Neujahrsvorsätze: Mit diesen Tipps wird 2021 erfolgreich

Neujahrsvorsätze 2021: Notizblock mit Stift
Dienstag, 5. Januar 2021, 11:10

Wir kennen es alle: Das Jahr nähert sich dem Ende, und wir lassen alles noch einmal Revue passieren. Gerade 2020 war ein extrem schwieriges Jahr für uns alle. Wir stecken mitten im zweiten Lockdown und können unsere Lieben nur vereinzelt oder gar nicht sehen. Umso mehr freuen wir uns auf das neue Jahr und hoffen ganz fest, dass sich die Lage bald wieder ändern wird. Bei unseren Neujahrsvorsätzen wirken die gängigen Jahresziele dabei nicht mehr wichtig. Dennoch sollten wir unsere persönlichen Vorhaben weiterhin verfolgen. Wir verraten euch, wie ihr strukturiert in das neue Jahr startet und eure Ziele – auch in Zeiten von Corona – erfolgreich in die Tat umsetzt.

5 Tipps: So haltet ihr eure Neujahrsvorsätze so gut wie möglich ein

Neujahrsvorsätze haben die meisten, aber die wenigsten halten sie ein. Wir nehmen uns jedes Jahr vor, ganz viel zu verändern und unsere Ziele auf keinen Fall Ende Januar schon wieder zu verwerfen. Jetzt haben wir nicht nur die dunkle Jahreszeit zu meistern, sondern müssen uns ebenso daran gewöhnen, viel Zeit in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Für die einen ist das ein Segen, für die anderen eine Last. Fällt es euch besonders schwer, euch aufzuraffen und morgens überhaupt aus dem Bett zu kommen? Mit der neu gewonnenen Zeit sollten wir nicht in den „Gammelmodus“ verfallen, sondern unseren Fokus auf die positiven Dinge legen und diese Zeit nutzen.

Wie schaffen wir das? Hier kommen ein paar Tipps, die euch hoffentlich dabei helfen, eure Vorsätze zu konkretisieren und sie – auch langfristig – zu erreichen.

1) Realistische Ziele setzen

Setzt euch ganz konkrete Ziele, und seid klar in euren Formulierungen. Denkt lieber in kleineren Etappen, und setzt euch nur Ziele, von denen ihr wisst, dass sie realistisch sind.

2) Verschriftlichung der guten Vorsätze

Schreibt eure Vorsätze unbedingt auf. Dies muss nicht in Papierform erfolgen. Es reicht schon, eine digitale Notiz in eurem Smartphone anzulegen oder eine App zu nutzen, die euch in regelmäßigen Abständen an das Einhalten eurer Ziele erinnert. Die TWO-FOR-FASHION-Redaktion ist sich einig: Es ist dennoch schöner, gute Vorsätze fürs neue Jahr auf einem schönen Blatt Papier zu verewigen. Häufig kommen wir unseren Zielen nämlich schon dadurch näher, dass wir sie aufschreiben. Jeden Tag beschäftigen wir uns so viel mit unseren Smartphones und Laptops – besonders, seit sogar die Treffen mit unseren Liebsten im digitalen Raum stattfinden. Also, besorgt euch einen tollen Notizblock und bringt eure Gedanken und Vorsätze für 2021 zu Papier.

Neujahrsvorsätze einhalten mit Notizblöcken

3) Emotionale Beweggründe erkennen

Neujahrsvorsätze sind super – aber noch besser sind Vorsätze dann, wenn wir sie wirklich dauerhaft umsetzen möchten und hundertprozentig hinter notwendigen Veränderungen stehen. Eure Vorsätze sollten nicht einfach nur beschlossen werden, ihr müsst sie fühlen: Wenn unsere Ziele emotional sind, gelingt es uns besser, sie langfristig zu verfolgen. Häufig sagen uns unsere Eltern, Partner oder Freunde, was sie sich für die Zukunft von uns wünschen und was wir verändern sollten. Das ist schön und gut, aber wir müssen es SELBST wollen.

Die Traumfigur erreichen? Das gelingt nur, wenn wir Sport treiben und uns mit gesunder Ernährung auseinandersetzen. Wir werden das Studium nie erfolgreich abschließen, wenn wir uns eigentlich danach sehnen, eine Ausbildung zu machen. Ebenso wenig können wir unsere Gewohnheiten verändern, weil andere Menschen uns dazu raten. Ihr solltet emotional mit euren Vorsätzen verbunden sein und euch klar darüber werden, was IHR wollt, und nicht, was andere von euch erwarten.

4) Seid nicht zu streng mit euch

Vorsätze wie „Ab heute esse ich nichts Süßes mehr!“ sind in den meisten Fällen extrem und lassen sich nicht langfristig umsetzen. Ihr solltet versuchen, euch nach und nach eurem Ziel zu nähern. Falls ihr einen guten Vorsatz mal nicht sofort umsetzen könnt, werft bitte nicht gleich alles über den Haufen, sondern verzeiht euch den Rückschlag und konzentriert euch wieder auf euer Ziel. Es ist nur menschlich, hin und wieder mal zu scheitern. Wenn wir unsere Ziele erreicht haben, sind wir dann umso stolzer, immer wieder aufgestanden zu sein.

5) Sucht euch Unterstützung

Wenn wir von Unterstützung sprechen, meinen wir nicht unbedingt menschliche Unterstützung. Klar: Wenn ihr eine Freundin oder einen Freund habt, mit der oder mit dem ihr zusammen an euren Vorsätzen fürs neue Jahr arbeiten wollt, ist das natürlich sehr wertvoll und kann euch dabei helfen, am Ball zu bleiben. Derzeit ist es nur leider nicht möglich, gemeinsam ein intensives HIIT-Training zu starten und sich im Anschluss bei einem Eiweißshake über erste Erfolge auszutauschen. Dafür haben wir uns mal in der digitalen Welt für euch umgeschaut: Es gibt so viele tolle Apps, die motivieren, erinnern, organisieren und sogar belohnen können.

2020: Ein schwieriges Jahr geht zu Ende

Jeder von uns bringt sein persönliches 2020 zu Ende – mit ganz eigenen Erlebnissen. Doch eines haben wir alle gemeinsam: Die Corona-Pandemie war täglich Thema und hat sich auf jedes einzelne unserer Leben ausgewirkt. Manche von uns mussten in Kurzarbeit oder haben plötzlich ihren Job verloren und waren gezwungen, sich ein neues Standbein aufzubauen. Unsere Familien und Freunde haben wir in diesem Jahr so selten wie nie zuvor gesehen, geschweige denn umarmen können. Was wir als selbstverständlich angesehen haben, wurde plötzlich zu etwas ganz Besonderem. Das hat uns natürlich nicht davon abgehalten, mit unseren Lieblingsmenschen Zeit zu verbringen. Gemeinsame Abende können wir zum Glück auch digital gestalten. Zum Beispiel haben wir an virtuellen Spieleabenden großen Gefallen gefunden oder neue Home-Workouts getestet.

Ihr Lieben, wir sollten versuchen, immer positiv zu bleiben – das gilt im Hinblick auf die Pandemie (und wie sie 2021 verlaufen wird) sowie für eure ganz persönlichen Vorhaben. Lasst euch von den Ereignissen nicht runterziehen. Konzentriert euch auf das, was ihr erreichen wollt, und nutzt die Zeit sinnvoll. Das Wichtigste ist, dass ihr schöne Momente aus diesem Jahr in Erinnerung behaltet und wisst, worauf ihr euch im nächsten Jahr konzentrieren möchtet. Es gibt viele tolle Hilfsmittel, die euch dabei helfen, eure Ziele einzuhalten oder konkrete To-do-Listen zu erstellen. Wir wünschen euch einen guten Rutsch und viel Erfolg im neuen Jahr!

XX, Die Redaktion

Bewerten
4 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 54 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 54 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 54 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 54 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5
Durchschnittliche Bewertung von 4 Personen mit 5,00
Loading...