Christmas Cupcakes: So schmeckt die Weihnachtszeit

Zwei verschiedene Weihnachts-Cupcakes auf einem Teller
Donnerstag, 5. April 2018, 16:43

Oh, du schöne Weihnachtszeit! Nicht nur, dass alles in funkelnden Lichtern erstrahlt, es überall nach Glühwein duftet und wir wieder lautstark „Last Christmas“ trällern können … Nein! Wir dürfen auch endlich schlemmen, was das Zeug hält – ohne schlechtes Gewissen. Von Plätzchen angefangen bis hin zu Weihnachts-Cupcakes – unsere geliebte Weihnachtszeit hat einfach alles zu bieten, und wir können euch sagen: Nichts macht glücklicher als der Duft von weihnachtlichen Gewürzen! Ob Zimt, Nelken oder Sternanis – Lebkuchen, Spekulatius oder Bratapfel … Ganz egal – wir lieben alles!

Bratapfel-Cupcakes mit Zimt-Frosting für Weihnachten

Da wir die Vorweihnachtszeit gerne mit unseren Liebsten verbringen und sie mit (himmlischen) Leckereien verwöhnen, zeigen wir euch unsere zwei Lieblingsrezepte für Weihnachts-Cupcakes. Sie sind einfach in der Zubereitung, bringen aber wirklich den letzten Grinch in Weihnachtsstimmung – versprochen! Natürlich könnt ihr bei den Toppings variieren, falls euch die „leichte“ Mascarponecreme vielleicht doch zu heavy sein sollte (Wir fangen dann im nächsten Jahr wieder mit den guten Vorsätzen an … ?).

Bratapfel-Cupcakes

mit Zimt-Mascarpone-Frosting

Bratapfel-Cupcakes mit Zimt-Frosting für Weihnachten
Zutaten
Für die Cupcakes
300 g Butter
6 Eier
120 g weißer Zucker
200 g brauner Zucker
300 g Apfelmus
2 TL Zimt
1 Vanilleschote
360 g Mehl
3 gehäufte TL Backpulver
3 TL Natron
3 geriebene Äpfel
Etwas Zitronensaft
Für das Frosting
250 g Mascarpone
100 g weiche Butter
75 g Puderzucker
2 TL Zimt
Für die Deko
Apfelspalten
Zimtstangen (essbare)
Zubereitung

  1. Den Ofen bei 170 Grad Umluft vorheizen.
  2. Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen – beiseitestellen.
  3. Eier und beide Sorten Zucker in eine Schüssel geben und mit dem elektrischen Mixer für circa 2 Minuten aufschlagen, bis eine schaumige Masse entsteht. Die Butter nach und nach unterrühren.
  4. Apfelmus in einen Topf geben, Zimt und das Mark der Vanilleschote hinzufügen – kurz aufkochen. Achtung: Aufpassen, dass es nicht anbrennt – beiseitestellen.
  5. Mehl, Backpulver und Natron mischen und löffelweise unter die Eiermasse rühren.
  6. Äpfel schälen und vom Kerngehäuse befreien – fein reiben und mit Zitrone beträufeln.
  7. Abgekühltes Apfelmus und die geriebenen Äpfel mit einem Teigschaber vorsichtig unter den Teig heben.
  8. Die Papierförmchen in die Mulden des Muffinbleches geben und den Teig gleichmäßig verteilen, sodass die Förmchen zu circa 3/4 gefüllt sind. Das Blech in den Ofen schieben, und die Muffins für unhefähr 20 Minuten backen – Stäbchenprobe nicht vergessen!
  9. Für das Frosting: Mascarpone, weiche Butter, Puderzucker und Zimt verrühren – für circa eine Stunde kalt stellen.
  10. Zimtcreme in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes verteilen.
  11. Cupcakes mit feinen Apfelspalten und Zimtstangen verzieren und genießen!

Lebkuchen-Cupcakes

mit Spekulatius-Topping

Lebkuchen-Cupcake mit Spekulatius-Topping für Weihnachten
Zutaten
Für die Cupcakes
100 g brauner Zucker
25 g geschmolzene Butter
25 ml Sonnenblumenöl
120 ml Zuckerrübensirup
1 Ei
320 g Mehl
1 TL Backpulver
2 TL Zimt
1/4 TL Nelkenpulver
1/2 TL frisch geriebener Ingwer
1 Prise Salz
100 ml warmes Wasser
Für das Topping
250 g Mascarpone
75 g Puderzucker
100 g weiche Butter
Je nach Belieben Spekulatius
Zubereitung

  1. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.
  2. In einer großen Schüssel Zucker, Zuckerrübensirup, geschmolzene Butter, Öl und das Ei mit dem elektrischen Mixer auf höchster Stufe vermengen, bis eine schaumige Masse entsteht.
  3. In einer zweiten Schüssel Mehl, Gewürze und Backpulver mit einem Löffel gut vermischen.
  4. Nun abwechselnd das Mehlgemisch und das Wasser unter Rühren zu der Zuckermasse hinzugeben – am Ende sollte ein gleichmäßiger Teig entstanden sein.
  5. Papierförmchen in die Mulden des Bleches geben und den Teig gleichmäßig verteilen, sodass die Förmchen zu circa 3/4 gefüllt sind. Das Blech in den Ofen schieben, und die Muffins für ungefähr 20 Minuten backen – Stäbchenprobe nicht vergessen!
  6. Für das Topping: Spekulatius fein bröseln. Mascarpone, Butter und Puderzucker verrühren – die Hälfte der Brösel vorsichtig unterheben. Für circa eine Stunde kalt stellen.
  7. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes verteilen. Den „Kopf“ der Cupcakes vorsichtig in den restlichen Spekulatius-Krümeln wälzen, sodass er komplett ummantelt ist.
  8. Zur Dekoration ein Stückchen Spekulatius obendrauf – fertig!

Be Creative: die Dekoration …

Das Schöne an Cupcakes ist, dass ihr sie ganz nach euren Vorlieben verzieren könnt. Mögt ihr es „unaufgeregt“, lasst das Frosting einfach weg und überzieht die Rohlinge mit einer Glasur aus Schokolade. Gehört ihr zu der Fraktion „Mehr ist mehr“, könnt ihr eure Küchlein auch noch mit weiteren Zutaten dekorieren: Wie wäre es zum Beispiel mit knusprigem Krokant oder gebrannten Mandeln vom Weihnachtsmarkt? Was die Geschmacksrichtungen angeht, seid ihr natürlich ebenfalls flexibel: Mögt ihr keinen Zimt, nehmt Vanille oder ein anderes Gewürz. Eurer Kreativität ist hier wirklich keine Grenze gesetzt – wer weiß, vielleicht zaubert ihr ja sogar eine ganz neue spannende Kreation!

Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Spaß bei der Weihnachtsbäckerei, ihr Lieben – denkt aber immer daran: Wir tragen im Winter nicht umsonst weite Pullover und Jacken … Lasst euch die Leckereien also in vollen Zügen schmecken!

Wir werden uns jetzt mit einem selbst gemachten Pumpkin-Spice-Latte sowie den himmlischen Cupcakes auf das Sofa setzen und uns auf die gemütliche Vorweihnachtszeit einstimmen! Wir können es wirklich nur wärmstens empfehlen ?.

XX, Die Redaktion

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare