Shopping
15€
für Neukunden mit dem Code 83078 ›
Gutschein für Neukunden ›
und zusätzlich 0€-Versandkosten bis 31.12.2017 sichern
Marke
  • Christopeit Sport
  • Finnlo by Hammer
  • Hammer
  • Kettler
  • Ks Sports
  • Motive by U.N.O. Fitness
  • Nautilus
  • Rbsports
  • Schwinn
  • Sole by Hammer
  • Sportplus
  • Stamm Bodyfit
  • Tecnovita by Bh
  • U.N.O. Fitness
  • Vitalmaxx
  • Xbike-Rider
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Trainingsziel
  • Ausdauer
Benutzergewicht
  • Bis 100kg
  • Bis 130kg
  • Bis 150kg
  • Über 150kg
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen

Heimtrainer

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

Kettler Heimtrainer-Set, inkl. Unterlegmatte, »GIRO M«
Heimtrainer, »X-Bike-Rider X300«

Christopeit Sport® Heimtrainer Ergometer inkl. Unterlegmatte, »AX 3«

Heimtrainer, Hammer®, »Cardio T2«, mit Magnet-Bremssystem











































Kaufberatung Heimtrainer

Sich daheim effektiv fit radeln

Draußen herrscht ein ungemütliches Wetter, der Regen peitscht gegen die Scheiben und der Wind pfeift ums Haus herum. Das treibt selbst den passioniertesten Sportler nicht vor die Tür. Doch Sie hält das nicht davon ab, sich auf dem Fahrrad körperlich zu betätigen – denn dank Ihres Heimtrainers trainieren Sie geschützt im Trockenen. Heimtrainer sind eine sehr gute Alternative zu einem Fitnessstudio und eine bequeme Möglichkeit, gerade in den Wintermonaten an Ihrer Fitness zu arbeiten. Lesen Sie hier, was einen Heimtrainer auszeichnet, wie er sich von einem Ergometer unterscheidet und was Sie bei der Inbetriebnahme und dem Aufstellort beachten sollten.

 

Inhaltsverzeichnis

Das praktische Fahrrad für Ihr Zuhause zu Hause
Heimtrainer versus Ergometer: Das sind die Unterschiede
Klassischer Heimtrainer, Sitz-Heimtrainer oder Mini-Bike?
Darauf sollten Sie beim Kauf achten
Mit dem passenden Heimtrainer zum Erfolg radeln
Extratipps für den Aufstellort und die erste Inbetriebnahme
Fazit: Komfortabel im Wohnzimmer trainieren

 

Das praktische Fahrrad für Ihr Zuhause zu Hause

Mit einem Heimtrainer trainieren Sie Ihre Beinmuskulatur, bringen Ihr Herz-Kreislauf-System in Schwung und verbessern Ihre Kondition. Dabei schonen Sie Ihre Gelenke und können den Widerstand selbst wählen. Mit Ihrem eigenen Heimtrainer sind Sie nicht an Öffnungszeiten im des Fitnessstudios oder an Wetterbedingungen gebunden und können frei entscheiden, wann und wie lange Sie trainieren. Den Platz, an dem Sie trainieren wollen, können Sie ebenfalls frei wählen, sodass Sie eine schöne Sicht nach draußen wählen oder auf auch vor den dem Fernseher habentrainieren können. Eine Unterlegematte sorgt für Stabilität und schützt Ihren Fußboden.

 

Heimtrainer versus Ergometer: Das sind die Unterschiede

Im Prinzip bezeichnen die Begriffe Heimtrainer und Ergometer dasselbe: ein Fitnessgerät zum Fahrradfahren.

Der Unterschied liegt im Preis sowie in den technischen Werten und gesetzlichen Anforderungen: Ein Heimtrainer ist ein einfacheres und günstigeres Fitnessgerät für Freizeitsportler, während ein Ergometer dagegen zu medizinischen Zwecken und beim Training für Leistungssportler zum Einsatz kommt.

Bei Ergometern ist der Widerstand, gegen den in die Pedale getreten wird, genau einstellbar. Die Geräte sind geeicht und müssen regelmäßig überprüft werden, wenn sie für medizinische Zwecke genutzt werden. Auch bei hochwertigen Heimtrainern ist der Widerstand einstellbar, wird aber weder gemessen noch angezeigt. Bei einem Heimtrainer lassen sich die Schwierigkeitsstufen mechanisch mit einem Stellrad verändern. Deswegen können solche Geräte auch nicht geeicht werden. Für normales Ausdauertraining reicht das vollkommen aus, denn dabei ist Ihre Pulsfrequenz entscheidend, nicht der Widerstand des Geräts.

Sind Heimtrainer sicherheitsgeprüft, tragen sie normalerweise ein GS- oder TÜV-Siegel. In der Regel haben Heimtrainer einen Sicherheitsfreilauf, wie Sie ihn vom Fahrrad her kennen: Wenn Sie aufhören zu treten, bleiben die Pedale stehen.

Um sicherzustellen, dass Sie auch wirklich ein Ergometer kaufen und keinen Heimtrainer, können Sie sich an der DIN orientieren. Ergometer fallen unter die Kategorie DIN 32932 A und müssen daher spezielle Auflagen der Anzeigengenauigkeit erfüllen. Heimtrainer hingegen fallen unter die DIN 32932 B und müssen eine Schwungmasse von mindestens 5 Kilogramm sowie einen verstellbaren Tretwiderstand aufweisen.

 

Klassischer Heimtrainer, Sitz-Heimtrainer oder Mini-Bike?

Heimtrainer sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die sich in Ausstattung und Funktionalität unterscheiden. Lesen Sie hier, was die jeweiligen Varianten auszeichnet.

Klassischer Heimtrainer

Klassische Heimtrainer weisen haben durch ihre Aufmachung Ähnlichkeit mitzu einem Fahrrad auf. Höhenverstellbare Sattel und Lenker ermöglichen das individuelle Einstellen passend zur Körpergröße und unterstützen so den Komfort beim Training. Die meisten Heimtrainer sind mit einem Display ausgestattet, das Ihnen während des Trainings Ihre Geschwindigkeit, den Kalorienverbrauch und die Zeit anzeigt. Häufig bietet Ihnen der Heimtrainer eine Auswahl aus an verschiedenen Widerstandsstufen und Trainingsprogrammen. Dank praktischer Transportrollen lässt sich der Heimtrainer mühelos zur Seite rollen.

Sitz-Heimtrainer

Sitz-Heimtrainer überzeugen dank der halbliegenden Position und einesm ergonomisch geformten Sitzes durch einen hohen Komfort. So ermöglichen sie ein sehr rückenschonendes Training. Ein tiefer Einstieg sowie Griffe als Aufstehhilfe erleichtern das Ein- und Aussteigen deutlich. Handpulssensoren auf Sitzhöhe ermöglichen die Messung und Überwachung des der Ihrer Herzfrequenz.

Mini-Trainer und Mini-Bikes

Mini-Trainer oder auch Mini-Bikes sind die vereinfachte Form eines Heimtrainers. Sie verzichten auf Sattel und Lenker und bestehen lediglich aus den Pedalen und einem Gehäuse. Dadurch sind sie klein, kompakt und platzsparend. Sie eignen sich für kleinere Räumlichkeiten und können dank ihrer Größe sogar in einem Schränke verstaut werden. Mit einem Mini-Trainer trainieren Sie Ihre Arm- oder Beinmuskulatur bequem im Sitzen. Die Pedale werden mit einem mechanischen Antrieb betrieben. Je nach Modell können Sie Ihre Arme und Beine auch gleichzeitig trainieren. Ein kleines integriertes Display zeigt Ihnen Ihre Trainingswerte an. Dank Griffmulde lässt sich das Mini-Bike problemlos transportieren.

 

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Bevor der Heimtrainer in den eigenen vier Wänden aufgestellt wird, ist es hilfreich zu erfahren, wie ein Heimtrainer funktioniert, welche Bremssysteme es gibt und welche Ausstattung dazu gehört.

Schwungmasse

Die Schwungmasse sorgt dafür, dass die Pedale geschmeidig rundlaufen. Einen optimalen Rundlauf erreichen die Geräte bei einer Schwungmasse ab etwa 8 kg. Bei den meisten Heimtrainern bewegt sich die Schwungmasse zwischen 6 und 10 kg.

Tipp: Wer Knieprobleme hat, sollte unbedingt auf eine hohe Schwungmasse achten, weil das Gerät sonst kleine Schläge weitergibt und den Gelenken zusetzt.

Bremssysteme

Um den Widerstand eines Heimtrainers zu verstellen, werden verschiedene Bremssysteme eingesetzt - von einem einfachen Textilband bis hin zu einem Magnetsystem mit Wirbelstrom.

Bandbremssystem: Dabei wird ein Textilband um die Schwungmasse gespannt, das mit einer Filzauflage verstärkt ist. Wird das Textilband über einen Drehknopf fester gezogen, erhöht sich der Widerstand. Dieses Bremssystem ist nur noch selten auf dem Markt zu finden.

Magnetbremssystem: Hier bremst ein Dauermagnet die Schwungscheibe. Über einen Drehknopf entfernt sich der Magnet weiter von der Schwungmasse und erhöht so den Widerstand. Weil das System ohne direkten Kontakt zur Schwungmasse arbeitet, ist es verschleißfrei. Ein Dauermagnet ist aber nicht so belastbar und hat bei etwa 120 Watt seine maximale Bremsleistung erreicht. Wer mehr Leistung braucht, greift auf eine Wirbelstrombremse zurück, die in den meisten Ergometern verbaut ist.

Backenbremssystem: Dieses Bremssystem ähnelt der Fahrradbremse. Dabei pressen zwei mit Filz belegte Metallplatten seitlich oder von oben gegen die Schwungmasse. Durch einen Drehknopf kann die Bremswirkung verändert werden.

Antrieb

Ein Tretlager verbindet den Freilauf der Schwungmasse mit dem Antriebsriemen und ist dabei geräuschlos und wartungsfrei. Hochwertige Heimtrainer verwenden gedichtete Kugellager aus der Industrie, die eine Laufleistung von 100.000 km schaffen. Weil es sich um ein geschlossenes System handelt, müssen Sie nichts nachfetten - im Inneren des Geräts ist also keine Wartung nötig. Auch äußerlich hält sich die Instandhaltung im Rahmen: Etwa alle 50 Betriebsstunden sollten Sie die Schrauben der Pedalarme nachziehen.

Sitzpositionen

Gute Heimtrainer bieten mehrere Möglichkeiten, die richtige Sitzposition einzustellen. Der Lenker sollte so verstellbar sein, dass Sie aufrecht sitzen können. Einige Lenker sind so geformt, dass Sie verschiedene Griffpositionen einnehmen können. Entspannend ist es, wenn Sie Ihre Arme während des Trainings auch einmal auf dem Lenker ablegen können. Der Sattel sollte sich nicht nur nach oben und unten, sondern auch nach vorn und hinten verstellen lassen.

Funktionen, Programme und Anzeigen

Gute Heimtrainer besitzen ein aufgeräumtes und leicht zu bedienendes Cockpit, auf dem Sie die wichtigsten Funktionen sofort erkennen. Sie zeigen Umdrehungen pro Minute, Entfernung, Geschwindigkeit, Zeit, Kalorienverbrauch und die Pulsfrequenz an. Bei vielen Heimtrainern können Sie eine Ober- und Untergrenze für den Puls einstellen. Zu dessen Messung besitzen Heimtrainer einen Ohrclip oder eine Handpulsmessung. Noch exakter wird die Pulsmessung über einen Brustgurt, der beim Fitnesstraining genauere Ergebnisse bringt. Manche Heimtrainer bieten ein pulsgesteuertes Programm. Dabei steuert Ihr Herz den Widerstand des Fitnessgeräts und hält Sie so in Ihrem Trainingsbereich.

 

Mit dem passenden Heimtrainer zum Erfolg radeln

Bei den vorgestellten Varianten von Heimtrainern profitieren Sie von unterschiedlichen Vorzügen. Lesen Sie hier, welches Modell zu Ihren Bedürfnissen und Ansprüchen passt.

Für Freizeitsportler

Als Freizeitsportler lieben Sie es, sich körperlich zu betätigen, den Kreislauf in Schwung zu bringen und etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Der Gedanke, Ihre Aktivität zu messen, steht dabei nicht unbedingt an erster Stelle. Ein Heimtrainer ist der richtige Trainingspartner, mit demwenn Sie Ihr individuelles Training sofort starten könnenmöchten. Die verschiedenen Widerstandsstufen und Trainingsprogramme bieten Ihnen ein abwechslungsreiches Training.

Für ältere Sportler

Gerade für ältere Menschen bietet sich ein Sitz-Heimtrainer an. Durch den niedrigen Einstieg gelingt das Aufsitzen Aufsteigen mühelos. Die halbliegende Position und der ergonomisch geformte Sitz sorgen für einen hohen Sitzkomfort. Sportler mit Rückenleiden profitieren ebenfalls von dieser Variante des Heimtrainers.

Für Leistungssportler

Für Leistungssportler, die ihre medizinischen Werte während des Trainings gerne im Blick haben, ist ein Ergometer genau das richtige Trainingsgerät. Ergometer verfügen über eine Vielzahl an Programmen und Funktionen, die zur Messung Ihrer Fitness dienen. Die Geräte sind geeicht und ihr Widerstand ist genau einstellbar.

 

Extratipps für den Aufstellort und die erste Inbetriebnahme

Stellen Sie Ihren Heimtrainer auf einen dafür geeigneten, festen Untergrund und platzieren Sie ihn so, dass ein ausreichend großer Sicherheitsabstand zu möglichen Hindernissen wie Türen oder Regalen ein ausreichend großer Sicherheitsabstand von 1,5 m Meter x 1,5 Meter m um das Gerät herum besteht. Wählen Sie einen Ort, an dem Sie aufrecht sitzen und ungehindert auf- und absteigen können. Feuchträume eignen sich wegen möglicher Rostbildung am Heimtrainer nicht.

Lassen Sie sich vor der ersten Trainingseinheit durch von Ihren Ihrem Hausarzt bestätigen, dass Sie gesundheitlich für das Training auf dem Heimtrainer geeignet sind. Nachdem Wenn Sie den passenden Stellplatz für Ihren Heimtrainer gefunden haben, stellen Sie Lenker und Sattel auf Ihre individuelle Körpergröße ein, sodass Sie entspannt sitzen können. Mittels Mithilfe des beigefügtem beigefügten Handbuchs können Sie sich mit den Programmen und dem Anzeigedisplay vertraut machen. Kontrollieren Sie zu Ihrer Sicherheit regelmäßig die Funktionsfähigkeit Ihres Heimtrainers.

 

Fazit: Komfortabel im Wohnzimmer trainieren

Heimtrainer sind das richtige Trainingsgerät für ein stressfreies und angenehmes Training in den eigenen vier Wänden. Dank höhenverstellbarem Sattel und Lenker profitieren Sie von einem hohen Sitzkomfort. Durch die individuelle Einstellung des Widerstands bestimmen Sie die Intensität Ihres Trainings. Auch für Ihren Sportlertyp gibt es das passende Modell:

  • Für Freizeitsportler bietet ein klassischer Heimtrainer mit höhenverstellbarem Sattel und Sitz ein forderndes Ausdauertraining. Sie können Ihr Training sofort starten, ohne vorher Programme und Funktionen auf dem Display auswählen zu müssen.
  • Für ältere Sportler ist wegen seines tiefen Einstiegs der ein Sitz-Heimtrainer durch seinen tiefen Einstieg das richtige Trainingsgerät. Ein ergonomischer Sitz sowie die halbliegende Position sorgen für einen hohen Sitzkomfort.
  • Für Leistungssportler hat das Ergometer einiges zu bieten. Die verschiedenen Messfunktionen Funktionen zum Messen der Körperaktivitäten sowie die Auswahl aus einer Vielzahl an Programmen lassen Sportlerherzen höher schlagen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?