Aktivkohle – darum stehen jetzt alle auf den Trend-Wirkstoff

Aktivkohle: Frau schmiert Aktivkohle-Maske ins Gesicht, seitliche Ansicht
Dienstag, 17. Juli 2018, 17:04

Wir alle kennen Kohle von romantischen Lagerfeuern oder im Kamin bei den GroĂźeltern … Aber Kohle im Gesicht oder als Superfood? Ja, wir waren auch erst einmal skeptisch. Der neue Trend Aktivkohle hat jedoch nichts mit der Holzkohle beim Barbecue zu tun – es handelt sich um essbare Kohle, die aus natĂĽrlichen Rohstoffen produziert wird. Lest hier, was es damit auf sich hat und in welchen Bereichen sie einsetzbar ist …

Was ist Aktivkohle?

Aktivkohle: Gefäß mit Paste auf schwarzer Platte, Pulver und Paste daneben

Bei Aktivkohle handelt es sich um extrem feine Kohle, die überwiegend aus porösem Kohlenstoff besteht. Als Adsorptionsmittel bindet sie Gift- und Schmutzstoffe und kann diese abtransportieren. Gewonnen wird die Substanz unter anderem aus pflanzlichen und mineralischen Stoffen wie Holz oder Torf – daher wird sie auch Pflanzenkohle genannt. Die Poren sind wie ein Schwamm miteinander verbunden – Aktivkohlefilter können der Luft dadurch unangenehme Gerüche entziehen.

Ob in Tablettenform oder als Kapseln: Das schwarze Mineral – auch medizinische Kohle genannt – findet ihr im Drogeriemarkt sowie im gut sortierten Supermarkt und in der Apotheke. Es ist geschmacksneutral und kann daher super mit Nahrungsmitteln vermischt werden. Kohletabletten werden häufig bei Magen-Darm-Problemen eingesetzt: Toxine können so aus dem Magen-Darm-Trakt entfernt werden. Achtung: Die Einnahme von Aktivkohle darf auf keinen Fall bis zu zwei Stunden bevor oder nachdem ihr ein Medikament eingenommen habt, erfolgen, da das Medikament sonst nicht wirkt. Außerdem gilt zu beachten, dass ihr Aktivkohle nicht in Kombination mit Antidepressiva oder Medikamenten gegen Verstopfungen einnehmt. Bei gleichzeitiger Einnahme solltet ihr daher unbedingt vorher mit eurem Arzt sprechen!

Weiterhin wird das schwarze Mineral als Beauty-Produkt oder fĂĽr Detox-Kuren verwendet – aber seht selbst …

Aktivkohle-Gesichtsmaske – clean & smooth

Aktivkohle: Finger fasst in schwarze Paste

Wer zu Unreinheiten und Mitessern neigt, sollte unbedingt eine Aktivkohle-Maske ausprobieren. Diese kann total easy zu Hause hergestellt werden – alles, was ihr dafür benötigt ist: eine Tablette Aktivkohle, 15 Gramm Weizenmehl und 125 Milliliter Wasser. Mischt die Zutaten und tragt sie anschließend auf die Haut auf. Wenn die Maske getrocknet ist, lässt sie sich abziehen und befreit die Haut von Mitessern, da die schwarze Paste Verschmutzungen wie Bakterien oder Talg aufnimmt. Euer Hautbild verbessert sich maßgeblich durch eine porentiefe Reinigung – besonders gut geeignet ist ein Peeling oder eine Maske bei öliger Haut.

Aktivkohle-Zahnpasta – keep smiling

Klar, im ersten Moment ist die Vorstellung komisch, sich mit einer schwarzen Paste die Zähne zu putzen. Tatsächlich helfen die bindenden Eigenschaften der Aktivkohle aber dabei, die Zähne von Belägen und Verfärbungen zu befreien. Mischt Kohlepulver mit Wasser und tragt die Paste dann auf die von Kaffee, Tee oder Zigaretten gefärbten Zähne auf. Ein paar Minuten einwirken lassen und gut ausspülen. Achtung: Der Zahnschmelz kann geschädigt werden. 

Unangenehmer Atem und Körpergeruch? Auch hier kann das schwarze Mineral Abhilfe schaffen: Toxine werden gebunden, bevor sie austreten und einen unangenehmen Geruch verursachen.

Aktivkohle-Smoothie – let’s detox

Aktivkohle: schwarzer Smoothie auf einem Tablett mit Avocado und Mandeln

Black Smoothies werden in den USA schon lange gehypt und bahnen sich jetzt den Weg nach Deutschland. Sie werden gerne als Detox-Mittel verwendet – Giftstoffe werden gebunden und gelangen somit nicht in den Blutkreislauf oder in das Nervensystem. Für einen schwarzen Smoothie mischt ihr einen halben Teelöffel Aktivkohle in 0,25 Liter Mandelmilch. Gebt eine halbe Avocado, eine halbe Orange, 2 Esslöffel Kokosmilch und eine Handvoll Mandeln hinzu und mixt alles zu einer cremigen Masse. Experten empfehlen jedoch, es nicht als Nahrungsergänzungsmittel einzusetzen: Mal ein Black Smoothie ist okay, aber nicht jeden Tag.

Aktivkohle-Anti-Hangover – fit after party

Die Nacht wild gefeiert und zu viel Alkohol getrunken? Dann kommt das schwarze Mineral ins Spiel. Dieses bindet zwar nicht den gesamten Alkohol, neutralisiert aber einige Abfallprodukte des Alkohols, die für die Kopfschmerzen nach einer durchzechten Nacht verantwortlich sein können. Natürlich ist dies keine Heilmethode für zu viel Alkohol – einfach Alkohol in Maßen genießen und so am nächsten Morgen fit sein.

Ob also als Gesichtsmaske, Zahnpasta oder gegen Verdauungsprobleme: Aktivkohle kann viele Wunder bewirken. Ihr solltet sie dennoch mit Vorsicht genießen, da sie nicht nur schädliche Stoffe bindet, sondern auch Mineralien und Vitamine.

XX, Die Redaktion

Philips GesichtsreinigungsbĂĽrste BSC431/05, VisaPure Advanced Anti-Pollution mit Aktivkohle-BĂĽrstenkopf, flieder
Kohle Compretten Tabletten , 30 St
Philips Sonicare SchallzahnbĂĽrste HealthyWhite HX6711/22
Kohle pulvis Pulver , 10 g
Arendo Smoothiemaker inkl. 2x ToGo-Becher (BPA-frei) & Edelstahlmesser »Mix & Go Smoothiemaker«
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare