Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • Ballistix
  • Corsair
  • Corsair Valueselect
  • Crucial
  • Gigablue
  • Synology
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

DDR4-RAM

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

Crucial Arbeitsspeicher »DIMM 16GB DDR4-2666 Kit«

Corsair Arbeitsspeicher »DIMM 16GB DDR4-2133 Kit«

Corsair Arbeitsspeicher »DIMM 16 GB DDR4-3000 Kit«

Corsair Arbeitsspeicher »DIMM 16 GB DDR4-3200 Kit«



























Kaufberatung DDR4-RAM Speicher

Machen Sie Ihren PC zum Speicherriesen

Wenn das hochauflösende Digitalfoto nicht angezeigt wird, sich das HD-Urlaubsvideo nicht bearbeiten lässt oder das Wechseln zwischen mehreren offenen Programmen im Schneckentempo erfolgt, hat Ihr Computer mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Speicherplatz-Problem. Für eine möglichst hohe Performance greifen Sie zum schnellen DDR4-RAM. Nach dem Erweitern des Arbeitsspeichers kann Ihr PC auch große Multimedia-Dateien problemlos öffnen und verarbeiten – damit gehören Systemaussetzer und lange Wartezeiten der Vergangenheit an. In dieser Kaufberatung erfahren Sie, was es beim Kauf zu beachten gilt.

 

Inhaltsverzeichnis

Auf die Speichergröße kommt es an
DDR4-RAM: Speicherriegel für High-End-PCs
Wie viel Speicher darf's denn sein?
Die richtigen DDR4-Module für Ihren Computer
RAM erweitern mit wenigen Handgriffen
Fazit: Flotter Speicher für schnelle PCs

 

Auf die Speichergröße kommt es an

Der Arbeitsspeicher, im Fachjargon RAM (Random Access Memory, zu Deutsch „Direktzugriffsspeicher") genannt, gehört neben Prozessor, Grafikkarte und Festplatte zu den vier wichtigsten Komponenten Ihres Computers. Dieser „flüchtige" Speicher – die Daten werden darin nur zeitweise abgelegt und beim Ausschalten des PCs gelöscht – wird während des Betriebs mit den Daten des Betriebssystems, Programmen und offenen Dateien gefüllt. Dank der hohen Geschwindigkeit des Datenaustausches zwischen Prozessor und RAM werden diese Daten blitzschnell abgerufen, wodurch ein flüssiges Arbeiten und ein schnelles Umschalten zwischen mehreren Applikationen erreicht wird.

Ein ausreichend großer Arbeitsspeicher minimiert Wartezeiten und sorgt darüber hinaus für eine bessere System-Performance und eine erhöhte Stabilität. Sie können diesen Speicher ganz einfach selbst erweitern – alles, was Sie dazu brauchen, sind Speichermodule in der gewünschten Kapazität.

 

DDR4-RAM: Speicherriegel für High-End-PCs

Speicherchips der neuesten Generation hören auf den Namen „DDR4". Diese Abkürzung setzt sich aus den Begriffen „Double Data Rate" („doppelte Datenrate") und der Ziffer für die aktuelle vierte Generation zusammen. Im Gegensatz zur immer noch sehr verbreiteten Vorgängerversion DDR3 zeichnen sich DDR4-Module durch folgende Vorteile aus:

  • Höhere Taktraten für noch schnelleren Datentransfer
  • Niedrigere Betriebsspannung für energiesparendes Arbeiten und längere Lebensdauer
  • Unterstützung mehrerer Speicherchips („Chip-Stacking") für eine höher Gesamtkapazität
  • Verbesserte Fehlererkennung und -korrektur für eine weitere Steigerung der Performance und Systemstabilität

Die Hersteller packen dabei mehrere Speicherchips auf eine kleine, längliche Platine, die im Fachjargon als „DIMM" (Dual Inline Memory Module, frei übersetzt „doppelreihiges Speichermodul") oder umgangssprachlich als „Speicherriegel" bezeichnet wird.

 

Wie viel Speicher darf's denn sein?

