Culotte kombinieren: Outfits mit dem Trend-Hosenrock

Frau mit schwarzem Hut zu weißem Outfit und klassischem Trenchcoat und schwarzen Mules
Mittwoch, 2. Mai 2018, 16:26

Viele von uns trauen sich an die Culotte nicht heran – dabei ist diese Variante des Hosenrocks aus den Kleiderschränken der Trendsetterinnen nicht mehr wegzudenken. Mit etwas Stilgespür lässt sich die Culotte bei nahezu jedem Figurtyp gut stylen – wie sooft in Sachen Fashion kommt es nur auf die richtige Kombination an. Früher hieß die Culotte einfach Hosenrock und galt als großer Befreiungsschlag – vor allem Reiterinnen freuten sich zu Zeiten, in denen für Frauen das Tragen von Hosen noch undenkbar schien. Heute begegnen uns die Beinkleider in den Kollektionen aller namhaften Modedesigner: Ob casual oder im Business-Stil – die Culotte ist überall!

Leger im Alltag: die Denim-Culotte

Die Culotte gehört für mich wirklich zu den idealen Alltagsbegleitern. Vor allem in Denim trage ich sie gern, da sie robust und dank der Beinfreiheit megabequem ist. Aus demselben Grund kombiniere ich zu der Culotte den supergemütlichen Halbarm-Rollkragenpullover aus rosa Wolle – der weiche Stoff ist so angenehm auf der Haut!

Streetsyle mit Denim-Culotte

Die rosafarbene Bomberjacke gehört definitiv zu meinen Übergangs-Lieblingsjacken – sie ist sportlich und stylish zugleich! Bei diesem Modell mag ich besonders die gelb-weißen Streifen an den Ärmeln. Ein weiteres Piece, das ich im Alltag gerne verwende, ist der Rucksack: Ich habe ausreichend Platz, um meine Sachen zu verstauen, und trotzdem die Hände zur freien Verfügung. Bei meinem Outfit habe mich für ein hübsches Modell in Rosa entschieden. Als kleinen Farbtupfer style ich noch rote Ballerinas zu dem Look – für mich die perfekte Ergänzung.

Pepe Jeans Destroyed-Jeans »PATTI DLX«, mit ausgefranstem Saum
Flashlights Rollkragenshirt (Packung, 2er-Pack), aus reiner Baumwolle
Vila Bomber Jacke
Paul Green Ballerina, im klassischen Design
ZABAIONE Cityrucksack, mit praktischer Einteilung

Office-Look: die perfekte Culotte fürs Büro

Für den etwas formelleren Büro-Look ist die Culotte ebenfalls die perfekte Wahl. Der Bequemlichkeitsfaktor steht dabei ganz oben auf der Liste – richtig kombiniert sieht sie auch noch chic aus. Bei meinem Office-Look habe ich ein rosafarbenes Modell aus Baumwolle gewählt – dank des Materials fällt sie wunderbar leicht. Der Bindegürtel ist das i-Tüpfelchen!

Streetstyle: fliederfarbene Culotte zu schwarzem Blazer und weißem Shirt

Zu der Culotte trage ich einen schwarzen Oversized Blazer, um das Outfit noch officetauglicher zu machen. Da ich in meinem Job nicht zu chic sein muss, habe ich den restlichen Look eher sportlich gehalten: Mit einem weißen eng geschnittenen T-Shirt unter dem Blazer und weißen Sneakern gelingt mir die richtige Mischung aus Sportiv und Chic. Wem dies zu leger ist, der kann auch eine Bluse und Flats zu dem Hosenrock kombinieren. Was natürlich bei einem Office-Look nicht fehlen darf: die passende (Laptop-)Tasche!

Bloggerstyle: Oversize-Blazer zu Culotte und weißen Sneakers

Alba Moda Culotte mit weitem Beinverlauf
Vivance T-Shirts (2 Stück) aus Baumwoll-Stretch
Only Longblazer »LUCY«
adidas Originals »Superstar« Sneaker
Golla Laptophülle, »Sirius 12 Zoll Salt & Pepper«

#bestdressed: die Culotte am Abend

Ihr wollt mit einer Freundin essen oder ins Theater gehen? Auch hier ist die Culotte die angemessene Wahl. Um nicht immer in Schwarz gekleidet zu sein, habe ich mich für eine cremefarbene Variante mit Bundfalte entschieden. Die Farbe wirkt einfach edel und verleiht dem Look Eleganz. Dazu trage ich eine feine Bluse in der gleichen Farbe mit angenähten Trompetenärmeln.

Streetstyle: weiße Culotte und Shirt zu Trenchcoat

Weiterhin begleitet mich ein lockerer Trenchcoat, den ich offen trage – so kommt mein All-over-Look in Creme noch besser zur Geltung. Für das gewisse Etwas sorgen offene Absatz-Mules in Denim mit einer süßen Schleife – sie sehen nicht nur toll aus, sie strecken auch meine Beine unter dem Hosenrock. Der Wollhut ist ein weiterer Hingucker und zieht sicher so einige Blicke auf sich!

Guess CULOTTE-HOSE GÜRTEL
Marc O'Polo Shirtbluse
Laura Scott Trenchcoat, in weich fallender Longform
Calvin Klein Umhängetasche »ARCH«, in modischem Format
Tom Tailor Sandalette, im Denim-Look
J.Jayz Schlapphut, mit breiter Krempe, Wollhut, Hippie-Look

Tipps: Welche Culotte passt zu welchem Figurtyp?

Gerade weil es die Culotte in unterschiedlichen Formen und Schnitten gibt, kann jede Frau das passende Modell für sich finden.

A-Figur: der richtige Hosenrock

Ihr habt schmale Schultern, aber breite Hüften? Dann achtet darauf, dass die Culotte an den Beinen nicht zu weit ausgestellt ist – sonst lauft ihr Gefahr zu wuchtig zu wirken. Vermeidet ebenso aufgenähte Taschen, große Muster und Applikationen. Greift zu höheren Schuhen – vor allem, wenn ihr kleiner seid –, die eure Beine optisch strecken. Setzt den Fokus auf die Taille, um eure weibliche Figur zu betonen.

H-Figur: die Culotte für euren Typ

Ihr habt eine eher androgyne Figur? Dann könnt ihr gerne zu weiter geschnittenen Culottes greifen. Oberteile in Oversize, Blusen oder T-Shirts sind bei eurem Figurtyp ebenfalls möglich – sollten aber in den Hosenbund gesteckt werden. Wollt ihr weibliche Kurven zaubern, tragt kurze Oberteile, die eure Taille betonen.

Die richtige Culotte für die O-Figur

Wenn ihr etwas kräftiger seid, könnt ihr die Culotte auch guten Gewissens tragen. Ihr solltet nur darauf achten, dass die Hosenbeine nicht zu weit geschnitten sind – die Hose trägt sonst zusätzlich auf. Greift lieber zu einer enger geschnittenen Variante und kombiniert sie mit einem lockeren Oberteil – steckt dieses aber auf keinen Fall in den Hosenbund, da es so eure Problemzonen betont anstatt sie zu kaschieren.

Y-Figur: der richtige Hosenrock

Breite Schultern und schmale Hüften? Dann solltet ihr zu einer längeren Culotte greifen, die das Verhältnis eurer Figur „ausgleicht“. Achtet auch hier darauf, eure Taille in den Fokus zu setzen: Steckt euer Oberteil in die Hose und / oder greift zu einem Gürtel.

Schwarze Mules mit Schleife zu weißer Culotte

Also, Ladys, legt – für die perfekte Culotte-Kombination – den Fokus auf eure schmalen Körperteile wie Fesseln oder Taille. Hohe Schuhe sind günstig, weil sie die Beine strecken, aber kein Muss. Auch sportlich mit Sneakern kann die Culotte toll aussehen. Wichtig ist die richtige Kombination mit anderen Kleidungsstücken – dann passt die Culotte wirklich zu jedem Anlass. Probiert es doch mal aus!

XX, Die Redaktion

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare