Insider-Tipps für Schottlands Schöne: Ihr werdet euch in Edinburgh verlieben – versprochen!

Edinburgh Architektur im Sonnenlicht
Dienstag, 3. April 2018, 16:01

Edin-was? „Edinburrra“ säuseln die Schotten, die man in der britischen Metropole übrigens häufig mit Dudelsack antrifft. Mit seinen knapp 500.000 Einwohnern ist Edinburgh nicht nur die größte Stadt Schottlands, sondern seit dem 15. Jahrhundert auch die Hauptstadt,  – und eine unserer absoluten Lieblingsdestinationen für einen entspannten City-Trip.

“This is a city of shifting light, of changing skies, of sudden vistas. A city so beautiful it breaks the heart again and again.”

Mit dieser Liebeserklärung huldigte der schottische Schriftsteller Alexander McCall Smith seiner Heimatstadt Edinburgh.

Ausblick von Edinburghs Burg

Da wir große Edinburgh-Fans sind, nennen wir euch hier unsere Top-3-Gründe für einen Besuch in „The Burgh“. Und die ist – so viel können wir euch versprechen – definitiv nicht nur während des berühmten „Edinburgh Festival Fringe“, das jährlich im August stattfindet, einen Besuch wert.

Drei Gründe, warum wir Edinburgh so lieben

1. Zeitreise ins Mittelalter – Edinburgh ist wunderschön

Durch die vielen alten Gebäude, die Kopfsteinpflasterstraßen (Cobblestone Streets) und das eindrucksvolle Schloss mitten in der Stadt fühlt ihr euch direkt ins Mittelalter versetzt. Edinburgh hat viele gepflegte Parkanlagen – allen voran die Princess Street Gardens und Arthur’s Seat, der berühmte Hügel, von dem aus man einen fantastischen Ausblick auf die ganze Stadt hat. Prinzipiell ist alles gut fußläufig erreichbar und das Beste: Von Deutschland aus fliegen viele Low-Budget-Airlines mehrmals die Woche dorthin.

Edinburghs Straßen

2. Die Freundlichkeit der Schotten

Die Schotten sind unfassbar freundlich und haben einen coolen Akzent: Es macht einfach Spaß, den „Scotties“ zuzuhören. Der Akzent klingt zwar nicht so „posh“ wie das berühmte Queen’s English, aber dafür umso melodischer. Weit verbreitet ist in Edinburgh die berühmte Pub-Kultur mit zahlreichen Kneipen. Da Edinburgh außerdem eine große Studentenstadt ist, sind die Leute relativ jung und kommunikativ.

3. Edinburgh, Paradies für jede Shopping Queen

Shopping in Edinburgh macht einfach Spaß: Vor allem auf der berühmten Princess Street findet ihr zahlreiche coole Geschäfte und große Kaufhausketten. Souvenir-Shops seht ihr an jeder Ecke, und in den Seitenstraßen gibt es viele kleine, authentische Lädchen. Übrigens: Dass das Britische Pfund für uns aktuell ziemlich gut steht, erhöht den Spaß am Shoppen ungemein.

Cafés und Restaurants: die angesagtesten Instagram-Hotspots der Stadt

Was wäre ein Städtebummel ohne den Besuch von süßen, einheimischen Cafés? Eines unserer absoluten Lieblingscafés in Edinburgh ist das „Salt Café“ im wunderschönen Stadtteil Morningside. Besonders empfehlenswert sind die Avocado-Feta-Sandwiches.

Edinburgh Insider-Tipps Cafe

Ein tolles extravagantes Café ist außerdem „The Garden“: Hier wird – wie der Name schon verrät – Urban Gardening großgeschrieben. Und die Speisen sind mehr als lecker. Unser dritter Insider-Tipp für alle Edinburgh-Fans ist das Café „The Dome“,  in der George Street.

Tropisk 11-kaffe på menyn🌴 #igersedinburgh

Ein Beitrag geteilt von Mikaela Yllmark (@yllmark) am

Ihr seid in Edinburgh und sucht ein richtig gutes schottisches Restaurant? Dann empfehlen wir euch „The Cellar Door“. Klingt gruselig, ist aber superlecker und authentisch. Einer der besten Mexikaner in der Stadt ist „Topolabamba“ und wer Wert auf französische Köstlichkeiten legt, sollte unbedingt mal im „Maison Bleue“ vorbeischauen.

Edinburghs Nightlife: Partytime im Schottenrock

Wenn ihr einen unvergesslichen Abend in Schottland verbringen wollt und mehr über Land und Leute erfahren wollt, dann solltet ihr unbedingt ins „Panda & Sons“ gehen. Der Pub ist total angesagt und überzeugt durch seine gemütlich-schottische Atmosphäre.

Wer es gerne etwas schicker mag, kann den Club „Tigerlily“ ausprobieren: Hier ist allein das Ambiente schon ein Augenschmaus.

Eine dritte sehr gute Alternative ist die “ 99 Hanover Street Bar“-Bar. Weitere super Pub-Empfehlungen für euch: Im „BrewDog“ gibt es die beste Bierauswahl der Stadt. „Finnegan’s Wake“ überzeugt uns vor allem durch seine szenigen Live-Musik-Events.

Ein Highlight: Edinburghs uriger Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in Edinburgh

Der Weihnachtsmarkt in Edinburgh zählt zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Europa – und das zu Recht. Was ihn so besonders macht, ist vor allem das Zusammenspiel aus wunderschöner alter Architektur und kitschigen Weihnachtsständen. Für Kinder gibt es hier sogar einen kleinen Vergnügungspark. Wenn ihr zur Weihnachtszeit in Edinburgh seid, solltet ihr euch den Weihnachtsmarkt auf keinen Fall entgehen lassen. Möchtet ihr die traumhafte Atmosphäre am Fuße des Castle wirklich genießen, zieht euch warm an: Dem eisigen Wind könnt ihr nur mit langer Unterwäsche und dicken Booties trotzen.

Weihnachtsmarkt in Edinburgh

Tipp für alle Schleckermäuler unter euch: Die Crêpes sind in Edinburgh nicht nur günstiger, sondern auch dreimal so groß wie in Deutschland und proppenvoll mit Nutella und anderen Leckereien.

Edinburgh ist eine Traumstadt durch und durch. Wenn ihr Lust auf einen unkomplizierten City-Trip mit architektonischem Flair, urigen Gassen und süßen Cafés habt und Spaziergänge an der frischen – und häufig etwas kühlen – schottischenen Luft mögt, dann ab nach Edinburgh. Von Hamburg aus gibt es, wenn ihr ein paar Monate im Voraus bucht, supergünstige Flüge. Das Praktische an einem Besuch in der britischen Metropole ist, dass ihr kein Bargeld benötigt, sondern überall wireless mit der Visa-Card zahlen könnt. Viel Spaß in Schottlands Schöner!

XX, Die Redaktion

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare