Interview-Podcasts: Ohren auf bei diesen 5

Best of: Interview-Podcasts, Frau mit Handy in der Hand und Kopfhörer in Ohr
Two for Fashion Autorin Susanna
Freitag, 15. März 2019, 11:00

An Podcasts kommen wir nicht mehr vorbei – ihr habt bestimmt auch schon in den einen oder anderen reingehört, oder? Sie sind ja auch so praktisch. Wir können sie beim Autofahren, Aufräumen, Kochen und in der Badewanne hören und bekommen so ganz nebenbei Infos oder Inspiration geliefert. Lisa hat euch ja bereits ihre Top Five der Podcasts zum Thema Mindset vorgestellt.

Ich finde vor allem Interview-Podcasts spannend. Ich mag es sehr, Menschen bei Unterhaltungen zuzuhören – wenn sie bekannt sind, wird es umso interessanter. Vor allem, wenn Stars von persönlichen Erlebnissen berichten und wir merken, dass sie sind wie du und ich. Oder wenn sie erzählen, welch steinige Wege sie gehen mussten, um erfolgreich zu sein. Wenn ihr zum Einschlafen gern Hörspiele hört, versucht es mal mit einem Interview-Podcast. Hier erfahrt ihr Spannendes aus dem Leben anderer und könnt ganz viel Inspiration für euch selbst mitnehmen, auch wenn die Augen zum Lesen schon zu müde sind.

1. „Hotel Matze“: auf Augenhöhe mit großen Stars

Matze Hielscher ist ein echter Tausendsassa. Früher hat er bei der Indie-Band Virginia Jetzt! gespielt und später mit Pierre – einem Kumpel von mir – in Berlin das digitale Stadtmagazin Mit Vergnügen gegründet. Mittlerweile gibt es bei Mit Vergnügen eine ganze Reihe von Podcasts zu unterschiedlichen Themen. Sogar Katja Saalfrank, die „Super Nanny“, ist dabei und gibt wöchentlich Tipps zur Kindererziehung im Podcast „Der Familienrat“. Mein absoluter Liebling ist aber nach wie vor der erste Podcast, den Matze ins Leben gerufen hat: „Hotel Matze“. Hier lädt er immer wieder wahnsinnig spannende und vor allem ganz unterschiedliche Menschen zu entspannten Gesprächen ein. Durch viel Empathie schafft er es, dass sie sich öffnen und wir von Menschen wie Leyla Pidayesh (lala BERLIN), Klaas Heufer-Umlauf, Masha Sedgwick und Außenminister Heiko Maas Spannendes aus ihrem Berufsalltag, aber auch Privates erfahren. Besonders angenehm und hörenswert ist hierbei immer wieder aufs Neue Matzes tiefe Stimme, die den Podcast zu einem großen Hörvergnügen macht. Über Mit Vergnügen kommt ihr zu meinem liebsten Interview-Podcast.

2. Der kulturelle Interview-Podcast: „Im Gespräch“ von Deutschlandfunk Kultur

Wenn ich morgens im Auto sitze, um meinen Sohn zur Kita zu fahren, höre ich immer Deutschlandfunk Kultur. Zwischen neun und zehn Uhr gibt es dort täglich ein Interview zu hören. Oft mit Menschen aus Politik und Kultur, von denen ich noch nie etwas gehört habe, deren Leben aber immer sehr interessant ist. Hin und wieder werden Autoren und Modeschaffende interviewt, die ich schon lange verehre. Das ist dann natürlich umso spannender. Die Autorin Karen Duve hat beispielsweise letztens erzählt, wie sie vom Taxifahren zum Schreiben von Romanen kam. Und die Schriftstellerin und Regisseurin Helene Hegemann – bekannt durch „Axolotl Roadkill“ – hat gerade berichtet, wie sie nach dem Tod ihrer Mutter zum Vater zog. Ab dem Zeitpunkt fing für sie das wilde Leben an. Sie schmiss schon bald die Schule und begann zu schreiben, was sie zum Wunderkind der neuen deutschen Literatur machte. Neben solch faszinierenden Privatschicksalen kommen in dieser Sendung oft Menschen zu Wort, die sich sozial engagieren. Für mich ist sie eine riesige Bereicherung beim Autofahren. Den Interview-Podcast zur Sendung findet ihr beim Deutschlandfunk Kultur.

3. „Role Models“: die Stimme der Frauen

Den „Role Models“-Podcast kenne ich durch ein Event in Hamburg, auf dem die Autorin Malin Elmlid zu ihrem wundervollen Buch „Mein persönlicher Mutterpass“ interviewt wurde. Ein Ratgeber, den ich allen werdenden Eltern in meinem Freundeskreis schenke, weil er so tolle Tipps für junge Familien gibt. Das Gespräch über Malins Leben zwischen Schweden, Finnland und Berlin wurde für den Podcast direkt mitgeschnitten, sodass ihr alle es hören könnt. Bei „Role Models“ geht es den beiden Gründern Isa Sonnenfeld und David Noël darum, weiblichen Vorbildern eine Plattform zu geben, damit wir von ihnen lernen können. Für ihren Interview-Podcast treffen sie Frauen aus den Bereichen Politik (beispielsweise Katarina Barley) und Kultur, aber auch Unternehmerinnen. Durchweg spannende Frauen, die mit ihren Geschichten Mut machen, die eigenen Lebens- und Arbeitsweisen zu überdenken und die eigene Stärke zu finden. Den Interview-Podcast von und für starke Frauen findet ihr auf rolemodels.com.

4. „Antjes Freundebuch“: der Interview-Podcast mit Musikern

Antje Schomaker lebt wie wir in Hamburg und ist nach eigener Aussage Indie-Pop-Sängerin und Textschreiberin von Beruf. Für ihren Interview-Podcast, der mit Unterstützung von fritz-kola entsteht, hat sie befreundete Musiker zu einem Gespräch gebeten. Der Aufhänger ist, wie der Name schon verrät, ein Freundebuch. Ja, genauso eins wie die, die wir damals in der Schule hatten. Hier schreiben und reden Musiker wie Johannes Strate von REVOLVERHELD, BOSSE oder INGO POHLMANN. Statt Hobbys werden jedoch eher prägende Songs „eingetragen“. Wir erfahren, ob sie Schweine- oder Sojaschnitzel mögen, Liebesfilme oder Actionmovies vorziehen etc. Ein kleiner feiner Interview-Podcast, in dem wir auch viel Privates erfahren. Dass Johannes Strate beispielsweise gern mit Freunden über den Isemarkt schlendert und sein Obst und Gemüse nachhaltig direkt beim Produzenten kauft. Denn um Nachhaltigkeit geht es bei Antjes Gesprächen ebenfalls. Eine Frage lautet: „Wie seid ihr auf Tour nachhaltig unterwegs?“ Das interessiert euch? Dann schaut mal bei Antjes Freundebuch vorbei.

5. „Kasia trifft …“: der Interview-Podcast der emotion

Dr. Katarzyna Mol-Wolf – Gründerin und Chefredakteurin der Frauenzeitschrift emotion – lernt in ihrem Job wahnsinnig viele tolle, inspirierende Frauen kennen. Alle zwei Wochen schnappt sie sich eine und spricht mit ihr über Herausforderungen, Krisen und das Scheitern. Warum gerade diese Themen? Weil wir daraus so viel lernen können. Mit der Frau-tv-Moderatorin und Journalistin Lisa Ortgies spricht sie über dessen Herzinfarkt und das Ziehen der Notbremse. Laura Malina Seiler erzählt Kasia, warum sie sich trotz vieler Selbstzweifel selbstständig gemacht hat. Und Lea Lange, die Gründerin des Onlineshops JUNIQE, verrät, was sie heute anders machen würde. Eine Inspirationsquelle – nicht nur für Frauen. Ihr findet alle Folgen des Interview-Podcasts auf emotion.de.

Und? In welchen Interview-Podcast werdet ihr als Erstes reinhören? Es gibt so viele gute Interviews mit spannenden Menschen, dass ich mich gar nicht entscheiden kann, was ich als Nächstes hören soll. Übrigens: In Berlin, Hamburg und Köln wurden bereits  Podcast-Festivals veranstaltet. Vielleicht gibt es ja auch in eurer Nähe bald eins. Eine gute Gelegenheit für euch, in die Podcast-Welt einzutauchen. Viel Spaß beim Zuhören.

XX, Susanna

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare