Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • Babymoov
  • Bébé-Jou
  • Bestway
  • Geuther
  • Hydas
  • Intex
  • Kela
  • Kleine Wolke
  • Lockweiler
  • Meusch
  • Okt Kids
  • Ottofond
  • Rotho Babydesign
  • Schulte
  • Wenko
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Form
  • Eckwanne
  • Langwanne
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen
  • lieferbar in 4 Wochen

Badewannen & Whirlpools

 

Badewannen – abtauchen und genießen!

 

Ob das entspannende Bad in der Badewanne oder die wohltuende Massagewirkung im Whirlpool – was gibt es Schöneres zum Relaxen? Bei OTTO entdecken Sie eine große Vielfalt für individuelle Bedürfnisse und durchdachte Lösungen für jegliche Räumlichkeiten. Machen Sie mehr aus Ihrem Bad – Badewannen verwandeln Ihr Badezimmer in Ihren eigenen Wellness-Bereich

 

Ganz nach individuellen Vorlieben: Badewannen & Whirlpools in großer Auswahl!

 

Schon die ganz Kleinen lieben es: Entspannung und Wohlbehagen beim Bad im warmen Wasser. Bei OTTO finden Sie nicht nur eine große Auswahl an unterschiedlichen Babybadewannen, sondern auch komfortable Eckwannen, bewährte Langwannen, luxuriöse Whirlpool-Wannen sowie passende Wannen-Accessoires, wie beispielsweise Wanneneinlagen und Nackenpolster. Stöbern Sie durch unser repräsentatives Sortiment und holen Sie sich mit unseren Badewannen & Whirlpools Ihre eigene kleine Wohlfühl-Oase nach Hause!

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser Baumarktsortiment für Ihr Zuhause:

 

» Kaminofen

 

» Bodenbeläge

 

» Türen

 

» Treppe

 

» Wandfarbe

 

» Verblendsteine

 

» Badmöbel

 

» Dusche

 

» Badewanne

 

» Sauna

 

» Arbeitskleidung

 

» Werkzeug

 

» Hochdruckreiniger

 

» Werkstatteinrichtung

Set: Wanneneinlage »Calypso«
Wanneneinlage »Bubble«

Nackenpolster »Bubble«

Komplett-Set: Eckwanne »Sun«














































Kaufberatung Badewannen

Körperhygiene auf die entspannende Art

Lassen Sie sich ein warmes Schaumbad ein und spüren Sie, was es heißt, sich rundum wohlzufühlen. Mit einer Badewanne werden Körperhygiene und Wohlfühlen eins. Ob zum entspannenden Genuss oder für unterhaltsamen Badespaß: Wenn Sie auf der Suche nach einer Badewanne sind, wartet eine große Auswahl an Formen, Funktionen und Materialien für jeden Anspruch und jedes Badezimmer. Welche Varianten es gibt und was Sie bei Ihrer Kaufentscheidung beachten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber, der Antworten auf die wichtigsten Fragen bereithält:

 

Inhaltsverzeichnis

Welches Badeerlebnis passt zu Ihren individuellen Ansprüchen?
Welche besonderen Badewannen und Wannenfunktionen gibt es?
Welches Material ist das richtige?
Mit welchem Wasserverbrauch müssen Sie rechnen?
Was ist bei Lieferung und Installation zu beachten?
Wie pflegen Sie Ihre Badewanne?
Welches Zubehör ist eine Anschaffung wert?
Checkliste: Welche Fragen bestimmen die Wahl der passenden Wanne?

 

Welches Badeerlebnis passt zu Ihren individuellen Ansprüchen?

Die wohl wichtigste Frage, die Sie sich vor dem Kauf einer Badewanne stellen sollten, ist die Frage nach dem Verwendungszweck. Baden Sie zur täglichen Körperhygiene? Dann wäre eine kleine Einzelbadewanne für das schnelle Bad am Morgen oder Abend sicher ausreichend. Zelebrieren Sie das Baden als Entspannungserlebnis? Wie wäre es dann mit einer ausladenden Liegebadewanne mit Kopfstütze – und vielleicht sogar mit Platz für zwei? Ihre persönlichen Vorlieben sollten neben rein praktischen Überlegungen das wichtigste Entscheidungskriterium Ihrer Kaufentscheidung sein, da sich hieraus ergibt, ob Sie eher mit einer Zwei-Personen-Whirlpool-Badewanne oder doch mit einer Sitzbadewanne inklusive ebenerdiger Tür glücklicher werden.

Die passenden Maße für jeden Badefreund

Vor dem Kauf von Badewannen ist es ratsam, Ausstattung und Maße der Wanne mit Ihren Körpermaßen zu vergleichen und einige Zentimeter Wohlfühlzone hinzuzufügen. Im Allgemeinen sollten Badewannen lang genug sein, um beim Baden die Beine ausstrecken zu können. Ebenso empfiehlt sich ein Breitenmaß, das Ihren Schultern bequem Platz bietet. Zu guter Letzt sollten Badewannen tief genug sein, um ein Eintauchen bis zum Hals zu ermöglichen. Der Winkel des für den Rücken bestimmten Wannenbereichs ist hier besonders zu beachten. Ein Winkel zwischen 60 und 90 Grad eignet sich am besten für eine sitzende Position, geringere Winkel erlauben ein gemütlicheres Liegen.

Oval oder eckig – mit der richtigen Form liegen Sie bequem

In puncto Form beginnt die Auswahl bei der Entscheidung zwischen Badewannen mit ovalen oder eher eckigen Liegebereichen. Auch sanft nach links oder rechts geschwungene Modelle oder Badewannen mit unterschiedlich tiefen Wannenbereichen sind nicht unüblich. Dazu kommen je nach Modell unterschiedliche Arrangements an Griffen sowie Kopf- und Armlehnen. Objektive Kriterien für die Auswahl der für Sie richtigen Wanne gibt es hier kaum – dafür aber Erfahrungswerte, die Ihnen bei der Orientierung helfen können: So eignen sich Badewannen mit Griffmöglichkeiten an den richtigen Stellen besonders zum Baden von Kindern. Diese Halterungen ermöglichen aber auch ein bequemes und risikoarmes Ein- und Aussteigen.

Tipp: Fest installierte Badewannen sind auf die Maße von Erwachsenen ausgelegt, eignen sich aber ebenso für das Baden von Kindern. Lassen Sie hierzu einfach der Körpergröße entsprechend weniger Wasser in die Wanne. Besonders junge Kinder sollten Sie beim Baden stets beaufsichtigen und Kleinkinder unter drei Jahren selbst bei geringer Wassertiefe unter keinen Umständen unbeaufsichtigt lassen.

 

Welche besonderen Badewannen und Wannenfunktionen gibt es?

Bei Badewannen gibt es neben den herkömmlichen auch eine Reihe von Sonderformen, die meist besondere Anwendungsmöglichkeiten bieten. Diese unterschiedlichen Wannenarten lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Frei stehende Badewannen
  • Badewannen mit integriertem Türeinstieg
  • Wannen mit Duschzone
  • Badewannen mit Whirlpool-Funktion

 

Frei stehende Badewannen

Diese Wannenart minimiert den Installationsaufwand. Frei stehende Badewannen sind von allen Seiten zugänglich und lassen sich daher im Gegensatz zu fest installierten Modellen leichter reparieren oder demontieren.

Badewannen mit integriertem Türeinstieg

Wannen mit integriertem Türeinstieg sind meist speziell für das Baden im aufrechten Sitzen ausgelegt und damit insbesondere für ältere Menschen eine komfortable und sichere Form des Badens.

Wannen mit Duschzone

Wer sowohl gerne badet als auch duscht, kann Badewannen mit integrierter Duschzone nutzen, um den Platzaufwand zu minimieren und den Luxus eines entspannenden Bades mit der täglichen Körperhygiene unter der Dusche kombinieren.

Badewannen mit Whirlpool-Funktion

Whirlpool-Wannen bieten eine mit Wasserdruck arbeitende Whirlpool-Funktion, die entspannend massierend wirkt und die ideale Auszeit nach einem anstrengenden Tag oder aber das besondere Badeerlebnis für zwei bietet.

Ob sich für Sie die Anschaffung einer Wanne mit Sonderfunktion lohnt, hängt in erster Linie von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Badefreunde, die diese Funktion eher selten in Anspruch nehmen, sollten sich überlegen, ob eine normale Badewanne ihre Badevorlieben nicht auf kostengünstigere Weise bedient. Denn Badewannen mit Whirlpool-Funktion sind in der Anschaffung sowie in Benutzung und Instandhaltung kostenintensiver als Badewannen ohne Whirlpool-Düsen.

 

Welches Material ist das richtige?

Neben eher ungewöhnlichen Werkstoffen wie Porzellan, Holz und Stein sind die zwei mit Abstand am häufigsten für moderne Badewannen verwendeten Materialien Acryl und Stahl. Beide Werkstoffe bieten unterschiedliche Vor- und Nachteile:

Acryl als moderne Technologie

Acryl eignet sich insbesondere aufgrund seiner leichten Formbarkeit als Konstruktionsmaterial für Badewannen. Für Sie bedeutet dies, dass ausgefallenere und komplexere Wannenformen häufig nur aus Acryl angeboten werden – oder eine stählerne Variante kostenintensiver in der Anschaffung wäre. Daneben weist Acryl auch eine Reihe von Materialeigenschaften auf, die Sie je nach Anwendungsbereich berücksichtigen sollten:

  • Acryl ist sehr stabil und schlagfest, Kratzer lassen sich leicht ausbessern. Gleichzeitig kann es gerade bei schlechtem Sitz des Wannenträgers unter großen Lasten zu temporären Verformungen kommen.
  • Acrylwannen bieten tendenziell eine geringere Geräuschentwicklung sowie eine bessere Wärmedämmung, sodass Ihr Badewasser auch ohne zusätzliche Isolierung länger warm bleibt.
  • Badewannen aus Acryl sind rutschfester und fühlen sich auch ohne eingelassenes Wasser meist nicht kühl an.
  • Bei korrekter Nutzung und Reinigung sind qualitativ hochwertige Acrylbadewannen sehr langlebig und behalten ihr neuwertiges Aussehen bis zu zehn Jahre.

 

Wichtig ist bei Badewannen aus Acryl insbesondere die Qualität des verwendeten Materials. Besonders kostengünstige Badewannen bestehen oft nur aus acrylbeschichtetem ABS-Kunststoff, der wesentlich weniger robust und damit kurzlebiger ist als reines Acryl. Sanitäracryl mit einer Materialstärke von etwa 4 mm zählt hier zu den qualitativ hochwertigen Acrylvarianten.

Stahl als bewährter Werkstoff

Badewannen aus Stahl passen aufgrund ihrer Optik besonders gut in Wohnungen, die im Industrial Style eingerichtet sind. Darüber hinaus weiß das Metall mit seinen robusten Materialeigenschaften zu überzeugen:

  • Stahlwannen sind extrem unempfindlich gegenüber mechanischen Einflüssen wie hohem Gewicht des Wanneninhalts. Sie verformen sich daher nicht. Gleichzeitig sind sie jedoch geringfügig weniger schlagfest und Kratzer sind meist nur schwer zu entfernen.
  • Die Geräuschentwicklung bei Badewannen aus Stahl ist tendenziell etwas größer als bei Acrylwannen. Außerdem sollten Sie über eine zusätzliche Wärmedämmung nachdenken, da sich Stahlwannen kühler anfühlen und die Wärme des Badewassers zwar schnell aufnehmen, aber ebenso schnell wieder an die Umgebung abgeben.
  • Hochwertige Stahlwannen halten bei korrekter Nutzung und Reinigung oft 20 Jahre und länger.

 

Die Mischung macht's

Wenn Sie die Langlebigkeit und Unempfindlichkeit einer Stahlwanne mit der Wärmedämmung und Rutschfestigkeit von Acryl kombinieren möchten, wählen Sie eine Stahlwanne mit Acrylbeschichtung. Diese vereinen die besten Eigenschaften beider Materialien.

 

Mit welchem Wasserverbrauch müssen Sie rechnen?

Nachdem Sie sich unter den diversen Formen, Funktionen und Materialien Ihre Traumwanne ausgesucht haben, sollten Sie auch deren Wasserverbrauch nicht übersehen. Handelsübliche Badewannen haben ein Fassungsvermögen zwischen 120 und 200 l – wovon Sie jedoch das vom Badenden verdrängte Wasser abziehen sollten. Spezielle Eigenschaften Ihrer Badewanne, wie etwa eine Whirlpool-Funktion, können diesen Wasserverbrauch weiter erhöhen. Suchen Sie deswegen grundsätzlich eine Wanne aus, deren Maße und Funktionen ideal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Tipp: Besonders sparsam sind Badewannen, deren Form sich im Fußbereich verengt. Hier verringert sich die benötigte Wassermenge durch die effiziente Anpassung der Wannenform an die Form des menschlichen Körpers.

Als Rechenbeispiel für den Wasserverbrauch Ihrer Badewanne können Sie davon ausgehen, dass ein Mensch als Näherungswert in etwa das eigene Körpergewicht in Kilogramm an Litern verdrängt. Bei einem 75 kg schweren Badenden kann eine Wanne mit 150 l Fassungsvermögen also mit 75 l Wasser befüllt werden. Bei einem Beispiel-Nettopreis für 1 m³ Wasser von 1,80 € ohne Abwasserkosten bezahlen Sie für das Bad dementsprechend einen Nettobetrag von 13,5 ct ohne Abwasserkosten. Zum Vergleich verbraucht ein älterer Duschkopf etwa 16 l Wasser pro Minute, moderne Duschköpfe etwa die Hälfte. Somit könnten Sie statt des Bades etwa 4,7 Minuten beziehungsweise 9,4 Minuten duschen. Wenn Sie allerdings allein in einer für zwei Personen konzipierten Wanne mit 300 l Fassungsvermögen baden, liegt der Kostenpunkt bei 40,5 ct, was einer 14-minütigen beziehungsweise 28-minütigen Dusche entspricht.

 

Was ist bei Lieferung und Installation zu beachten?

Vor dem Kauf sollten Sie schließlich noch einige praktische Aspekte klären, die für eine reibungslose Montage entscheidend sein können. Ist an der Stelle, die Sie für die neue Badewanne vorgesehen haben, genügend Platz? Gibt es dort einen passenden Wasseranschluss? Und ist der Badezimmerboden stabil genug, um dem Gewicht von Badewanne, Wasser und (mehreren) Badenden problemlos standhalten zu können?

Auch beim Einbau gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten. Die relativ komplexe Montage erfordert nämlich dringend die Expertise und Erfahrung von Fachpersonal, damit keine Wasserschäden entstehen und die Badewanne nicht wackelt und damit instabil ist. Informieren Sie sich idealerweise schon vor dem Einbau, mit welchen Kosten Sie beim Handwerker Ihres Vertrauens zu rechnen haben. Ihre Wanne sollte während des gesamten Einbaus übrigens äußerst schonend behandelt werden. Schon ein unachtsam fallen gelassenes Werkzeug kann Badewannen irreparabel beschädigen. Für die Qualitätskontrolle vor und während der Montage folgen Sie am besten diesen fünf einfachen Schritten:

  • Sorgen Sie für einen Installationsort, der genügend Platz, statische Stabilität und Wasseranschlüsse zur Verfügung stellt.
  • Überprüfen Sie die Wanne nach Erhalt vorsichtig und gründlich nach eventuell durch den Transport entstandenen Rissen oder Dellen.
  • Lassen Sie die Wanne erst dann von Fachpersonal einbauen, wenn Sie sicher sind, dass sie unbeschädigt ist. Damit ersparen Sie sich unnötige Arbeitsschritte.
  • Begutachten Sie die Badewanne und ihre Verfugung nach dem Einbau gründlich. Bei eventuellen Beschädigungen, die von der Montage herrühren könnten, haben Sie so die Möglichkeit, diese dem Monteur schon vor Ort aufzuzeigen.

 

Wie pflegen Sie Ihre Badewanne?

Wenn Sie Ihre neue Traumwanne erst einmal installiert haben, dann muss sie natürlich regelmäßig gereinigt werden. Säubern Sie hierzu Ihre Badewanne einmal pro Woche mit einem weichen Schwamm und wenig säurehaltigem Allzweckreiniger. Verwenden Sie niemals harte Utensilien wie Drahtbürsten oder stark ätzende Reinigungsmittel, da diese das relativ weiche Oberflächenmaterial von Badewannen angreifen können. Für die besonders schnelle und schonende Reinigung ist übrigens Shampoo ein Geheimtipp, da dieses Fette und Schmutz löst, aber die Wanne nicht angreift.

 

Welches Zubehör ist eine Anschaffung wert?

Letzten Endes stellt sich noch die Frage nach passendem Zubehör: Lesen Sie beim Baden gerne ein gutes Buch oder genießen Ihre Lieblingsserie, dann kann eine Badewannenablage genau das Richtige für Sie sein. Wer sich wiederum nach erhöhter Sicherheit sehnt, der greift zur rutschfesten Wanneneinlage mit Saugknöpfen. Mit dem passenden Zubehör lässt sich Ihre Wanne so im Handumdrehen auch an die Bedürfnisse unterschiedlicher Nutzer anpassen.

 

Checkliste: Welche Fragen bestimmen die Wahl der passenden Wanne?

Bei der Wahl der richtigen Badewanne für Ihre individuellen Badeansprüche sind Ihnen letztlich kaum Grenzen gesetzt. Mit den folgenden Punkten können Sie die Auswahl an passenden Badewannen sinnvoll eingrenzen:

  • Größe: Wie viele Personen nutzen Ihre Wanne gleichzeitig?
  • Funktion: Legen Sie Wert auf spezielle Sonderfunktionen?
  • Material: Vertrauen Sie Stahl, Acryl oder der Mischung aus beidem?
  • Verbrauch: Wird Ihre Wanne ihrer Funktion gerecht und hat sie die richtige Größe?
  • Platz: Passt Ihre Wanne an die Stelle, an der sie stehen soll?

 

Die passende Badewanne bietet Ihnen ein Mehr an Komfort und vereint Körperhygiene mit einem entspannenden Wohlfühl-Erlebnis. Die große Auswahl an Ausstattungselementen, von Griffen bis zur Wannenablage für Bücher oder ein Glas Wein, kann ein lohnender Mehrwert sein. Optionale Sonderfunktionen wie Türeingänge, integrierte Duschzonen oder eine Whirlpool-Funktion bereichern Ihr Badeerlebnis weiter.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?