Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • AEG
  • Bomann
  • Bosch
  • Laura-Star
  • Philips
  • Privileg
  • Siemens
  • Singer
  • Tefal
Preis
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • -
reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Dampfbügelstationen

 

Entspanntes und einfaches Bügeln mit Dampfbügelstationen

 

Entspannt bügeln, das wünschen sich vor allem Hausfrauen, die viel Wäsche bewältigen müssen. Erleichtern Sie sich den Haushalt durch die Anschaffung einer Dampfbügelstation. Dampfbügelstationen machen das Bügeln Ihrer Wäsche zu einem kleinen Vergnügen. Die ideale Kombination aus Dampf und Temperatur macht diese anstrengende Arbeit zu einer entspannten Angelegenheit. Einige Dampfbügelstationen ersparen einem das lästige Einstellen der richtigen Temperatur für die unterschiedlichen Kleidungsstücke.

 

Dampfbügelstationen nur kurz aufheizen und losbügeln

 

Dampfbügelstationen der verschiedenen Marken-Hersteller sind im OTTO-Shop erhältlich. Dank modernster Technologie müssen Dampfbügelstationen nur kurz aufgeheizt werden. Sie bügeln Ihre Wäsche schnell und effizient. Nutzen Sie die Station länger als zehn Minuten nicht, schaltet sie sich automatisch ab. Entscheiden auch Sie sich für eine Dampfbügelstation. Sie werden staunen wie gerne Sie wieder Wäsche bügeln.

Sortieren nach
0€ Versandkosten bis 30.03.2015!
Shoppen Sie jetzt versandkostenfrei mit dem Gutschein-Code 83057 Alle Details hier  >
Bosch Dampfstation sensixx B10L TDS1624000, CeraniumGlissée, 2400 Watt

Privileg Dampfbügelstation, Keramik-Bügelsohle, 2400 Watt

Tefal Dampfgenerator »PRO EXPRESS Turbo Autoclean GV 8461«, 2200 Watt

Tefal Dampfbügelstation »PRO Express Anti-Kalk GV 8330«, 2200 Watt



























Dampfbügelstation

In den meisten Haushalten ist Bügeln eine lästige Pflicht. Erleichterung verspricht die Anschaffung einer Dampfbügelstation: Mit ihrer Hilfe lässt sich knittrige Wäsche deutlich einfacher und schneller glätten. Ohne aufwendige Vorbereitung erzielen Sie selbst bei länger liegen gebliebenen Textilien mit starken Falten ein optimales Ergebnis. Die Investition in eine Dampfbügelstation lohnt sich vor allem dann, wenn es regelmäßig größere Wäscheaufkommen zu bewältigen gilt. Doch auch kleinere Haushalte und Personen, die häufig frisch gebügelte Blusen und Hemden brauchen, profitieren von der Alternative zum herkömmlichen Bügeleisen. Um sicherzustellen, dass sich der Kauf rentiert, sollten Sie sich schon im Vorfeld Gedanken darüber machen, welche Dampfbügelstation zu Ihnen und Ihren individuellen Bedürfnissen passt. Achten Sie dabei nicht nur auf die Leistung und die Größe des Wassertanks, sondern auch auf den erzeugten Dampfdruck, die Dampfmenge und die Beschaffenheit der Bügelsohle.


Was unterscheidet die Dampfbügelstation von einem Dampfbügeleisen?

Bei der Dampfbügelstation handelt es sich um die Weiterentwicklung des Dampfbügeleisens. Ein fest verankerter Schlauch verbindet das Handstück mit einer separaten Dampfstation, die mit einem Wasserbehälter ausgestattet ist. Diese Wasserbehälter fallen unterschiedlich groß aus, das Fassungsvermögen übersteigt jedoch grundsätzlich die Füllmenge der Tanks von klassischen Dampfbügeleisen um ein Vielfaches: Während herkömmliche Modelle maximal 400 ml aufnehmen und damit nur für eine begrenzte Menge an Textilien ausreichen, umfasst das Reservoir einer Dampfbügelstation nicht selten mehr als 2 l. Hier muss also deutlich seltener nachgefüllt werden und es können wesentlich größere Wäschemengen in einem Schwung abgearbeitet werden.

