Trendsportarten für 2021: unsere Top Five!

Trendsportarten 2021: Frau schwingt Seile
Autorenbild Bloggerin
Montag, 4. Januar 2021, 10:20

Besonders im Hinblick auf das vergangene „Corona-Jahr“, bei dem es viele Tiefs gab, erhoffen wir uns doch alle, dass im Jahr 2021 alles anders wird. Apropos anders: Wie wäre es, im neuen Jahr mal etwas Neues auszuprobieren, wie zum Beispiel ausgefallene Trendsportarten? Neben Leisure Running oder einem HIIT-Workout schadet es schließlich nicht, sich auch mal neuen Herausforderungen zu widmen. Welche Trendsportarten ihr 2021 testen könnt, erfahrt ihr im Folgenden.

1. Slacklining

So richtig neu ist Slacklining zwar nicht, trotzdem gehört es für mich definitiv zu den Trendsportarten 2021, denn das Balance-Workout kann immer wieder neu interpretiert werden. Bei der Trendsportart wird ein Seil oder Gurt zwischen zwei stabilen Fixpunkten (oftmals Bäumen) gespannt und anschließend darauf balanciert. Die Challenge? Eine Slackline ist nur 2,5 bis 5 Zentimeter breit – eine gute Körperbeherrschung ist also das A und O!

Wollt ihr noch eine Schippe drauflegen, könnt ihr den Balance-Akt auch in luftige Höhen auf sogenannten Highlines verlegen. Trotz Sicherungsseil ist hier viel Mut erforderlich – Höhenangst ist fehl am Platz. Außerdem ist eine gewisse Kraft sowie höchste Konzentration enorm wichtig. Gleichzeitiger Vor- und Nachteil vom Slacklinen: Ihr seid an der frischen Luft, könnt diese Trendsportart aber dementsprechend nur bei gutem Wetter ausüben.

Trendsportarten 2021: Frau macht Slacklining auf Highline

2. Bodycombat

Beim sogenannten Bodycombat, das vom Unternehmen LESMILLS entwickelt wurde, führt ihr unterschiedliche Bewegungsabläufe mit Kicks und Schlägen aus. Dabei wird der gesamte Körper trainiert – im besonderen Fokus steht jedoch die Ausdauer. Anders als bei Kampfsportarten, bei denen direkter Körperkontakt herrscht, führt beim Bodycombat jeder Sportler die Übungen für sich alleine aus.

Das Gute: Ihr braucht keinerlei Vorkenntnisse für das Workout, bei dem ihr übrigens bis zu 740 Kalorien verbrennen könnt! Jedoch solltet ihr euch darüber im Klaren sein, dass ihr die Choreografie der Kicks und Schläge nicht auf Anhieb beherrschen werdet – es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Bleibt ihr am Ball, werdet ihr aber schnell merken, dass ihr die Abfolge immer mehr verinnerlicht. Seid ihr absolute Sportanfänger, solltet ihr außerdem beachten, dass ihr bei dem Ausdauer-Workout sehr schnell an eure Grenzen kommt. Aber, keep going – mit jedem Mal wird sich euer Leistungsstand verbessern. Damit eure Session ein voller Erfolg wird, wählt am besten das richtige Sport-Outfit, bei dem nichts stört oder einengt.

3. Hyrox

Hyrox – ein Begriff, der irgendwie an einen griechischen Gott erinnert, oder? Tatsächlich könnte man bei den Athleten dieser Trendsportart, die über Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit verfügen müssen, an die olympischen Götter Zeus, Hephaistos oder Ares denken.

Beim Hyrox geht es um einen Wettkampf, bei dem jeder Teilnehmer in acht Intervallen je einen Kilometer läuft und dazwischen eine festgelegte Fitnessübung wie beispielsweise eine Trainingseinheit mit Kettlebells absolviert. Dadurch, dass das Workout so vielfältig ist, fordert es die Athleten optimal heraus und treibt sie zu Höchstleistungen – somit gehört Hyrox definitiv nicht zur Kategorie „gemächliche Trendsportarten“. Es gilt: Ihr solltet schon einigermaßen fit sein, wenn ihr euch für ein Hyrox-Event anmeldet. Zudem solltet ihr euch natürlich durch Intervalltraining und CrossFit gezielt auf die anspruchsvollen Challenges vorbereiten.

Trendsportarten: Frau mit Muskeln von hinten

4. Peloton

Dass Spinning nicht nur sehr effektiv ist, sondern auch viel Spaß macht, ist nicht neu. Relativ neu ist dagegen das Workout, das sich die Firma PELOTON mit Heimtrainern wie Spinningrädern und Laufbändern ausgedacht hat. Diese sind nämlich mit großen Bildschirmen ausgestattet, auf denen Fitnesstrainer ein entsprechendes Workout anleiten. Somit kann das Sportprogramm perfekt zu Hause absolviert werden. Nachteil: Mit über 2 000 Euro für das Indoorbike und monatlichen 39 Euro für die Kurse ist Peloton leider nichts für den kleinen Geldbeutel. Wenn ihr euch Bike und Kurs dennoch leisten möchtet, könnt ihr euch über immer neue Workoutvideos freuen, die jederzeit abgespielt werden können. Tipp: Wenn euch diese Trendsportart zu teuer ist, könnt ihr natürlich auch zu einem „normalen“ Spinningrad greifen und euch entsprechende YouTube-Videos auf einem iPad, Laptop oder Smartphone anschauen.

5. Racketlon

Sind Ballsportarten euer Ding, könnte die Trendsportart Racketlon etwas für euch sein. Hierbei handelt es sich um eine Turniersportart, bei der Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis kombiniert werden. Somit bietet Racketlon eine tolle Abwechslung. Die Idee: Es wird mit dem kleinsten Schläger begonnen (Tischtennis) und dann mit immer größeren Schlägern weitergemacht. Dabei wird eins gegen eins gespielt – derjenige, der bei vier Sätzen die meisten Punkte (es wird bis 21 gezählt) erzielt, gewinnt. Interesting to know: Es gibt sogar eine Racketlon-Weltmeisterschaft!

Na, habt ihr neue Trendsportarten entdeckt, die ihr 2021 testen werdet? Denkt immer daran: Keep it sporty, Girls!

XX, Lisa

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare

Kommentare sind geschlossen