Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Kinder- & Jugendmöbel
  • Babys
  • Jugendzimmer
  • Kinder- & Jugenddrehstühle
  • Kinderbetten
  • Kinderschreibtische
  • Kinderschränke
  • Kleinmöbel
Farbe
Marke
  • Home affaire
  • Inter Link
  • Parisot
  • Rauch
  • Silenta
Preis
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer

Kinderschreibtische

 

Kinderschreibtische – der Arbeitsplatz der Kinder

 

Schon die Grundschüler verbringen heute große Teile des Tages an einem Schreibtisch – erst in der Schule und dann zuhause. Kinderschreibtische gehören daher zu der Standardausrüstung eines jeden Kinderzimmers. Und das vom ersten Schultag an. Damit das Kind auch gerne an seinem Kinderschreibtisch lernt und Hausaufgaben erledigt, gilt es, den richtigen Schreibtisch auszuwählen.

 

Kinderschreibtische – Funktionalität und Form in Einklang

 

Welcher Kinderschreibtisch für Ihren Nachwuchs der richtig ist, hängt vom Alter und den Vorlieben Ihres Kindes ab. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Kinderschreibtischen mit geneigter Arbeitsfläche und solchen ohne Neigung. Darüber hinaus sind viele Kinderschreibtische höhenverstellbar, so dass diese mit Ihrem Kind mitwachsen. Im OTTO-Shop finden Sie eine gute Auswahl an Kinderschreibtischen der unterschiedlichen Kategorien. Und auch beim Material können Sie zwischen Vollholz, Holznachbildung, Metall und Kunststoff-Oberfläche oder aber einem Materialmix wählen.

Sortieren nach
100 Tage Zahlpause ohne Aufpreis!
Bis 01.06.2015: Shoppen und erst in 100 Tagen zahlen! Alle Details hier  >
Schreibtisch, Parisot, »Fabric«
Schreibtisch
Kinderschreibtisch, Inter Link, »Ibo«

Inter Link ABC Schreibtisch PACO, blau/weiß






Kinderschreibtische: der beste Platz zum Malen, Basteln und Lernen

Spätestens, wenn Kinder in die Schule kommen, empfiehlt sich die Anschaffung eines Kinderschreibtischs, an dem die Kleinen Hausaufgaben machen und in der Freizeit malen oder basteln können. Worauf Sie bei der Auswahl achten sollten, damit Sie und Ihr Kind am neuen Möbelstück viel Freude haben, erklären wir hier.

 

Die verschiedenen Modelle

Kinderschreibtische mit höhenverstellbarer Arbeitsplatte

Gerade bei kleinen Kindern, die noch einige Jahre lang wachsen werden, empfiehlt es sich, einen Kinderschreibtisch mit höhenverstellbarer Tischplatte zu wählen. So kann der Tisch individuell an die Körpergröße angepasst werden und Ihr Kind eine ergonomisch korrekte Sitzhaltung einnehmen, die den Rücken schont.

Wenn Geschwisterkinder sich einen Schreibtisch teilen, ist es empfehlenswert, zusätzlich einen höhenverstellbaren Schreibtischstuhl und einen rutschfesten Fußhocker für das kleinere Kind anzuschaffen, damit Ober- und Unterschenkel im Sitzen etwa einen 90-Grad-Winkel bilden können. Tipp: Alternativ zu einem niedrigen Fußhocker kann auch ein Badezimmertritt verwendet werden, der bei den meisten Familien ohnehin schon vorhanden ist.

Kinderschreibtische mit neigungsverstellbarer Tischplatte

Höhenverstellbare Kinderschreibtische mit ankippbarer Schreibtischplatte passen sich der Größe des Kindes an, unterstützen eine gesunde Sitzhaltung und bieten beim Schreiben und Malen einen guten Überblick.

Praktisch sind zudem Kinderschreibtische mit geteilter Tischplatte, die in eine vordere, ankippbare Arbeitsfläche und eine hintere, fest stehende Ablagefläche aufgeteilt sind. So muss nicht alles, was wegrutschen könnte, vom Schreibtisch geräumt werden, bevor Ihr Kind die Arbeitsfläche bewegt.

Schwenkbare Kinderschreibtische

Flexibel und beweglich sind Kinderschreibtische mit Kunststoffrollen an einer Seite. Dadurch ist der Tisch schwenkbar und kann mit einem Handgriff zur Seite geschoben werden, um mehr Platz zum Spielen zu schaffen.

Kinderschreibtische mit integrierten Containern oder Regalen

Um die Arbeitsfläche frei zu halten und trotzdem alle häufig gebrauchten Utensilien unterbringen zu können, sind Kinderschreibtische mit integrierten Containern oder untergebauten offenen Regalen bestens geeignet. Eine Alternative dazu bieten Kinderschreibtische mit Regalaufsatz, unter deren Arbeitsfläche sich ein bis zwei Schubladen befinden.

Für größere Zimmer, in denen bereits ausreichend Stauraum vorhanden ist, eignen sich auch Kinderschreibtische ohne Regalaufsatz. Kleinigkeiten wie Stifte finden in ein bis zwei Schubladen unter der Schreibtischplatte Platz. Die größte Beinfreiheit bieten dagegen schlichte Kinderschreibtische ohne Unterbau.

 

Ein Schreibschrank für viel Stauraum

Eine platzsparende Lösung bietet ein Schreibschrank, dessen Tischfläche in ein Regal integriert ist, das über dem Schreibtisch viel Stauraum bietet. Schreibschränke sind Teil vieler Jugendzimmerprogramme und können optisch perfekt auf weitere Möbelstücke abgestimmt werden.

Ebenfalls empfehlenswert für kleine Räume ist eine Kombination aus Bettkasten- und Schreibschrank. Dabei sind sowohl die Arbeitsfläche des Kinderschreibtischs als auch das Kopfteil des Betts in zwei Regale integriert, die an der Wand viel Stellfläche und Stauraum bieten.

 

Praktische Extras

Sogenannte Utensilienrinnen für Stifte und Radiergummis, Haken oder Fächer für die Schultasche und Rutschkanten an kippbaren Schreibtischen, die Stifte und Lineale am Platz halten, erweisen sich im Alltag als praktisch.

Arbeitet Ihr Kind bereits mit einem Computer und steht auch ein Drucker im Zimmer, schützt ein Kinderschreibtisch mit integriertem Kabelkanal vor Stolperfallen und sorgt für Ordnung.

 

Material

Die Materialien von Kinderschreibtischen reichen von massivem, naturgeöltem und FSC®-zertifiziertem Kiefernholz bis hin zu pflegeleichten Kunststoffoberflächen in bunten Farben oder Holzoptik. Stehen bereits ältere Holzmöbel im Zimmer, fügt sich ein darauf abgestimmter Kinderschreibtisch gut ein.

 

Farben und Designs

Von der Einschulung bis zum Schulabschluss ändert sich der Geschmack von Kindern ständig. Da viele Kinderzimmer im Laufe der Jahre einige Male umdekoriert, vielleicht sogar in einer neuen Farbe gestrichen werden, passen sich Kinderschreibtische in neutralem Weiß oder in Holzoptik am besten den wechselnden Stilen an.

Ein knalliger Hingucker sind dagegen Kinderschreibtische in leuchtendem Rot, Blau oder Rosa, auf die beispielsweise Kissen oder Vorhänge farblich abgestimmt werden können.

Do-it-yourself-Tipp: Sollte sich Ihr Kind an einer kräftigen Farbe irgendwann sattgesehen haben, können Sie farbige Schreibtischgriffe einfach austauschen und Schubladenfronten kostengünstig mit unifarbenen Folien oder Folien in Holzoptik bekleben (Achtung: vorher die Griffe abschrauben!).

 

Welcher Stuhl passt zu einem Kinderschreibtisch?

Da Ihr Kind im Laufe der Jahre viel Zeit am Schreibtisch verbringen wird, lohnt es sich in jedem Fall, in einen verstellbaren, ergonomischen Kinderschreibtischstuhl zu investieren, der mitwächst und eine gesunde Sitzhaltung unterstützt.

Modische Hocker sind dagegen zwar schön anzusehen, bieten aber weder Halt für den Rücken noch die Möglichkeit, flexibel zu sitzen, um die Wirbelsäule zu entlasten.

 

Fazit

Ein Kinderschreibtisch begleitet Ihren Nachwuchs viele Jahre lang und sollte daher mit Bedacht ausgewählt werden. Da Kinder meist ausschließlich nach optischen Gesichtspunkten entscheiden, ein Schreibtisch aber auch ergonomische Kriterien erfüllen sollte, treffen Sie am besten eine Vorauswahl. Überlegen Sie, welches Möbel räumlich und stilistisch am besten ins Kinderzimmer passt und welches ausreichend Stauraum bietet. Drucken Sie Bilder Ihrer Favoriten aus und lassen Sie das Kind mitentscheiden. Denn wer sich seinen Kinderschreibtisch selbst aussuchen darf, wird zukünftig auch lieber daran sitzen.