Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
Marke
  • Phoenix
  • Ratiotec
  • Rottner
  • Sz Metall
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen

Tresore

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

————————————————————————————

 

Entdecken Sie unser Baumarktsortiment für Ihr Zuhause:

 

» Kaminofen

 

» Bodenbeläge

 

» Türen

 

» Treppe

 

» Wandfarbe

 

» Verblendsteine

 

» Badmöbel

 

» Dusche

 

» Badewanne

 

» Sauna

 

» Arbeitskleidung

 

» Werkzeug

 

» Hochdruckreiniger

 

» Werkstatteinrichtung

Tresor »Vela SS0801E«
Wertfach / Schließfach, in lichtgrau (RAL7035)

Tresor »Vela SS0802E«

Rottner Möbeleinsatztresor »Speedy«




































Kaufberatung Tresore

Wertsachen sicher verstaut

Juwelen, vertrauliche Unterlagen, Zugänge für Konten oder Bargeld – es gibt viele Gegenstände, die so gelagert werden sollen, dass kein Fremder Zugriff auf sie hat. In einem Tresor sind besonders wertvolle Dinge sowie persönliche oder gar geheime Unterlagen sicher aufgehoben. Doch Tresor ist nicht gleich Tresor. In dieser Kaufberatung erfahren Sie, welches Modell sich für Ihr Anliegen besonders gut eignet: Möbeleinsatztresor, Feuerschutzsafe oder Schlüsselsafe? Bleiben Sie auf der sicheren Seite – hier finden Sie die wichtigsten Informationen rund um diese Themen:

  

Inhaltsverzeichnis

Sicher gelagert – hier lohnt sich ein Tresor
Tresorarten: Das zeichnet die Modelle aus
Sicherheitsschloss und weitere Qualitätsmerkmale im Überblick
Fazit: Checkliste für den Tresorkauf

 

Sicher gelagert – hier lohnt sich ein Tresor

Die Statistiken der Polizei belegen, was viele Bürger bedrückt: Die Zahl der Wohnungs-, Laden- und Hauseinbrüche steigt stetig. Gut organisierten Banden und Einzeltätern gelingt es immer wieder, sich Zutritt zu Wohn- und Geschäftsräumen zu verschaffen und wertvolle Gegenstände zu entwenden. Nachts schlagen Langfinger besonders gerne zu und brechen Türen und Fenster von Wohnungen und Häusern auf. Experten wissen: Diebe nehmen schnell Reißaus, wenn ein Objekt gut gesichert ist und ein Einbruch sie viel Zeit kostet. Neben mechanischen und elektronischen Sicherheitshürden an Türen und Fenstern sollte auch in den Innenräumen die Sicherheit großgeschrieben werden, zum Beispiel dann, wenn bestimmte Utensilien oder Papiere nicht entwendet werden sollen. Tresore können Wertgegenstände vor Dieben schützen.

Doch es gibt auch andere Fälle, die für die Anschaffung eines Tresors sprechen: Arbeiten Sie etwa von Zuhause aus und wollen vertrauliche Dokumente oder gespeicherte Daten vor Fremden abschirmen? Oder sollen die geerbten Schmuckstücke oder Versicherungspolicen nicht in Kinderhände oder die anderer Parteien fallen? Auch in diesem Fall könnte ein Tresor gute Dienste leisten. Schließlich könnten sonst Großmutters Juwelen beim Prinzessinspielen schnell abhandenkommen und die wichtigen Unterlagen rasch zum Malpapier werden. Sie sehen: Szenarien, die man sich und keinem anderen wünscht, werden schnell zur bitteren Wirklichkeit.

 

Tresorarten: Das zeichnet die Modelle aus

Möbeleinsatztresor, Feuerschutzsafe & Co.

Haben Sie sich dazu entschlossen, Ihre Gegenstände sicher in einem Tresor aufzubewahren, sollten Sie sich zunächst Gedanken darüber machen, wie groß das Modell ausfallen soll. Die Wahl der Größe hängt von den Gegenständen ab, die Sie in dem Schrank sicher aufbewahrt wissen wollen. Soll der Tresor Einlegeböden haben? Und wo soll der Schutzschrank untergebracht werden? Auch über das Schloss, das Material und andere Besonderheiten sollten Sie sich informieren. Da der Tresor ein treuer und robuster Freund an Ihrer Seite sein wird, ist es wichtig, vor dem Kauf gut zu planen, damit Sie lange Freude an Ihrem „Bodyguard" für Ihr Hab und Gut haben.

Möbeleinsatztresore

Die handlichen Kleintresore sind ideal für Privathaushalte. Schmuck, Geld, Bankkarten oder Papiere: In einem Möbeleinsatztresor werden kleine Utensilien sicher verwahrt. Hier ist der Name Programm – die kompakten Kraftpakete werden in den Möbelstücken verankert. Die Idee dahinter: Mit einem Kleiderschrank unter dem Arm kann sich ein Dieb schlecht aus dem Staub machen. Messen Sie vor dem Kauf des Möbeleinsatztresors aus, ob das Schränkchen an die gewünschte Stelle passt. Zudem sollten Sie sich unbedingt vergewissern, ob die Bodenplatte des Möbelstücks stabil genug ist. Wenn Sie den Tresor an der Wand montieren möchten, stellen Sie sicher, dass das Modell für eine Wandmontage geeignet ist. Angaben hierzu finden Sie in den Artikeldetails.

Standtresore

Diese Tresore sind durch ihr massives Gewicht und ihre Größe für die Montage im Raum geeignet. Für die Bodenmontage geeignete Modelle werden mit Bolzen im Boden verankert. Durch ihr massives Gewicht sind diese Tresore nur schwer abzutransportieren.

Feuerschutzsafe

Wenn Sie Ihre Wertgegenstände nicht nur vor Dieben extra sichern wollen, sondern auch vor Flammen, sind Feuerschutzsafes eine interessante Option. Dabei variieren die Modelle: Soll es ein Feuerschutzsafe für Papiere sein? Oder sollen Datenträger wie CDs sicher in dem Schrank verwahrt werden? Feuertest-Hinweise verraten Ihnen, wie lange die im Tresor gelagerten Wertsachen vor Flammen sicher sind. Die entsprechenden Angaben finden Sie in den Artikeldetails. Aufgrund des hohen Gewichts werden Feuerschutzsafes vornehmlich auf dem Fußboden platziert.

Datenschutzschränke

Sollen Speichermedien wie USB-Sticks oder CDs sicher gelagert werden, eignet sich ein Datenschutzschrank. Im Inneren der robusten Schränke können Datenträger vor Fremden, aber auch vor Flammen geschützt werden. Je nach Gewicht des Modells wird der Datenschutzschrank auf dem Fußboden oder in einem robusten Schrank aufgestellt.

Schlüsseltresore

Ein großer Schlüsselbund ersetzt noch lange keinen Schlüsseltresor. In diesem Sicherheitskasten werden Schlüssel gut sortiert und wohlbehütet. Schlüsseltresore kommen mit überschaubarem Volumen für den Privatbereich oder mit Platz für mehrere Hundert Schlüssel daher. Letztere sind etwa für den Hausmeister eines großen Gebäudekomplexes geeignet – und lassen sich in Augenhöhe an der Wand montieren.

 

Sicherheitsschloss und weitere Qualitätsmerkmale im Überblick

Extraschutz für Wertvolles

Wie hoch der Schutz der im Tresor gelagerten Gegenstände ist, hängt von dem gewählten Modell ab. Eine Hürde für Langfinger stellt ein qualitativ hochwertiger Tresor bei fachgerechter Montage generell dar. Unterschiede zwischen den Modellen gibt es zum Beispiel bei der Wandstärke oder dem eingebauten Schloss.

Material

Stahl bildet das robuste Grundgerüst eines Tresors. Die Stärke der Stahlwände variiert. Doppelwandkonstruktionen sichern das Innenleben besonders ab. Während Modeschmuck ohne großen emotionalen Wert zum Beispiel gut in einem Tresor mit einer Stahlwanddicke von 1,5 mm aufgehoben ist, sollte besonders Wertvolles hinter einer dickeren, mehrschichtigen Stahlwand Schutz finden.

Schlösser

Elektronikschlösser: Ähnlich wie bei einem Handy oder einer Bankkarte werden Tresore mit Elektronikschlössern per Eingabe eines PIN-Codes geöffnet. Bis zu einer Million möglicher Zahlenkombinationen stehen zur Auswahl. Elektronikschlösser werden durch Batterien betrieben. Auch beim Batteriewechsel bleibt der gewählte Code erhalten. Es gibt Modelle, die zusätzlich mit einem mechanischen Notschlossausgestattet sind. Tipp: Der Code sollte sich sicherheitshalber nicht aus den Zahlen des eigenen Geburtsdatums zusammensetzen. Finden Einbrecher zum Beispiel den Personalausweis des Tresorbesitzers, sehen sie das Geburtsdatum und können damit ihr Glück am Tresor versuchen. Achten Sie außerdem darauf, den Code zum Öffnen nicht in der Nähe des Tresors oder als Tresorcode gekennzeichnet aufzubewahren.

Sicherheitsschlösser: Ein extrastarkes Riegelwerk und lange Sicherheitscodes machen Tresore mit Sicherheitsschlössern zu kleinen Festungen. Zusätzliche PAL-Schließsysteme schließen die Tür beim Zuschlagen sofort luftdicht ab. Die VdS-Klassen 1, 2 und 3 sagen aus, in welche Kategorie die Schlösser von dem unabhängigen Prüfinstitut VdS (Vertrauen durch Sicherheit) eingeordnet wurden. Ein zusätzliches Notverriegelungssystem riegelt den Tresor bei gewaltsamem Öffnungsversuch ab.

Schlüsselschlösser: Schlüsselschlösser werden mit dem passenden Schlüssel geöffnet und verschlossen. Dieser muss besonders sicher aufbewahrt werden – am besten in einem Zweittresor mit Elektronikschloss.

Feuerschutz

Wie lange ein Tresor das Innenleben gegen Flammen schützt, ist abhängig von der Ausstattung des Tresors. Die Angabe „Feuertest LFS60P" verrät zum Beispiel, dass dieser Safe Papierdokumente 60 Minuten lang vor Feuer schützt. Das P am Ende der Testbezeichnung steht für Papierdokumente. Feuertestbezeichnungen mit dem Kürzel DIS sagen aus, dass diese Modelle Datenträger wie Disketten schützen.

Löschwasserschutz

Muss ein Feuer gelöscht werden, kann eindringendes Wasser den Tresorinhalt zerstören. Quelldichtungen an der Tür des Tresors verhindern das Eindringen von Löschwasser.

Bohrschutzplatten

Bohrschutzplatten sollen das Öffnen des Tresors mit einem Bohrer verhindern. Diese Zusatzausstattung sorgt für noch mehr Schutz.

Versicherungsschutz

Wollen Sie den Inhalt des Tresors versichern, nehmen Sie die Herstellerangaben in den Artikeldetails unter die Lupe. Je nach Modell sind die Gegenstände im Tresor bis zu einem bestimmten Wert versicherbar.

Vieraugenprinzip

Tresore, die nach dem Vieraugenprinzip zu öffnen sind, können nur von zwei Personen gleichzeitig geöffnet werden. Ganz nach dem Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

 

Fazit: Checkliste für den Tresorkauf

Mit einem Tresor können Sie Ihre Wertgegenstände geschützt aufbewahren. Durch spezielle Verankerungen in Boden, Wand oder Möbelstücken wird es Dieben nicht leicht gemacht, die Stahlschränke einfach zu entwenden, um sie in aller Ruhe an einem anderen Ort zu knacken. Extrem robuster Stahl und sichere Schlösser sollen gewaltsames Öffnen verhindern. Größe und Sicherheitsfaktor Ihres Tresors sollten Sie von der Menge und dem Wert der Gegenstände abhängig machen, die Sie in dem Tresor lagern möchten. Besonders wichtige Unterlagen, große Mengen an Bargeld oder Juwelen sind in einem Tresor mit Sicherheitsschloss und besonderen Eigenschaften wie etwa dem Schutz vor Flammen besonders gut aufbewahrt. Suchen Sie einen Tresor für kleinere Gegenstände ohne hohen Wert, reicht auch ein kleineres Modell mit sicherem Schloss aus. Tipp: Listen Sie auf, was Sie in dem Tresor verstauen möchten. Stellen Sie sich die Frage, wo der Tresor montiert werden soll. Wenn Sie planen, den Inhalt zu versichern, sprechen Sie mit Ihrer Versicherung und beachten Sie die Angaben des Tresorherstellers zur maximalen Versicherungshöhe von Tresorinhalten. Welche Tresorart sich für welches Anliegen besonders eignen könnte, hier noch einmal im Überblick:

  • Kleinere Gegenstände, Briefe und Papiere: Möbeleinsatztresore sind ideale Tresore für den Privatbereich. Die kompakten Stahlschränke werden beispielsweise auf der Bodenplatte eines Schranks fest montiert. Wanddicke und Art des Schlosses sollten sich nach dem Wert des Inhalts richten.
  • Akten und größere Gegenstände: Standtresore werden im Boden verankert. Je nach Größe des Modells finden in diesen robusten Tresoren Ordner und andere Dinge Platz, die Sie in Sicherheit wissen möchten. Einige Modelle sind mit Extras wie höhenverstellbaren Fachböden oder abschließbaren Schubladen ausgestattet. So wird Ordnung im Tresor leicht gemacht. Vergleichen Sie die Schlösser und Wandstärken der Standtresore und entscheiden Sie, wie ausgeklügelt das Sicherheitssystem sein soll.
  • Datenspeicher: Für USB-Sticks, CDs und andere digitale Datenspeicher gibt es spezielle Datenschutzschränke. In den kompakten Tresoren sind Ihre Daten besonders gesichert. Achten Sie bei der Wahl auf besondere Merkmale wie Feuerschutz oder Löschwasserschutzdichtungen.
  • Schlüssel: Wer viele Schlüssel sicher verwahren muss, findet in einem Schlüsseltresor den perfekten „Schlüsselleibwächter". Die Schlüssel können Sie an Häkchen sortieren und so gut ordnen. Fremden wird der Zugriff durch robuste Stahlwände und sichere Schlösser erschwert. Damit Sie schnell den gewünschten Schlüssel finden, wird ein Schlüsseltresor in Augenhöhe an einer Wand oder in einem Schrank montiert.

Ihre Checkliste für den Tresorkauf:

  • Wird ein Tresor an der Wand oder im Boden eines Mietobjekts montiert, sprechen Sie zuvor mit Ihrem Vermieter.

  • Achten Sie stets darauf, dass der Montageort stabil genug ist.

  • Machen Sie sich Gedanken darüber, welche Art von Schloss Sie bevorzugen: Schlüssel-, Mechanik- oder elektronisches Zahlenschloss?

  • Beachten Sie die Herstellerangaben zur maximalen Versicherungshöhe von Tresorinhalten.

  • Ob der Tresor vor Feuer- und Löschwasser schützt, steht in den Artikeldetails – lesen Sie diese genau durch.

  • Beachten Sie, dass die Außenmaße des Tresors von den Innenmaßen abweichen.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?