Best-of: romantische Filme für den Valentinstag

Romantische Filme: Pärchen hat Bettdecke über den Kopf und schaut einen Film
Two for Fashion Autorin Lisa
Mittwoch, 30. Januar 2019, 13:13

Große Gefühle, die wahre Liebe und viiiel Herzschmerz: Besonders am Valentinstag geht doch nichts über romantische Filme! Romantische Filme gibt es in den unterschiedlichsten Genres. Ob romantische Komödie, Actionfilm mit spannender Lovestory oder tragische Liebesgeschichte – es ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Egal, ob ihr am Valentinstag alleine oder zu zweit seid, packt eure Taschentücher aus und lümmelt euch aufs Sofa. Hier kommen meine Top Five der romantischen Filme.

La La Land

Dieses Musical hat nicht umsonst einen Oscar gewonnen. Es ist die Geschichte zweier Menschen, die ihren Durchbruch in L. A. – der Stadt der Träume – schaffen wollen. Die Schauspielerin Mia (Emma Stone) muss sich mit anstrengenden Nebenjobs über Wasser halten. Als sie den Jazzmusiker Sebastian (Ryan Gosling) kennenlernt, verlieben sie sich ineinander, planen gemeinsam ihren Durchbruch und unterstützen sich gegenseitig bei der Verwirklichung ihrer Träume. Schnell wird ihnen klar, dass sie für ihre Träume Opfer bringen müssen und ihre Beziehung auf eine harte Belastungsprobe gestellt wird.

Tolle Songs mit guten Stimmen, coole Tanzchoreografien und eine romantische Liebesgeschichte – dem Regisseur Damien Chazelle ist ein Meisterwerk gelungen. Der perfekte Film für einen Kuschelabend!

Ein ganzes halbes Jahr

Dieser auf den gleichnamigen Roman bezogene Film rührt euch garantiert zu Tränen! Emilia Clarke (bekannt aus „Game of Thrones“) verkörpert die 26-jährige Louisa Clark, die, nachdem sie ihren Job in einem kleinen Café verliert, eine Anstellung als Pflegebetreuerin annimmt. Sie hat zwar keinerlei Erfahrung mit einer Arbeit dieser Art, doch mit ihrer fröhlichen Art kommt sie sofort gut an. Sie beginnt, sich um den steinreichen 31-jährigen Will Traynor (Sam Claflin) zu kümmern, der nach einem tragischen Unfall vollständig gelähmt ist. Dieser hat zuvor versucht, sich umzubringen, da er sich nicht mit dem neuen Leben im Rollstuhl und der Abhängigkeit von anderen abfinden kann. Mit ihrer tollpatschigen und lebenslustigen Art beginnt Louisa, den zynischen Will zu besänftigen. Sie zeigt ihm, wie wunderbar das Leben dennoch sein kann. Die beiden kommen einander immer näher und lernen viel voneinander … Achtung: Taschentücher bereithalten!

Mr. and Mrs. Smith

Romantische Filme wie dieser gehen immer am Valentinstag. Auch wenn das einstige Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt im Real Live getrennte Wege geht, sehen wir sie in Filmen immer noch gerne zusammen. Bei „Mr. and Mrs. Smith“ geht es um das Ehepaar John und Jane Smith, die nach außen hin ein gewöhnliches Vorstadtleben führen. Ihren eigentlichen Job verschweigen die beiden jedoch voreinander, denn: Sie sind beide Auftragskiller. Als sie den jeweils anderen töten sollen, fällt die Maskerade allerdings. Mit viel Action, Witz und Romantik  ist es Doug Liman gelungen, einen unterhaltsamen Film zu erschaffen.

Pretty Woman

Ein Klassiker, der bei einer „Romantische-Filme-Auflistung“ natürlich nicht fehlen darf! Edward Lewis, von Richard Gere gespielt, lernt zufällig die Prostituierte Vivian Ward (Julia Roberts) kennen, die er nach dem Weg gefragt hat. Spontan entscheidet Edward, dass er Vivian mit auf sein Zimmer nimmt, und so beginnt ihre unkonventionelle „Geschäftsbeziehung“. Edward ist von Vivians Direktheit angetan, Vivian hingegen gefällt der Reichtum und Charme des Workaholics Edward. Aus der anfänglich rein geschäftlichen Beziehung entwickeln sich mit der Zeit tiefe Gefühle. Die Prostituierte und der Millionär: Die beiden leben zwar in unterschiedlichen Welten, merken aber trotzdem, dass sie füreinander bestimmt sind. Übrigens: Ursprünglich war gar kein Happy End geplant. Mit dem Verkauf des Films an Disney wurde jedoch das Ende umgeschrieben. Ende gut, alles gut.

To All the Boys I’ve Loved Before

Diese Teenie-Romanze kann nicht nur kitschig – der Film ist auch superlustig. Das Leben der schüchternen High-School-Schülerin Lara Jean Covey (Lana Condor) gerät völlig aus den Fugen, nachdem ihre geheimen Liebesbriefe verschwinden. Anfangs bekommt sie dies gar nicht mit – erst, als ihre Briefe die Adressaten Lucas (Trezzo Mahoro), Kenny (Edward Kewin), John (Jordan Burtchett), Peter (Noah Centineo) und Josh (Israel Broussard) erreichen, realisiert sie das Ausmaß. Ihr so wohlbehütetes Geheimnis um ihre Gefühle kennt nun die ganze Welt. Ich habe mit der tollpatschigen Lara richtig mitgefühlt. Aufgrund des Erfolgs von „To All the Boys I’ve Loved Before“ wurde übrigens bereits über eine Fortsetzung nachgedacht.

Welche dieser Filme dürfen bei euch am Valentinstag nicht fehlen? Oder habt ihr Ideen für weitere romantische Filme? Falls ihr noch mehr Inspiration für den Valentinstag braucht, schaut doch mal in unser herziges Valentinstags-Special.

XX, Lisa

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare