Spinning: alles über das Radfahren auf der Stelle

junge Frau beim Spinning
Montag, 5. Oktober 2020, 14:20

Manche von euch fragen sich vielleicht, was am Radfahren auf der Stelle Spaß machen soll. Doch einmal getestet werdet ihr nicht genug bekommen von der mitreißenden Musik, der motivierenden Stimme des Trainers und von diesem guten Gefühl, das in euch aufsteigt, wenn ihr euer Workout beendet habt. Spinning ist die perfekte Aktivität für jeden von euch: Ob ihr ein paar Pfunde purzeln lassen möchtet, euren Body definieren oder eure Ausdauer trainieren wollt – diesen Sport solltet ihr unbedingt ausprobieren.

Wir klären euch auf: Worauf kommt es beim Spinning an? Welche Partien eures Körpers werden besonders beansprucht, und worauf solltet ihr als Einsteiger auf dem Spinning-Rad achten?

Was ist Spinning?

Spinning, auch Indoor-Cycling genannt, bezeichnet das Fahren auf einem fest montierten Rad. Meist wird das Spinning-Workout als Kurs in Fitnessstudios angeboten, aber auch zu Hause lässt es sich gut spinnen. Richtig motiviert werdet ihr natürlich eher in der Gemeinschaft: Es entsteht eine unbeschreibliche Energie, wenn ihr mit Gleichgesinnten zum mitreißenden Beat und der animierenden Stimme des Trainers radelt. Diese sagt euch, wenn es „bergauf“ geht, wann ihr im Stand treten und zu welchem Zeitpunkt Speed aufgenommen werden soll. Ein Spinning-Kurs variiert in seiner Dauer zwischen 30 und 75 Minuten.  

Unser Tipp: Aktuell gibt es verschiedene Unternehmen, die Online-Spinning anbieten. Dann holt ihr euch euer eigenes Spinning-Rad und die motivierenden Worte des Trainers ins Wohnzimmer. Mit Live-Kursen und fertigen Power-Playlisten werdet ihr auch in den eigenen vier Wänden das volle Spinning-Erlebnis erfahren.

Beim Spinning-Bike gibt es einen wichtigen Unterschied zum altbekannten Drahtesel oder normalen Ergometer: Es hat ein Schwungrad. Die Übertragung eurer Kraft auf das Rad ist damit wesentlich besser, jedoch müsst ihr permanent in die Pedale treten, weil es keinen Leerlauf und keine Bremsen gibt. Das führt zu einer höheren Anstrengung und bringt euch so richtig ins Schwitzen. Eure Aktivität ist dementsprechend deutlich höher als beim Radfahren im Freien.

Spinning: junge Frau auf dem Bike

Was wird beim Spinning trainiert?

Beim Spinning stehen Problemstellen wie die Gesäß- und Beinmuskulatur im Fokus. Doch nicht nur das: Euer gesamter Körper wird bei diesem Powersport beansprucht! Besonders, wenn das Tempo erhöht und das Training im Stand fortgesetzt wird, bekommen auch eure seitlichen Bauch- und Rumpfmuskeln die Anstrengung zu spüren. Wenn ihr das durchzieht, könnt ihr euch bereits nach wenigen Trainingseinheiten über eine bessere Körperhaltung, einen flacheren Bauch und straffere Gesäßmuskeln freuen.

Wie viele Kalorien werden beim Spinning verbraucht?

Spinning ist ein wahrer Kalorienkiller. Natürlich ist die exakte Verbrennung der Kalorien abhängig von der Intensität des Trainings. Außerdem unterscheidet sich der Wert je nach Körpermaß und Muskulatur. Doch wenn ihr während des Spinning-Workouts ordentlich in die Pedale tretet, werdet ihr – im Vergleich zu anderen Sportarten – einen sehr hohen Verbrauch haben. Zwischen 500 und 700 kcal verbrennt euer Körper dann pro Stunde. Dieser Sport wird euch so richtig auf Touren bringen – er ist nicht umsonst eines der beliebtesten Ausdauertrainings in den deutschen Fitnessstudios.

Für wen eignet sich das Spinning-Training?

Ob Anfänger oder Profi – beim Spinning kommen alle zusammen. Egal, ob ihr bereits in Form seid oder euch noch zu eurem Traumkörper durchradeln müsst – bei diesem Aktivsport kommt ihr alle auf eure Kosten. Das Spinning-Bike könnt ihr gemäß eurer Fitness anpassen und euch so von Mal zu Mal in eurer Leistung steigern.

Das Training lässt sich individuell gestalten: So könnt ihr entweder eure Fitness verbessern, auf Gewichtsreduktion setzen oder euch einfach mal richtig auspowern und einen Ausgleich zum stressigen Alltag finden.

Auch Menschen mit Knie- oder Gelenkproblemen können sich auf das Training freuen. Dank des charakteristischen Schwungrads werden wesentlich flüssigere Bewegungen gewährleistet, und das Treten ist gelenkschonend. Und nicht nur das: Beim Spinning braucht ihr keine Angst vor Stürzen oder Unfällen zu haben!

Spinning für Anfänger: Darauf solltet ihr achten

Sport-Neulinge aufgepasst: Ihr könnt euch getrost aufs Spinning-Rad setzen. Nur ein paar Dinge solltet ihr vor eurem ersten Spinning-Workout beherzigen. Zunächst müsst ihr darauf achten, dass euer Spinning-Rad auf eure Größe und euer Gewicht eingestellt ist. Ansonsten kann es schnell passieren, dass ihr eurem Körper durch eine falsche Haltung beim Training eher schadet, als dass ihr ihn in Form bringt.

Startet von Beginn an in eurem eigenen Tempo. Das ist wirklich wichtig: Hört in euch hinein und macht nicht zu viel. Gerade bei der mitreißenden Musik, die beim Spinning aufgedreht wird. Hier ist die Gefahr groß, dass ihr passend zum Beat Vollgas gebt und euch komplett überanstrengt. So verliert ihr schnell die Energie, damit den Spaß und verfehlt schlussendlich den gewünschten Trainingseffekt.

Achtet, wenn möglich, auf eure Herzfrequenz. An den meisten Spinning-Rädern gibt es ein integriertes Messgerät, mit dem ihr euren Puls immer im Blick habt. Drosselt euer Tempo, wenn der Puls zu sehr in die Höhe schnellt. Und: Ihr werdet schwitzen! Indoor trainieren bedeutet, dass kein frisches Lüftchen weht und der Schweiß in Strömen fließt. Das heißt für euch: viel Wasser trinken, damit eure Leistungsfähigkeit nicht beeinträchtigt wird.

Wenn ihr euch an diese Tipps haltet, ist euch ein gesunder Start ins Spinning-Workout garantiert.

Spinning ist ein intensiver Sport, der sich definitiv für Neueinsteiger anbietet. Aber auch die Sporterfahrenen unter euch finden in diesem Workout eine neue Herausforderung, mit der sie sich auf ein neues Ausdauerlevel steigern können. Das Beste an diesem Power-Programm: Sobald ihr das Training hinter euch gebracht habt, werdet ihr euch – nach einer heißen Dusche – aufs Sofa kuscheln, eine Herbstserie gucken und von Endorphinen überschüttet selig entspannen können. Die perfekte Art, den stressigen Alltag hinter sich zu lassen.

Ihr Lieben – jetzt wird sich aufs Rad geschwungen. Wir wetten, dass euch das Spinning mitreißen und ihr ganz schnell euer Trainingsziel erreichen werdet.

XX, Die Redaktion

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...