Vorher-Nachher Umstyling mit
Plus-Size-Frau Miranda

12. Februar 2019 | von

Liebe Soul­ful­ly-Leserin, das exk­lu­sive Vorher-Nach­her Umstyling mit drei Plus-Size-Frauen geht in die zweite Runde. Zulet­zt wurde Con­ny umgestylt. Die Res­o­nanz über Face­book und Insta­gram zu ihrem Shoot­ing war ein­fach der Wahnsinn! Wir hof­fen, dass dich das heutige Vorher-Nach­her-Umstyling genau­so umhaut wie uns.

Unsere zweite „Women next door“: Miranda

Miran­da ist 43 Jahre jung, 165 cm groß, trägt Schuh­größe 38/39 und Kon­fek­tion­s­größe 48/50. Ihr Kör­p­er entspricht wohl dem Fig­ur­typen X, also: großer Busen, in der Mitte eine sicht­bare Taille und ein kurviger Po. Zu unserem Glück hat auch Miran­da eingewil­ligt, sich von uns inter­viewen und umstylen zu lassen. Dabei haben wir nicht bloß ihre Garder­obe verän­dert, auch in Sachen Make-up und Frisur durften wir Hand anlegen.

In ihrer Freizeit trägt Miran­da gerne Jeans und Turn­schuhe, die sind näm­lich um einiges beque­mer als High-Heels. Außer­dem greift sie gerne auch mal zum kurzen Kleid mit blick­dicht­en Strümpfen oder zum alt-ver­traut­en Schlab­ber­hood­ie mit Jeg­gins. Ihren All­t­agslook kann man also als sportlich-leg­er beschreiben: Haupt­sache bequem und vertraut.

Umstyling Frauen in goßen größen
Umstyling Plus-Size Frauen

Das Umstyling: Make-Up und Haare

Miran­das Frisur war vor dem Umstyling glatt. Ein­fach glatt und ungestylt. Sie trug ihr Haar zwar gerne offen, jedoch fehlte das gewisse Etwas. Das Soul­ful­ly-Team hat schnell erkan­nt, dass Vol­u­men nötig ist. Die lock­eren Wellen umrah­men ihr Gesicht und lassen sie viel jünger und fröh­lich­er wirken. Außer­dem trägt Miran­da jet­zt einen frechen Pon­ny, der ihr unheim­lich schme­ichelt. Durch die neue Brille wer­den ihre Augen deut­lich bess­er betont, zudem wirkt sie viel mod­ern­er. Passend zur frischen und natür­lichen Frisur ist auch das Make-Up dezent gehal­ten: rosa Lip­pen, ein wenig Wim­pern­tusche, ein schmaler Lid­strich und Highlighter.

Neues Styling Plus Size Frauen
Plus-Size-Frauen Umstyling

Liebe Miranda, aus welchem Grund hast du dich für das Umstyling interessiert? Und warum brauchtest genau du eine solches Shooting?

Miran­da: Irgend­wie zieht man doch immer densel­ben Stil an — ich wollte mal wis­sen, was ich verän­dern kann. Ich brauchte mal einen Friseur, der sich traut, nicht nur Spitzen zu schnei­den. Ich schminke mich eher sel­ten und war sehr ges­pan­nt auf die Ideen und Tipps. Außer­dem wollte ich mal  Spaß  haben und eine andere Miran­da sehen.

Welche Probleme tauchen beim Klamottenkauf immer wieder bei dir auf?

Miran­da: Oft gibt‘s schöne Sachen nur bis Größe 44, größere Klam­ot­ten haben gerne „Zelt­stil“. T‑Shirts bis zum Knie und rii­i­i­ichtig schön weit. Warum? Damit man denkt, wir sind alle eine 36/38 ? Auch bei Schuhen: Die schö­nen sind entwed­er zu hoch oder nur in Größe 37 oder 40 zu haben. Hat eigentlich JEDE Frau Größe 38/39? Ach und BH’s – da wird‘s prob­lema­tisch. Warum gibt‘s so viele Min­i­miz­er? Ich habe 95E und finde es eine Frech­heit, dass die dann auf C plattge­presst wer­den. Ich habe kein Prob­lem damit, dass man sieht, dass zu mir run­den Frau eben auch entsprechend Ober­weite gehört.

Online shop­pen ist nicht so mein Ding. Ich gehe gerne in Läden shop­pen. Ich fasse gerne die Stoffe an, pro­biere gerne an und finde gerne Schnäp­pchen. Online kann ich mir oft nicht vorstellen, wie das Klei­dungsstück wirkt, weil die Mod­els ja doch eher von mein­er Kör­per­form abweichen.

Neues Styling Plus Size Frauen
Look-Veränderung Frauen in großen Größen

Das erste Mal vor der Kamera, umringt von einem großen Team – wie fühlt es sich an?

Miran­da: Meine Hoff­nun­gen sind übertrof­fen wor­den! Ein­fach königlich! Der Mit­telpunkt der Welt. Dazu muss man sagen, dass unser Team wirk­lich aus so net­ten Men­schen bestand. Ich hat­te da gewisse Vorurteile, die sich nicht bestätigt haben. Alle waren super bemüht, uns den Tag so schön wie möglich zumachen. Am Ende habe ich mit zwei weit­eren schö­nen umgestyl­ten Ladies in ein­er Bar gesessen und um die Wette gelächelt.

Gefällt dir Miran­das erster Look? Hier find­est du ihn:

Du hast bei der Umstyling-Aktion zwei Looks getragen. Welcher ist dein Favorit und warum?

Miran­da: Ich mochte den Tages­look lieber, das war mehr ich. Auch wenn ich als Patch­work-Mut­ter von vier Kindern eher keine weißen Hosen trage, aber es sah toll aus. In dem Out­fit habe ich mich wieder­erkan­nt. Ich liebe den ter­ra­cot­ta-far­be­nen Man­tel, weil ich finde, die Welt ist viel zu grau. Und ich mochte das Make-Up, weil es nicht über­trieben war.

Umstyling-Aktion mit Plus-Size Frauen
Plus-Size-Frauen Umstyling

Wie wirst du deinen neugewonnenen Mut nun im Alltag umsetzen?

Mal sehen, wie es wird. Ich werde beim näch­sten Shop­ping nicht immer den gle­ichen Stil aus den Stän­dern ziehen, mal das ein oder andere Teil anpro­bieren, welch­es vorher nicht meinem Schema entsprach. Auf jeden Fall wird es in meinem Leben einen ter­ra­cot­ta-far­be­nen Man­tel geben, den gibt es auch als Kurz­man­tel. Liegt schon in meinem OTTO-Warenkorb.

Find­est du Miran­das zweit­en Look auch so toll? Hier find­est du ihn:

Was bedeutet für dich Selbstakzeptanz und sich selbst zu lieben?

Miran­da: Für mich bedeutet es, zur Ruhe zu kom­men. Ich liebe mich nicht mehr, wenn ich zwanzig Kilo weniger auf den Rip­pen habe. Ich bin ich. Ich habe Übergewicht, weil ich sehr viel und sehr gerne nasche. Ich liebe Schoko­lade. Ich esse oft aus Stress, let­ztes Jahr habe ich viel zugenom­men, dieses Jahr nehme ich ger­ade gut ab. Ich mache Fehler, aber ich mache auch viel richtig. Ich liebe den Men­schen Miran­da – nicht die Hülle. Allerd­ings bin ich wohl auch ein recht selbt­be­wusster Men­sch und kenne auch viele selb­st­be­wusste schöne Frauen, die viel auf den Rip­pen haben.

Umstyling Frauen in großen größen

Danke für dein Vertrauen, liebe Miranda!

Mod­el: Miranda
Fotografin: Jan­na Tode
Hair Artist: Den­nis Brandt
Make-up Artistin: Francesca Vigliaro­lo
Styl­istin: Ulla Doyen

Letzte Kommentare (1)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Zaunkoenigin
Freitag, 13. April 2018, 11:51 Uhr

Ja, auch mir gefällt Miran­da im roten Man­tel (auf meinem Mon­i­tor ist er rot, nicht Ter­ra­cot­ta) beson­ders gut. Auch die Form der Brille finde ich an ihr schön­er. Zu diesem Rot sehen auch Sand/Naturtöne toll aus. Es muss nicht immer weiß sein.
Was ich etwas befremdlich fand war, dass als Pro­duk­tvorschlag ein Min­i­miz­er-BH gezeigt wird obwohl Miran­da speziell diese nicht mag. Ich übri­gens auch nicht. Mit dem gle­ichen Argu­ment das Miran­da ver­tritt, ver­weigere ich diese Teile, finde es aber bedauer­lich, dass man beson­ders die T‑Shirt-BHs (also die ohne Naht und glatt) fast nur noch als Min­i­miz­er bekommt. Gab es denn dazu keine Alternative?
Und.. bedauer­lich fand ich, dass man Miran­da im ersten Out­fit nicht kom­plett von Kopf bis Fuss sehen kon­nte. Speziell diese Schuhe muss man am Kör­p­er und kom­biniert gese­hen haben. Schade .. ich wäre darauf neugierig gewesen.
Anson­sten gelun­gen finde ich Frisur und Make-Up. Es passt zu ihr und das Lächeln und der Schalk in den Augen kommt dadurch viel bess­er zur Gel­tung. Alles in Allem auch wieder ein gelun­ge­nes Styling das neugierig auf das Näch­ste macht.