Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Marke
  • Baladeo
  • Bresser
  • Brunton
  • Eschenbach Optik
  • Hama
  • Kasper & Richter
  • Luger
Preis
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Ferngläser

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

Tisch-Stativ, Luger, »ST 73-71«
Hama Fernglas Optec, 10x50 Prisma

Bresser Nachtsichtgerät »YUKON Tracker 1x24 Goggles Nachtsichtgerät«

Bresser Nachtsichtgerät »BRESSER NightSpy 1.7x24 Nachtsichtgerät (Analog)«














































Kaufberatung Ferngläser

Für den Blick in die Ferne

Tiere in der Natur beobachten, Landschaften genießen und im Stadion ganz nah an den Lieblingsspielern dran sein: Ein Fernglas ist das richtige Arbeitsgerät für alle, die Fernes aus der Nähe betrachten möchten. Ferngläser vergrößern Objekte und liefern unseren Augen mehr Details, als es die Pupillen allein leisten können. Es gibt kleine Modelle, die in jede Tasche passen und nur wenige Hundert Gramm auf die Waage bringen. Größere Ferngläser bieten eine starke Fernsicht. Sie vergrößern kleinste Details in brillanter Darstellung und lassen auch noch bei Dämmerung genügend Licht durch. In dieser Kaufberatung erfahren Sie, was ein gutes Fernglas ausmacht, welche Varianten es gibt und welche davon am besten zu Ihren Wünschen passt.

 

Inhaltsverzeichnis

Das können nur Ferngläser
Vergrößerung und Objektivdurchmesser
Achten Sie auf diese Ausstattung
Was für Brillenträger wichtig ist
Das richtige Zubehör
Fazit: Allseits gute Fernsicht!

 

Das können nur Ferngläser

Ferngläser sind präzise optische Geräte. Es gibt sie in zahlreichen Bauformen und Kategorien, die sich hinsichtlich der maximalen Vergrößerung und der gebotenen Qualität unterscheiden: Los geht's ab 15 €, hochwertige Modelle der Profiklasse können über 2.000 € kosten. Ein gutes Fernglas hat zwei wesentliche Merkmale: eine qualitativ hochwertige Optik und ein stabiles, widerstandsfähiges Gehäuse.

Ferngläser gibt es in den Bauarten Monokular oder Binokular. Durch ein Monokular schauen Sie mit einem Auge – räumliches Sehen ist somit nicht möglich. Dagegen blicken Sie durch ein klassisches binokulares Fernglas mit beiden Augen, sodass ein räumlicher Eindruck entsteht.

Binokulare Modelle gibt es mit Porro- und Dachkant-Prismen. Ferngläser mit günstigen Porro-Prismen erkennen Sie an den deutlich versetzten Rohren, die zu einer kurzen, aber breiten Gehäuseform und einem vergleichsweise hohen Gewicht führen. Modelle mit Dachkant-Prismen („Roof-Prismen") sind teurer, erlauben jedoch eine insgesamt schlankere und damit handlichere Bauform.

 

Vergrößerung und Objektivdurchmesser

Die beiden wichtigsten Kennzahlen von Ferngläsern sind der Objektivdurchmesser und die Vergrößerung. Diese Werte finden Sie als Angabe wie 8 x 20 oder 7 x 42 bei jedem Gerät.

Die erste Zahl, beispielsweise „8 x", gibt die Vergrößerung an. Ein Objekt erscheint mit diesem Fernglas also achtmal näher. Sie sehen eine 100 m entfernte Person also so, als ob Sie sie mit bloßem Auge aus 12,5 m Abstand betrachten. Nachteilig bei einem hohen Vergrößerungsfaktor ist das Verwackeln. Da Sie das Fernglas meist in der Hand halten, wird auch jede unruhige Handbewegung entsprechend verstärkt. Deshalb wirkt das Bild eines 10-x-Glases unruhiger als das einer 8-x-Optik. 8-x-Modelle bieten einen guten Kompromiss aus Vergrößerung und Verwacklungsgefahr. Größere Modelle lassen sich meist mit einem Schraubanschluss fest auf ein Stativ montieren. Dann kann nichts mehr verwackeln und Sie haben einen ungetrübten Blick auf das Motiv.

Die zweite Zahl steht für den Objektivdurchmesser. Bei einem 8-x-20-Modell beträgt er 20 mm, bei 7 x 42 dagegen 42 mm. Je größer der Objektivdurchmesser, desto mehr Licht fällt ein. Mehr Licht bedeutet bessere Sicht bei schlechten Lichtverhältnissen. So können Sie bei einem Objektivdurchmesser von 42 mm auch bei Dämmerung noch etwas erkennen, während dies bei einem 20-mm-Modell kaum noch möglich ist. Bei Jägern und Sicherheitsdiensten beliebte Ferngläser besitzen einen großen Objektivdurchmesser von bis zu 56 mm – für alltägliche Aufgaben ist dagegen ein kleinerer Durchmesser vollkommen ausreichend.

 

Achten Sie auf diese Ausstattung

Auf welche Punkte es bei der Auswahl eines Fernstechers ankommt, verrät die folgende Checkliste:

Abmessungen und Gewicht

Wer sein Fernglas unterwegs häufig dabeihat, wird die Vorzüge eines kompakten und leichten Feldstechers schnell zu schätzen wissen. Modelle, die etwas mehr auf die Waage bringen, punkten dagegen mit einer verwacklungsfreien Anwendung. Wuchtiger und schwerer sind lichtstarke und zugleich stark vergrößernde Ferngläser mit einem großen Objektivdurchmesser. Die Abmessungen wirken sich nämlich unmittelbar auf die optischen Eigenschaften von Ferngläsern aus: Ein kleiner Linsendurchmesser bei geringer Baugröße bedeutet in der Regel weniger Lichtstärke und ein kleineres Sehfeld.

Sehfeld

Den Motivausschnitt, den Sie durch das Fernglas wahrnehmen, wird als Sehfeld bezeichnet. Es wird in Grad oder Metern angegeben. Je höher der Wert, desto besser. Ferngläser mit Weitwinkel- oder Panorama-Sehfeld zeigen Landschaften und Objekte im Überblick. Bei punktuell vergrößernden Ferngläsern mit einem geringen Sehfeld sehen Sie dagegen das präzise Bild eines eng begrenzten Ausschnitts („Tunneleffekt").

Zoom

Ferngläser mit einer Zoom-Funktion bieten eine einstellbare Vergrößerung und damit mehr Flexibilität beim Betrachten von Objekten. Allerdings sind variable Zoom-Modelle den Ferngläsern mit fester Vergrößerung oftmals in puncto Bildqualität und Lichtstärke unterlegen.

Austrittspupille

Die Austrittspupille ist ein rechnerischer Wert für das Lichtbündel, das durch die Pupille ins Auge fällt und dort ein Bild erzeugt. Er ergibt sich aus dem Objektivdurchmesser geteilt durch die maximale Vergrößerung. Für den Hausgebrauch ist eine Austrittspupille von 4 mm ordentlich und reicht beispielsweise für Dämmerungsbeobachtungen aus. Ein Wert von 6 mm ist sehr gut.

Glas

Wenn Sie die Umgebung durch ein Fernglas beobachten, sind Sie auf klare Sicht angewiesen. Mit einem hochwertigem Bk7-Glas und besonderen Linsenbeschichtungen, der sogenannten Vergütung, versuchen die Hersteller, die Lichtbrechung zu optimieren und störende Reflexionen zu minimieren. Es lohnt sich, für ein mehrfach vergütetes Bk7-Glas tiefer in die Tasche zu greifen, denn ein Fernglas mit überdurchschnittlicher Glasqualität liefert ein klareres, brillanteres und schärferes Bild mit mehr Details. Solche Mehrschichtvergütungen sind übrigens der Grund, weshalb die Gläser oft in den Farben Lila, Orange, Blau oder Magenta schimmern.

Mitgeliefertes Zubehör

Vergleichen Sie das beim Fernglas mitgelieferte Zubehör. Üblich sind je nach Modell und Hersteller ein Trageriemen zum Umhängen des Geräts, eine Tasche und ein Reinigungstuch für das Objektiv.

 

Was für Brillenträger wichtig ist

Brillenträger benötigen ein Fernglas mit Dioptrienausgleich. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, das Gerät trotz unterschiedlicher Sehstärken auf beiden Augen auch ohne Brille zu benutzen. Dazu stellen Sie die Korrektur für das rechte und linke Auge über ein Drehrad ein. Je mehr Dioptrien das Fernglas ausgleichen kann, desto besser.

 

Das richtige Zubehör

Ferngläser sind sofort einsatzbereit. Allerdings gibt es eine Reihe an Extras, die den Umgang vereinfachen. Wird kein Trageriemen mitgeliefert, ist er meist als Zubehör zu bekommen. Das gilt auch für eine Transporttasche, in der Sie das Fernglas auf Reisen oder bei Wanderungen sicher verstauen können. Ob Sie sich für ein Umhänge- oder ein Gürtelmodell entscheiden, ist Geschmackssache. Praktisch für unterwegs ist ein Reinigungstuch, um die Linsen schonend zu säubern. Sie können etwa Brillenputztücher und entsprechende Feuchttücher verwenden. Für einen sicheren Stand lassen sich Modelle mit Stativgewinde auf ein meist separat zu erwerbendes Ein- oder Dreibeinstativ schrauben. Ist kein Gewinde am Fernglas vorhanden, hilft ein Stativadapter.

 

Fazit: Allseits gute Fernsicht!

Für jeden Anwendungszweck findet sich ein passendes Fernglas. Bei der Auswahl orientieren Sie sich am besten am geplanten Einsatzbereich.

Die Alleskönner: Das Betrachten entfernter Objekte lockt Sie schon länger, und nun wollen Sie ein möglichst vielseitiges Fernglas. Dann entscheiden Sie sich für ein Universal-Fernglas und damit für einen echten Alleskönner. Sie holen weit entfernte Objekte gestochen scharf heran, besitzen ein robustes und im Idealfall sogar wasserfestes Gehäuse („Allwetter-Ferngläser"), sind gut zu transportieren und gewähren mit einem großen Sehfeld umfassenden Einblick ins Geschehen. Die Nutzung auch über einen längeren Zeitraum ist besonders angenehm, da für beide Augen ein Bild geboten wird. Universal-Ferngläser gibt es ab 30 €, Modelle mit hochvergüteten Qualitätsoptiken kosten mindestens 140 €. Der tiefere Griff in die Geldbörse wird durch die sichtbar bessere Bildqualität belohnt.

Beste Naturbeobachtung: Für anspruchsvolle Naturbeobachtungen aus großer Distanz suchen Sie ein präzises Fernglas mit starker Vergrößerung und hoher Bildqualität? Auf halbem Weg zum Teleskop sind Sie mit einem Spektiv ab 50 €. Diese Monokular-Variante wird meist mit einem kompakten Stativ geliefert, wodurch das Problem des Verwackelns entfällt. So können Sie in aller Ruhe gestochen scharf auf Ihr Zielobjekt blicken, allerdings nur mit einem Auge. Bei Bedarf lässt sich das Spektiv auch auf einem größeren Stativ befestigen. Mit diesen Eigenschaften sind solche Geräte nicht nur bei Ornithologen, Jägern und Wildkundlern angesagt, sondern auch bei Sportschützen zum Ablesen von Schießtafeln und für militärische Zwecke.

Wenn Handlichkeit zählt: Wünschen Sie sich ein möglichst unkompliziertes Fernglas für den kurzen Blick in die Ferne, zum Beispiel auf der Wanderung über Wiesen, Wälder und Berge oder für schnelle Natur- und Tierbeobachtungen, ist ein Taschenfernglas ab 15 € ideal. Diese besonders kompakten Modelle zeichnen sich durch minimale Abmessungen und durch ein geringes Gewicht aus. Sie passen damit locker in die Hosen- oder Jackentasche. Am Gürtel getragen oder umgehängt, werden sie auch auf langen Wanderungen, Radtouren oder Reisen nicht lästig.

Minis für die Hosentasche: Ist kein Platz für ein binokulares Fernglas, greifen Sie zu einen besonders kompakten Monokular ab 15 €. Diese universellen Immer-dabei-Beobachtungsgeräte für Reisen, Sport und Veranstaltungen mit meist fünf- bis zehnfacher Vergrößerung sind ideal für Jacken- oder Handtaschen sowie für die Anbringung am Hosengürtel. Das „Mon(o)" im Namen verrät, dass Sie nur mit einem Auge durchs Objektiv blicken.

Durchs Rohr gucken: Erinnern Sie sich an die röhrenförmigen Fernstecher im Seefahrer-Look zum Ausziehen, die es in alten Piratenfilmen zu sehen gibt? Diese Fernrohre gibt es auch heute noch, allerdings sind sie technisch auf dem neuesten Stand. Fernrohre ab 55 € sind Punktsehgeräte. Das heißt, sie dienen einer punktuellen Vergrößerung von Objekten wie Tieren und weniger dazu, Ihnen einen umfassenden Überblick über eine Landschaft zu verschaffen. Die Anschaffung eines Fernrohres ist vor allem dann ratsam, wenn Sie eine stärkere Vergrößerung mit hoher Schärfe benötigen und am Retro-Design der Geräte Gefallen finden.

Feine Sehhilfe: Als stilvolles und zugleich nützliches Accessoire für Kulturinteressierte ist ein Opernglas ab 30 € eine hilfreiche Anschaffung. Damit sitzen Sie bei Opern, Theaterinszenierungen, Musicals, Konzerten und im Ballett gefühlt in der ersten Reihe, auch wenn Sie nur einen Platz weiter hinten ergattern konnten. Mit den meist im klassisch-nostalgischen Design mit goldverzierter Brücke und farbiger Akzentuierung gestalteten Kompaktferngläsern mit dreifacher Vergrößerung sind Sie den Darstellern und Stars auf der Bühne ganz nah und verfolgen das Geschehen noch mehr im Detail.

Waidmannsheil: Den Bock aufs Korn nehmen Sie mit einem Zielfernrohr , schließlich soll jeder Schuss sitzen. Diese vor allem für Jäger und Sportschützen maßgeschneiderten Fernrohre ab 90 € sind mit einer Halterung zur Montage auf Gewehren und anderen Langwaffen vorgesehen. Sie blicken mit einem Auge durch, setzen das Zielobjekt in die Markierung im Zentrum der Optik und drücken ab. Zielfernrohre eignen sich übrigens losgelöst von einer Waffe auch sehr gut für Naturbeobachtungen. Sie strengen das Auge beim längeren Durchsehen aufgrund ihres geringen Durchmessers jedoch an.

Bei Dunkelheit sehen: Für nächtliche Beobachtungen in der Umgebung, zur Orientierung bei Nachtwanderungen und für den Jagdeinsatz sind Nachtsichtgeräte eine hervorragende Wahl. Auch zu Überwachungszwecken leisten diese Geräte gute Dienste. Damit finden Sie abseits von hellem Tageslicht beispielsweise heraus, welcher Nachbar seinen Hund nach Mitternacht ein Geschäft in Ihrem Garten verrichten lässt oder wer immer wieder am stockdunklen Morgen die Zeitung aus Ihrem Briefkasten entwendet. Nachtsichtgeräte kosten je nach Ausstattung zwischen 90 und 1.900 €. Sie eignen sich entgegen ihrem Namen vorwiegend für die Nutzung bei Dämmerung, Modelle mit eingebauter Infrarotbeleuchtung (bis mehrere Hundert Meter) auch für völlige Dunkelheit. Praktisch ist eine Kopfhalterung.

Entfernungen messen: Interessieren Sie sich für die Distanz zu weit entfernten Objekten, ist ein Rangefinder (auch Entfernungsmesser oder Messsucherkamera genannt) die ideale Wahl. Das Gerät ab 135 € ermittelt binnen Sekunden mittels unschädlicher Laserstrahlen die exakte Entfernung des anvisierten Objekts – und das je nach Modell auf eine Distanz von bis zu 800 m. Von Nutzen sind Rangefinder für den Golfsport, die Jagd und das ungefähre Vermessen von Grundstücken. Das Ergebnis wird wahlweise in Metern oder Yards dargestellt. Bei Modellen für den Hausgebrauch müssen Sie mit Abweichungen von 1 bis 2 m auf einer Strecke von etwa 50 m rechnen.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?