Was ihr unbedingt über das Oktoberfest wissen müsst? Das verraten wir euch in unseren Wiesn-Essentials!

Wiesn Essentials für die Handtasche
Freitag, 13. Oktober 2017, 14:15

Bald ist es wieder so weit: Das Oktoberfest steht vor der Tür! Jedes Jahr zieht die Wiesn massenhaft Touristen und Feierwütige auf die Theresienwiese im schönen München. Freut euch auf gute Laune, Festzelte, Fahrgeschäfte, coole Oktoberfest-Outfits und leckeres Essen. Wenn ihr nicht gerade ein bayrisches Madl seid und noch keine Erfahrungen mit dem Oktoberfest gemacht habt, gibt es doch noch einige Aspekte, die ihr auf jeden Fall vor eurer Reise berücksichtigen solltet.

Die An- und Abreise zum Oktoberfest

Wie ihr am besten zur Theresienwiese kommt? Einfach den Menschenmassen folgen! Ihr könnt zum Beispiel die U-Bahn nehmen und an den Stationen „Goethestraße“ oder „Theresienwiese“ aussteigen – Taxifahren wäre eine gute Alternative, falls ihr denn ein Taxi bekommt. Besonders zu späterer Stunde solltet ihr nicht auf Taxis angewiesen sein, und auch Bus und Bahn sind zur Oktoberfest-Zeit extrem überfüllt. Im Zweifel – solange das Wetter mitspielt und man noch dazu in der Lage ist – lieber zu Fuß gehen oder nach Hause radeln.

Langschläfer aufgepasst: Die Zelte öffnen in der Woche schon um 10 Uhr morgens. Wenn ihr keinen reservierten Tisch habt, solltet ihr mindestens zwei Stunden vor Öffnung der Zelte vor Ort sein und euer Glück versuchen. Aber selbst um 8 Uhr morgens kann es bereits eine Schlange vor den Türen geben und die Chance auf einen Sitzplatz sinkt. Wir empfehlen: So früh wie möglich kommen! Wer eine Tischreservierung hat – Glückwunsch! – der sollte trotzdem extrem pünktlich kommen, da die Tische sonst ganz fix an andere Interessenten vergeben werden. Am Wochenende wird es noch etwas schwieriger, einen Platz zu finden – und wenn ihr es tatsächlich geschafft habt, dann bleibt am besten erst mal sitzen. 😉

Festzelt beim Oktoberfest in München

Die Outfitwahl: Dirndl oder Lederhose?

Dirndl für Frauen und Lederhosen für Männer? Ich finde, dass auch Frauen Lederhosen tragen dürfen, solange ihr euch wohlfühlt. Während Lederhosen meist sehr knapp und figurbetont geschnitten sind, schmeicheln Dirndl eher der Figur und betonen die weiblichen Vorzüge. Auch die Dirndl-Schleife und Accessoires sollten gut ausgewählt sein. Wenn ihr aber zum Oktoberfest geht und weder Dirndl noch Lederhose tragen möchtet, macht ihr etwas falsch – das Volksfest lebt von Traditionen. Wer sich der bayrischen Kultur nicht anpasst, ist ein Spaßverderber, und wird sofort als „Touri“entlarvt und riskiert damit einen kostbaren Platz im Zelt.

Rosane Handtasche in Herzform fürs Oktoberfest

Wiesn-Essentials: Was unbedingt in eure Handtasche gehört

Welche Utensilien ihr dringend in eurer Handtasche haben solltet, wenn ihr das Oktoberfest besucht? Hier unsere Top 10:

  1. Hand Sanitizer – Hygiene ist auf der Wiesn nicht gerade das A und O!
  2. Papiertücher – nicht immer ist genügend Klopapier vorhanden.
  3. Mattpapier – das Papier hilft gegen unangenehmes Glänzen.
  4. Geld – eine Maß Bier kostet schon um die 10€.
  5. Sicherheitsnadeln – falls das Dirndl reißt, retten sie euren Abend.
  6. Glas-Markierer – mit diesem könnt ihr das eigene Glas in der Menge wiederfinden.
  7. Ersatzstrumpfhose – Laufmaschen sind beim Oktoberfest vorprogrammiert.
  8. Taschenaufhänger – Garderoben gibt es in den Zelten auf der Wiesn leider nicht.
  9. Taschenspiegel – ein echtes Must-have, um das Make-up zu checken.
  10. Handy – ohne Handy seid ihr verloren und könnt euch nicht wieder zusammen telefonieren.

Packliste für die Handtasche auf dem Oktoberfest

Adieu, Sprachbarrieren – Bayrisch für Anfänger

Auf dem Oktoberfest tummeln sich allerdings jedes Jahr nicht nur zahlreiche Touristen, sondern auch viele Bayern: Wenn ihr einen guten Eindruck hinterlassen und nicht als Fischkopf bezeichnet werden möchtet, begrüßt euch bitte nicht mit „Moin, Moin!“, sondern mit „Servus!“ oder „Grüß Gott!“. Die folgenden Redewendungen werdet ihr ziemlich sicher auf der Wiesn hören:

  • „Oachkatzlschwoaf“
  • „I hätt gern a Maß!“
  • „Griaß Gott“
  • „Bist du a fesch’s Deandl!“
  • „Mogst a Brezn?“

Bitte berücksichtigt unsere Wiesn-Essentials bei eurer Oktoberfest-Planung, dann wird eure Zeit in München eine Mordsgaudi – versprochen! Für noch mehr Inspiration rund um das Oktoberfest in München, könnt ihr euch unser Oktoberfest-Special anschauen.

XX, Die Redaktion

Oktoberfest Special
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare