Shopping
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 82994 angeben
0€
Versandkosten bis 05.06.2017 ›
mit dem Code 84208
Farbe
Marke
  • Fujifilm
  • Impossible
  • Oneconcept
  • Polaroid
Preis
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
Polaroid Sofortbildkamera mit ZINK® Drucktechnologie »Snap Touch™«

Fujifilm Digital Kameras »Instax Mini 90 Neo Classic«

Fujifilm Digital Kameras »Instax Mini 8«

ONECONCEPT Combo Dia-Film-Foto-Scanner 14MP SD USB »979GY«












Kaufberatung Sofortbildkameras

Nostalgischer Fotospaß im modernen Gewand

Erinnern Sie sich noch an die magischen Momente in früheren Zeiten, wenn Freunde und Verwandte mit ihrer Sofortbildkamera ein Bild machten und uns das scheinbar leere Fotopapier in die Hand drückten? Wie durch ein Wunder entstand darauf ganz langsam ein Bild. Diese nostalgische Erfahrung können Sie nun wieder aufleben lassen, denn die Sofortbildkameras sind wieder da. In modernem technischen Gewand bieten sie den Spaß der 1970er- und 1980er-Jahre. Was die neuen Geräte leisten und was Sie beim Kauf beachten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

 

Inhaltsverzeichnis

Fotos zum Anfassen innerhalb weniger Minuten
Die Einsatzmöglichkeiten einer Sofortbildkamera
Die technischen Eigenschaften von Sofortbildkameras
Finden Sie die für Ihre Zwecke geeignete Sofortbildkamera
Tipps und Tricks beim Einsatz der Kamera
Fazit: Sofortbildkameras bereiten Fotospaß mit Retrocharme

 

Fotos zum Anfassen innerhalb weniger Minuten

Wir hören Musik als MP3 oder Stream, kommunizieren per Messenger und betrachten Bilder am Monitor oder auf dem Fernseher. In den vergangenen Jahren hat sich jedoch eine kleine Gegenbewegung entwickelt. Menschen schreiben wieder Briefe und hören Musik von der guten alten Schallplatte. Dazu passt auch die Renaissance der Sofortbildkamera, die sich vor allem in den 1970er- und 1980er-Jahren großer Beliebtheit erfreute. Während Sie bei einer herkömmlichen Digitalkamera einen zusätzlichen Drucker benötigen oder für die Entwicklung der Bilder einen Fotodienstleister beauftragen, produziert die Sofortbildkamera unmittelbar nach dem Auslösen ein Papierfoto, das ganz langsam vor Ihren Augen entsteht – ein Erlebnis, das nicht nur Kindern Freude bereitet.

Möglich macht dies das besondere Papier, das für Sofortbilder verwendet wird. Es verbindet Negativ und Positiv mit einer Schicht Fotochemikalien. Beim Herausziehen aus der Kamera werden die Chemikalien, die für die Entwicklung erforderlich sind, zwischen dem Negativ und dem Positiv, das später das eigentliche Bild ergibt, verteilt. Wenn Sie nun das Positiv vom Negativ abziehen, beginnt unter Sauerstoffeinfluss der eigentliche Entwicklungsprozess – das Bild entsteht.

 

Die Einsatzmöglichkeiten einer Sofortbildkamera

Sofortbildkameras eignen sich für Anlässe, bei denen Sie schnell vor Ort Bilder in Papierform in den Händen halten möchten, etwa an einem Kindergeburtstag oder einer Familienfeier. Sie können die Bilder den Gästen als Erinnerung mitgeben, sie für eine Collage nutzen oder ganz klassisch in ein Album kleben. Drücken Sie doch bei der nächsten Hochzeit einigen Gästen jeweils eine Sofortbildkamera in die Hand, lassen Sie diese die Feierlichkeiten fotografieren und hängen Sie abends bei der Party die entstandenen Bilder auf eine Wäscheleine. Das macht nicht nur dem Brautpaar Spaß, das natürlich am Ende die Bilder als Erinnerung behalten darf, sondern auch den Gästen.

Aber auch im beruflichen Umfeld können Sofortbildkameras von Nutzen sein, etwa wenn Sie als Gutachter vor Ort zu Dokumentationszwecken schnell ein Bild benötigen, das sich nicht mehr verändern oder gar manipulieren lässt, wie dies bei digitalen Bildern möglich ist. Sogar professionelle Fotografen in Porträtstudios, auf Kreuzfahrtschiffen oder in Vergnügungsparks können von der Technik profitieren und ihren Kunden schnell und unkompliziert ein fertiges Foto zur Verfügung stellen.

 

Die technischen Eigenschaften von Sofortbildkameras

Wie schon die Modelle früherer Jahre sind auch die heutigen Sofortbildkameras relativ einfach gebaut und für die unkomplizierte und schnelle Anfertigung von Bildern konzipiert. Die im Folgenden beschriebenen technischen Eigenschaften zeichnen Sofortbildkamera in aller Regel aus.

Feste oder variable Verschlusszeiten

Einfache Sofortbildkameras bieten eine feste Verschlusszeit von 1/60 Sekunde. Die Belichtung wird über die Blende sowie den integrierten Blitz gesteuert. Solche Kameras sind vor allem für Bilder in Innenräumen gut geeignet. Draußen bei Sonnenschein kann es jedoch vorkommen, dass es zu hell ist, um mit einer 1/60 Sekunde richtig belichtete Bilder erzielen zu können. Für solche Fälle sind Sofortbildkameras mit variabler Verschlusszeit, die Belichtungszeiten zwischen 1/2 und 1/400 Sekunde bieten, besser geeignet. Sie erlauben durch die möglichen langen Belichtungszeiten auch bei sehr wenig Licht noch Aufnahmen ohne Blitz.

Fix- oder Autofokus

Viele Sofortbildkameras sind mit einem sogenannten Fixfokus ausgestattet. Dies bedeutet, dass die Schärfeeinstellung nicht verändert werden kann. Das Objektiv ist so fokussiert, dass es ab einer Entfernung von circa 0,5 m bis unendlich alles scharf abbildet. Das Fotografieren mit einer solchen Fixfokuskamera gestaltet sich sehr einfach, da Sie sich um die Schärfeeinstellung nicht zu kümmern brauchen und daher eine Fehlbedienung nahezu ausgeschlossen ist.

Die Auslöseverzögerung ist bei solchen Modellen in der Regel sehr gering, da die Kamera keine zusätzliche Zeit für das Scharfstellen des Motivs benötigt. Kreative Möglichkeiten wie Nahaufnahmen oder das Spiel mit Schärfe und Unschärfe sind dadurch allerdings eingeschränkt. Hier bieten Sofortbildkameras, die über einen Autofokus oder über spezielle Aufnahmemodi, zum Beispiel für Makro- beziehungsweise Landschaftsaufnahmen, verfügen, mehr Gestaltungsspielraum.

Blitz

So gut wie alle Sofortbildkameras verfügen über einen kleinen integrierten Blitz, der je nach Modell fest eingebaut ist oder sich ausklappen lässt.

Formatgröße

Während die meisten Sofortbildkameras von früher ein quadratisches Filmformat von 79 x 79 mm Seitenlänge verwendeten, produzieren aktuelle Modelle in der Regel Bilder im Format 62 x 46 mm. Diese sind also nicht mehr quadratisch und kleiner als die aus der früheren Sofortbildära bekannten Bilder. Einige Sofortbildkameras weichen von diesen Maßen ab und liefern mit 51 x 76 mm oder 62 x 99 mm etwas größere Bilder.

Sonderfunktionen

Die meisten Sofortbildkameras sind bewusst einfach gehalten, denn sie sollen schnellen, unkomplizierten Fotospaß bringen. Es gibt aber auch Modelle, die mehr als nur die Basisfunktionen bieten. Zu nennen sind Ausstattungsmerkmale wie unterschiedliche Belichtungsprogramme für Partys, Kinder oder Landschaften, Doppelbelichtungen oder Langzeitaufnahmen für stimmungsvolle Nachtaufnahmen, Selbstauslöser, Selfie-Spiegel oder eine Rote-Augen-Reduktion. Manche Sofortbildkameras können sogar Videos in HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) aufnehmen oder per Bluetooth Bilder vom Smartphone empfangen und ausdrucken.

 

Finden Sie die für Ihre Zwecke geeignete Sofortbildkamera

Je nach Einsatzzweck lassen sich für den Kauf einer Sofortbildkamera die nachfolgenden Empfehlungen geben.

Gelegenheitsnutzer

Wenn Sie nur hin und wieder ein Sofortbild machen, zum Beispiel bei einem Kindergeburtstag oder auf einer Party, sind die preiswerten Einsteigermodelle die richtige Wahl für Sie. Dank Fixfokus, fester Verschlusszeit und einfacher Bedienung bieten sie zu Preisen ab etwa 75 € unkomplizierten Sofortbildspaß. Modelle dieser Klasse sind außerdem in vielen verschiedenen Farben erhältlich, sodass Sie sogar eine Kamera in Ihrer Lieblingsfarbe finden können.

Liebhaber der Sofortbildfotografie

Wenn Sie Gefallen an der Sofortbildfotografie gefunden haben, können Sie mit den funktionsreicheren Modellen Ihre kreativen Möglichkeiten erweitern. Solche Kameras sind ab 125 € erhältlich. Sie bieten variable Verschlusszeiten, verschiedene Fotoprogramme und Aufnahmemodi sowie unterschiedliche Bildformate. Neben farbenfrohen Modellen in Gelb, Rot oder Blau gibt es sie auch im klassischen schwarz/chromfarbenen Retrolook.

Sofortbildkameras für technikaffine Nutzer

Wer nicht nur Spaß an der nostalgischen Sofortbildtechnologie, sondern auch an moderner Technik hat, sollte zu einem der mit drahtloser Bluetoothtechnologie ausgestatteten Modelle greifen. Zu einem Preis von circa 200 € bieten sie nicht nur die Möglichkeit, direkt aus der Kamera heraus Sofortbilder anzufertigen, sondern sie lassen sich auch als mobiler Fotodrucker für Smartphones und andere bluetoothfähige Geräte einsetzen. Diese Kameras haben noch einen weiteren Vorteil: Das Verbrauchsmaterial, also die Filme, sind um etwa ein Drittel günstiger als bei den einfacheren Kameramodellen.

Tipp: Da diese Kameras mit einem Display ausgestattet sind, können Sie die Bilder vor dem Ausdrucken auf dem Bildschirm betrachten, die schönsten Motive vorab auswählen und so Kosten bei den Verbrauchsmaterialien sparen.

 

Tipps und Tricks beim Einsatz der Kamera

Sofortbildkameras sind kinderleicht zu bedienen, dennoch sollten Sie einige wenige Punkte berücksichtigen, um schöne Fotos zu bekommen.

  • Achten Sie bei Kameras mit Fixfokus darauf, den Mindestabstand (meist 50 oder 60 cm) nicht zu unterschreiten, um keine Unschärfen zu riskieren.
  • Bei Modellen mit fester Belichtungszeit kann es im hellen Sonnenlicht zu Überbelichtungen kommen. Suchen Sie mit Ihrem Motiv besser Schatten oder einen Innenraum auf, um zu helle Bilder zu vermeiden.
  • Fotografieren Sie nach Möglichkeit nicht direkt gegen die Sonne. Dies führt meist zu Unterbelichtungen im Vordergrund, wo sich Ihr eigentliches Motiv befindet, und anstelle der Sonne ist ein schwarzer Fleck auf dem Bild zu sehen.
  • Achten Sie beim Einlegen des Films darauf, dass Sie ihn nicht aus Versehen bereits dem Licht aussetzen. Sollte dies dennoch geschehen, benutzen Sie den Film trotzdem. Meist sind nicht alle Aufnahmen verloren.
  • Wenn Sie vor allem Selbstporträts machen möchten, sollten Sie zu einer Sofortbildkamera mit Selfie-Spiegel oder mit Stativgewinde greifen, an dem Sie einen Selfie-Stick befestigen können. Für manche Modelle gibt es auch sogenannte Selfie-Linsen als Aufnahmezubehör, die einen Spiegel nachrüsten.
  • Achten Sie darauf, dass Sie den richtigen Film für Ihre Kamera kaufen. Stellen Sie sicher, dass sowohl das auf dem Film angegebene Kameramodell als auch die Bildgröße zu Ihrer Sofortbildkamera passen.
  • Bedenken Sie bei der Entscheidung für eine Sofortbildkamera auch die Kosten für das Fotomaterial. Ein Sofortbild kostet zwischen 60 ct und 1 €.

 

Fazit: Sofortbildkameras bereiten Fotospaß mit Retrocharme

Mit einer Sofortbildkamera versetzen Sie sich zurück in die Ära der Sofortbildfotografie und erleben magische Momente, wenn sich wie von Zauberhand das Bild vor Ihren Augen entwickelt. Die erhältlichen Modelle unterscheiden sich in erster Linie in den Verschlusszeiten und im Fokus sowie in der Ausstattung mit Zusatzfunktionen. Beim Kauf einer Sofortbildkamera sollten die folgenden Überlegungen eine Rolle spielen.

  • Gelegenheitsnutzer, die nur ab und zu ein Sofortbild anfertigen und sich nicht um Technik kümmern möchten, greifen zu einem der Modelle mit Fixfokus und fester Verschlusszeit. Sie sind für rund 75 € erhältlich, unkompliziert zu bedienen und versprechen schnellen sowie preiswerten Sofortbildspaß.
  • Liebhaber der Sofortbildfotografie sollten eines der besser ausgestatteten Modelle wählen, die ab 125 € zu haben sind. Mit variablen Belichtungszeiten, verschiedenen Aufnahmeprogrammen und diversen Modi wie Makro oder Landschaft bieten sie Raum für die kreative Fotografie.
  • Technikaffine Nutzer werden Gefallen an den bluetoothfähigen Geräten finden. Zu einem Preis von circa 200 € erlauben sie es nicht nur, Sofortbilder anzufertigen, sondern auch Fotos von anderen bluetoothfähigen Geräten wie Smartphones an die Kamera zu übertragen und damit auszudrucken. Vor der Belichtung eines Sofortbildes lassen sich die Aufnahmen auf dem integrierten Display betrachten, sodass Sie die schönsten Motive vorab auswählen können.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?