48 Stunden in Budapest | Insider-Tipps für die sprudelnde Stadt an der Donau

Budapest Insidertipps mit Blick auf die Donau
Mittwoch, 4. April 2018, 16:40

Ich war bisher in kaum einer Stadt, die so vielseitig, lebendig und dabei so nahbar ist wie Budapest. Häufig wird Budapest auch mit Wien verglichen – mich hat die schöne Stadt an der Donau an manchen Stellen aber auch an Paris und italienische Städte wie Verona erinnert. Die atemberaubende Hauptstadt von Ungarn ist hochkulturell und alternativ zugleich. Die Architektur der Stadt ist prunkvoll und gleichzeitig zerfallen. Wie schön meine Zeit in Budapest war und wie ihr eure 48 Stunden an der Donau bestmöglich verbringen solltet – all das lest ihr hier.

Budapest Insidertipps für den Sommer

Here they are: Insider-Tipps für Budapest

Nachdem ich letztes Jahr schon von Prag mehr als begeistert war, hat mich Budapest nun völlig aus den Socken gehauen. Viele haben die osteuropäischen Städte nicht auf dem Radar, wenn sie an Städtereisen denken. Das kann ich auch verstehen, denn Metropolen wie London, Paris und Rom haben absolute Priorität. Ich habe acht Monate in London gelebt und werde wohl nie aufhören, diese Stadt zu lieben. Budapest gehört ab sofort aber auch zu meinen Städtetrip-Favoriten. Eine Reise in diese Stadt ist allerdings ganz anders als eine Reise nach London.

Budapest Insidertipps

In Budapest sind (noch) sehr wenige Touristen unterwegs. Es ist dadurch eine sehr ruhige und saubere Stadt, die wirklich viel zu bieten hat. Hier könnt ihr getrost vier Tage verbringen und habt immer noch nicht alles gesehen – denn was ich persönlich sehr wichtig finde, um eine Stadt kennenzulernen: Ihr müsst Budapest (er)leben. Es bringt nichts, gestresst von A nach B zu rennen und alle Sehenswürdigkeiten abzuklappern. Vor allem nicht in Budapest! Setzt euch an ein ruhiges Plätzchen an der Donau, lasst die prunkvollen Gebäude auf euch wirken oder euren Abend in einer Ruinen-Bar ausklingen, und kommt mit Einheimischen ins Gespräch.

Prunkvoll und wunderschön abgewrackt: die Straßen von Budapest

Zum besseren Verständnis: Budapest besteht aus zwei verschiedenen Teilen, die durch die Donau voneinander getrennt sind. Der eine Teil heißt Buda und der andere nennt sich Pest: Früher waren es zwei unabhängige Städte – heute sind sie vereint als Ungarns Hauptstadt.

Die Buda-Seite

Buda ist bekannt für sein historisches Burgviertel. Hier gibt es wunderschöne alte Gassen, die mittelalterlich aussehende Fischerbastei und den besten Ausblick über Budapest. Die berühmteste Verbindung von Buda und Pest ist die Chain Bridge. Wir haben uns auf dem Hinweg allerdings für eine andere Brücke entschieden und sind gemütlich durch die urigen Gassen von Buda gelaufen. Ich kann mich noch genau an den tollen Anblick von Kopfsteinpflaster und pastellfarbenen Häusern erinnern – ein Traum.

Budapest Insidertipps für die Buda Seite

Besonders beeindruckt hat mich die alte Fischerbastei. Das liegt vermutlich auch daran, dass ich Burgen generell total spannend finde. Wer weiß, vielleicht war ich ja in einem früheren Leben ein Burgfräulein? Das jedenfalls musste ich mir schon oft von meinem Freund anhören, wenn ich staunend vor alten Burgruinen stand. ?

Budapest Insidertipps für die Buda Seite

Hier seht ihr den Ausblick auf die Donau und auf die Pest-Seite. Das atemberaubende Gebäude auf der linken Seite ist übrigens das Parlamentsgebäude. Super schön, oder?

Insider-Tipp: Wenn ihr euch die Fischerbastei in Ruhe angesehen habt, schlendert noch ein wenig durch die Gassen parallel zur Brücke bis zum Vienna Gate und folgt dann einer der steilen Treppen, die durch ein grünes Gebiet wieder nach unten zum Fluss führt. Die meisten Touristen fahren mit der alten Seilbahn auf die Burg und auf diesem Wege auch wieder herab. Wenn ihr aber fit zu Fuß seid, dann nehmt unbedingt die kleinen Treppenstufen: Unten angekommen ist ein ganz verwunschenes, kleines Café namens Kedves Krém – hier gibt es das beste Karamell-Eis.

