Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
Marke
  • 4smarts
  • Belkin
  • Cabstone
  • Celly
  • Denver
  • Ednet
  • Enerplex
  • Goobay
  • Gosh
  • Go Travel
  • Hama
  • Heos by Denon
  • Ifrogz
  • Innergie
  • Just Mobile
  • LG
  • Logic3
  • Maxfield
  • Medion
  • Mipow
  • Monster
  • Mophie
  • Nokia
  • Plantronics
  • PNY
  • Samsung
  • Solutions2go
  • Sony
  • Tp-Link
  • Travel Blue
  • Urbanears
  • V7
  • Varta
  • Xlayer
  • Xtorm
  • Zagg
Preis
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Powerbank

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

PC-Ladeadapter & Notenook-Ladeadapter – die Feuerwehr der Stromversorgung

 

PC-Ladeadapter & Notenook-Ladeadapter besitzen gleich mehrere Funktionen, die über ihren eigentlichen Namen weit hinausgehen. Sie versorgen die IT-Komponenten mit Strom. Und weshalb nutzen Sie dafür nicht einfach die Steckdose? Weitaus wichtiger ist, dass sie für sauberen Strom frei von Spitzen sorgen und gleichzeitig eine interne Energie-Notreserve aufbauen. Fällt der Hauptstrom aus, steht noch immer ein Rest zur Verfügung, sodass die Programme nicht hart heruntergefahren werden. Entweder wird die Zeit überbrückt, bis die Stromversorgung wieder gesichert ist, oder die Geräte können langsam mit den üblichen Schritten gestoppt und die noch offenen Dokumente gesichert werden. PC-Ladeadapter & Notenook-Ladeadapter sind die »Notstromaggregate« der sensiblen IT.

 

PC-Ladeadapter & Notenook-Ladeadapter – Zuverlässigkeit punktet

 

PC-Ladeadapter & Notenook-Ladeadapter von Bluewalker, APC und weiteren Marken überzeugen mit ausreichend Überbrückungszeit auch unter Volllast. Leistungsfähig stellen sie sich ihren Aufgaben. Entdecken Sie hier bei OTTO, wie zuverlässig Datensicherheit sein kann.

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

goobay PowerBank »Slim in zwei verschiedenen Kapazitäten«

XLayer Zusatzakku »Powerbank Carbon Black 20000mAh Smartphones/Tablet«

iFrogz Lader »Powerbank Golite Traveler 9000mAh«

Denver Lader »PBA-10001 Powerbank 10000mAh«



























Kaufberatung Powerbank

Energieriegel für mobile Geräte

Ein typischer Tag im Leben eines Digitalnomaden: Den Weg durch die Stadt weist die Navigations-App auf dem Handy, Schnappschüsse werden direkt ins Internet hochgeladen, per WhatsApp wird fleißig kommuniziert und die E-Mails wollen auch regelmäßig gecheckt werden. Ein herkömmlicher Smartphone-Akku geht dabei schnell in die Knie. Also soll abseits der Steckdose ein anderer Stromlieferant her – ein externer Akku, auch Powerbank genannt. Mit dieser Kaufberatung finden Sie die für Ihre Einsatzzwecke passende Powerbank und erfahren, wie Sie den externen Akku für eine lange Lebensdauer behandeln sollten.

 

Inhaltsverzeichnis

Machen Sie sich unabhängig vom Stromnetz
So funktionieren Powerbanks
Die richtige Powerbank für Ihre Mobilgeräte
Darauf sollten Sie bei Powerbanks achten
Der richtige Umgang mit Ihrem externen Akku
Das passende Zubehör für Ihre Powerbank
Trends: Die Powerbank der Zukunft
Fazit: Eigene Energietankstelle für Unabhängigkeit vom Stromnetz

 

Machen Sie sich unabhängig vom Stromnetz

Powerbanks machen Sie von der Steckdose unabhängig. Externe Akkus in einem ebenso schicken wie kompakten Gehäuse versorgen Ihre mobilen Gerätschaften überall und jederzeit mit Energie, zum Beispiel:

  • Smartphones
  • Tablets
  • Navigationsgeräte
  • MP3-Player
  • Digitalkameras
  • Camcorder
  • Headsets für Mobiltelefone
  • Mobile Kfz-Freisprechanlagen

 

So funktionieren Powerbanks

Die mobilen Stromtankstellen nutzen Sie ganz einfach zum Auffrischen der Akkus Ihrer mobilen Geräte. Zu Hause laden Sie zunächst die Akkus der Powerbank über ein Netzteil auf, das an die Steckdose angeschlossen wird. Sobald die Energiezellen vollständig geladen sind, nehmen Sie die Powerbank vom Netz und verstauen sie in Ihrer Tasche oder Ihrem Gepäck.

Wenn unterwegs der Akku Ihres Mobilgeräts aufgeladen werden soll, verbinden Sie die Powerbank per USB- oder Lightning-Kabel mit der Ladebuchse des Geräts. Nun wird die Energie aus den Zellen der Powerbank auf den Akku des Mobilgeräts übertragen, was einem Ladevorgang am Netzteil gleichkommt. Dabei sollten Sie beachten, dass die Energieübertragung nicht sofort erfolgt, sondern eine bis mehrere Stunden dauern kann. Im Notfall können Sie das Mobilgerät bei erschöpftem Akku auch mit angeschlossener Powerbank verwenden – allerdings mit Einbußen beim Komfort.

 

Die richtige Powerbank für Ihre Mobilgeräte

Um die passende Powerbank für Ihr Smartphone, Tablet oder sonstiges Mobilgerät zu finden, achten Sie auf die in Milliamperestunden (mAh) angegebene Gesamtkapazität und die maximale Stromstärke in Milliampere (mA) oder Ampere (A). Während kleine Geräte wie Telefone oder Headsets meist mit einer Stromstärke von 1 Ampere (1.000 Milliampere) auskommen, benötigen die Akkus größerer Geräte wie Tablets oder Navigationsgeräte meist zwischen 1,5 und 2,5 Ampere (1.500 und 2.500 Milliampere).

Die Kapazität Ihrer Powerbank sollte je nach dem zu speisenden Gerät in den folgenden Mindestbereichen liegen:

  • Kleines Zubehör wie ein Headset: 1.000 bis 2.000 Milliamperestunden
  • Herkömmliches Smartphone: 2.000 bis 3.000 Milliamperestunden
  • Großes Smartphone/ Phablet: 3.000 bis 6.000 Milliamperestunden
  • Tablet: 10.000 bis 15.000 Milliamperestunden
  • Laptop/Notebook: ab 20.000 Milliamperestunden

Natürlich können Sie Ihr iPhone oder Android-Handy auch mit einer 20.000-Milliamperestunden-Powerbank versorgen. Dadurch erhöhen sich die mit einer Powerbank-Ladung erzielbaren Ladezyklen – Sie können Ihr Smartphone also mehrmals voll aufladen, ohne dass die Powerbank selbst wieder an die Steckdose muss. Ausgehend von einem Standard-Smartphone-Akku mit rund 2.000 Milliamperestunden ergibt sich folgende Zahl an Ladezyklen:

  • 3.000 Milliamperestunden: 1 Ladevorgang
  • 5.000 Milliamperestunden: 2 Ladevorgänge
  • 10.000 Milliamperestunden: 4 Ladevorgänge
  • 15.000 Milliamperestunden: 6 bis 7 Ladevorgänge
  • 20.000 Milliamperestunden: 8 bis 9 Ladevorgänge

Doch warum lässt sich ein 2.000-Milliamperestunden-Akku mit einer 20.000-Milliampere-Powerbank nicht zehnmal aufladen? Die Abweichungen zwischen der Kapazität und den tatsächlich möglichen Ladevorgängen liegt im Wirkungsgrad der Powerbanks begründet, der zwischen 70 und 90 % beträgt. Das heißt, nur zwischen 70 und 90 % der gespeicherten Energie können auch wieder an ein angeschlossenes Gerät abgegeben werden. Deshalb sollten Sie einen Verlust von 10 bis 30 % der vom Hersteller angegebenen Kapazität bei der Auswahl Ihrer Powerbank stets einkalkulieren.

 

Darauf sollten Sie bei Powerbanks achten

Beim Kauf einer Powerbank sollten Sie nicht nur Kapazität und Leistung begutachten, sondern auch ein Auge auf folgende entscheidende Produktmerkmale werfen:

Abmessungen und Gewicht

Powerbanks erhalten Sie in verschiedenen Größen vom lippenstiftgroßen Leichtgewicht über die Größe einer Zigarettenschachtel bis hin zu Gehäusen in den Dimensionen eines 1-l-Tetrapacks. Die Größe des „Energieriegels" ist in der Regel maßgebend für seine Kapazität. Wenn die Powerbank in Ihrer Handtasche Platz finden soll, sind Kompromisse in Sachen Kapazität unausweichlich. Für das große Reisegepäck oder eine geräumige Laptop-Tasche können Sie auch zu einem großen und schweren Modell mit hoher Kapazität greifen.

Gehäuse

Die meisten Powerbanks besitzen ein robustes Gehäuse aus Kunststoff oder Metall. Besonders weich ummantelte Ecken schützen die Powerbank unterwegs vor Stößen und Stürzen. Es gibt sogar Akku-Packs, die die strenge IP65-Schutzklasse erfüllen und somit einen umfassenden Staub- und Spritzwasserschutz bieten. Ein Plastikgehäuse in Hochglanzoptik sieht gut aus, kann aber relativ schnell zerkratzen. Praktisch sind kleine Bügel, an denen Sie den Akku etwa per Karabinerhaken an einen Gürtel oder Rucksack hängen können.

Anschlüsse

Manche Powerbanks bringen nur eine einzige USB-Buchse mit, um ein angeschlossenes Gerät per Lightning-Kabel (iPhone, iPad, iPod und Apple Watch) beziehungsweise Micro-USB-Kabel (Smartphones, Tablets, Digitalkameras etc.) mit Energie zu versorgen. Andere Powerbanks verfügen über zwei oder drei Anschlussbuchsen, die Sie sogar parallel verwenden können. Die Powerbanks tanken ihrerseits über ein beiliegendes Micro-USB-Kabel Energie von der Steckdose nach. Dazu benötigen Sie ein handelsübliches Netzteil mit USB-Anschluss, wie es bei Smartphones und Tablets zum Lieferumfang gehört.

Schutzmechanismen

Technologien wie Charge ID, Power IQ und Auto Max Power sorgen dafür, dass an die Powerbank angeschlossene Geräte immer mit dem für sie notwendigen Ladestrom versorgt werden. Achten Sie auf solche effizienten Schutzmechanismen, wenn Sie die Akkus Ihrer Mobilgeräte schonen wollen.

Anzeigen

Wie es um den aktuellen Ladungspegel bestellt ist, verraten die LED-Ladestandsanzeigen mit drei bis fünf Segmenten am Gehäuse, die sich in der Regel auf Tastendruck aktivieren lassen. So können Sie noch vor Reiseantritt ganz einfach prüfen, ob der Reserve-Akku voll ist oder noch mal aufgeladen werden sollte. Einige Powerbanks haben LEDs, die je nach Aktivität (Laden/Aufladen) in unterschiedlichen Farben leuchten.

Extras

Manche Powerbanks verfügen über eine LED-Leuchte im Gehäuse, sodass Sie praktischerweise eine Taschenlampe oder ein Leselicht zur Hand haben. Ein weiteres nützliches Extra ist ein in das Gehäuse integriertes Micro-USB- beziehungsweise Lightning-Kabel zum Laden von Geräten. Eine Tasche zum Verstauen der Powerbank ist praktisch, aber nur selten mit dabei.

Batterieklemmen

Inzwischen sind die Powerbanks so kräftig, dass es Modelle gibt, die sich mittels der mitgelieferten Klemmen an den Plus- und Minuspol einer müden Autobatterie anschließen lassen. Sie können dann mit dem Strom aus dem Hochleistungs-Akku ein Auto bis zu 25-mal starten. Läuft das Fahrzeug, kann der Akku mit dem Netzteil für den Zigarettenanzünder wieder aufgeladen werden.

 

Der richtige Umgang mit Ihrem externen Akku

Batterien können bei unsachgemäßer Handhabung die angeschlossenen elektrischen Verbraucher angreifen und selbst Schaden nehmen. Damit das nicht passiert, sollten Sie die folgenden Hinweise beherzigen.

Hitze und Wasser vermeiden

Setzen Sie eine Powerbank keiner direkten Sonneneinstrahlung und keiner großen Hitze aus. Die Umgebungstemperatur hat einen entscheidenden Einfluss auf die Leistungsfähigkeit eines Akkus. So liefern Akkus bei tiefen Temperaturen (Richtwert unter 10 Grad Celsius) eine schlechtere Leistung als bei extremer Hitze ab 30 Grad Celsius. Ihre beste Leistung bringen Akkus bei einer Umgebungstemperatur von 20 bis 25 Grad Celsius. Bringen Sie die Anschlüsse nicht direkt mit Wasser in Kontakt, das kann die Akkus dauerhaft schädigen.

Powerbank aufladen

Die Lithium-Ionen- oder Lithium-Polymer-Energiezellen in Powerpacks sind gegen die Batterieträgheits- und Memory-Effekte weitgehend immun, wie sie von NiMH- oder alten NiCd-Akkus bekannt sind. Auch bei Powerbanks wird die Lebensdauer in Ladezyklen angegeben. Ein Zyklus steht dabei für eine volle Ladung und Entladung des Akkus. Wird die Powerbank von 50 auf 100 % geladen, ist das ein halber Ladezyklus. In der Regel halten die meisten Powerbanks bis zu 500 Zyklen durch. Dann nimmt die Leistung nach und nach ab.

Powerbank richtig lagern

Die Lithium-Polymer- und die Lithium-Ionen-Akkus in der Powerbank halten länger, wenn sie bei Nichtgebrauch über mehrere Tage oder Wochen richtig gelagert werden. Powerbanks sollten bei der Lagerung nicht vollständig geladen sein. Wenn Sie wissen, dass Sie die Powerbank in der nächsten Zeit nicht benötigen, sollten Sie die Ladekapazität auf etwa 50 % der gesamten Kapazität verringern, indem Sie auch zu Hause oder im Büro ein Smartphone oder Tablet an die Powerbank anschließen und laden. Eine Schutzschaltung in der Powerbank beugt einer Tiefenentladung vor – es bleibt immer eine Restladung erhalten. Komplett entladen sollte der Akku ebenfalss nicht gelagert werden.

 

Das passende Zubehör für Ihre Powerbank

Sollte kein passendes Anschlusskabel im Lieferumfang der Powerbank enthalten sein oder das beiliegende Kabel zu kurz ausfallen, sollten Sie ein passendes USB-Kabel in der richtigen Länge gleich mitbestellen. Wenn Sie größere Geräte wie Tablets oder Laptops zusammen mit einer entsprechend groß dimensionierten Powerbank transportieren wollen, empfiehlt sich eine geräumige Laptop-Tasche mit ausreichend Platz für alle Komponenten. Viele Powerbanks sind selbst wie Zubehörteile gestaltet – so erhalten Sie Schutzhüllen oder Selfie-Sticks mit integrierten Akkus zum Laden des angeschlossenen Mobilgeräts.

 

Wie bei den Mobilgeräten geht auch bei den Powerbanks der Trend zur Miniaturisierung: Die externen Energieriegel werden immer kompakter, leichter und leistungsstärker. Was die Energiedichte betrifft, sind 41.600 Milliamperestunden derzeit das Maximum, doch in naher Zukunft werden Powerbanks die 50.000-Milliamperestunden-Mauer durchbrechen. In den Entwicklungslabors der großen Akku-Hersteller wird daneben auch an Powerbanks getüftelt, die sich durch extrem kurze Ladezeiten auszeichnen. Statt herkömmlicher Akkus werden in solchen Geräten Superkondensatoren verbaut, die nach gerade mal fünf Minuten am Netz vollständig aufgeladen sind.

 

Fazit: Eigene Energietankstelle für Unabhängigkeit vom Stromnetz

Mit einer Powerbank im Gepäck sorgen Sie dafür, dass Ihrem Mobilgerät unterwegs nicht die Puste ausgeht. Gerade wenn Sie oft fernab jeder Steckdose unterwegs sind, verlängern Sie mit einer solchen mobilen Energietankstelle die Laufzeit Ihrer Geräte um ein Vielfaches.

Der Preis für eine Powerbank wird nicht nur von der Kapazität beeinflusst, sondern auch vom Markennamen, vom Design und von der Ausstattung. Eine Powerbank mit 3.000 Milliamperestunden Kapazität kann durchaus doppelt so teuer sein wie ein Modell mit doppelter Kapazität. Es gilt also, einen Kompromiss aus Preis und Leistung zu finden. Grundsätzlich sollten Sie abschätzen, wie oft Sie unterwegs tatsächlich Ersatzstrom abseits einer Steckdose benötigen. Und Sie möchten sicher keinen großen Akku-Klotz mitschleppen, wenn Sie nur zusätzlichen Strom für vier bis fünf Stunden mehr Smartphone-Laufzeit benötigen.

  • Einfache Powerbanks in der Größe eines Lippenstifts erhalten Sie bereits für rund 10 €. Ihre Kapazität von 2.600 mAh genügt, um ein stark beanspruchtes Smartphone gerade so über den Tag zu bringen. Wird der übliche Verlust beim Laden berücksichtigt, dann stehen Ihnen effektiv rund 2.000 Milliamperestunden zur Verfügung – das reicht zum vollständigen Laden eines kleinen Smartphones und entspricht in etwa 60 bis 70 % einer vollen Akku-Ladung bei einem Top-Smartphone.
  • Die Preise der nächstgrößeren Klasse mit 5.200 bis 6.000 Milliamperestunden beginnen bei rund 15 €. In der Regel bieten diese Powerbanks nur einen USB-Anschluss. Ab rund 20 € erhalten Sie Akku-Packs mit zwei USB-Anschlüssen zum gleichzeitigen Laden von zwei Geräten. Die Kapazität in dieser Preisklasse reicht zum mehrmaligen Laden kompakter Smartphones und stellt damit für eine normale Nutzung einen guten Kompromiss zwischen Preis, Leistung und Gewicht dar.
  • Sollen neben Smartphones auch Tablets und Digitalkameras via Powerbank geladen werden, dann sind Modelle ab 10.000 Milliamperestunden zu Preisen ab 25 € empfehlenswert. Einige dieser Powerbanks besitzen eine eingebaute LED-Leuchte. Modelle mit einem fest angebrachten Lightning- beziehungsweise Micro-USB-Kabel sind ab rund 40 € zu haben. Das obere Ende der Preisskala ab 80 € markieren Designer-Powerbanks mit besonders edlen Gehäusen, Kombinationen aus Schutzhülle und Powerpack sowie die Notstarthilfe-Powerbanks fürs Auto.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?