf achten, dass Sie die Hand noch spreizen können, ohne dass eine zu große Spannung entsteht.

 

Klassisch oder hip: Das sind die aktuellen Farbtrends

Lederhandschuhe in edlem Schwarz sind ein Klassiker. Ob ganz schlicht, gesteppt, mit Ziernähten oder Schleifen als Verzierungen – sie verleihen jedem Outfit einen Hauch klassischer Eleganz. Tragen Sie schwarze Handschuhe zu einem weißen Mantel, so setzen Sie einen tollen Kontrast. Modelle in Naturtönen wie Braun, Beige oder Creme passen besonders im Herbst gut und wirken sehr schick. Die edelste Kombi bilden sie mit einem schmal geschnittenen, mittel- oder knöchellangen Wickelmantel in einer etwas helleren oder dunkleren Braunnuance.

In dieser Herbst/Winter-Saison sind dunkle Rottöne wie Marsala oder Bordeaux angesagt, die in Kombination mit Dunkelblau besonders schön wirken. Wer es gerne auffällig mag: Lederhandschuhe mit Fell, auffälligen Reißverschlüssen oder besonders langem Armteil werden zu extravaganten Stücken – zum Beispiel einem Cape oder Dreivierteljacken – kombiniert und sind in jedem Fall ein Blickfang. Ein weiterer Styling-Tipp: Greifen Sie den Farbton Ihrer Handschuhe in einem anderen Accessoire wie Schal, Mütze oder Tasche auf. Dann wirkt der Look besonders harmonisch.

 

Fazit: So finden Sie die passenden Lederhandschuhe für sich

In Accessoires zu investieren lohnt sich – vor allem bei Lederhandschuhen. Jeder Herbst- und Winter-Look gerät dank ihnen gleich viel edler. Zusammengefasst noch einmal die wichtigsten Tipps und Tricks, damit Sie die passenden Begleiter finden:

  • In den Übergangsmonaten reichen einfache Lederhandschuhe meist aus. Für Schneespaziergänge oder wenn Sie schnell frieren, dürften gefütterte Varianten die bessere Wahl sein.
  • Modelle aus weichem Leder wie Peccary gewähren volle Bewegungsfreiheit und eignen sich daher gut zum Autofahren. Robustere Lederarten wie Hirschleder sind perfekt fürs Schneeschippen.
  • Lederhandschuhe sollten zu Beginn eher eng sitzen. Mit der Zeit dehnen sie sich und sitzen dann wie eine zweite Haut. Wenn Sie zwischen zwei Größen liegen, wählen Sie deshalb lieber die kleinere.
  • Wer es klassisch mag, liegt mit schwarzen Lederhandschuhen immer richtig, elegant wirken helle Brauntöne. Trendsetterinnen setzen auf dunkle Rottöne wie Bordeaux oder Marsala.
  • Ein Styling-Tipp: Besonders harmonisch wirkt das Outfit, wenn Sie die Farbe der Handschuhe bei einem anderen Accessoire aufgreifen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
           

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?