Rot kombinieren: So strahlt ihr in der Farbe der Liebe

Tipps zum Thema Rot kombinieren: Frau trägt knalliges Pink zu kräftigem Rot
Two for Fashion Autorin Susanna
Montag, 19. August 2019, 19:46

Die Farbe Rot steht für Energie, Wärme und Leidenschaft, aber auch für Wut und Gefahr – sie ist eine Farbe, die definitiv Emotionen auslöst. Wenn ihr Rot kombinieren wollt, gibt es daher ein paar Dinge zu beachten. Wir können uns ihre Stärke zunutze machen und ihre Strahlkraft noch verstärken. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, Rot so zu kombinieren, dass es zurückhaltend elegant wirkt. Wie ihr Rot auf ganz unterschiedliche Arten stylt, zeigen wir euch in diesem Artikel.

Welche Farben passen zu Rot?

Jetzt heißt es volle Farbe voraus, denn die Trendnuance Rot bietet noch viel mehr Kombinationsmöglichkeiten, als ihr vielleicht vermutet. Am naheliegendsten ist es natürlich, verschiedene Töne aus der Rotfamilie zu nutzen. Zartes Rosa, Bordeaux, sogar Aubergine und Beerentöne funktionieren prima. Wie immer ist auch die Komplementärfarbe ein gern gesehener Gast – in diesem Fall ist das Grün. Und auch hier muss es nicht das typische Grasgrün sein: Mint, Flaschengrün oder Petrol sehen ebenfalls richtig toll aus.

Weiterhin gibt es einige Kombivarianten für Fortgeschrittene. Dazu zählen Outfits im Color-Blocking-Stil: Hierbei werden möglichst kontrastreiche Farben zusammen getragen. So könntet ihr Rot um Lila, Orange oder sogar Gelb ergänzen – Auffallen garantiert. Beachtet aber, dass es nicht mehr als drei verschiedene Töne in einem Look sein sollten.

Die sogenannten Nichtfarben wie Grau, Nude und Weiß gehen natürlich auch immer. So lässt sich Rot besonders gut im Alltag integrieren, wenn ihr nicht zu sehr aus der Masse herausstechen oder Rot sogar im Office tragen möchtet.

Rot kombinieren: dezent zurückhaltend

rot kombinieren: Frau trägt dunkelrotes Kleid zu beigefarbenem Cord-Blazer

Das nenne ich mal ein Dream-Team, denn kaum eine Farbe eignet sich besser, um intensive Töne wie Rot abzumildern, als Beige. Die Naturfarbe wirkt schön neutral und bildet dadurch den perfekten Rahmen für euer rotes Basisteil. Ich habe mich für eine Kombination aus einem verspielten Volantkleid in einer nicht ganz so grellen Rotnuance und einem schicken Blazer in Beige entschieden.

Durch die kastige Form des Cordblazers im Doppelreiher-Look hat der breite Volant am Kleid genügend Platz. Auf verknitterte Teile können wir schließlich alle verzichten. In der Farbe der Liebe könnt ihr euch so definitiv nicht nur beim nächsten Date sehen lassen.

rot kombinieren: Frau trägt dunkelrotes Kleid zu beigefarbenem Cord-Blazer und nudefarbener Tasche

„Love is in the air“ lautet auch das Motto in Sachen Accessoires. Damit die Harmonie erhalten bleibt, habe ich Cap, Tasche und Pumps ebenfalls in Beige-Schattierungen gewählt. Die einzelnen Farben müssen nicht exakt die gleichen sein – Hauptsache, sie stammen aus derselben Farbfamilie.

Als Tasche habe ich eine angesagte Saddlebag gewählt. Diese Taschenform erkennt ihr an der halbrunden Form, sie kommt meistens als Umhängetasche daher. Mein Highlight sind außerdem die Pumps: Sie sehen aus wie ein echt teures VALENTINO-Original, sind aber eine absolut bezahlbare Alternative.

Scleife an asymmetrischem roten Kleid

Ich liebe verspielte Details in meinen Outfits – in diesem Fall den einseitig gebundenen Träger am Kleid. Zusammen mit dem femininen Volant am Ausschnitt unterstreicht er den romantisch-schicken Stil des Looks. Außerdem könnt ihr die Länge ganz individuell regulieren und selbst entscheiden, wie viel Ausschnitt ihr gerne zeigen möchtet.

Tipp: Da ein gebundener Träger auf der Schulter schnell mal aufgeht, könnt ihr ihn einfach mit einem Doppelknoten sichern oder die Schleife direkt mit ein paar schnellen Stichen festnähen.

Frau trägt nudefarbenes Cap zu rotem Kleid
Frau trägt beigefarbenen, hellbraunen Blazer aus Cord
Frau öffnet nudefarbene Tasche von comma,
Frau trägt nudefarbene Pumps mit Nieten a la Valentino
Frau trägt nudefarbenes Cap zu rotem Kleid
Frau trägt beigefarbenen, hellbraunen Blazer aus Cord
Frau öffnet nudefarbene Tasche von comma,
Frau trägt nudefarbene Pumps mit Nieten a la Valentino

Rot kombinieren: So knallts richtig!

Tipps zum thema Rot kombinieren: Frau trägt Shorts in knalligem Pink zu T-Shirt von Tommy Hilfiger in kräftigem Rot

Rot und Pink zusammen? Ja, das funktioniert wirklich! Zugegeben, Lisa hat eine echt auffällige Kombination gewählt, aber eben auch eine, die total modisch ist. Achtet bei diesem Styling mit Knall auf klare Farben und vor allem einfarbige Teile, denn hier wirkt schnell alles Weitere zu viel. Muster, wilde Materialien und zu weite Schnitte bleiben also lieber im Schrank. Stattdessen setzt Lisa auf sportliche Pieces, die schlicht sind und dadurch geradlinig wirken.

Tipps zum thema Rot kombinieren: Frau trägt Shorts in knalligem Pink zu T-Shirt von Tommy Hilfiger in kräftigem Rot

Lisas Outfit schreit förmlich nach Sommer und Sonnenschein, und so dürfen die perfekten Accessoires hier nicht fehlen, wie zum Beispiel die verspiegelte Sonnenbrille. Die Tasche und Mules nehmen exakt das kräftige Rot des Shirts auf.

junge Frau trägt rotes Logo-Shirt von Tommy Hioilfiger

Wenn es schon keine Muster und auffälligen Materialien sein dürfen, dann doch aber bitte ein wenig Stilmix. Genau aus diesem Grund hat sich Lisa für eine stylishe Mischung aus Sport-Shirt und sexy Paperbag-Shorts entschieden. Eine typische Variante für den Sport-Chic, der sich hartnäckig unter den Modetrends der Welt hält.

Um euer Styling perfekt zu machen, kommt es auf die kleinen Kniffe an. Das Oberteil sollte auf jeden Fall im Hosenbündchen verschwinden, damit die Taille betont wird. Das lässige Shirt in der Trendnuance Rot und die Paperbag-Shorts dürfen auch gerne ein wenig lockerer sitzen, das passt besonders gut zu Lisas entspanntem Sommer-Style. Wenn es richtig heiß ist, wollen wir schließlich luftige Kleidung tragen, die nicht einengt.

Frau trägt knalligen pinken Lippenstift und Nagellack zu rote Shirt
Frau bindet Schleife an Shorts
Weiße Uhr von Daniel Wellington
Frau trägt tomatenrote Mules mit Blockabsatz
Frau trägt knalligen pinken Lippenstift und Nagellack zu rote Shirt
Frau bindet Schleife an Shorts
Weiße Uhr von Daniel Wellington
Frau trägt tomatenrote Mules mit Blockabsatz
TOMMY JEANS T-Shirt in leicht verkürzter Form
Glamorous Shorts
Comma Sonnenbrille »77024«
Daniel Wellington Quarzuhr »87387038«
faina Schultertasche
pieces Wildleder Pantoletten Schuhe

Yay or nay? Ganz klar: yay! Wandelbarer und intensiver ist keine andere Farbe da draußen, und genau dafür feiere ich Rot so sehr. Wir empfinden die Nuance übrigens als so intensiv, weil sie von unserem Gehirn als Erstes wahrgenommen wird. Deshalb gilt Rot auch als Warnfarbe und ist jetzt eben ein Signal für „Achtung, Stilikone am Start!“

PS: Zur Inspiration von weiteren Farbkombinationen schaut doch auch gerne mal in unser Farbkombinationen-Special.

XX, Susanna

Bewerten
1 Stimme, durchschnittlich: 5,00 von 51 Stimme, durchschnittlich: 5,00 von 51 Stimme, durchschnittlich: 5,00 von 51 Stimme, durchschnittlich: 5,00 von 51 Stimme, durchschnittlich: 5,00 von 5
Durchschnittliche Bewertung von 1 Personen mit 5,00
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare