Wedding Planning: die ideale Hochzeits-Checkliste zum Ausdrucken

Weiße Rosen, ein Notizbuch und ein Bleistift liegen auf einem tuerkisen Holztisch
Dienstag, 20. August 2019, 14:11

Der Traummann hat die Frage aller Fragen gestellt, und ihr habt „Ja“ gesagt? Nun steht eurem Happily Ever After nichts mehr im Wege – bis auf: die Hochzeitsplanung?! Bei der Planung des großen Tages muss so viel getan und beachtet werden, dass ihr euch wahrscheinlich fragt: „Wie gehe ich eigentlich vor bei der Hochzeitsplanung?“ Damit ihr an alles denkt, haben wir euch eine Checkliste für die Hochzeit zusammengestellt – inklusive PDF zum Download. So habt ihr einen Überblick über all die Dinge, die ihr für die perfekte Hochzeit braucht, und könnt Schritt für Schritt euren großen Tag planen.

Grobe Planung | 12 Monate vor der Hochzeit

Bevor ihr euch in die Details eurer Hochzeitsplanung stürzt, solltet ihr vorab die Rahmenbedingungen klären.

Hochzeitstermin: Als Erstes ist es wichtig, den Hochzeitstermin so früh wie möglich festzulegen und das Datum am besten auch mit den wichtigsten Gästen abzuklären, damit auch jeder an der Feier teilnehmen kann.

Art der Hochzeit: Außerdem solltet ihr euch entscheiden, was für eine Art von Hochzeit, standesamtlich oder kirchlich, ihr euch wünscht und anschließend einen Termin zur Eheschließung reservieren.

Gästeliste: Die Gästeliste ist ein essentieller Bestandteil der Hochzeitsplanung. Legt den Rahmen eurer Feier fest, denn der spielt auch eine wichtige Rolle, wenn es zum Thema Budget kommt. Wollt ihr eine große Party oder lieber doch nur im kleinen Kreis mit den engsten Freunden und Familie feiern?

Location: Auch die Location spielt eine wichtige Rolle bei der Hochzeitsplanung. Basierend auf der Anzahl der Gäste solltet ihr euch umschauen, was für ein Ort sich am besten für eure Feier eignet und reserviert eure Traumlocation.

Trauzeugen: Überlegt euch außerdem, wen ihr euch als Trauzeugen für euren großen Tag wünscht und sprecht mit euren Herzensmenschen.

Tipp: Wie wäre es mit der Erstellung eines Hochzeitsordners? In dem könnt ihr alle Unterlagen und Dokumente für den Tag sammeln und nach Kategorien ordnen.

Planen und buchen | 6 Monate vor der Hochzeit

Nachdem ihr die wichtigsten Eckdaten geklärt habt, geht es ans Eingemachte!

Brautkleid: Beginne rechtzeitig mit der Suche nach deinem Brautkleid, denn für Änderungsarbeiten und Lieferzeit solltet ihr genügend Zeit einkalkulieren.

Musik, Dekoration & Catering: Als nächstes könnt ihr euch Gedanken zur Musik für eure Feier machen und anfangen Angebote von Floristen einzuholen, denn Blumen und Musik dürfen auf einer Hochzeit auf keinen Fall fehlen! Außerdem solltet ihr euch jetzt um einen Caterer kümmern, falls ihr eine Location ohne Gastronomie gewählt habt.

Fotograf: Außerdem ist es an der Zeit sich um einen Fotografen zu kümmern, der deinen Tag auf schönen Bildern festhält.

Save-the-Date: Damit sich eure Gäste das Datum der Hochzeit auch dick in ihrem Kalender markieren, könnt ihr vorab Save-the-Date-Karten verschicken, gefolgt von der offiziellen Einladung.

Flitterwochen: Was natürlich nicht in Vergessenheit geraten soll sind die Flitterwochen. Bucht diese also rechtzeitig im Voraus und informiert euch über euer Reiseziel.

Detailplanung | 3 Monate vor der Hochzeit

Der große Tag rückt langsam näher. Nun geht es an die Planung der Details der Hochzeit.

Termin mit der Druckerei: Wählt zu den Einladungskarten passende Tisch- und Menükarten und gebt diese rechtzeitig in den Druck.

Brautstrauß & Trauringe: Gehe zu deinem Lieblingsfloristen und lass dich bei der Wahl deines Brautstraußes inspirieren. Kümmere dich außerdem um die Bestellung der Trauringe.

Hochzeitstorte: Die Wahl der Hochzeitstorte ist wichtig und macht besonders Spaß. Lass dir ruhig Zeit und probiere dich durch diverse Tortenkreationen!

Neben diesen Dingen steht aber auch die Einkleidung des Bräutigams, der Kauf von Accessoires für das Hochzeitsoutfit sowie das Verschicken der Einladungskarten auf dem Programm.

Feinschliff | 1 Monat vor der Hochzeit

Endspurt – jetzt ist es fast geschafft. In den nächsten Wochen kannst du dich um die letzten Kleinigkeiten für die Hochzeit kümmern. Um eine Struktur in den Hochzeitstag zu bringen, lohnt es sich ein Tagesprogramm festzulegen. Außerdem steht noch die Planung der Tischordnung und Dekoration an. Nimm dir aber vor allem für das Schreiben deines Eheversprechens genügend Zeit.

Rücksprache & Me Time | 1 Woche vor der Hochzeit

Take care of yourself – gerade in der letzten Woche vor der Hochzeit solltet ihr euch ein wenig mehr Spaß gönnen. Feiert ordentlich den Junggesellinnenabschied und genehmigt euch ein Verwöhnprogramm von Kopf bis Fuß. Nehmt eure bessere Hälfte mit und entspannt gemeinsam in einem Spa. Das nimmt euch den Stress und bereitet euch mental auf die Hochzeit vor. Vorteil ist, dass ihr an eurem großen Tag erholt und umso schöner sein werdet – beide!

Ruhe bewahren | 1 Tag vor der Hochzeit

Der große Tag, auf den so lange hin gefiebert wurde, steht vor der Tür! Also tief durchatmen und mit deinen Liebsten gemeinsam den morgigen Tag durchgehen. Versuche all den Stress der vergangenen Monate zu verbannen und genieße die Vorfreude auf die Hochzeit!

Falls ihr euch lieber etwas digitaler organisieren wollt, schlägt euch der Technikblog UPDATED diese 5 Hochzeits-Apps vor, die dich bis zum Ja-Wort begleiten. Die kleinen Helfer sind nützlich, um nichts zu vergessen und sich neue Inspiration zu holen.

XX, Die Redaktion

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentare zu diesem Beitrag
2 Kommentare
blondchen5
Dienstag, 31. Juli 2018, 13:25 Uhr

Das sind ja tolle Tipps :D und super das es die Checkliste zum ausdrucken gibt :D

    Redaktion
    Donnerstag, 30. August 2018, 10:24 Uhr

    Vielen Dank, wir freuen uns immer riesig über positives Feedback!

    XX, Die Redaktion

Kommentare sind geschlossen