Anders als beim herkömmlichen Dampfbügeleisen entsteht der von einer Dampfbügelstation erzeugte Dampf nicht erst an der Sohle, sondern schon in der Basisstation. Von hier aus wird sie mit hohem Druck über den Schlauch direkt in die Wäsche eingebracht. Auch dicke, schwere Stoffe werden daher mühelos durchdrungen.


Welche Vorteile bietet eine Dampfbügelstation?

Positiv fällt vor allem die starke Leistung der Dampfbügelstation auf: Pro Minute gibt sie etwa dreimal so viel Dampf ab wie ein klassisches Dampfbügeleisen. Die hohe Menge feuchter Hitze bewirkt ein schnelles und starkes Aufquellen der Fasern. In der Folge lassen sich diese wesentlich leichter formen. In Kombination mit dem hohen Druck, mit dem eine Dampfbügelstation arbeitet, kann der Bügelaufwand um bis zu 50 % reduziert werden. Oftmals reicht es nämlich schon aus, nur eine Seite des Wäschestücks zu bügeln, selbst bei mehreren Lagen werden die Textilien zuverlässig von ihren Falten befreit.

Ein weiterer Vorteil der Dampfbügelstation ist das Fassungsvermögen des Wassertanks. Da sich in ihm wesentlich größere Mengen speichern lassen als in den Reservoirs herkömmlicher Dampfbügeleisen, können Sie mehr als drei Stunden lang bügeln, ohne ein einziges Mal nachfüllen zu müssen. Dementsprechend können Sie auch größere Wäscheaufkommen ohne störende Unterbrechung abarbeiten.

Anders als bei klassischen Modellen, die eine gewisse Aufheizung der Sohle benötigen, steht der von einer Dampfbügelstation erzeugte Dampf auch bei niedrigen Temperaturen zur Verfügung. Empfindliche Textilien können also sehr viel schonender geglättet werden.

Da das Handstück der Dampfbügelstation über keinen eigenen Wasserbehälter verfügt, ist es in der Regel deutlich leichter als klassische Dampfbügeleisen. In der Praxis macht sich der Unterschied von bis zu 800 g vor allem durch eine geringere Belastung bemerkbar: Schmerzen im Arm treten selbst bei stundenlanger Nutzung nur noch selten auf. Das geringe Gewicht verbessert zudem die Gleiteigenschaften.


Worauf sollten Sie bei der Anschaffung achten?

Die Auswahl der passenden Dampfbügelstation ist gar nicht schwer. Im Vorfeld müssen Sie sich Gedanken über Ihre individuellen Bedürfnisse machen, die auf dem Markt erhältlichen Geräte erfüllen nämlich unterschiedliche Anforderungen.

1. Tankgröße
Überlegen Sie daher zunächst, welche Mengen an Wäsche Sie regelmäßig bügeln müssen und aus welchem Material die Textilien bestehen, die es zu bearbeiten gilt. Diese beiden Faktoren spielen eine wichtige Rolle für die richtige Entscheidung. Grundsätzlich gilt: Je größer die Wäschemenge, desto größer sollte auch der Wassertank sein.

Folgende Einteilung kann vorgenommen werden:

- Wer selten oder hauptsächlich Hemden, Blusen und Hosen bügelt, der kommt mit einem einfachen Dampfbügeleisen aus oder greift zu einer Dampfbügelstation mit einem Tank von bis zu 1 l.
- Sie bügeln regelmäßig, aber nicht besonders viel? Vor allem in Ein- oder Zweipersonenhaushalten trifft das zu. Hier wird eine Tankgröße von 1 bis 1,5 l empfohlen.
- Mehrpersonenhaushalte, die regelmäßig viel Wäsche zu bügeln haben, sind mit einer Kapazität von 1,5 l und mehr gut beraten.

Bedenken Sie aber bei einer größeren Dampfbügelstation auch den benötigten Stauraum. Ein Kompromiss ist die Anschaffung eines Modells mit vergleichsweise kleinem Wassertank, das sich auch während der Nutzung problemlos nachfüllen lässt. Muss die Dampfbügelstation erst vollständig erkalten, bevor neues Wasser zugeführt werden darf, verlieren Sie wertvolle Zeit.

2. Leistung
Von Bedeutung ist auch die in Watt angegebene Leistung der Dampfbügelstation. Mit Werten zwischen 1.500 und 3.000 Watt schwanken die Angaben hier zum Teil erheblich. Leistungsstarke Geräte benötigen zwar mehr Strom, dafür heizen sie jedoch wesentlich schneller auf als ihre schwächeren Konkurrenten und sind dementsprechend zügig einsatzfähig. Darüber hinaus können sie die einmal erreichte Temperatur deutlich besser halten.

3. Dampfausstoß
Dampf ist nicht gleich Dampf: Achten Sie im Rahmen der Anschaffung auch auf die jeweils abgegebene Dampfmenge, den Dampfdruck und den Dampfstoß. Während die Dauerdampfmenge für gute Ergebnisse mindestens 75 g/min betragen sollte, sollte der Extra-Dampfstoß wenigstens 120 g/min erreichen. Hohe Werte in diesem Bereich erleichtern das Bügeln und sorgen für weniger Falten. Werte oberhalb der 250 g/min sorgen in der Regel für Faltenfreiheit. Um auch schwer bügelbare Gewebe wie Baumwolle und Leinen perfekt zu glätten, sollte der Dampfdruck zwischen 4 und 6 Bar liegen.

4. Bügelsohle
Bei der Herstellung der Bügelsohle setzen die verschiedenen Hersteller auf unterschiedliche Materialien. Zur Auswahl stehen in den meisten Fällen Aluminium, Edelstahl und Keramik. Keramik gilt als besonders hochwertig und überzeugt mit einer außergewöhnlich glatten Oberfläche. Entsprechende Sohlen gleiten besonders gut und erleichtern das Bügeln ungemein. Eine zusätzliche Antihaftbeschichtung trägt bei jedem Material zur Optimierung des Ergebnisses bei. Achten Sie auch auf die Anzahl und die Verteilung der Austrittslöcher: Je gleichmäßiger und zahlreicher sie vorhanden sind, desto gleichmäßiger wird der Dampf verteilt.

5. Reinigung und Pflege
Ist die Dampfbügelstation mit einem Anti-Kalk-System ausgestattet, können Sie ganz normales Leitungswasser zum Bügeln verwenden. Die Verwendung von Tabletten oder speziellen Kassetten beugt der Verkalkung von Dampfdüsen und Heizeinheit wirkungsvoll vor. Als nützlich erweist sich auch eine Selbstreinigungsfunktion, die per Knopfdruck gestartet werden kann.

6. Bügelbrett
In der Regel lässt sich die Dampfbügelstation mit herkömmlichen Bügelbrettern nutzen. Eine sinnvolle Alternative sind jedoch beheizbare oder aktive Bügeltische mit integrierter Ansaug-, Absaug- und Gebläsefunktion. Sie entziehen der Wäsche die durch den heißen Dampf verursachte Feuchtigkeit und wirken somit der Entstehung eines muffigen Geruchs entgegen. Daher empfiehlt es sich, auch über die Anschaffung eines neuen Bügelbrettes nachzudenken. Dieses sollte sich durch einen stabilen Stand auszeichnen und mit einem auswechselbaren Bezug ausgestattet sein.


Wann lohnt sich die Anschaffung einer Dampfbügelstation?

Die Anschaffung einer Dampfbügelstation empfiehlt sich vor allem dann, wenn regelmäßig größere Wäschemengen gebügelt werden müssen. So sind es vor allem Familien mit Kindern, die häufig zum Eisen greifen müssen und mit den kleinen Tanks herkömmlicher Dampfbügeleisen nur schlecht beraten sind. Optimal sind hier Modelle mit einem Fassungsvermögen von mehr als 1,5 l. Doch auch Singles und kleinere Haushalte mit einem geringen Aufkommen an Bügelwasche profitieren von den Vorzügen einer Dampfbügelstation: Mit ihrer Hilfe sparen sie nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Durch die Kombination aus hoher Dampfmenge und hohem Dampfdruck kann ein optimales Ergebnis oftmals schon durch das Bügeln einer einzigen Seite des jeweiligen Wäschestücks erreicht werden. Kleinere Reservoirs mit einem Fassungsvermögen von weniger als 1 l sind hier allerdings vollkommen ausreichend.