Star-Wars-Kuchen & -Muffins: Einfache Rezepte selber machen

Star Wars Kuchen und Muffins
Dienstag, 23. Januar 2018, 11:22

Alle Star-Wars-Fans scharren wahrscheinlich schon mit den Füßen: Der 14. Dezember 2017 rückt immer näher, und dann heißt es wieder: „Möge die Macht mit dir sein!“. Wir können es ebenfalls kaum erwarten, dass der neue Film „Stars Wars, Episode 8: Die letzten Jedi“ endlich in die Kinos kommt und wir erfahren, wie es mit der Geschichte um Rey und Luke Skywalker weitergeht.

Passend zum Filmstart gibt es von uns etwas ganz Besonderes für euch: einen supercoolen Stars-Wars-Kuchen mit Darth-Vader-Maske sowie süße Sturmtruppler-Muffins – denn welcher Star-Wars-Fan freut sich nicht über galaktische Leckereien?!

Rezept: Star-Wars-Kuchen à la Darth Vader

Seien wir doch mal ehrlich: Wer denkt nicht direkt an die Darth-Vader-Maske, wenn die Worte Star Wars fallen?! Was gibt es also Naheliegenderes als einen Star-Wars-Kuchen mit der legendären Maske als Verzierung: Mit ein wenig Fingerspitzengefühl ist er ganz simpel nachzumachen und eine coole Überraschung – insbesondere für die Kleinen unter den Star-Wars-Fans!

Zutaten für Star Wars Kuchen

Um euch das Nachmachen zu erleichtern, haben wir eine Vorlage der Maske zum Download für euch erstellt.

Star Wars Kuchen mit Logo und Darth Vadar Maske
Zutaten
Für den Kuchen
400 g Butter oder Margarine
300 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
6 Eier
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
Nach Bedarf Milch
Für die Dekoration
2x weiße Fondant-Masse
1x blaue Lebensmittelfarbe
1x schwarze Lebensmittelfarbe
Sonstiges
Vorlagen (Darth-Vader-Maske, ggf. Logo aus dem Internet)
Ausstecher in Sternform (verschiedene Größen)
Einweghandschuhe
ggf. Lebensmittelkleber

Für den Kuchen

Eier-, Zucker- und Buttermischung für Star Wars Kuchen

Zucker, Vanillezucker und Margarine (oder Butter) schaumig schlagen – nach und nach die Eier hinzugeben.

Frau verrührt Zutaten für Rührkuchen

Die Zutaten so lange verrühren, bis eine cremige weißliche Masse entsteht. Tipp: Je länger ihr rührt, desto fluffiger wird der Kuchen am Ende.

Frau verrührt Zutaten zu einem Teig

Vermischt Mehl und Backpulver in einer Schüssel und gebt das Gemisch anschließend nach und nach zu der flüssigen Masse.

Rührteig für Star Wars Kuchen

Verrührt nun alles mithilfe eines Rührgeräts zu einem geschmeidigen Teig – sollte die Konsistenz etwas zu fest sein, gebt einen Schuss Milch hinzu.

Frau gibt Rührteig in Backform

Füllt nun den Teig in eine eingefettete Backform und schiebt ihn für circa 90 Minuten in den auf 175 Grad Umluft vorgeheizten Backofen. Sollte der Teig zu dunkel werden, deckt die Oberfläche mit Alufolie ab.

Fertiger Rührkuchen für Star Wars Kuchen

Sobald der Kuchen durch ist (macht am besten die Stäbchenprobe), könnt ihr den Ofen ausschalten. Lasst den Kuchen dort aber noch ein wenig ruhen – so lauft ihr keine Gefahr, dass er in der Mitte zusammenfällt oder -bricht. Nach ein paar Minuten könnt ihr ihn rausholen und weiter abkühlen lassen.

Für den Fondant-Deckel

Frau gibt blaue Lebensmittelfarbe auf weiße Fondantmasse

Bevor ihr den Fondant für den Deckel einfärbt, knetet diesen zuerst ein wenig weich, damit er sich später leichter verarbeiten lässt. Sobald er geschmeidig ist, könnt ihr die blaue Lebensmittelfarbe hinzugeben. Tipp: Tragt dabei am besten Einweghandschuhe – sonst habt ihr hinterher so blaue Finger wie wir ;-)

Frau färbt Fondantmasse mit blauer Lebensmittelfarbe ein

Nun müsst ihr den Fondant weiter gut durchkneten, bis die Masse eine einheitliche Farbe hat. Ist euch diese nicht intensiv genug, gebt noch ein wenig mehr Lebensmittelfarbe hinzu.

Frau marmoriert blauen Fondant

Hat die Fondant-Masse die von euch gewünschte Farbe, könnt ihr diese marmorieren: Knetet dafür noch ein wenig schwarze Lebensmittelfarbe in den Klumpen – wichtig ist hier, dass die Farbe nicht komplett eingearbeitet wird, damit die gewünschte Marmorierung erzielt wird.

Frau rollt eingefärbten Fondant aus

Jetzt könnt ihr den Fondant ausrollen: Legt dafür ein Stück Frischhaltefolie auf den Fondant  – so verhindert ihr das Einfärben des Nudelholzes – und rollt diesen ganz dünn aus. Der Deckel sollte maximal 2 Millimeter dick sein.

Frau rollt Fondantdeckel auf den Kuchen

Um den Fondant-Deckel einfacher auf den Kuchen zu bekommen, rollt diesen auf das Nudelholz auf …

Frau gibt Fondant auf Kuchen

… so könnt ihr ihn nun ganz leicht über dem Kuchen wieder abrollen.

Frau gibt Fondantmasse auf den Kuchen

Jetzt wird es ein wenig kniffelig: Streicht mit euren Fingern die Luft unter dem Fondant-Deckel heraus, so dass der Kuchen eng ummantelt ist.

Frau schneidet Fondantmasse auf den Kuchen zu

Habt ihr die Fondant-Masse gleichmäßig am Kuchen angedrückt, schneidet ihr die Ränder ab.

Kuchen umfüllt von einer blau-schwarz marmorierten Fondantmasse

Und so sieht der umhüllte Kuchen aus! :-)

Für die Verzierung

Star Wars Logo auf Rollfondant

Jetzt geht es an die Verzierung: Legt dafür das ausgeschnittene Logo auf den ausgerollten zweiten weißen Fondant …

Frau schneidet das Star Wars Logo aus Fondant aus

… und schneidet dieses mithilfe eines Messers aus.

Darth Vadar Maske ausgelegt auf einem Fondant

Genauso geht ihr mit der Vorlage „Darth-Vader-Maske“ vor: Ausschneiden, auflegen …

Frau schneidet Darth Vadar Maske aus Fondant aus

… und aus dem Fondant ausschneiden!

Frau sticht Sterne aus Fondantmasse aus

Aus dem restlichen Fondant könnt ihr unterschiedlich große Sterne – für das ultimative Galaxie-Empfinden – ausstechen.

Frau dekoriert Kuchen mit Star Wars Logo

Bringt nun die einzelnen Deko-Elemente auf dem Kuchen an: Das funktioniert in der Regel schon, indem ihr diese mit ein wenig Wasser anfeuchtet – wollt ihr ganz sichergehen, könnt ihr auch Lebensmittelkleber verwenden.

Rezept: Sturmtruppler-Muffins mit Lichtschwertern

Die Zutaten für Star Wars Muffins

Wer es noch einfacher mag, dem empfehlen wir diese easy-peasy Schokoladen-Muffins mit Sturmtruppler- und Lichtschwerter-Verzierung. So schnell gemacht, dass sie wirklich jeder von euch hinbekommt – versprochen! :-)

Sturmtruppler-Muffins mit Laserschwertern
Zutaten
Für 12 Muffins
Für den Teig
200 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 g Mehl
2 flache TL Backpulver
50 g Backkakao und etwas Milch
Für das Frosting
200 g Puderzucker
200 g Doppelrahm-Frischkäse
200 g Butter
1 Spritzbeutel
Für die Deko
12 Marshmallows
nach Bedarf Lebensmittelfarbe (schwarz, rot, grün)
nach Bedarf Marzipanmasse (roh oder bereits gefärbt)

Für die Muffins

Zucker- und Buttermischung für Star Wars Muffins

Zucker, Vanillezucker und Butter oder Margarine schaumig schlagen.

Frau gibt Eier zum Muffinteig

Eier nach und nach hinzugeben und unterrühren.

Frau mischt Mehl, Backkakao und Backpulver

Mehl, Backkakao und Backpulver in einer Schüssel vermischen …

Frau kippt mischt Zutaten für Schoko-Muffins

… und zu den flüssigen Zutaten geben – ist der Teig zu kompakt, könnt ihr noch etwas Milch hinzufügen, so dass der Teig geschmeidiger wird.

Frau füllt Schokoladenteig in Muffinförmchen

Den fertigen Teig in die Muffin-Förmchen geben – dabei darauf achten, dass die Förmchen maximal zu zwei Dritteln gefüllt sind.

Fertige Küchlein für Star Wars Muffins

Die Muffins im vorgeheizten Bachofen bei 175 Grad Umluft für circa 30 Minuten backen. Sobald sie fertig sind (Stäbchenprobe), die Muffins aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Für das Frosting

Zutaten für Frosting in einem Becher

Puderzucker, weiche Butter und Frischkäse in ein hohes Gefäß geben und mit dem Rührgerät so lange verquirlen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Das Frosting für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Frau füllt Fondant in Spritzbeutel

Die Masse in einen Spritzbeutel geben: Dafür den Beutel am besten in ein Glas stellen und den Rand leicht umknicken – so könnt ihr das Frosting leichter einfüllen..

Frau gibt Frosting auf Muffins

Das Frosting anschließend auf die abgekühlten Muffins geben und diese bis zur Verzierung in den Kühlschrank stellen.

Für die Dekoration

Frau bemalt Marshmallows mit Sturmtruppler-Gesicht

Die Sturmtruppler sind schnell gemacht: Malt hierfür einfach mit schwarzer Lebensmittelfarbe das Gesicht auf die Marshmallows – fertig! Fangt am besten bei den Augen an, damit ihr mit eurer Hand die feuchte Farbe nicht verschmiert.

Frau färbt Marzipan schwarz ein

Jetzt folgen die Lichtschwerter: Färbt dafür zuerst die Marzipanrohmasse mit der Lebensmittelfarbe eurer Wahl ein. Knetet wirklich so lange, bis die Masse eine einheitliche Farbe hat. Wer es etwas einfacher möchte, kann natürlich auch buntes Marzipan kaufen.

Frau rollt Marzipan zu Star Wars Lichtschwertern

Nun rollt ihr das eingefärbte Marzipan zu dünnen Schlangen – vergesst bloß nicht die schwarzen Enden für die Lichtschwerter-Schwerter! ;-)

Frau bastelt Star Wars Lichtschwerter aus Marzipan

Jetzt könnt ihr die beiden Einzelteile zusammenfügen! Sollten die Enden nicht von alleine halten, könnt ihr auch gerne Lebensmittelkleber verwenden.

Frau dekoriert Muffins mit Marshmallows mit Sturmtruppler-Bemalung

Zum Schluss gehts ans Dekorieren: Setzt zuerst die Sturmtruppler auf das Frosting …

Frau dekoriert Muffins mit Strumtruppler-Marshmallows und Laserschwertern

… und anschließend die Lichtschwerter – fertig sind eure Star-Wars-Muffins!

Faszination: Star Wars – weitere Inspirationen

Na, habt ihr nun Lust auf leckere Sweets im Star-Wars-Design bekommen? Hier haben wir noch ein paar weitere Inspirationen …

Fazit: So galaktisch sind die Leckereien!

Mit diesen tollen Rezepten schafft ihr es definitiv, die Zeit bis zum Film ein bisschen besser zu überbrücken! Das Schöne: Sie werden nicht nur äußerlich, sondern auch geschmacklich jeden Star-Wars-Fan begeistern – das können wir versprechen.

Wir aus der Redaktion haben jetzt auf jeden Fall noch mehr Lust auf den achten Teil bekommen und setzen uns jetzt erst einmal mit den übrig gebliebenen Leckereien auf unser Sofa, um zur Einstimmung erneut alle Filme durchzugucken (Na gut, wir fangen zumindest an …).

Jetzt seid ihr aber erst einmal ihr dran, unsere Star-Wars-Rezepte nachzumachen – möge die (Kuchen-)Macht mit euch sein!

XX, Die Redaktion

Zurück zur Übersicht

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare