Sommerkuchen: Unsere fruchtigen Favoriten für den Sommer!

Sommerkuchen auf einem Tisch
Montag, 7. August 2017, 9:43

Wir lieben Kuchen. Egal in welcher Form – ob als runde Torte oder eckige Tarte, ob trocken, fruchtig oder cremig. Es gibt nichts Schöneres für uns, als am Nachmittag die süße Köstlichkeit zu einem leckeren Kaffee zu genießen! Sind wir schlecht drauf, hebt der Kuchen unsere Laune – geht es uns gut, ist es mit Kuchen gleich noch schöner! Gerade jetzt zur Sommerzeit – wo die Obstsaison richtig ins Rollen kommt – schmecken die Kuchen noch deutlich besser, und die Entscheidung fällt uns dank Brombeeren, Kirschen, Himbeeren & Co. schwerer denn je. Also aufgepasst: Wir haben euch drei Sommerkuchen rausgesucht, die einfach süchtig machen, und wir versprechen euch – ihr werdet der Versuchung nicht widerstehen können …

Sommerkuchen: Fresh, fruity, yummy…

Auch wenn wir im Sommer noch mehr auf unsere Figur achten – hallo, Bikinifigur! –, geht es manchmal einfach nicht ohne etwas Süßes. Da Schokolade nur im Kühlschrank überlebt und wir uns im Sommer nicht ausschließlich von Eis ernähren können, ist Kuchen als süßer Snack perfekt – vor allem in Verbindung mit Früchten eine frische Alternative. Diese fruchtig-süße Kombination erleichtert es uns, im Sommer ohne allzu schlechtes Gewissen zu sündigen – es sind schließlich Vitamine drin, die den Körper mit Wasser versorgen. ;-) Beeren sind ja bekanntlich besonders gesund und haben im Sommer Hauptsaison – also dürfen sie bei unseren Kuchenfavoriten auf keinen Fall fehlen. Auch Steinobst wie Kirschen und Nektarinen erleben bei unseren Rezepten ihren großen Auftritt. Aber seht selbst …

Brombeer-Mascarpone-Tarte mit Lemon Curd

Brombeer-Mascarpone-Tarte mit Lemon Curd

Zutaten 

Für den Teig (35 x 11 cm):

  • 300 g Kekse (wir haben die leckeren Hobbits genommen)
  • 150 g Butter

Für die Creme:

  • 200 g Frischkäse
  • 100 g Mascarpone
  • 4-5 EL Lemon Curd
  • 150 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Außerdem:

  • Brombeeren zum Garnieren

Zubereitung

  1. Die Kekse fein zerbröseln (am besten im Mixer) und mit geschmolzener Butter vermengen. Den Teig anschließend fest am Boden der Backform andrücken und im Kühlschrank für circa 1 Stunde kühlen.
  2. Frischkäse, Mascarpone und Lemon Curd verrühren. Sahne steif schlagen – dabei Sahnesteif langsam einrieseln lassen – und unter die Creme heben. Creme auf der Tarte verteilen (wir haben mit einem Spritzbeutel Tupfen geformt) und mit den gewaschenen Brombeeren garnieren.
  3. Bis zum Servieren kaltstellen – genießen!

Brombeer-Mascarpone-Tarte mit Lemon Curd

Nektarinen-Kirsch-Kuchen

Nektarinen-Kirsch-Kuchen mit Mandeln

Zutaten

Für den Teig (Ø 26 cm):

  • 200 ml Sahne
  • 200 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eier (Größe M)
  • 380 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Für den Belag:

  • 2-3 reife Nektarinen
  • 50 g Kirschen
  • 30 g Mandelblättchen

Für den Guss:

  • 50 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Milch

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 160 °Grad Umluft vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten.
  2. Nektarinen und Kirschen waschen und trocken tupfen. Die Kirschen halbieren und vom Kern befreien, die Nektarinen entkernen und in Spalten schneiden.
  3. Sahne, Zucker und Vanillezucker in eine große Rührschüssel geben und mit einem Handmixer mit Rührbesen halb steif schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver hinzufügen und alle Zutaten zu einem glatten Teig vermengen – in die Springform füllen.
  4. Den Teig mit den Nektarinen-Spalten belegen und die halbierten Kirschen darüber verteilen – im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen.
  5. In der Zwischenzeit für den Guss Butter, Zucker und Milch aufkochen. Die Masse nach den 20 Minuten Backzeit punktuell auf dem Kuchen verteilen und mit den Mandelblättchen bestreuen – weitere 20 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Auskühlen lassen, damit der Zucker knusprig wird.
Nektarinen-Kirsch-Kuchen mit Mandeln
Nektarinen-Kirsch-Kuchen mit Mandeln

Naked-Beeren-Buttermilch-Torte

Naked Beeren-Buttermilch-Torte

Zutaten

Für die 3 Böden:

  • 4 Eier (Größe M)
  • 350 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 400 g Mehl
  • 4 gestrichene TL Backpulver
  • 300 ml Buttermilch

Für die Füllung

  • 150 g Frischkäse
  • 2 EL Crème fraîche
  • 3 EL Puderzucker

Außerdem

  • Verschiedene Beeren zum Verzieren (Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren)

Zubereitung

  1. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Backform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.
  2. Eier in einer großen Schüssel aufschlagen und mit dem Zucker für ca. 3 Minuten mit einem Rührgerät cremig schlagen. Das Mark der Vanilleschote hinzugeben und kurz unterrühren. Mehl und Backpulver zusammengeben und im Wechsel mit der Buttermilch unter die Ei-Zuckermasse geben.
  3. Die Masse dritteln und die Böden einzeln für ca. 20-25 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob die Böden durchgebacken sind. Sollten beim Backen der Böden „Hubbel“ an der Oberseite entstanden sein, diese mit einem Messer entfernen, sodass drei glatte Böden vorliegen.
  4. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten: Dazu alle Zutaten in eine Schüssel geben und kurz vermengen, bis sich der Puderzucker aufgelöst hat.
  5. Den ersten Boden mit einem Drittel der Füllung bestreichen. (Wir haben die Creme mit einem Spritzbeutel auf dem Boden verteilt, das ist einfacher.) Mit Beeren belegen.
  6. Nun wiederholt ihr den Vorgang. Zum Schluss den dritten Boden aufsetzen und mit der restlichen Füllung bestreichen. Zur Dekoration dürfen gerne ein paar mehr Früchte verwendet werden. Wer mag, kann die Torte auch mit ein paar essbaren Blüten verzieren.

Naked-Beeren-Buttermilch-Torte

Naked Beeren-Buttermilch-Torte

Chocolate or Ice Cream? No, it’s Cake o’Clock!

Okay … natürlich können wir auch auf Schokolade und Eis nicht verzichten – wer kann das schon?! Aber Sommerkuchen stehen trotzdem ganz oben auf unserer Schlemmer-Liste! Fluffiger Teig, süße Früchte und im besten Fall noch eine locker-leichte Creme – yummy! Und als großen Kaffee-Liebhabern ist uns ganz klar, dass wir gerne zu den sommerlichen Backwaren greifen: Für uns die vollendete Kombination!

Drei verschiedene Sommerkuchen auf einem Tisch

Konnten wir euch mit unseren Sommerkuchen-Rezepten die warme Jahreszeit noch etwas mehr versüßen? Wir setzen uns jetzt erst einmal in die Sonne und schlemmen uns durch die Kuchenreste! Denn Sommer ist schließlich nur ein Mal im Jahr … 💛

Was sind eure liebsten Sommerkuchen-Rezepte?

Wie immer würden wir uns freuen, wenn ihr unsere Gerichte nachzaubert und mit uns teilt. Verseht dafür eure Bilder bei Instagram einfach mit dem Hashtag #t4frezepte. 

XX, Die Redaktion

Brombeer-Tarte und Nektarinen-Kirsch-Kuchen

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
2 Kommentare
Anouk
Montag, 17. Juli 2017, 9:19 Uhr

Oh, das sieht ja unglaublich lecker alles aus. Wie lange dauert denn die gesamte Zubereitung von der Naked-Beeren-Buttermilch-Torte?

Antworten
    Redaktion
    Montag, 17. Juli 2017, 9:49 Uhr

    Hallo liebe Anouk, die Zubereitungszeit kann ein bisschen variieren, je nachdem, ob du die Böden gleichzeitig oder nacheinander backst. Wir haben sie nacheinander am Vorabend gebacken, so dass sie abgekühlt sind, wenn die Crème aufgetragen wird. Reine Zubereitungszeit sind dann so 3,5-4 Stunden. Die Crème und das Dekorieren geht dann relativ schnell :)
    XX, Lara