Budapest Insidertipps für die Buda Seite

Die Pest-Seite

Das Zentrum der Stadt – inklusive Fußgängerpassage – befindet sich in Pest. Auch das prunkvolle Parlamentsgebäude ist auf dieser Seite des Donau-Ufers angesiedelt – hier wird übrigens immer noch getagt. Falls ihr genügend Zeit in Budapest habt, besucht unbedingt eines der bekannten Thermalbäder. Ich habe es aus zeitlichen und wettertechnischen Gründen nicht in ein Thermalbad geschafft: Bei 30 Grad fielen mir schönere Aktivitäten ein, als einen Wellness-Tag im Hallenbad zu verbringen – zum Beispiel ein entspannter Nachmittag in dieser wunderschönen Beach-Bar am Donau-Ufer.

Insidertipps Budapest: Eine Beach Bar an der Donau

Das jüdische Viertel

Die Bezirke rund um das jüdische Viertel sind hip, cool und vor allem bei jungen Leuten total angesagt. Hier treffen Ruinen-Bars auf Street Art, hübsche Cafés und urige Hinterhöfe. Wer – so wie ich – die Hackeschen Höfe in Berlin liebt, wird sich in den sogenannten Gozsdu-Höfen pudelwohl fühlen. Mehr zu Budapester Ruinen-Bars lest ihr weiter unten im Artikel.

Insidertipps Budapest: Streetart im jüdischen Viertel

Ungarische Leckereien en masse – what to eat

Langos und Baumstriezel

Genauso wichtig wie das Wetter ist bei der Besichtigung einer Stadt das Essen – und Leckereien gibt es in Budapest wirklich an jeder Ecke: Überall stehen süße ungarische Omis mit ihren frisch zubereiteten Speisen und freuen sich über jeden Kunden. Was ihr unbedingt essen müsst, wenn ihr in Budapest seid, ist zum einen Langos und zum anderen einen mit Eis gefüllter Baumstriezel. Yummi!

Insider Tipps Budapest: Langos Brot

Insider Tipps Budapest: Baumstriezel

Butternockerl mit Hähnchen

Dieses Gericht ähnelt den deutschen Spätzle, ist aber (leider) viel fettiger. Da Butternockerl mit Fleisch und Soße in jedem Restaurant angepriesen wurden, wollte ich es unbedingt mal ausprobieren. Leider war mein Magen nicht sonderlich begeistert von diesem sehr fettigen Gericht und wirklich genießen konnte ich es nicht. Aber meinem Freund hat es geschmeckt und ich habe es vor dem Essen noch für euch fotografieren können. Auch wenn es mir nicht wirklich geschmeckt hat, ist es immer ein absolutes MUSS in einer neuen Stadt ein lokales Gericht auszuprobieren, oder?

Insidertipps Budapest: Butternockerl mit Fleisch auf einem Teller

Budapester Ruinen-Bars

Budapest ist für seine urigen Ruinen-Pubs bekannt. Hierbei handelt es sich weniger um wirkliche Ruinen, sondern vielmehr um alte Gebäude mit riesigen Hinterhöfen. Die Bars befinden sich unter freiem Himmel und würden perfekt in das Hamburger Schanzenviertel passen. Bunte, zerfetzte Sonnensegel bedecken die Ruin Bars und sorgen für eine gemütliche Atmosphäre – die übrigens so einzigartig ist, dass kein Bild ihr gerecht werden würde. Überall hängen Bilder, verrückte Statuen, Pflanzen und Co. von der Decke und Teile der Bar bestehen aus Oldtimern – cool, oder? Meine Lieblings-Bar heißt übrigens Szimpla Kert!

Nützliches für eine Reise nach Budapest

Die Fortbewegung in Budapest könnte nicht besser sein: Eigentlich lässt sich alles zu Fuß besichtigen, aber auf der Pest-Seite kann es nicht schaden, für einige Strecken in den Bus oder in die U-Bahn zu steigen. Ich bin zum Beispiel mit der Bahn vom Fluss bis zum Heldenplatz gefahren – so habt ihr mehr Power, um die wunderschöne Parkanlage hinter dem Heldenplatz zu erkunden.

Meine Unterkunft war fünf Minuten von der Donau entfernt und in meinen Augen perfekt gelegen – inmitten aller Sehenswürdigkeiten. Neben dem Flussufer kann ich euch das jüdische Viertel zum Wohnen empfehlen. Hier gibt es viele coole Hostels, und ihr seid in unmittelbarer Nähe zum Nachtleben. Zudem habe ich dort die günstigsten (und leckersten) Bäcker und Restaurants gesehen.

Die Währung in Ungarn ist der Forint: 1 € entspricht in etwa 250 HUF. Außer an den absolut touristischen Hot Spots ist in Budapest alles viel günstiger als in Deutschland. Besonders alkoholische Getränke sind preiswert – das ist vermutlich auch der Grund dafür, dass mir während meiner Reise sämtliche (deutsche) Junggesellenabschiede begegnet sind.

XX, Cathrin

Insidertipps Budapest: Eis in der Waffel in Rosenform

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare