Back to the 20s: So wird die Wasserwelle gestylt!

Frau trägt klassische Wasserwelle im 20er Jahre-Look
Montag, 4. Dezember 2017, 12:01

Eine Wasserwelle macht aus uns, ohne große Abendrobe und funkelnde Diamanten, eine Diva von Weltklasse. Es bedarf ein wenig Übung, aber habt ihr den Dreh erst einmal raus, ist der Wow-Effekt umso größer. Gerade jetzt in der festlichsten aller Jahreszeiten gibt es viele Anlässe, bei denen eine Frisur mit Wasserwelle gut passt: Ihr könnt sie zum Weihnachtsballett tragen, aber auch zum Silvesterball oder zum feierlichen Weihnachtsdinner.

In vielen Städten gibt es mittlerweile ausschweifende 20er-Jahre-Partys, die dem „wilden Treiben“ von damals, als Frauen sich emanzipierten und plötzlich schwingende kurze Kleider anstelle von Korsetts trugen, huldigen. Feiern dieser Art sind ein großer Spaß und ein tolles Erlebnis, da sich alle Gäste wahnsinnig viel Mühe bei der Wahl ihrer Kostüme, dem Make-up und eben auch ihren Frisuren geben. Wir zeigen euch zwei Varianten der Wasserwelle: eine in Light und eine im Original wie anno dazumal.

Locken über Nacht: Wasserwelle bei offenen Haaren

Diese Technik ist die simplere der beiden Varianten, da die Locken hier mit größeren Lockenwicklern gemacht werden und nicht ganz so exakt gearbeitet werden muss. Das Ergebnis sind weiche Wellen, die wunderbar offen getragen werden können. Wir haben die Wickler zwar nicht über Nacht im Haar gelassen, aber für noch bessere Ergebnisse solltet ihr das unbedingt mal ausprobieren. Viel Spaß beim Nachstylen!

Wasserwelle Frisur zum Nachstylen bei blonden Haaren

Haarschaum in die Haare einmassieren vor der Wasserwelle

Zunächst knetet ihr euch eine große Portion Schaumfestiger gleichmäßig in die Haare – nicht nur in die Spitzen, sondern auch in den Haaransatz. So stellt ihr sicher, dass die Locken etwas länger halten und sich nicht schon nach einer Stunde aushängen.

Haare abteilen für die Wasserwelle-Frisur

Nun steckt ihr eure Haare mit einer Klammer hoch, sodass immer nur eine kleine Partie Strähnen heraushängt.

Wasserwelle Frisur mit Lockenwicklern selber machen

Dreht nun nach und nach die Strähnen auf die erhitzten Lockenwickler zu drehen. Mit der Zeit bekommt ihr ein Gefühl dafür, wie viele Haare auf einen Wickler passen.

Wasserwelle Frisur mit Lockenwicklern selber machen

Die Haare müssen alle in dieselbe Richtung aufgedreht werden (hier: nach innen) und die Wickler so lange im Haar bleiben, bis sie ausgekühlt sind. Für einen noch stärkeren Effekt könnt ihr mit den Lockenwicklern ins Bett gehen und sie erst am nächsten Morgen rausnehmen.

Tipp: Statt heißen Lockenwicklern könnt ihr Papilotten nehmen,
mit diesen schläft es sich um einiges angenehmer.

Wasserwelle Frisur mit Lockenwicklern selber machen

Nun nehmt ihr die Wickler vorsichtig ab und „befreit“ die Locken.

Wasserwelle Frisur stylen und Locken auskämmen

Legt die Locken ganz behutsam aufs Haar, damit kein Volumen verloren geht.

Wasserwelle Frisur mit Lockenwicklern selber machen

Jetzt bürstet ihr die Haare ein Mal von oben nach unten und stylt sie.
Tipp: Wirklich nur ein Mal richtig durchbürsten, sonst kann es passieren,
dass ihr die Locken direkt wieder rauskämmt.

Zurück zur Übersicht

Wasserwelle Frisur bei blonden Haaren

Wenn eure Haare nicht genug Sprungkraft haben, könnt ihr Feinheiten hinterher noch mit einem Lockenstab perfektionieren. Ansonsten ist eure lockere Wasserwellen-Frisur für offene Haare fertig. Jetzt ordentlich Haarspray auftragen und los geht’s zur 20er-Jahre-Party.

Wie ihr mit dem Lockenstab eine klassische Wasserwelle zaubert

Wenn ihr eine Wasserwelle im Stil von Josephine Baker und Co. möchtet, greift zum Lockenstab und arbeitet exakt. Am besten lasst ihr euch von einer Freundin helfen, denn die Wellen so genau zu arbeiten und zu richtig zu legen ist gar nicht mal so einfach. Der gewünschte Effekt entsteht dadurch, dass ihr einzelne Partien abwechselnd in unterschiedliche Richtungen eindreht. Aber seht selbst:

Frau im 20er-Jahre-Look mit klassischer Wasserwelle

Wasserwelle im 20er-Jahre-Look mit Schaumfestiger vorbereiten

Bereitet eure Haare vor, indem ihr Schaumfestiger verteilt
und sie anschließend trocken föhnt.

Step-by-Step-Anleitung für eine klassische Wasserwelle: Scheitel ziehen

Zieht einen Scheitel nach Belieben.

Step-by-Step-Anleitung für eine klassische Wasserwelle: Lockenstab verwenden

Teilt die Haare vom Scheitel aus in ca. 5 Zentimeter breite Passes.
Nun dreht ihr die erste Partie Strähne für Strähne nach vorn ein.

Step-by-Step-Anleitung für eine klassische Wasserwelle: Lockenstab

Die Haare der danebenliegenden Partie dreht ihr nach hinten ein. Nehmt die Locken stets vorsichtig vom Lockenstab und fixiert sie zum Auskühlen mit Klammern am Oberkopf.

Wasserwelle im 20er-Jahre-Look mit hochgesteckten Locken

So fahrt ihr fort: Dreht die Partien immer abwechselnd nach vorn
und nach hinten ein.

Step-by-Step-Anleitung für eine klassische Wasserwelle: Locken auskühlen lassen

Wenn ihr alle Haare, die am Oberkopf sichtbar sind, papilottiert habt, lasst sie gut auskühlen. Da die hintere Länge später hochgesteckt wird, müsst ihr diese nicht locken.

Step-by-Step-Anleitung für eine klassische Wasserwelle: Wellen mit Klammern fixieren: Hinterkopf antoupieren

Während die Locken auskühlen, toupiert ihr die hinteren Haarpartien kräftig an.

Wasserwelle im 20er-Jahre-Look mit hochgesteckten Locken

Bindet die Haare mit einem schmalen Gummiband zu einem Pferdeschwanz.

Wasserwelle im 20er-Jahre-Look mit Hochsteckfrisur

Legt die Haare zum eleganten Dutt und steckt diesen gut fest.

Step-by-Step-Anleitung für eine klassische Wasserwelle: Wellen mit Klammern fixieren

Nehmt nun die Klammern aus den Locken.

Wasserwelle im 20er-Jahre-Look auflockern

Bürstet die Haare ein Mal durch.

Step-by-Step-Anleitung für eine klassische Wasserwelle: Wellen mit Klammern fixieren

Nun schiebt ihr die Wasserwellen mit den Fingern in ihre typische Form und fixiert diese wieder mit Haarclips.

Step-by-Step-Anleitung für eine klassische Wasserwelle: Wellen mit Klammern fixieren

Bearbeitet auf diese Weise Partie für Partie für Partie und fixiert sie mit Haarklammern.

Step-by-Step-Anleitung für eine klassische Wasserwelle: Seiten eindrehen

Dreht beide Seitenpartien in sich ein, legt sie um den Dutt und befestigt sie mit Klemmen.

Frau bekommt klassische Wasserwelle im 20er Jahre-Look

Gebt nun Haarspray mit extremem Halt über die Frisur.

Wasserwelle im 20er-Jahre-Look mit Haarspray fixieren

Haarclips entfernen und alles win weiteres mal mit Haarspray fixieren.

Wasserwelle im 20er-Jahre-Look mit hochgesteckten Locken

Fertig ist die Wasserwelle mit Hochsteckfrisur.

Wie hält die Wasserwelle besonders lang?

  • Die Haare vor dem Stylen nass machen und Schaumfestiger im Haar verteilen!
  • Lockenwickler oder Papilotten über Nacht im Haar lassen!
  • Die fertige Wasserwelle mit ordentlich Haarspray fixieren!
  • Die Locken mit kleinen Klammern feststecken und diese erst kurz vor eurer Verabredung rausnehmen!
  • Die Wasserwelle mit einer Hochsteckfrisur verbinden, dann hängen sie nicht so schnell aus!

Zugegeben: Eine Frisur mit Wasserwellen ist nichts für Eilige, und ihr braucht ein wenig Übung. Dafür strahlen sie Glamour aus und erinnern uns an die Roaring Twenties mit ihren legendären Festen. Für die nächste 20er-Jahre-Party lohnt sich der Versuch definitiv – für den perfekten Auftritt. Wir wünschen euch viel Glück und Spaß beim Ausprobieren.

XX, Cathrin und Susanna

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare