Festliche Frisuren | Rolled Updo & Reverse Braided Bun

Festtagsfrisuren in blond und braun
Montag, 28. Mai 2018, 11:35

Nikolaus haben wir schon hinter uns. Nun rückt Weihnachten wirklich immer näher und wir sind total in Weihnachtsstimmung. Ende dieser Woche zeigen wir euch drei tolle Festtagslooks zusammen mit der lieben Laura von Designdschungel und leckere Rezeptideen für die Festtage. Viele Inspirationen zur Weihnachtszeit findet ihr in unserem Weihnachtsspecial. Nun soll es aber erstmal um festliche Frisuren gehen. Susanna und ich haben uns zwei Frisuren rausgesucht, die festlich-elegant aber trotzdem noch leicht zu stylen sind. Die Weihnachtszeit ist zwar eigentlich dafür da, zur Ruhe zu kommen und Zeit mit der Familie zu verbringen, aber häufig verfallen wir auch dem Weihnachtsstress. Dann muss es manchmal doch etwas schneller gehen und die aufwendigen Hochsteckfrisuren müssen noch bis Silvester warten.

Anleitung für eine festliche Frisur: der low rolled Updo

Festtagsfrisur Dutt

Für diese hübsche und locker sitzende Frisur braucht ihr nichts weiter als ein schmales Zopfgummi – wenn möglich in eurer Haarfarbe -, eine Bürste und einige Haarnadeln. Wir lieben diese Frisur, weil sie so schnell gemacht ist, etwas Festliches an sich hat, aber trotzdem noch total lässig und „undone“ aussieht. Mein Tipp: Für diese Frisur müsst ihr keine frisch gewaschenen Haare haben – im Gegenteil. Eure Haare werden besser halten und sich formen lassen, wenn sie schon etwas griffiger sind.

Haare toupieren

Step 1: Zuerst müsst ihr eure Haare bürsten, mit Haarspray einsprühen und sie dann in den Längen bis hin zum Ansatz antoupieren. Achtet darauf, dass ihr die Haare hinten waagerecht toupiert und an den Seiten senkrecht, da diese später nach hinten genommen werden.

Haare seitlich toupieren

Step 2: Nun müsst ihr das Deckhaar der auftoupierten Haare mit einer Bürste glattkämmen. Hier empfehlen wir euch die Verwendung einer Bürste mit Naturborsten, damit das toupierte Haar bestehen bleibt.

test

Haare teilen

Step 3: Teilt nun vorn an den Seiten zwei dicke Strähnen ab.

Step 4: Nun ist es soweit: Beginnt langsam mit dem Eindrehen der Haare. Die zwei Strähnen müssen nach innen eingedreht und dann zu einem Zopf gebunden werden, so dass ein hübsches, Zwirbel-Muster entsteht.

Strähnen eindrehen

Dutt eindrehen

Step 5: Nun dreht ihr die restliche Länge ebenfalls ein – allerdings von unten nach oben – und steckt diese vorsichtig über dem Haargummi mit einigen Haarnadeln fest.

Tipp: Hier ist wirklich etwas Feingefühl gefragt. Wie oben bereits erwähnt, ist es von Vorteil, wenn eure Haare nicht frisch gewaschen sind, sonst rutschen sie zu schnell auseinander.

Dutt eindrehen und feststecken

Step by Step zur Festtags-Frisur: der reverse braided Bun

Geflochtener Dutt

Geflochten und trotzdem hochgesteckt? Der reverse braided Bun vereint beides. Wenn euch eine einfache Flechtfrisur nicht glamourös genug ist, ihr aber eigentlich keine Fans von Hochsteckfrisuren seid, dann ist diese Anleitung vielleicht genau das Richtige für euch.

Haare kämmen

Step 1: Zunächst muss eure Mähne gründlich und – ganz wichtig – über Kopf gekämmt werden. Strähne für Strähne muss gut durchgebürstet sein, damit beim Flechten keine Kletten auftauchen.

Haare flechten

Step 2: Nun geht es ans Flechten, und zwar – wie gewohnt – von oben nach unten, aber nicht von vorne nach hinten, sondern von hinten nach vorne. Ganz einfach über Kopf. Legt euch am unteren Haaransatz 3 Strähnen zurecht und beginnt zu flechten. Wenn ihr das Flechtsystem noch nicht so gut beherrscht, schaut euch doch diesen Beitrag zum Französischen Flechtzopf an.

Haare flechten

Step 3: Flechtet euren Zopf immer weiter, bis wirklich alle Haare eingearbeitet sind. Erst jetzt dürft ihr euch wieder aufrichten und das äußerste Ende mit einem Zopfgummi fixieren.

Flechtzopf zu Dutt drehen

Step 4: Nun legt ihr euren geflochtenen Zopf einfach zu einem hübschen Dutt zusammen.

Geflochtener Dutt

Step 5: Zur Zeit ist es hip eine Frisur zu tragen, die „undone“ aussieht. Damit auch diese Hochsteckfrisur so lässig wie möglich wirkt, müsst ihr euch noch einmal eurem geflochtenen Abschnitt widmen. Lockert die geflochtene Partie vorsichtig auf, indem ihr euren Zopf mit beiden Händen etwas auseinander zieht. Es dürfen ruhig auch einzelne Strähnen an den Seiten herausgucken.

Passend zu unseren Festtags-Frisuren haben wir uns auch Festtags-Looks überlegt. Hoffentlich konnten wir euch mit unseren Step-by-Step-Anleitungen inspirieren.

XX, Cathrin und Susanna

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare