Was ist Glück? Wir haben es (fast) gefunden

Was ist Glück: Blaues Buch mit Kaffee und Pflanzen
Two for Fashion Autorin Lisa
Montag, 29. April 2019, 9:42

Was ist Glück und wo finden wir es? Diese elementaren Fragen hat sich bestimmt jede von euch schon einmal gestellt. Es zu finden ist gar nicht so leicht. Oft wissen wir überhaupt nicht, was wir zum Glücklichsein brauchen. Zudem hat jede Kultur ihr ganz eigenes Glückskonzept. In dem Buch „Atlas of Happiness“ von Megan Hayes werden genau diese Glücksformeln unterschiedlicher Völker vorgestellt. Ihr könnt euch von 50 Begriffen aus verschiedenen Ländern und den damit verbundenen Glücksentwürfen inspirieren lassen. Tolle Illustrationen sowie Glücksmomente für jeden Tag veranschaulichen die einzelnen Konzepte. Ich habe die wichtigsten für euch zusammengefasst und wünsche euch viel Glück beim Entdecken.

Entspannung in der Natur und im Zuhause

Was ist Glück: Buch ist aufgeschlagen und Illustration und Text sind erkennbar

In der Natur finden viele Menschen ihr Glück durch das Gefühl von Freiheit und Erdverbundenheit. Passend hierzu: das schwedische Wort Gökatta, welches das Aufstehen in der Morgendämmerung und das Genießen der Naturgeräusche beschreibt – alles ohne Hektik. Mein Tag beginnt oftmals stressig mit dem lauten Klingeln meines Weckers, gefolgt von einer schnellen Dusche und einem Kaffee. Die Zeit am Morgen ist jedoch super wichtig. Den Tag in der Natur zu starten, die ersten Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren und zwitschernde Vögel zu hören, die den Tag einläuten – hach, so kann der Tag nur gut starten. Das ist sogar möglich, wenn ihr in der Stadt wohnt. Wagt einen Schritt auf den Balkon oder öffnet die Fenster weit, und lasst die Natur auf euch wirken. Sollten am Tag viele Termine anstehen, versucht die Hektik zu meiden (thai: sabai). Das ist natürlich leichter gesagt, als getan, aber probiert doch trotzdem einmal, den Tag so entspannt und gelassen wie möglich anzugehen.

Besonders in hektischen Zeiten habe ich außerdem gemerkt, wie wichtig es ist, den Kopf in der Natur freizubekommen. Die Weite und Freiheit, die ich in der Natur spüre, fühle ich nirgendwo sonst. Auf russisch wird ebendiese Weite und Freiheit prostor genannt. Natürlich ist das Wetter nicht immer so, wie wir es uns wünschen. Regen, Wind und Schnee? Auch das kann wunderschön sein, wenn wir uns der Gewalt der Natur bewusst stellen und uns ihre Kräfte deutlich machen.

Wenn ihr doch einmal nur zu Hause bleiben wollt, macht euer Haus hygge, also gemütlich und heimelig. Geborgenheit und Glück können neben einer wohnlichen Atmosphäre auch Umarmungen (walisisch: cwtch) sein. Körperlicher Kontakt führt dazu, dass Endorphine ausgeschüttet werden und wir so Glück empfinden. Der Begriff kanyininpa, der von den indigenen Pintupi in Westaustralien stammt, bedeutet „Im-Arm-halten“. Begegnet Menschen zudem mit Freude (mandarin: huanyíng). Wie sagt es sich so schön: Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Freude in der Gemeinschaft

Was ist Glück: Buch ist aufgeschlagen und Illustration und Text sind erkennbar

Familie und Freunde: die wichtigsten Komponenten für ein glückliches Leben, oder? Viele afrikanische Länder leben nach der Philosophie der Einheit. Ubuntu beschreibt beispielsweise die Gemeinschaft, die zusammen etwas schafft. Auch der arabische Begriff asabiyyah steht für den Gemeinschaftssinn. Relaxen verbunden mit Spaß und den besten Freunden? Auch das kann eine Glücksformel sein. Auf trinidadisch-kreolisch heißt dieser Ausdruck, der das Rumhängen mit Freunden beschreibt, lime. Statt ein striktes Programm durchzuziehen, ist der Gedanke hier, einfach zusammen zu entspannen.

Neben dem Gemeinschaftsgedanken ist für ein glückliches Leben außerdem wichtig, dass ihr gönnen könnt (niederländisch: gunnen). Versucht zudem die Meinung anderer zu verstehen und euch in sie hineinzuversetzen. Intensive Gespräche können dazu führen, dass ihr euer Gegenüber vielleicht besser versteht. Auch in Gastfreundschaft könnt ihr Glück finden: Der paschtunische Begriff melmastia beschreibt den Respekt gegenüber jedem Gast, unabhängig von Herkunft, Religion oder Einkommen – ihn zu bewirten, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten. Was für mich bei einem perfekten Besuch nicht fehlen darf? Gute Gespräche und spannende Geschichten. Bei den Inuits ist das Erzählen von Geschichten enorm wichtig und wird unikkaaqatiginniq genannt. Das gemeinsame Lachen, Weinen oder Staunen schweißt zusammen und kann uns positiv beeinflussen.

Glück von innen

Was ist Glück: Buch ist aufgeschlagen und Illustration und Text sind erkennbar

Egal wie gut die äußerlichen Umstände sind – worauf es ankommt ist, dass ihr von innen heraus glücklich seid. Auch bei Herausforderungen und in schwierigen Zeiten solltet ihr euer Ziel nicht aus den Augen verlieren und positiv bleiben. Finnen beschreiben dies als sisu. Findet außerdem heraus, was ihr gerne macht und was eine Bedeutung für euch hat. Das kann eure Familie oder ein Hobby sein. Japaner nennen dies ikigai.

Um eure Mitte zu finden und in euch selbst zu ruhen, können Meditation und Yoga wunderbar helfen. Eure Gesundheit und euer Wohlbefinden könnt ihr ebenfalls durch tägliche Übungen des Yang shengs stärken. Auch ein kleiner Spaziergang ist super für eure Gesundheit. Das japanische Wort yugen beschreibt die Emotion, die wir erleben, wenn wir die Schönheit der Natur nicht in Worte fassen können. Ich kenne dieses Gefühl besonders in den Momenten, in denen ich einen wunderschönen Sonnenuntergang betrachte und in mir selbst ruhe.

Wer kennt’s? Wenn etwas nicht so läuft wie geplant, werden wir schnell ungeduldig und unglücklich. Ajurnamat bezeichnet die Akzeptanz, dass etwas sich nicht ändern lässt. Glück setzt sich aus vielen Aspekten zusammen, ein absolut wichtiger Faktor aber ist Gelassenheit. Falls mal etwas wieder nicht so läuft wie geplant, versucht die Füße stillzuhalten und geduldig zu bleiben. Gleiches gilt auch für den Berufsalltag, in dem sicherlich auch nicht immer alles reibungslos läuft und ihr nicht alle Aufgaben gerne macht. Genießt die Aufgaben, die euch Freude machen, und bleibt gelassen.

Mein Fazit zum Buch? Der „Atlas of Happiness“, der vom Knesebeck Verlag publiziert wurde, beleuchtet toll die verschiedenen Arten von Glück und inspiriert durch spannende Ansätze. Findet heraus, was euch glücklich macht und wie ihr die Glücksformeln für euch anwenden könnt. Es ist übrigens auch perfekt zum Verschenken. Viel Spaß beim Lesen!

XX, Lisa

Gebundenes Buch »Atlas of Happiness«
Gebundenes Buch »Hygge«
Fine Fragrance Company Duftkerze »London - Marmalade«
Tagesdecke »Alisa«, SEI Design, mit Fransen
Gebundenes Buch »The Little Book of Hygge«
Home affaire Pouf Hocker »Javed« aus schönem Baumwollstoff und edlen Stickereien
Home affaire Windlicht (3er Set)
ZenPower Yogamatte »»We Love Yoga««

Was ist Glück: Blaues Buch mit Kaffee und Pflanzen

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare