Eine Lederjacke kombinieren: So tragt ihr den Klassiker!

Lederjacke kombinieren: Frau in Palmenkleid und blauer Jacke sitzt auf einer Bank und schaut in die Ferne
Two for Fashion Autorin Lisa
Montag, 20. Mai 2019, 16:09

Ein Piece, das in keinem Kleiderschrank fehlen sollte: die Lederjacke! Vielseitig kombinierbar und dabei immer stylish – was will Frau mehr? Ob im Frühling oder Herbst, der Klassiker geht immer. Mir haben es momentan die rockigen Bikerjacken total angetan, die jedem Style das gewisse Etwas geben. Wählen könnt ihr je nach Geschmack zwischen Glatt-, Velours- oder Kunstleder. Wir zeigen euch zwei Looks, wie ihr eine Lederjacke kombinieren könnt. Außerdem erfahrt ihr, welche Lederjacke zu welcher Figur passt und wie ihr sie richtig pflegt.

Susannas eleganter Look mit einer Lederjacke

Lederjacke im Bikerstil aus Lammnappa

Dieses Outfit besticht durch die zeitlose Lederjacke im Bikerstyle. Die Jacke ist aus feinstem Lammnappa und butterweich, ganz samtig und überhaupt nicht steif. Viele Lederjacken dieser Art müssen erst jahrelang mit viel Hingabe eingetragen werden. Diese bietet schon jetzt allerhöchsten Tragekomfort. Ein perfektes Basic, das ihr im Alltag universell einsetzen könnt, denn sie passt im Grunde genommen zu allem: zur Jeans, zum Kleid, zur Culotte.

Die perfekte Lederjacke

Der Look von Susanna ist elegant und somit für die nächste Party gut geeignet. Mit dem hautengen Ringelbody und den geschnürten Ballerinas schafft ihr eine tolle Basis. Die perfekte Lederjacke bildet quasi das Sahnehäubchen. Dazu eine Minibag, in die Handy, Geld und Lippenstift problemlos passen. Sobald es kühler wird, könnt ihr einfach eine kleine Kaschmirmütze und eine Strumpfhose dazu kombinieren.

Ihr fragt euch, welches Make-up dazu passt? Eigentlich alles. Toll sind knallrote Lippen zum monochromen Outfit. Dazu ein Bun, und ihr seid startklar. Aber auch ein dezentes Make-up mit ein wenig Glow und Haare im Out-of-bed-Look sehen toll und classy aus. Es darf ruhig etwas unperfekt sein, denn Perfektion kann schnell langweilig werden. Solange eure innere Haltung stimmt, habt ihr einen grandiosen Auftritt.

TOM TAILOR Lederjacke mit asymmetrischem Reißverschluss »TTW8007«
Superdry Strappy Body Suit
Apart Glockenrock
Guess Umhängetasche
Tamaris »Malou« Riemchenballerina mit feinen Riemchen
J.Jayz Kette mit Anhänger

SommergefĂĽhle: Palmenkleid mit blauer Velourslederjacke

Lederjacke kombinieren: Frau mit Sonnenbrille schwingt ihr Kleid

Definitiv einer meiner Lieblings-Looks: ein lockeres Kleid mit Lederjacke! Nicht nur superbequem und stylish, sondern auch für die warmen Temperaturen ideal. Das fließende Wickelkleid mit Palmenprint und Plisseerock versprüht echte Urlaubs-Vibes, oder? Dazu eine kurze Wildlederjacke in Hellblau – schon habt ihr einen modernen und frischen Look mit nur zwei Teilen geschaffen!

Lederjacke kombinieren: Silberne Tasche mit rundem Henkel

Ein zierlicher Ledergürtel in Silber betont zusätzlich die Taille und passt toll zu der silbernen Tasche mit rundem Henkel. Das Coole an der Tasche? Ihr könnt sie als Clutch tragen und den runden Henkel als Armband nutzen oder sie klassisch am Henkel tragen. So oder so: Sie ist der optimale Begleiter für eine Shoppingtour mit euren Mädels oder ein Date mit dem Liebsten. Ein weiterer Eyecatcher sind die Stiefeletten in Silber. Sie bringen Cowgirl-Feeling und sorgen mit schönen Details für einen WOW-Auftritt. Nicht fehlen darf bei dem Look natürlich die Sonnenbrille. Hier habe ich mich für eine runde Form mit blauen Gläsern entschieden. Da ich zierlichen Schmuck liebe, trage ich drei verbundene Ketten mit verschiedenen Anhängern. Ein Accessoire, das auffällt, ohne aufdringlich zu wirken.

Vero Moda Suede Jacke
khujo Wickelkleid »ROSE« mit Print, Wickelfunktion und plissiertem Rockteil
HALLHUBER LedergĂĽrtel mit Schleife
Heine Tasche
J.Jayz Kette mit Anhänger »3 reihige Kette mit 3 runden Anhängern« mit Glassteinen
Polaroid Sonnenbrille, Damen Sonnenbrille »PLD 4052/S«
Heine Stiefelette im Cowboy-Stil

Welcher Stil und Schnitt passt zu mir?

Was meiner Meinung nach immer geht: eine rockige Lederjacke im Bikerstyle mit Nieten und Reverskragen. Wenn ihr eine lässige Mom Jeans zur Lederjacke kombiniert, könnt ihr nichts falsch machen. Besonders, wenn ihr ein sportlicher Typ seid, ist dieser Style perfekt. Wollt ihr ein schlichtes Outfit etwas pimpen, könnt ihr zu farbigen Lederjacken greifen: So wird euer Casual-Look zu einem Hingucker. Vor allem Velourslederjacken in Pastelltönen sind derzeit total angesagt und machen Lust auf den Sommer. Wenn ihr einen eleganten Business-Style bevorzugt, kombiniert euer Outfit mit einer Wildlederjacke. Ihr mögt einen femininen und romantischen Stil? Tragt zu einer taillierten Lederjacke ein lockeres Sommerkleid und Ballerinas.

Wählt eure Lederjacke zudem nach Größe und Körperform aus. Seid ihr eher klein? Dann eignet sich eine Lederjacke, die kurz geschnitten ist. Vorteil: Dadurch verlängern sich eure Beine optisch! Anders verhält es sich, wenn ihr sehr groß seid: Greift dann zu einer Lederjacke in Oversize. Übergroße Jacken sehen nicht nur lässig aus, sie geben zusätzlich ein angenehmes Gefühl, weil nichts einengt oder zwickt. Kurvige Frauen sollten eine Lederjacke ohne viel Schnickschnack wählen. Setzt stattdessen auf kleine Details. Außerdem könnt ihr mit einem Taillengürtel eurer Figur schmeicheln. Habt ihr eher eine zierliche Statur, dann sind Lederjacken mit Schnallen, breiten Taschen und auffälligen Applikationen wie beispielsweise Nieten oder Pailletten toll. Asymmetrische und taillierte Schnitte sind hier ebenfalls geeignet.

Die richtige Pflege eurer Lederjacke

Wenn ihr euch eine hochwertige Lederjacke kauft, dann solltet ihr diese unbedingt entsprechend pflegen und reinigen. Grundsätzlich gilt: Hängt sie auf einen gepolsterten Bügel, da sie – zusammengelegt im Schrank – Falten bekommen kann. Wichtig: Das Leder muss atmen können, bewahrt euer Piece daher nicht in Kleidersäcken auf. Lasst sie zudem nicht in der Sonne liegen, weil sie sonst ausbleichen kann. Damit sie geschmeidig bleibt, solltet ihr sie außerdem mit einem Lederconditioner pflegen. Imprägniert eure Lederjacke unbedingt vor dem ersten Tragen (keine fett- oder wachsbasierten Pflegemittel!). Regelmäßiges Imprägnieren sorgt dafür, dass ihr lange etwas von der Jacke habt.

Reinigt eure Lederjacke nicht in der Waschmaschine! Je nach Material (Glattleder oder Veloursleder) könnt ihr verschiedene Tipps anwenden. Bei Glattleder könnt ihr beispielsweise mit etwas Teppichschaum Tomatenflecken entfernen – kurz einwirken lassen und mit einem feuchten Tuch abwischen. Auch ein Lederradiergummi entfernt Flecken. Damit eure Glattlederjacke nicht an Glanz verliert, könnt ihr etwas Bodylotion daraufgeben. Ihr habt Flecken in eurer Velourslederjacke? Dann gebt etwas Maisstärke auf den Fleck und bürstet es anschließend mit einer Velourslederbürste aus. Wenn nichts hilft, lasst eure Jacke professionell reinigen.

Tipps zum Kauf einer Lederjacke

Lederrock kombinieren: Frau trägt schwarze Bikerjacke aus Wildleder

Der Kauf einer hochwertigen Lederjacke kann – bei richtiger Pflege – eine Investition fürs Leben sein! Achtet also darauf, dass die Qualität und die Verarbeitung stimmen. Wenn euch eine neue Echtlederjacke zu teuer ist, schaut doch mal in Vintage-Läden nach – vielleicht findet ihr ja dort das eine oder andere Schnäppchen. Wollt ihr nicht so viel Geld ausgeben, könnt ihr auch wunderbar zu Kunstlederjacken greifen. Während echte Lederjacken meist aus Rinds-, Lamm- oder Schweinsleder bestehen, sind Kunstlederjacken aus Natur- und Kunstfasern hergestellt. Außerdem sind derzeit sogenannte Korkjacken angesagt. Sie bestehen aus Baumwolle und gefärbtem Kork und sind total robust. Wenn ihr noch Inspiration für die passende Echt- oder Kunstlederjacke sucht, dann stöbert doch einmal in unserer Produktgalerie.

Denim Hunter Lederjacke »02 THE LEATHER JACKET«
REVIEW Bikerjacke »BELTED VELOURS«
TOM TAILOR Lederjacke mit asymmetrischem Reißverschluss »TTW8001«
JCC Lederjacke »Sophie«
MAZE Lederjacke leicht tailliert »Flower«
Only Kurze Jacke in Leder-Optik
Fritzi aus Preußen Lederimitatjacke »DELTA OPENWORK« mit perforierter Oberfläche
Only Bikerjacke »SHERRY«
Gipsy Bikerjacke »Samburu SF LMAV«
Vero Moda Suede Jacke
Marikoo Bikerjacke »Akikoo« rockige Damen Kunstlederjacke Übergangsjacke
Vila Wildleder Jacke

Ihr Lieben, eine Lederjacke könnt ihr wirklich zu (fast) jedem Anlass kombinieren. Für welches Material ihr euch entscheidet, liegt ganz bei euch. Wählt einen zu eurer Figur passenden Schnitt, und schon rockt ihr eure neue Lieblingsjacke!

XX, Lisa

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare