Die 7 besten Hitze-Hacks!

Hitzehacks: Eis am Stiel in roter und weißer Farbe
Two for Fashion Autorin Lisa
Donnerstag, 18. Juli 2019, 14:58

36 Grad, und es wird noch heißer … Puh, so ging es uns die letzte Zeit im Büro. Endlich ist der Sommer da, aber die Hitze ist teilweise doch ganz schön anstrengend. Wir wollen uns natürlich nicht beschweren, dass es so warm ist, aber dennoch – eine kleine Abkühlung schadet nicht. Besonders, wenn es keine Klimaanlage im Office gibt. Ein Eis? Geht gewiss, aber jeden Tag? Dann ist unsere Sommerfigur dahin … Wie wir uns trotzdem mit Hitze-Hacks etwas Erfrischung verschaffen können – ob im Büro oder zu Hause –, erfahrt ihr hier.

1. Hitze-Hack: DIY-Klimaanlage

Euer Lieblingsplatz ist bei der Hitze der vor den Ventilatoren? Auch, wenn es anfangs wie eine Erfrischung scheint: Eigentlich pusten diese nur die warme Luft noch einmal auf und bringen somit nicht wirklich die gewünschte Abkühlung. Stellt deswegen Eiswürfel vor den Belüfter – schon habt ihr eine Aircondition selbst gemacht. Alternativ könnt ihr ein nasses Tuch darauflegen. Eine frische Brise wirkt gegen die Hitze Wunder! Wenn ihr möchtet, gebt ihr etwas Lavendel- oder Pfefferminzöl auf das Tuch: Das sorgt nicht nur für einen angenehmen Duft, sondern macht den Luftzug auch noch etwas frischer.

2. Hitze-Hack: Abschwitzen und Tee trinken

Dass wir bei den heißen Temperaturen viel trinken sollen, ist nicht neu. Schließlich schwitzen wir enorm viel Wasser wieder aus. Die Bundesärztekammer empfiehlt bei durchschnittlichen Temperaturen mindestens zwei Liter täglich. Steigt die Temperatur an, sollten wir demnach noch mehr Wasser zu uns nehmen. Was vorerst etwas seltsam klingen mag: Trinkt warmen Tee bei heißen Temperaturen! Ihr fragt euch, wieso ihr noch mehr Wärme zuführen sollt? Durch das Heißgetränk fängt euer Körper an zu schwitzen, was wiederum Abkühlung verschafft. Ein Hitze-Hack, der wirklich funktioniert und von Wüstenvölkern der Welt schon lange genutzt wird.

3. Hitze-Hack: Bodyspray

Prickelndes Bodyspray oder Thermalspray können euch ebenfalls eine kleine Abkühlung verschaffen. Bewahrt diese unbedingt im Kühlschrank auf, sodass sie dann für die ultimative Erfrischung sorgen. Nachhaltiger ist jedoch ein Spray zum Selbermachen. Füllt dafür in eine leere Flasche mit Sprühverschluss (beispielsweise eine Deoflasche oder eine Wassersprühflasche) Wasser und grünen Tee. Dieser kühlt eure Haut super runter. Das Ganze könnt ihr noch mit Minze oder Gurke verfeinern. Voilà – fertig ist euer individuelles Bodyspray!

4. Hitze-Hack: Ätherische Öle

Ob zur Beseitigung von Gerüchen, bei Hautkrankheiten oder zur Zahnpflege: Teebaumöl ist ja bekanntermaßen eine echte Wunderwaffe. So auch für diesen Hitze-Hack. Gebt ein paar Tropfen Teebaumöl in euer Shampoo, und schon bleibt eure Kopfhaut gekühlt. Ein weiteres Multitalent? Tigerbalm. Neben seiner positiven Wirkung bei Mückenstichen oder Kopfschmerzen kann die Salbe ebenfalls für Erfrischung sorgen, was an dem enthaltenen Menthol liegt. Streicht einfach etwas Tigerbalm auf eure Handgelenke und eure Schläfen – so lässt sich die Hitze besser aushalten.

5. Hitze-Hack: Gut abgeschirmt

Sonnenhut mit Paillettenaufschrift: Happily ever

Ob ins Büro oder in eure Wohnung: Lasst die Hitze nicht reinkommen. Lüftet daher nur frühmorgens und spätabends, wenn sich die Temperaturen abgekühlt haben. Mit Außen-Rollläden könnt ihr die Hitze tagsüber etwas abschirmen. Wenn ihr nur innere Rollos habt, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass sie hell oder beschichtet sind. Dadurch werden die Sonnenstrahlen reflektiert. Seid ihr draußen unterwegs, solltet ihr auf jeden Fall eine Kopfbedeckung tragen, um keinen Sonnenstich zu bekommen. Außerdem kann ein Hut total stylish aussehen! Achtung: Wählt einen hellen Hut, weil dieser nicht so schnell aufheizt und ihr lange einen kühlen Kopf bewahrt.

6. Hitze-Hack: Wasser marsch!

Eine kalte Dusche kann für die gewünschte Abkühlung sorgen – sie hält jedoch nur so lange an, wie wir unter dem kalten Strahl stehen. Die Poren ziehen sich bei einer kalten Dusche zusammen, und wir schwitzen danach umso mehr, weil der Körper versucht, seine Temperatur zu regulieren. Also: Lieber nur kurz lauwarm oder mit etwas kühlerem Wasser abduschen. Oder ihr kombiniert Warm und Kalt. Duscht erst zwei Minuten warm und stellt die Temperatur dann für eine Minute auf kalt. So kommt euer Kreislauf so richtig in Schwung!

Ihr seid im Büro und habt logischerweise keine Dusche in der Nähe? Dann lasst kaltes Wasser für einen Moment über eure Handgelenke laufen. Außerdem könnt ihr eure Füße in einen Mini-Pool (oder Eimer) mit kaltem Wasser stellen. Hach, was für eine herrliche Erfrischung!

7. Hitze-Hack: Eis selber machen

Ein kleines Eis zwischendurch bringt nicht nur Abkühlung, unser Gaumen freut sich ebenfalls! Wie ihr Eis ganz einfach selber machen könnt? Mischt 500 ml Kokoswasser mit 100 g zerkleinerten Erdbeeren. Gebt das Gemisch in Eisförmchen und steckt Stiele hinein. Ab ins Gefrierfach – nach ein paar Stunden könnt ihr euer leckeres selbst gemachtes und kalorienarmes (!) Eis schlemmen. Oder ihr esst einfach Obst: Äpfel, Birnen, Kiwis, Orangen und Wassermelone sollen erfrischend wirken.

Na, ihr Lieben, kanntet ihr schon alle Hitze-Hacks? Falls ihr noch weitere hilfreiche Tipps habt, schreibt sie gerne ins Kommentarfeld. Ich wünsche euch einen tollen Sommer!

XX, Lisa

Happy People Pool Einhorn, 196 x 132 x 77 cm
Heine Hut mit Pailetten
MAKITA Ventilator »CF101DZ«, 12 V, ohne Akku und Ladegerät
HEJ ORGANIC Gesichts- und Körperspray »REVITALIZING BODY SPLASH Cactus«
Esprit Fedora-Hut mit Bandana
Teebaumöl Haar Shampoo, 200 ml
Klarstein Standventilator Ventilator Windmaschine 55W 65° Oszillation »Summer Vibe«
Tiger Balm rot N, 19.4 g
Biofrid Teebaumöl, 10 ml
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare