Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Farbe
Marke
  • Canton
  • Harman/Kardon
  • Heco
  • LG
  • Onkyo
  • Philips
  • Pioneer_Hifi
  • Samsung
  • Sony
  • Teufel
  • Yamaha
Preis
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Ausstattung
  • 3D-Funktion
  • Airplay
  • Bluetooth
  • DLNA-Funktion
  • kabelloser Subwoofer
  • NFC
  • Smart-TV
  • Ultra-HD/4K
  • USB-Anschluss
  • WLAN
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen

5.1 Soundsystem

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

5.1-Systeme: Klangwelten für Ihr Heimkino

 

Der gute Ton gehört längst zu TV und Heimkino. Hochwertige 5.1-Systeme sorgen dabei für einen raumfüllenden Klang. Sind die fünf Lautsprecher sowie der Subwoofer in Ihren Räumlichkeiten richtig positioniert, bekommen Sie das unmittelbare Gefühl, Teil des cineastischen Geschehens zu sein. 5.1-Systeme gibt es bei uns mit Abspielgeräten wie einem Blu-ray-Player oder ohne als ergänzendes Lautsprecher-System für Ihre bestehende Anlage.

 

5.1-Systeme bei OTTO: Gehobener Anspruch hat immer einen Namen

 

In unserem OTTO-Sortiment finden Sie 5.1-Systeme bekannter Hersteller, zu denen etwa Bose, Canton oder Philips zählen. Traditionsreiche Marken, die jeweils für eine hohe Klangqualität und individuelles Design stehen. In den Produktbeschreibungen für Systeme mit Abspielgerät finden Sie wichtige Informationen über die Leistungsfähigkeit sowie mögliche Bild- und Tonformate. Ein weiterer wichtiger Entscheidungsfaktor sind die vorhandene Anschlussmöglichkeiten, zu denen zum Beispiel HDMI, USB, WLAN oder Bluetooth zählen. Informieren Sie sich ausführlich bei OTTO und treffen Sie die perfekte Wahl.

 

—————————————————————

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment 5.1-Systeme:

 

Samsung 5.1-Systeme

 

Sony 5.1-Systeme

 

Philips 5.1-Systeme

 

LG 5.1-Systeme

 

Harman/Kardon 5.1-Systeme

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

Sony BDV-N9200 Blu-ray Heimkinosystem, 3D, mit Bluetooth und High-Resolution Audio

LG LHA755 5.1 Heimkinosystem (3D Blu-ray Player, Hi-Res, 1.000 W, Bluetooth, Spotify)

Samsung HT-J4500/EN 5.1 Heimkinosystem (3D Blu-ray Player, 500 W, Bluetooth)

Sony BDV-E6100 Heimkinosystem



























Kaufberatung 5.1-Soundsysteme

Raumklang wie im Kino

Mittendrin statt nur dabei: Wenn die Kugeln in einem Actionfilm hinter Ihnen die Wand durchschlagen, Raumschiffe in einem Science-Fiction-Streifen das Wohnzimmer durchqueren und das Plädoyer des Staatsanwalts in einem Krimi so glasklar klingt, als wären Sie selbst im Gerichtssaal – dann ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein 5.1-Soundsystem im Spiel.

 

 

Inhaltsverzeichnis

Fünf plus eins ergibt Raumklang
Mehr Klangvolumen und Räumlichkeit
Lautsprecher-Sets und Komplettsysteme
Darauf sollten Sie beim Kauf achten
Die ideale Aufstellung für den besten Klang
Alternativen zu 5.1-Systemen
Fazit: Das richtige Set für Ihr Heimkino

 

Fünf plus eins ergibt Raumklang

Die Kinosäle in großen Multiplex-Theatern sind mit ganzen Batterien von Lautsprechern ausgestattet, um den Filmfans ein möglichst realistisches Klangerlebnis zu bieten. 64 Lautsprecher, wie sie vom aktuellen Atmos-System der bekannten US-amerikanischen Raumklangschmiede Dolby befeuert werden können, würden nur schwerlich Platz in normalen Wohnzimmern oder Heimkinos finden. Doch das grundlegende Prinzip von Surround-Sound lässt sich auch mit viel weniger Lautsprechern vom Kino ins eigene Zuhause übertragen. Es beruht darauf, dass die Tonsignale eines Films auf sechs separate Spuren verteilt werden: zwei für die äußeren Front-Lautsprecher, zwei für die rückwärtigen Surround-Boxen und jeweils eine für den mittigen Front-Lautsprecher und den Subwoofer. Der mittige Lautsprecher wird als „Center" bezeichnet und ist für die gut verständliche Wiedergabe der Dialoge zuständig, während sich der Subwoofer ausschließlich um die tiefen Frequenzen des Bassfundaments kümmert. Macht unterm Strich sechs Lautsprecher: fünf „normale" und ein Subwoofer – daher die Bezeichnung „5.1".

 

Mehr Klangvolumen und Räumlichkeit

Die meisten Flachbildfernseher verfügen über schlanke Gehäuse mit einer Tiefe von wenigen Zentimetern. Selbst wenn qualitativ hochwertige Lautsprecher („Chassis") verbaut sind, fehlt es ihnen an Resonanzraum, um ihr Klangspektrum voll entfalten zu können. Mit Resonanzraum wird jener Hohlraum innerhalb eines Lautsprechergehäuses (des Resonanzkörpers) bezeichnet, der von der Membran in Schwingung versetzt wird und damit dem Klang mehr Volumen verleiht – ähnlich wie bei einem Piano oder einer Violine. Im flachen Fernsehergehäuse ist nur wenig Raum vorhanden, wodurch die eingebauten Lautsprecher meist sehr flach und vor allem im unteren Frequenzbereich extrem „dünn" klingen. Externe 5.1-Lautsprecher verfügen dagegen über ausreichend große, auf die Membran abgestimmte Gehäuse mit genügend Resonanzraum, was für hörbar mehr Wohlklang im Vergleich zu eingebauten TV-Lautsprechern sorgt. Und die knackigen Bässe des großvolumigen Subwoofers runden das Klangbild im unteren Frequenzspektrum ab.

Fernseher mit Surround-Simulationen sind durch eine besondere Ausrichtung der Membranen oder digitale Kniffe durchaus in der Lage, einen Hauch von Raumklang ins Wohnzimmer zu zaubern – doch gegen die exakt von unseren Ohren ortbaren Schallwellen externer Lautsprecher kommen selbst ausgeklügelte Systeme nicht an. Dank der von Tontechnikern sorgfältig aufbereiteten Audiospuren von Blu-Rays, DVDs und auch im Mehrkanalton ausgestrahlten Fernsehsendungen wird jeder der sechs Lautsprecher im Verbund ausschließlich mit jenen Signalen versorgt, die er auch wirklich wiedergeben soll. Dabei entfaltet sich im Wohnzimmer oder Heimkino eine virtuelle Bühne, die Sie tief ins Geschehen eintauchen lässt. Doch nicht nur Actionfilme mit bombastischer Soundkulisse profitieren von einem 5.1-Surround-System. Auch leise Töne und vor allem Dialoge werden dank des separaten Center-Lautsprechers glasklar und gut verständlich wiedergegeben.

 

Lautsprecher-Sets und Komplettsysteme

5.1-Systeme erhalten Sie entweder als ergänzendes Lautsprecher-Set für Ihre bestehende Hi-Fi-Anlage oder als Komplettsystem mit einem Abspielgerät für DVDs oder Blu-Rays und/oder einem AV-Verstärker.

Reine 5.1-Lautsprecher-Sets gibt es in aktiver und passiver Ausführung. Aktive Sets sind mit einem eigenen Verstärker ausgestattet, der meist im großen Gehäuse des Subwoofers Platz findet und auch alle anderen angeschlossenen Satelliten mit verstärkten Tonsignalen versorgt. Bei einem aktiven System genügt es also, wenn Sie den Audio-Ausgang Ihres Zuspielers direkt mit dem entsprechenden Eingang am Lautsprecher-Set verbinden. Passive Sets kommen ohne eigenen Verstärker aus und müssen daher von einem externen Audiokraftwerk – beispielsweise einem fürs Heimkino optimierten AV-Receiver – angetrieben werden. Die Lautsprecher verbinden Sie über ein entsprechendes Anschlussfeld, das sich in der Regel auf der Rückseite des Subwoofer-Gehäuses befindet, mit den Lautsprecherausgängen des Verstärkers.

Tipp: Ob es sich um ein aktives oder passives Lautsprecher-Set handelt, erkennen Sie bereits auf einen Blick in die ersten Zeilen der Produktbeschreibung. Ist dort eine Leistungsangabe wie beispielsweise „300 Watt" enthalten, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein aktives Set.

5.1-Komplettsysteme enthalten neben Lautsprechern und Subwoofer auch noch ein Abspielgerät oder einen AV-Receiver. Mit solchen Paketen können Sie jede Menge Geld sparen, wenn Sie noch keinen Blu-Ray-Player oder AV-Receiver Ihr Eigen nennen. Sets mit AV-Receiver sind in höheren Preisregionen angesiedelt und mit passiven Lautsprechern ausgestattet. 5.1-Pakete aus Blu-Ray- oder DVD-Player und sechs aktiven Lautsprechern gibt es schon für wenig Geld, wobei Sie gegenüber einem hochwertigen AV-Receiver-Set natürlich gewisse Abstriche in Sachen Leistung und Klangqualität hinnehmen müssen.

 

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

5.1-Lautsprecher-Sets im Allgemeinen und Komplettpakete im Besonderen warten mit einer Fülle von technischen Daten auf, in der schnell die Übersicht verloren gehen kann. Nachfolgend die wichtigsten Eckdaten, die Sie in Ihre Kaufentscheidung mit einbeziehen sollten.

Größe der Lautsprecher

Achten Sie auf ausreichend große Lautsprechergehäuse. Für die Räumlichkeit spielt die Größe der Boxen zwar keine Rolle, denn auch Satelliten in Miniaturausführung sind in der Lage, die Audiosignale klar ortbar zu reproduzieren. Größere Gehäuse bieten jedoch mehr Resonanzraum, sodass der Klang satter und voluminöser wird. Entscheiden Sie sich beispielsweise aus Platzgründen dennoch für ein System mit kleinen Satelliten, sollten diese von einem entsprechend großen und leistungsstarken Subwoofer unterstützt werden.

Unterschiedlich große Lautsprecher

Viele Hersteller setzen bei 5.1-Systemen auf große Front-Lautsprecher in Verbindung mit deutlich kleineren Satelliten. Da der Löwenanteil des klanglichen Geschehens von den beiden Front-Lautsprechern wiedergegeben wird, ist diese Variante durchaus sinnvoll. Die rückwärtigen Surround-Lautsprecher werden meist nur für Spezialeffekte oder die atmosphärische Untermalung eines Films genutzt, sodass diese auch mit weniger Resonanzraum auskommen können. Des Weiteren ermöglichen groß dimensionierte Front-Lautsprecher einen ungetrübten Musikgenuss in Stereo, wenn einmal kein Film im Player-Laufwerk liegt.

Qualität des Center-Lautsprechers

Der Einfluss des Center-Lautsprechers auf das gesamte Klangbild wird oft unterschätzt. Bedenken Sie stets, dass dieser Lautsprecher für die Wiedergabe der Dialoge zuständig ist, die in den allermeisten Filmen einen hohen Stellenwert einnehmen. Deshalb sollte der Center-Speaker ausreichend groß dimensioniert und mit hochwertigen Lautsprecher-Chassis bestückt sein.

Subwoofer

Das Volumen und die Größe der Membran entscheiden bei dieser wichtigen 5.1-Komponente über die Qualität des Bassfundaments Ihres Lautsprecher-Sets. Preiswerte Systeme sind mit relativ kompakten Subwoofer-Gehäusen mit einem Kantenmaß von 25 bis 30 cm ausgestattet, in denen ein oder mehrere Lautsprecher-Chassis mit einem Durchmesser von 10 bis 15 cm ihren Dienst verrichten. High-End-Systeme warten dagegen mit stattlichen Gehäuseabmessungen von mindestens einem halben Meter und entsprechend großen Chassis mit Membrandiagonalen von bis zu 30 cm auf. Ein großes Gehäuse erzeugt in Verbindung mit einer stattlichen Membran deutlich druckvollere Bässe, was besonders bei Actionfilmen für ein angenehmes Kribbeln in der Magengegend sorgt.

Subwoofer sind in zwei grundsätzlich unterschiedlichen Konstruktionsweisen erhältlich: Frontfire-Modelle strahlen den Schall nach vorne ab und erzeugen saubere, klar konturierte Bässe, während Downfire-Subwoofer nach unten in Richtung Fußboden abstrahlen. Der in Schwingung versetzte Untergrund leitet die Vibrationen an Wände und Möbel weiter, was zum charakteristischen „Rumpeln" bei tieffrequenten Tönen führt.

Leistung

Bei aktiven Systemen entscheidet die in Watt (W) angegebene Leistung des eingebauten Verstärkers über den maximal erzielbaren Schalldruck und über die Klangqualität bei hohen Pegeln. In der Regel finden Sie in den Herstellerbeschreibungen imposante Leistungsangaben im Bereich zwischen 300 und 1.200 W. Dabei sollten Sie stets bedenken, dass die angegebene Gesamtleistung auf sechs Lautsprecher verteilt wird, sodass jeder Lautsprecher eines 300-W-Systems im Schnitt über gerade einmal 50 W verfügt.

Bei der Leistungsangabe wird zwischen Spitzen- oder Impulsleistung - auch als „Peak" oder „Max" bezeichnet - und Sinus- oder Musikleistung unterschieden. Die Impulsleistung beschreibt die maximale Leistung über einen sehr kurzen Zeitraum und fällt meist deutlich höher aus als die Musikleistung. Achten Sie deshalb auf einem möglichst hohen Musikleistungswert, der oft mit dem Kürzel RMS für „Root Mean Square" angegeben wird. Der RMS-Wert gibt an, mit welcher Leistung ein Signal dauerhaft wiedergegeben werden kann, und ist damit entscheidend für die Wiedergabequalität und Lautstärke eines 5.1-Lautsprecher-Sets. Kleinere Räume können Sie schon mit einem 300-W-System verzerrungsfrei mit hoher Lautstärke beschallen, während Sie zur Ausstattung eines großen Wohnzimmers auf Systeme mit einer RMS-Leistung von über 500 W zurückgreifen sollten.

Abspielgerät und AV-Receiver

Sollten Sie sich für die Anschaffung eines 5.1-Komplettpakets inklusive Blu-Ray-Player oder AV-Receiver entscheiden, ist es empfehlenswert, die Ausstattung dieser zusätzlichen Komponenten zu überprüfen. Sowohl Player als auch Verstärker sollten in der Lage sein, die wichtigsten Surround-Formate wie Dolby Digital, DTS und deren HD-Derivate wiederzugeben.

Auch der direkte Zugriff auf Internet- und Netzwerkdienste spielt in modernen Multimedia-Umgebungen eine große Rolle. Player oder Receiver sollten sich per WLAN oder Ethernet-Netzwerkkabel mit dem Internet verbinden lassen und auf verbreitete Mediendienste wie Spotify, Netflix, Amazon Instant Video oder Maxdome zugreifen können. Und wenn Sie Ihre Filmsammlung auf einer Netzwerkfestplatte speichern möchten, achten Sie darauf, dass Player oder Receiver über eine DLNA-Funktionalität („Digital Living Network Alliance") für den Zugriff auf Medien im Heimnetzwerk verfügen. Speziell für im Paket enthaltene Receiver/Verstärker gelten in Sachen Leistung dieselben Regeln wie für aktive Lautsprecher-Sets.

 

Die ideale Aufstellung für den besten Klang

Sechs Lautsprecher benötigen einiges an Platz. Dies sollten Sie unbedingt in Ihre Kaufentscheidung mit einbeziehen. Damit allein ist es jedoch noch nicht getan: Die einzelnen Satelliten müssen auch noch korrekt im Raum ausgerichtet werden, um den besten Raumklang-Effekt zu erzielen.

Die beiden Front-Lautsprecher werden wie Stereo-Lautsprecher links und rechts vom Fernsehgerät oder der Leinwand positioniert. Idealerweise befinden sich beide Lautsprecher im gleichen Abstand zur Hörposition, also dem Sofa oder Fernsehsessel. Auf diese Weise ist auch ein raumfüllender Stereo-Klang bei der Musikwiedergabe gewährleistet.

Der Center-Lautsprecher steht in gerader Linie zur Hörposition direkt unter dem Bildschirm oder der Leinwand. Die unmittelbare Nähe zum Fernseher ist dabei ausschlaggebend, damit die Dialoge akustisch den Protagonisten auf dem Bildschirm zugeordnet werden können.

Die Surround-Lautsprecher sollten Sie möglichst parallel zu den Front-Lautsprechern hinter der Hörposition aufstellen. Bei Platzproblemen – etwa durch ein direkt an die Wand gerücktes Sofa – können Sie die Satelliten auch mit ein wenig mehr Abstand seitlich von der Hörposition anordnen. Auch die Anbringung der Surround-Lautsprecher in den Ecken des Raums ist möglich, wobei Sie bei nach vorne und hinten abstrahlenden Dipol-Lautsprechern einen bestimmten Mindestabstand zur Wand einhalten sollten.

Der Aufstellungsort des vergleichsweise sperrigen Subwoofer-Gehäuses ist wesentlich unkritischer, da das menschliche Ohr tiefe Frequenzen nicht so exakt orten kann wie höhere Töne. Damit ist selbst die Aufstellung in einer abgelegenen Ecke des Raums ohne große klangliche Einbußen möglich. Allerdings ist bei vielen Modellen die Übergangsfrequenz recht hoch, sodass ortbare Frequenzanteile im mittleren Tieftonspektrum durchaus aus dem Subwoofer dringen und von unserem Gehör lokalisiert werden können. Deshalb empfiehlt sich bei entsprechenden Platzverhältnissen die Aufstellung des Subwoofers auf einer gedachten Linie zwischen den Lautsprechern.

 

Alternativen zu 5.1-Systemen

Einfache Stereo-Standlautsprecher oder Regallautsprecher bieten zwar keinen Raumklang, stellen jedoch eine deutliche Klangverbesserung gegenüber den in Flachbild-Fernsehgeräten eingebauten Mini-Lautsprechern dar.

2.1-Soundsysteme enthalten zwei Front-Lautsprecher sowie einen Subwoofer, sodass Musik mit druckvollem Tieftonklang wiedergegeben wird.

Soundbars simulieren Raumklang aus nur einem Lautsprechergehäuse und werden oftmals in Kombination mit einem separaten Subwoofer für die Wiedergabe der tiefen Frequenzen angeboten. Je nach Funktionsweise und Qualität der Soundbars lassen sich verblüffende Raumklangeffekte erzielen, die jedoch in Sachen Präzision und Ortbarkeit nicht an einzelne Surround-Lautsprecher heranreichen.

 

Fazit: Das richtige Set für Ihr Heimkino

5.1-Einsteiger: Schon zu Preisen unter 200 € erhalten Sie 5.1-Sets mit sechs Lautsprechern und einem Wiedergabegerät. Die Gesamtleistung in diesem Preissegment ist in der Regel auf 300 bis 500 W limitiert, sodass sich solche Systeme vorwiegend für kleine bis mittlere und nur bedingt zur Beschallung großer Räume eignen. Die enthaltenen Player sind meist mit allen wichtigen Grundfunktionen ausgestattet.

Aufsteiger: Im Preisbereich zwischen 200 und 500 € tummeln sich sowohl aktive als auch passive 5.1-Sets für anspruchsvolle Filmfans. Aktive Surround-Sets in diesem Segment leisten bis zu 1.000 W, was für große Wohnzimmer oder Heimkinos mehr als ausreichend ist. Komplettsysteme im mittleren Preisbereich warten mit Playern und Receivern auf, deren Funktionsumfang kaum Wünsche offenlässt.

Heimkino-Enthusiasten: Wer in Sachen Klangqualität und Leistung keine Kompromisse eingehen möchte, wird im High-End-Bereich fündig. Zu Preisen zwischen 500 und 2.500 € erhalten Sie exzellente passive 5.1-Lautsprecher-Sets von namhaften Herstellern mit groß dimensionierten Gehäusen und Chassis in Hi-Fi-Qualität. Aktive 5.1-Sets in diesem Preisbereich warten mit hohen Verstärkerleistungen bis zu 1.200 W auf und füllen damit auch große Räume mit Wohlklang. Komplett-Sets enthalten AV-Receiver und/oder Blu-Ray-Player mit modernster Technik und großem Funktionsumfang wie 4K-Wiedergabe, Internet-Konnektivität oder Bluetooth-Anbindung.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?