DDR4-RAMs liegen als einzelne Module oder aus mehreren Riegeln bestehende Sets in Größen zwischen 4 und 128 Gigabyte vor. Je nachdem, wie Sie Ihren Computer einsetzen, empfehlen sich bestimmte Speichergrößen für einen reibungslosen Betrieb Ihres Systems:

4 Gigabyte

Ein Arbeitsspeicher von 4 Gigabyte gilt als Minimalausstattung für gängige Desktop-PCs und Laptops. Damit können Sie aktuelle Betriebssysteme wie Windows 10 betreiben und typische Office-Anwendungen nutzen. Auch zum Surfen im Web und zum Spielen von PC-Spielen, die keine allzu hohen Ansprüche an das System stellen, reichen 4 Gigabyte aus. Preis: ab 17 € (Einzelmodul).

8 Gigabyte

4 Gigabyte mehr gegenüber der Minimalausstattung eröffnen Ihnen weitreichende Möglichkeiten zum Betrieb anspruchsvoller Software wie Bildbearbeitung, CAD, Desktop-Publishing oder Videobearbeitung. Auch die meisten Spieletitel geben sich mit einer RAM-Größe von 8 Gigabyte zufrieden. Preis: ab 33 € (Einzelmodul oder Set aus zwei 4-Gigabyte-Modulen).

16 Gigabyte

Mit einem Arbeitsspeicher von 16 Gigabyte sind Sie als Normalanwender auf der sicheren Seite. Sie können beispielsweise mehrere 20-Megapixel-Fotos gleichzeitig in die Bildbearbeitungssoftware laden und verzögerungsfrei retuschieren, HD-Videos mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln schneiden und mit Effekten versehen oder anspruchsvolle Games ohne Ruckler und störendes Nachladen genießen. Preis: ab 63 € (Einzelmodul oder Set aus 4- bzw. 8-Gigabyte-Modulen).

32 Gigabyte

Ein System mit 32 Gigabyte RAM eignet sich für den professionellen Einsatz im kreativen Bereich, wenn Sie beispielsweise sehr große Bildbearbeitungsprojekte mit Dutzenden Ebenen bewältigen möchten, Videoschnitt in 4K-Auflösung betreiben oder große Konstruktionszeichnungen im CAD-Programm realisieren wollen. High-End-Gaming-PCs profitieren durch das Plus an Arbeitsspeicher von noch schnelleren Ladezeiten bei sehr hohen Grafikauflösungen, was für einen exzellenten Spielfluss sorgt. Preis: ab 140 € (Set aus maximal 16 Gigabyte großen Einzelmodulen).

64 bis 128 Gigabyte

Enorme Speichergrößen von 64 Gigabyte oder mehr sind schon aus Kostengründen eher professionellen Systemen vorbehalten. Profis richten auf einem so ausgestatteten System gerne eine RAM-Disk ein – ein virtuelles Festplattenlaufwerk mit 64 oder mehr Gigabyte Kapazität, auf dem große Datenmengen für schnellen Zugriff temporär ausgelagert werden. Preis: ab 300 € (Set aus maximal 16 Gigabyte großen Einzelmodulen).

Ein großes Einzelmodul hat gegenüber einem Set aus kleineren Modulen immer den Vorteil, dass Sie später erneut Ihren Arbeitsspeicher erweitern können – schließlich haben Sie mit einem einzelnen Modul nur einen Speicherslot belegt.

 

Die richtigen DDR4-Module für Ihren Computer

Bevor Sie mehrere Einzelmodule oder ein Set bestellen, sollten Sie Ihren PC auf freie Speichersteckplätze, die Kompatibilität zum DDR4-Standard und die passenden Taktraten hin überprüfen. Sie können sowohl Ihren bereits vorhandenen, vorkonfigurierten Desktop-PC als auch das passende Mainboard Ihres Selbstbau-PCs mit den flotten Speicherriegeln bestücken. Auch in vielen Laptops finden sich Steckplätze für eine Speichererweiterung in der „SO-DIMM"-Bauform. Um sicherzugehen, konsultieren Sie die Betriebsanleitung Ihres stationären oder mobilen Computers oder recherchieren auf der Website des Herstellers der Hauptplatine (Mainboard) Ihres PCs.

Speichertakt für hohe Geschwindigkeiten

DDR4-Module erhalten Sie in fünf Geschwindigkeitsstufen, die durch die vierstellige Zahl hinter dem Begriff „DDR4-" gekennzeichnet sind. Prüfen Sie vor dem Kauf, ob das Mainboard Ihres PCs die entsprechenden Taktraten unterstützt. Basismodule werden mit 1.600 Megahertz getaktet (DDR4-1600), im mittleren Leistungsbereich finden sich Module mit einem effektiven Takt von 2.133 bis 2.666 Megahertz (DDR4-2133 oder DDR4-2666), während High-End-Module mit sehr hohen Taktraten von 3.200 bis 3.400 Megahertz (DDR4-3200 oder DDR4-3400) beeindrucken.

Als Faustregel gilt: Je höher die effektive Taktrate, desto schneller kann der Datenaustausch zwischen Prozessor und RAM erfolgen und desto flotter ist Ihr PC auch bei anspruchsvollen Anwendungen. Allerdings sollten sowohl der Speichercontroller auf dem Mainboard als auch der Prozessor die geforderten Taktraten unterstützen, wenn Sie die maximal mögliche Leistung erzielen wollen.

Wenn Sie sich nun die Frage stellen, ob Sie die DDR3-Riegel auf der Hauptplatine Ihres älteren Computers durch flotte DDR4-Module ersetzen können, lautet die Antwort leider: Nein. Die Steckplätze für DDR4-Module sind nicht kompatibel zu den älteren Ausführungen.

 

RAM erweitern mit wenigen Handgriffen

Haben Sie die Kompatibilität Ihres Systems zum DDR4-Standard sichergestellt und die passenden Speicherriegel gekauft, rüsten Sie Ihr System in wenigen Minuten auf:

  • Trennen Sie den PC von der Stromversorgung und öffnen Sie das Gehäuse.
  • Greifen Sie an die Zentralheizung oder einen Wasserhahn in Ihrer Wohnung, um etwaige statische Aufladungen loszuwerden, die den empfindlichen Speicherchips schaden könnten.
  • Lokalisieren Sie die länglichen Speichersteckplätze auf der Hauptplatine und drücken Sie die seitlichen Kunststoffhalterungen vorsichtig nach unten. Eventuell vorhandene Module können Sie danach leicht entnehmen.
  • Führen Sie die Speichermodule in die freien Steckplätze ein, bis die Halterungen greifen und mit einem deutlich vernehmbaren „Klick" einrasten.
  • Schließen Sie das Gehäuse, stellen Sie die Stromversorgung wieder her und erfreuen Sie sich an Ihrem neuen, schnellen Speicher!

 

Fazit: Flotter Speicher für schnelle PCs

Durch das Aufrüsten Ihres Computers mit schnellem DDR4-RAM kommen Sie in den Genuss von ausreichend Speicher für all Ihre Anwendungen und einer in den meisten Fällen spürbar verbesserten Systemleistung.

  • Um Ihr System mit 4 Gigabyte DDR4-RAM zu bestücken, genügt bereits eine Investition von rund 17 € in ein einzelnes DIMM-Modul.
  • Für eine Erweiterung auf 8 Gigabyte haben Sie die Wahl zwischen zwei einzelnen Riegeln mit je 4 Gigabyte oder einem einzelnen 8-Gigabyte-Modul zu Preisen ab rund 33 €. In Sachen Kosten und Leistung nehmen sich beide Varianten nicht viel, jedoch halten Sie sich mit einem Einzelmodul die Möglichkeit einer späteren Erweiterung offen, da nur ein Speicherslot belegt wird. Gleiches gilt für eine Kapazität von 16 Gigabyte (ab 63 €), die Sie durch ein Quartett aus 4-Gigabyte-Riegeln, zwei 8-Gigabyte-Module oder ein einzelnes DIMM mit 16 Gigabyte erzielen.
  • Bei 16 Gigabyte Speicherkapazität liegt derzeit die Grenze für DDR4-Module, sodass Sie höhere Speicherkapazitäten nur durch Sets erzielen können, die zu Preisen von etwa 140 € für 32 Gigabyte über 300 € für 64 Gigabyte bis hin zu rund 700 € für ein 128-Gigabyte-Set erhältlich sind.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?