Tipps für das perfekte Sommer-Make-up

Sommer Make-up: Frau mit braunen Haaren und blauer Kopfbedeckung trägt gelbe Ohrringe und lächelt
Two for Fashion Autorin Lisa
Dienstag, 9. Juli 2019, 22:29

Bei sommerlichen Temperaturen von 30 °C muss das richtige Sommer-Make-up wohl überlegt sein. Ganz klar: Hier ist weniger mehr – unser Make-up soll schließlich nicht „davonschwitzen“. Außerdem wollen wir natürlich nicht unsere Poren verstopfen. Erfahrt hier, worauf ihr bei eurem Teint, beim Augen- und Lippen-Make-up sowie bei der richtigen Sommerfrisur achten solltet.

Ein frischer Sommerteint

Grundsätzlich gilt: Verzichtet auf Foundations. Da wir besonders in der T-Zone (Stirn – Nase – Kinn) schwitzen, verstopft unnötiges Make-up unsere Poren. Was ihr jedoch nicht weglassen solltet? Tagescreme. Diese spendet der Haut Feuchtigkeit und pflegt sie. Verwendet dabei unbedingt eine leichte Creme, die keine Öle enthält.

Einen ebenmäßigen Teint erreicht ihr mit einer getönten Tagescreme. Durch die enthaltenen Farbpigmente habt ihr einen ähnlichen Effekt wie bei einem Make-up – nur nicht so deckend. Wichtig: Ihr solltet unbedingt auf die richtige Farbnuance achten! Probiert die Creme daher vorher aus, um den passenden Ton zu eurem Hauttyp zu finden. Übrigens ist es ein Irrtum, dass ihr die getönte Creme auf eurem Handrücken testen sollt. Eure Haut ist im Gesicht nämlich oftmals heller als auf euren Händen. Dies liegt daran, dass eure Hände ständig dem Sonnenlicht ausgesetzt sind, euer Gesicht wird im Sommer im Idealfall durch eine Kopfbedeckung geschützt.

Mustermix: Frau mit Sonnenhut lächelt in die Ferne

Auch wenn die meisten Cremes einen Lichtschutzfilter haben, empfehle ich euch, unter eurer Tagescreme einen Sonnenschutz aufzutragen. Habt ihr eine fettige Haut bzw. neigt zu einer glänzenden Haut, könnt ihr außerdem euer Gesicht mit einem Puder-Make-up abmattieren. Klopft dieses leicht mit einer Puderquaste ein. Rule Number 1: Wischt euch niemals mit euren Händen den Schweiß vom Gesicht. Bakterien an den Händen lassen nämlich Unreinheiten entstehen. Verwendet stattdessen ein Tuch (Taschen- oder Kosmetiktuch). So rückt eine strahlende Sommerhaut in greifbare Nähe!

Einen Sommerteint ohne zwei Wochen Urlaub im Süden bekommen? Dann setzt auf Bronzer. Damit das Ergebnis schön natürlich aussieht, solltet ihr das Bronzepuder nur auf die höchsten Stellen im Gesicht geben: Stirn, Wangenknochen und Nase. Achtet darauf, dass ihr es gut verblendet, weil der Bronzer das Gesicht sonst hart wirken lässt. Wenn ihr wollt, könnt ihr schließlich noch ein Fixierspray verwenden.

Augen-Make-up im Sommer

Augen-Make-up: Auge mit Glitzerlidschatten

Ihr möchtet mit einem natürlichen Augen-Make-up mit der Sonne um die Wette strahlen? Dann aufgepasst: Tragt unter euren Augen Concealer auf und klopft ihn leicht ein – so verschwinden ungeliebte Augenringe. Zieht nun mit einem Eyeliner die obere Wasserlinie nach, sodass eure Wimpern voller aussehen. Für den Nature Look könnt ihr einen hellen Lidschatten auf euer bewegliches Lid auftragen. Verblendet diesen gründlich mit einem Pinsel. Wegen der hohen Temperaturen solltet ihr Creme-Lidschatten unbedingt vermeiden, weil sich dieser beim Schwitzen in der Lidfalte festsetzt. Verwendet stattdessen lieber Puder-Lidschatten. Optional könnt ihr, bevor ihr euren Lidschatten auftragt, einen Eye Primer verwenden: So kann nichts verwischen, und der Lidschatten haftet noch besser. Betont mit einem Highlighter die Augen-Innenwinkel – so funkeln eure Augen noch mehr! Zuletzt tuscht ihr eure Wimpern mit einem wasserfesten Mascara in Braun (für noch mehr Natürlichkeit) oder in Schwarz.

Für die abendliche Sommerparty könnt ihr eure Augen mit einem goldenen Lidschatten schminken. Besonders zur gebräunten Haut sieht dies superedel aus! Schminkt mit einem wasserfesten Eyeliner einen classy Lidstrich, und schon seid ihr bereit, die Nacht durchzutanzen!

24 hours: lips on fleek

Ob in Knallrot, Rosa oder Korallfarben – bei euren Lippen könnt ihr richtig auffahren. Damit der Lippenstift bei eurem Sommer-Make-up möglichst lange hält, sollten eure Lippen fettfrei und ebenmäßig sein. Tragt zuerst einen Lippen-Primer auf, der für Gleichmäßigkeit sorgt. Achtet darauf, dass der Primer zudem Feuchtigkeit auf eure Lippen bringt. Statt eines Primers könnt ihr auch eine mattierende Foundation verwenden – dadurch hält euer Lippenstift noch länger.

Damit euer Lippenstift nicht ausläuft, empfehle ich euch, dass ihr mit einem Lipliner eure Lippenkonturen nachzieht. Wählt diesen passend zu eurem Lippenstift aus. Ihr könnt auch eure gesamten Lippen mit einem Lipliner ausmalen und anschließend einen Lippenstift in der gewählten Farbe daraufgeben. So haftet euer Lippenstift super! On top verwendet ihr einen Lippenbalsam oder einen Gloss Top Coat. Dies fixiert die Farbe. Wusstet ihr übrigens, dass ein matter Lippenstift länger hält als ein glossiger Lippenstift? Das liegt an der ölhaltigen Textur von Glossen, die schneller verläuft.

Die richtige Frisur zum Sommer-Make-up

Sommer Make-up: Frau mit Flechtfrisur lächelt und schaut neben sich

Bei den heißen Temperaturen trage ich meine Haare am liebsten im Zopf. Dabei gibt es so viele schöne Frisuren, die wir zum Sommer-Make-up wählen können. Wie wärs zum Beispiel mit einem Gretchenzopf? Flechtet zwei Zöpfe und legt sie entgegengesetzt hinten um euren Kopf. Fixiert sie dann mit Bobby Pins. Voraussetzung für diese Frisur ist aber, dass ihr längere Haare habt, sodass der Gretchenlook zur Geltung kommt. Eine weitere coole Frisur ist der Messy Bun oder -Zopf, um den ihr ein hübsches Seidentuch bindet. Auch Bandanas lassen sich super zu eurem sommerlichen Make-up tragen und zum Beispiel mit Beach Waves verbinden. Wie ihr die Bandanas binden könnt, hat Susanna bereits in einem Artikel gezeigt. Nicht nur eine perfekte Sportfrisur, sondern auch ideal für den Sommer sind Boxer Braids oder Half Braids. Ihr merkt, Auswahl gibt es genug!

Ihr Lieben, ich hoffe, ich konnte euch nun beautytechnisch für den Sommer vorbereiten. Das Wichtigste ist, dass ihr bei eurem Sommer-Make-up leichte und pudrige Produkte verwendet. Spätestens, wenn wir schweißnass im Schatten sitzen, ärgern wir uns nämlich über unser geschmolzenes Make-up. Ich wünsche euch einen tollen Sommer!

XX, Lisa

L'ORÉAL PARIS BB-Creme »BB C'EST MAGIC«
MAYBELLINE NEW YORK Bronzer-Puder »Dream Terra Sun«
MAYBELLINE NEW YORK Puder »Master Fix«
GARNIER Sonnenschutzcreme »Ambre Solaire Sensitive expert+ LSF 50+«
MAYBELLINE NEW YORK Concealer »FIT ME«
MAYBELLINE NEW YORK Eyeliner »Master Ink Matte Waterproof«, Flüssig-Eyeliner
L'ORÉAL PARIS Lippenstift »Color Riche Matte Addiction«
L'ORÉAL PARIS Mascara »Paradise Extatic Waterproof«, Mit wertvollem Rizinusöl
MAYBELLINE NEW YORK Lidschatten-Palette »The Nudes«, 2-in-1 Applikator
MAX FACTOR Lippen-Primer »Miracle Prep Lip Scrub«
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare