Camouflage-Make-up: So geht die perfekte Tarnung!

Camouflage-Make-up: Frau in Snake-Print-Look hält Finger an Kinn und schaut seitlich
Lisa Thomsen
Mittwoch, 30. Januar 2019, 11:18

Camouflage-Make-up ist das Zauberwort, wenn es um die Abdeckung von Rötungen und Sommersprossen oder sogar Tattoos und Feuermalen geht. Dieses ist besonders deckend und kann ungeliebte Flecken verschwinden lassen. Ob für spezielle Anlässe oder im Alltag – das Camouflage-Make-up wird jedem Look gerecht. Hier erfahrt ihr, worauf es bei dem kaschierenden Make-up ankommt. Außerdem bekommt ihr Anleitungen zum Abdecken von Rötungen und Tattoos.

Was ist Camouflage-Make-up?

Im Gegensatz zum „normalen“ Make-up besteht Camouflage-Make-up (Camouflage, französisch: Tarnung) aus einer hohen Konzentration von Farbpigmenten und ist somit besonders deckend. Weiterer Bestandteil des Make-ups sind die Wachssorten Carnauba und Candelilla, die dafĂĽr sorgen, dass das Camouflage-Make-up hitze-, wasser- und schweiĂźabweisend ist. Je nach Textur kann die Deckkraft unterschiedlich sein. Es gilt: Eine weiche Konsistenz deckt intensiver. Bei einer festen Textur könnt ihr mit dem Pinsel nicht so viele Farbpigmente aufnehmen. Somit ist das Make-up weniger deckend.

Besonders bei starken Hautproblemen und Rötungen sowie bei blauen Äderchen unter den Augen könnt ihr das Camouflage-Make-up wunderbar verwenden. Ihr wollt eine lästige Narbe, Krampfadern oder ein Tattoo für eine besondere Gelegenheit abdecken? Auch hier kann das kaschierende Make-up wahre Wunder bewirken.

Richtiges Auftragen und Must-haves

Um das Camouflage-Make-up richtig auftragen zu können, solltet ihr euer Gesicht gründlich mit einem Reinigungsprodukt gereinigt haben. Zusätzlich könnt ihr nach der Reinigung Gesichtswasser verwenden. Tragt unbedingt vor der Anwendung des Make-ups eine Feuchtigkeitscreme auf. Ich empfehle euch, dass ihr das kaschierende Make-up mit einem Make-up-Schwämmchen auf die betroffenen Hautpartien tupft und es danach mit einem Puder fixiert. Natürlich könnt ihr auch einen Make-up-Pinsel oder eure Finger nehmen, um die betroffenen Stellen abzudecken. Tipp: Beginnt lieber mit weniger Make-up. Ist euch die erste Schicht nicht deckend genug, könnt ihr immer noch eine zweite oder dritte auflegen. Achtet immer darauf, dass ihr die Ränder verwischt, falls ihr nur eine bestimmte Stelle abdecken möchtet.

Profi-Tipp: Um das Make-up geschmeidiger zu machen, tragt es auf euren Handrücken auf. Lasst es leicht anwärmen und tragt von eurem Handrücken aus das Camouflage-Make-up auf.

Abdecken von Rötungen und Augenringen step by step

Camouflage-Make-up: Frau in Snake-Print-Look lächelt in die Kamera

Augenringe, Rötungen und Unreinheiten lassen sich wunderbar mit einem Camouflage-Make-up verdecken. In dieser Step-by-step-Anleitung erfahrt ihr, wie ihr frisch, strahlend und ebenmäßig in den Tag starten könnt.

Camouflage-Make-up: Frau trägt Creme unter die Augen

Step 1: Tragt zunächst Feuchtigkeitscreme unter den Augen auf.

Camouflage-Make-up: Frau trägt Schminke unter die Augen

Step 2: Tragt das Camouflage-Make-up mit einem Pinsel auf und klopft es mit den Fingern ein. Tipp: Wählt bei rötlichen Augenrändern einen Grünton, weil das Rot so neutralisiert wird. Nehmt immer eine Kontrastfarbe.

Camouflage-Make-up: Frau trägt Schminke unter die Augen

Step 3: Nachdem ihr die grüne Abdeckung unter die Augen gegeben habt, pinselt ihr einen farblich passenden Hautton darüber. Falls euch der Effekt noch zu gering ist, gebt ihr eine weitere Schicht Grün und den Hautton auf die betreffende Stelle.

Camouflage-Make-up: Frau trägt Schminke unter die Augen

Step 4: Fixiert das kaschierende Make-up mit Puder.

Camouflage-Make-up: Frau trägt Highlighter unter die Augen

Step 5: Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch einen Highlighter setzen: auf euer Lippenherz, in die Augenwinkel und oberhalb eurer Wangenknochen. Der Highlighter sorgt für den extra Frischekick. Voilà – schon seid ihr eure Augenringe los!

Camouflage-Make-up: Frau lächelt in die Kamera und ist ungeschminkt

Vorher 

Camouflage-Make-up: Frau lächelt in die Kamera

Nachher

How-to: Abdecken von Tattoos

Camouflage-Make-up: Frau hält ihre Hand am Kinn und schaut au den Boden

Ihr seid zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und wollt euer geliebtes Tattoo für diesen Anlass abdecken? Kein Problem mit Camouflage-Make-up. Ich zeige euch im Folgenden, wie ihr Schritt für Schritt euer Tattoo verstecken könnt.

Camouflage-Make-up: Frau tupft mit Schwämmchen über Tattoo

Step 1: Wählt eine helle Farbe wie zum Beispiel Hellgrün oder Weiß und tupft sie mit einem Make-up-Schwämmchen auf euer Tattoo. Die Ränder könnt ihr mit der Rückseite des Schwämmchens oder den Fingern ausblenden.

Camouflage-Make-up: Frau tupft mit Schwämmchen über Tattoo

Step 2: Tragt zunächst einen etwas dunkleren Hautton mit dem Schwämmchen auf, um das schwarze Tattoo abzudecken. Mit einem hellen Farbton überdeckt ihr das dunkle Make-up dann wieder. Blendet die Seiten gut aus.

Camouflage-Make-up: Frau tupft mit Puderquaste ĂĽber Tattoo

Step 3: Fixiert es zuletzt mit Puder fĂĽr eine lange Deckkraft.

Weitere Tipps zum Camouflage-Make-up

Absolut wichtig ist, dass ihr das Camouflage-Make-up auch wieder entfernt, weil die Haut darunter nicht richtig atmen kann. Verwendet dafĂĽr Abschminkprodukte, die speziell fĂĽr deckende Make-ups sind. Achtung: Verwendet keine Abschminkprodukte mit hohem Alkoholanteil, da dies eure Haut austrocknet. Um eurer Haut etwas Gutes zu tun, solltet ihr nach der Reinigung eine Feuchtigkeitscreme auftragen. Besonders trockene Haut leidet unter Make-up und sollte sowohl vor als auch nach dem Schminken mit viel Feuchtigkeit versorgt werden.

Für das Camouflage-Make-up gilt grundsätzlich: Bei rötlichen Flecken oder Feuermalen verwendet ihr als Camouflage Grün, bei gelborangen Verfärbungen wählt ihr Blau. Für schwarze Tattoos solltet ihr eine helle Farbe nehmen, die im Kontrast zu der schwarzen Farbe steht. Nachdem ihr eure neutralisierende Komplementärfarbe aufgetragen habt, gebt ihr einen eurer Haut angepassten Farbton darüber, um euer Kaschiertes wiederum abzudecken. Um den zur Haut passenden Farbton zu finden, ist es oft notwendig, mehrere Töne zu mischen.

Ich finde es ja immer wieder erstaunlich, was Make-up heutzutage alles kann. Rötungen oder Augenringe? Einfach weggeschminkt. Krampfadern oder ungeliebte Narben? Nicht mehr sichtbar. Sogar ein Tattoo können wir für einen speziellen Anlass überschminken.

XX, Lisa

Maybelline New York, »Master Camouflage Concealer«, Concealer
L'Oréal Paris, »Infaillible Total Cover Foundation«, Make-Up
Lahaye, »3 in 1 Make up Pinsel«, Puderpinsel, Lidschattenpinsel und Blender-Schwämmchen (3-tlg.)
Maybelline New York, »Camouflage Concealer«, Concealer
Bioderma Sensibio H2O reinigende Lösung, 500 ml
L'Oréal Paris, »Infaillible Total Cover Palette«, Concealer
Maybelline New York, »Master Camouflage Corrector Pen«, Concealer
L'Oréal Paris, »Perfect Match Minerals Powder Brush«, Pinsel
Dermasence Reinigungsmilch, 200 ml
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare