Shopping
0€ Versandkosten - nur bis zum 28.09.2015!
Versandkostenfrei shoppen mit dem Gutscheincode 85226. Alle Details hier  >

Aktuelle Themen & Informationen

Rundum schön durch die Schwangerschaft: So finden Sie die perfekte Umstandsmode

Die Finger trommeln nervös auf dem Waschbeckenrand. Noch zwei Minuten. Die Sekunden scheinen sich ewig hinzuziehen. Doch dann, der zweite Streifen … Positiv! Schwanger! Von diesem Moment an wird das Leben jeder Frau auf den Kopf gestellt. Vor ihr liegen neun Monate voller Vorfreude, Hoffnung und Spannung. Alles ist neu und aufregend, kann aber ab und zu auch beängstigend sein. Schließlich ändern sich durch das heranwachsende neue Leben im Bauch nicht nur die Lebensumstände, sondern auch der eigene Körper in einem rasanten Tempo. Um eine glückliche und sorgenfreie Schwangerschaft genießen zu können, ist es wichtig, sich in der eigenen Haut rundum wohlzufühlen. Einen entscheidenden Beitrag dazu leistet die passende Umstandsmode.

Im folgenden Artikel erklären wir Ihnen, was Umstandsmode auszeichnet, welche Vorteile Umstandsmode gegenüber „normaler“ weit sitzender Kleidung hat, welche Materialien besonders angenehm für die empfindliche Haut werdender Mütter sind und welche Stoffarten sich für die Bekleidung eignen. Zudem verraten wir Ihnen, ab wann Sie Umstandsmode benötigen und wie Sie die optimale Größe finden. Für modebegeisterte Schwangere halten wir außerdem Styling-Ideen für schicke Umstandsmode-Outfits bereit und verraten, welche Trends die Schwangerschaftsbekleidung in diesem Jahr beeinflussen.

 

Eine runde Sache: Das sind die Erkennungszeichen von Umstandsmode

Umstandsmode – die speziell für schwangere Frauen konzipierte Kleidung – zeichnet sich durch ihren besonderen Schnitt aus. Die Mode ist nicht bloß „weit“ geschnitten, sondern so designt, dass sie mitwächst und daher den wachsenden Babybauch zu jeder Zeit komplett bedeckt, ohne unangenehm einzuschneiden. Zudem ist Umstandsmode sehr bequem und aus hautfreundlichen Materialien gefertigt.

Zur Umstandsmode zählen: Umstandsshirts, Umstandskleider, Umstandsleggings, Umstandshosen und Umstandsjeans, Umstandsröcke sowie Umstandsjacken und Umstandsmäntel. Zudem werden Stillshirts und Stillblusen der Umstandsmode zugeordnet. Während früher Umstandsmode vor allem dazu diente, den Babybauch weitestgehend zu kaschieren, ist Schwangerschaftskleidung heute sehr modisch und orientiert sich genau wie die „normale“ Damenmode an aktuellen Trends. Schließlich wollen modebegeisterte Frauen ihrem persönlichen Stil auch während dieser ganz besonderen und aufregenden neun Monate treu bleiben und ihn nicht für rein funktionale Schwangerschaftskleidung aufgeben. Mit der aktuellen Umstandsmode können sich werdende Mütter trendige Outfits zusammenstellen, die nicht nur wunderbar bequem und funktional sind, sondern in denen sie sich auch rundum schön fühlen und ihren Modestil zum Ausdruck bringen.

 

Welche Vorteile hat Umstandsmode gegenüber „normaler“ Kleidung?

Warum brauche ich überhaupt Umstandsmode? Diese Frage stellen sich wohl viele Frauen gerade zu Beginn ihrer Schwangerschaft. Denn der Gedanke, statt zu spezieller Umstandsmode einfach zu weit geschnittener „normaler“ Kleidung zu greifen, liegt nahe. Doch Umstandsmode hat für Schwangere entscheidende Vorteile. Dazu zählt einerseits der speziell konzipierte und an die Anatomie schwangerer Frauen angepasste Schnitt. Während beispielsweise Umstandstops auch bei einem wachsenden Babybauch optimal am Körper sitzen, weil sie sich dem größer werdenden Bauchumfang anpassen, ziehen sich „normale“ weit geschnittene Shirts durch den wachsenden Babybauch nach oben und die Passform geht komplett verloren. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern birgt auch Gefahren, denn kalte Zugluft, die auf den empfindlichen Bauch trifft, gilt es in der Schwangerschaft zu vermeiden. Ein weiterer Vorteil von Umstandsmode, im Gegensatz zu normaler Kleidung, liegt an der speziellen Verarbeitung der Kleidung. Die Nähte der Umstandsoberteile, Umstandshosen oder Umstandskleider sind besonders flach verarbeitet, sodass keine unangenehmen Druckstellen entstehen. Außerdem ist Umstandsmode aus besonders hautfreundlichen und elastischen Materialien gefertigt, was das Tragen sehr bequem macht.

 

Genau das Richtige für die empfindliche Schwangerenhaut: Diese Materialien sind besonders angenehm

Durch den wachsenden Babybauch spannt die Haut werdender Mütter und wird im Laufe der Schwangerschaft immer empfindlicher. Hautfreundliche Materialien sind deshalb für Umstandsmode Pflicht. Dazu gehört zum Beispiel die Naturfaser Baumwolle. Der Vorteil von Baumwollstoffen: Sie sind atmungsaktiv, weich auf der Haut und können hervorragend Feuchtigkeit aufnehmen. Neben Baumwolle spielt auch Viskose eine wichtige Rolle bei der Verarbeitung von Umstandsmode. Durch ihr geringes Gewicht fühlen sich Umstandsshirts oder -kleider aus Viskose auf der Haut wunderbar leicht an und haben wegen ihrer glatten Faserstruktur einen angenehm kühlenden Effekt. Genau wie Kleidung aus Baumwolle ist auch Umstandsmode aus Viskose luftdurchlässig und kann Feuchtigkeit gut resorbieren. Die typische Stoffart für Umstandsmode wie T-Shirts, Tops, Langarmshirts, Kleider oder Leggings ist übrigens Single-Jersey. Der Vorteil dieser feinen Stickware ist ihre Leichtigkeit und Elastizität. Dadurch kann sich die Umstandsmode an den umfangreicher werdenden Bauch anpassen und wächst mit, ohne unangenehm einzuschneiden.

Neben der Wahl hochwertiger Umstandsmode aus hautschonenden Materialien ist die richtige Pflege das A und O für die empfindliche Haut während der Schwangerschaft. Dazu zählt das regelmäßige Eincremen mit speziellen, feuchtigkeitsspendenden und rückfettenden Lotionen und Hautölen, die die gespannte und trockene Haut geschmeidig und weich halten. Ein Tipp erfahrener Hebammen für die empfindliche Schwangerenhaut: Aloe-vera-Gele aus der Apotheke. Die kühlen die gereizte Haut und sind gerade zum Ende der Schwangerschaft eine echte Wohltat.
 

Eine Frage der Zeit: Wann sollte ich Umstandsmode kaufen?

Genau wie jede Frau ist auch jede Schwangerschaft ganz unterschiedlich. Bei einigen Frauen wächst schon nach wenigen Monaten der Bauch zu beachtlicher Größe heran, bei anderen bleibt der Babybauch auch bei fortgeschrittener Schwangerschaft klein und unauffällig. Wann der richtige Zeitpunkt für Sie gekommen ist, sich mit Umstandsmode auszustatten, richtet sich nach Ihrem individuellen Empfinden. Für die meisten Schwangeren ist die Umstandshose die erste Schwangerschaftsbekleidung, die sie sich zulegen, wenn nach rund drei Monaten die „normalen“ Hosen nicht mehr passen wollen und unangenehm kneifen und zwicken. Eine bequeme Umstandsjeans mit einem weichen, dehnbaren Bund ist da die angenehmere und funktionalere Wahl. Tipp: Achten Sie genau auf Ihren Körper und dessen Veränderungen und zwängen Sie sich auf keinen Fall in Ihre alte Kleidung. Wird Ihnen Ihre Garderobe allmählich zu eng, sollten Sie auf Umstandsmode umsteigen.

 

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl: So finden Sie die richtige Größe

Ähnlich wie bei normaler Kleidung ist auch Umstandsmode in unterschiedliche Größen von XS bis XXXL gestaffelt. Doch Schwangerschaftskleidung hat in Sachen Größe einen entscheidenden Unterschied zu sonstiger Bekleidung: Sie wächst mit. Das bedeutet, dass die Kleidungsstücke so konzipiert sind, dass genug „Stoffreserven“ aus elastischen Materialien vorhanden sind, sodass die Garderobe während der gesamten Schwangerschaft und auch noch danach getragen werden kann. Ein einfacher und gleichzeitig entscheidender Tipp für den Kauf von Umstandsmode: Orientieren Sie sich an der Konfektionsgröße, die sie vor der Schwangerschaft getragen haben. Merken Sie beim Hineinschlüpfen, dass Ihnen die gewählte Kleidung zu eng oder viel zu weit ist, können Sie von dieser Größe ausgehend eine andere Konfektionsgröße anprobieren. So finden Sie garantiert die Umstandsmode, die Ihnen perfekt passt.

 

Umstandsmode für jeden Stil: Diese Outfits lassen Sie strahlen!

Viele schwangere Frauen wünschen sich, ihren individuellen Modestil auch während der aufregenden neun Monate beibehalten zu können. Denn sich in seiner Haut wohlzufühlen und etwas Gewohntes zu tragen, ist gerade in dieser turbulenten Zeit immens wichtig. Zum Glück bietet die Umstandsmode heute eine große Auswahl an Kleidung in ganz unterschiedlichen Stilrichtungen und für jeden Geschmack.

Orientieren Sie sich beim Kauf von Umstandsmode an Ihrer bereits vorhandenen Garderobe. Finden sich in Ihrem Kleiderschrank viele Jeans und bequeme Shirts in bunten Farben und tragen Sie am liebsten Sneaker? Dann gehören Sie zu den sportlichen Stiltypen. Zu Ihnen passt ein lässiges Umstandsmode-Outfit, bestehend aus einem sportiven Umstandsshirt in einer knalligen Gute-Laune-Farbe oder mit modischem Print und einer lässigen Umstandsjeans. Bei Umstandsjeans können Sie sich übrigens zwischen Modellen mit kurzem Bund, der unter dem Bauch endet, und solchen mit angenähtem elastischen Bauchband entscheiden, das den Babybauch komplett umschließt. Zudem gibt es Modelle, deren Bund auf Höhe des Bauchnabels endet. Welche Jeans die ideale Wahl für Sie ist, richtet sich nach Ihrem individuellen Empfinden. Probieren Sie verschiedene Umstandsjeans an und entscheiden Sie ganz nach Ihrem Gefühl. Das Modell, das Sie als das angenehmste empfinden, ist die richtige Wahl.

Sie sind nicht der Jeans- und T-Shirt-Typ, sondern kleiden sich lieber klassisch und elegant? Auch für Sie hält die aktuelle Umstandsmode passende und stilvolle Outfits bereit. Ideal sind beispielsweise edle und zeitlose Umstandsblusen, die Sie mit einem femininen Bleistiftrock kombinieren können. Eine kuschelige Strickjacke ergänzt den Look und wärmt Sie an kühlen Tagen. Zu diesem femininen Styling passen Ballerinas wunderbar. Ihr Vorteil: Im Gegensatz zu Pumps sind die flachen Schuhe sehr bequem. Ein solches Outfit eignet sich auch perfekt für Businessfrauen mit Babybauch. Wählen Sie statt der legeren Strickjacke einen edlen Blazer und stylen Sie dazu als Accessoires aufregende Ohrringe statt einer Kette oder Ringen. Im Gegensatz zu Ketten oder Ringen, die viele schwangere Frauen als unangenehm abschnürend empfinden, passen Ohrringe auch noch am Ende der Schwangerschaft. Insbesondere prachtvolle Ohrhänger sind für werdende Mamas deswegen die idealen Schmuckstücke, um ihren Umstands-Look zu veredeln.

Neben sportlicher und businesstauglicher Kleidung hält die aktuelle Umstandsmode auch aufregende Looks bereit, die sich sowohl fürs romantische Dinner mit dem Liebsten als auch für den lustigen Mädelsabend in der neuen Szenebar eignen. Greifen Sie zum Beispiel zu einem der schicken Umstands-Cocktailkleider im Empire-Stil. Funkelnde Applikationen machen diese Kleider zu echten Hinguckern. Ein weiterer Vorteil von Empire-Kleidern: Ihr traumhaftes Dekolleté wird in Szene gesetzt und der zarte Stoff fällt sanft über den Babybauch und umspielt die weiblichen Formen Ihres Körpers.

Neben funktionaler und modischer Oberbekleidung bietet das Sortiment auch Bademode für werdende Mütter. Besonders gegen Ende ihrer Schwangerschaft klagen Frauen oft über Rückenschmerzen und schwere Beine. Ein Besuch im Schwimmbad kann da Wunder wirken, denn durch die Schwerelosigkeit im Wasser wirkt der Körper federleicht. Die sanften Bewegungen lösen Verspannungen und sorgen für die nötige Entspannung. Damit die Zeit im kühlen Nass wirklich erholsam wird, ist bequeme und perfekt sitzende Umstandsbademode ein Muss.

 

Trendverdächtig: Diese Umstandsmode ist jetzt angesagt

Gute Nachrichten für alle modebegeisterten Frauen: Umstandsmode hat heute nichts mehr mit dem Motto „Maximal kaschieren, minimal auffallen“ zu tun. Denn Schwangerschaftsbekleidung folgt, genau wie die „normale“ Damenmode, aktuellen Trends, sowohl was die Schnitte, als auch die Farben und Muster betrifft. So findet sich der derzeit angesagte Marinelook auch in der Umstandsmode wieder. Umstandsshirts im gestreiften Matrosenstil in der klassischen Farbkombination Weiß-Dunkelblau-Rot sind super trendy und passen ideal zur Umstandsjeans. Ein kuscheliger Cardigan und weiße Sneaker ergänzen diesen legeren und trotzdem trendigen Alltagslook.

Wer es femininer mag, sollte zu Umstandsmode im Romantiklook greifen. Zarte Blumenmuster in sanften Pastellfarben und fließende Stoffe wirken verspielt und sind gerade super angesagt. Spannend wird dieser Look, wenn Sie zum zarten Kleid oder der femininen Bluse eine der coolen Umstandslederjacken kombinieren. Ein solcher Stilbruch stellt Ihr modisches Gespür unter Beweis.

Ideal für ein luftiges Sommer-Outfit sind Tuniken, insbesondere in reinem Weiß. Dieser strahlende Ton gehört schon jetzt zu den Trendfarben 2016 und ist auch aus der Umstandsmode nicht mehr wegzudenken.

 

Fazit

Umstandsmode ist ein Muss für werdende Mütter, denn nur in bequemer und funktionaler Kleidung können Sie die aufregenden neun Monate richtig genießen. Doch die aktuelle Umstandsmode ist viel mehr als nur praktisch. Sie richtet sich nach den neuesten Modetrends, sodass Sie Ihren individuellen Modestil auch während der Schwangerschaft beibehalten können. Bei der Passform gilt für Umstandsbekleidung: Zwängen Sie sich nicht in zu enge Kleidung, sondern wählen Sie die Größe, die Sie als angenehm empfinden. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl!

 

  • Θ Mein Konto
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
 
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
  • Zahlungsarten
  • Rechnung*
  • Ratenzahlung**
  • Zahlpause**
  • Vorkasse
  •  
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  •  
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung*
! Bequeme Ratenzahlung**
! 30 Tage Rückgabegarantie
         
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zuzügl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt
** Gegen Aufpreis, Bonität vorausgesetzt

Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln