48 Stunden in Paris | Unsere Insider Tipps für die Stadt der Liebe

Blick über die Stadt Paris
Mittwoch, 21. Februar 2018, 15:59

Paris! Die wunderschöne, stilvoll-romantische Stadt der Liebe. Hach, wie sehr wir Paris lieben! Ein Kurztrip in die Stadt ist bei vielen von uns in der Redaktion mindestens einmal im Jahr geplant. Und jedes Mal, wenn wir die Stadt besuchen, gibt sie uns ein Gefühl von mondäner Lebenslust. Dann wollen wir uns am liebsten sofort in einen hübschen Künstler verlieben, mit einem Roller durch die Straßen cruisen und uns nur von Rotwein und Austern ernähren. Natürlich sind wir dabei im passenden French-Chic gekleidet und sprechen fließend Französisch. Ihr seht – Paris regt nicht nur unsere Reiselust, sondern auch unsere Fantasie an! Damit ihr für einen Trip nach Paris so richtig gut vorbereitet seid, kommen hier unsere Insider Tipps. Da Paris natürlich ziemlich riesig ist und es schwer ist, eine „Must See and Do“-Liste zu erstellen, die allen gleichermaßen gefällt, sollen die unten genannten Orte vor allem eine Inspiration sein und eine Anregung, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Viel Spaß beim Lesen!

Bloggerin Cathrin vorm Eiffelturm

Insider Tipps Paris: die schönsten Cafés

Was wäre Paris ohne seine zahlreichen, gemütlichen und vor allem hübschen Cafés? Eben. Hier kommt eine kleine Auswahl unserer Favoriten.

Pariser Gebäcke

SEASON – 1 Rue Charles-François Dupuis, 75003 Paris

Ein richtig hübsches Café, um den Tag perfekt zu starten, ist das SEASON. Hier gibt es alles, was das anspruchsvolle Frühstücksherz begehrt: leckere pochierte Eier auf Avocado oder Buttermilch Pancakes mit himmlischer Mascarpone und Orangenblüten. Das Tollste sind allerdings die weißen Marmortische im oberen Stockwerk, die perfekt für Instagram Fotos sind und dadurch fast schon Berühmtheit erlangt haben.

Boot Café – 19 Rue du Pont aux Choux, 75003 Paris

Toll ist außerdem das Boot Café im nördlichen Marais. Durch seine hellblaue Außenfassade wirkt es wie ein kleiner, leuchtender Fleck und ist dadurch besonders einladend. Innen hat es einen wunderbaren Vintage-Charakter und – Achtung! – nur zwei Tische! Das Boot Café duftet ganz wunderbar warm nach gutem Kaffee aus Belleville und die Besitzerin ist so liebenswert, dass ihr das Café eigentlich gar nicht wieder verlassen möchtet.

Ladurée und Pierre Hermé

Natürlich dürft ihr Paris auf gar keinen Fall ohne Macarons verlassen. Die besten Adressen hierfür sind Ladurée und Pierre Hermé. Allerdings schmeckt das traditionsreiche Gebäck eigentlich überall in Paris unglaublich lecker. Oft werden die Köstlichkeiten in hübschen Boxen verpackt und sind so das perfekte Mitbringsel für die Liebsten.

Insider Tipps Paris: die besten Shopping Adressen

Es ist eigentlich kein Geheimnis mehr: Paris ist ein wahres Shoppingparadies. Vor allem in Sachen Mode gibt es kaum eine andere Stadt, die Paris das Wasser reichen kann. Hier finden die großen Modeschauen aller namenhaften Designer statt und auch Newcomer finden hier schnell kauffreudige Kunden. Die Shopping-Klassiker Galleries Lafayette oder Printemps sind selbstverständlich immer einen Besuch wert. Aber die Stadt der Liebe hat noch mehr zu bieten!

Colette – 213 Rue Saint Honoré, 75001 Paris

Concept Stores wie beispielsweise das „Colette“ lassen die Herzen von Shoppingbegeisterten höher schlagen. Hier lassen sich nicht nur tolle It-Pieces finden, sondern auch Bücher, Magazine und sogar Kunst bestaunen.

Quartier La Marais und Quartier Latin

Auch in Le Marais warten viele hübsche kleine Boutiquen darauf, geplündert zu werden. Hier findet ihr unter anderem für Paris typische Labels wie Isabel Marant. Wer lieber auf Secondhandstores und Krimskrams-Läden steht, sollte unbedingt ins Quartier Latin. Dies ist ein besonders junges Viertel mit vielen Vintage- und Platten-Läden.

La Hune – 16 Rue de l’Abbaye, 75006 Paris

Richtig toll ist auch der Buchladen „La Hune“ in St. Germain. Seit 1949 gehen hier alle namenhaften Pariser Literaten ein und aus – kein Wunder, dass der Laden echten Kultstatus besitzt. Hier findet ihr interessante Bücher über Kunst und Kultur, Mode und natürlich auch über die Stadt selbst.

Diptyque Store – 34 Boulevard Saint-Germain, 75005 Paris

Extra Tipp: Wer noch ein Mitbringsel für die beste Freundin braucht, sollte dem allerersten Diptyque Store am Boulevard Saint Germain (34 Boulevard Saint-Germain, 75005 Paris) einen Besuch abstatten. Hier gibt es die schönsten Duftkerzen mit dem coolsten Label weit und breit. Love it!

Insider Tipps Paris: die hübschesten Parks

Wenn ihr in Paris seid, dann solltet ihr in jedem Fall mindestens einen der hübschen, grünen Parks besuchen. Für viele Pariser ist der Spaziergang durch einen der Gärten tägliches Ritual. Hier kommen unsere drei Lieblings-Parks.

Park in Paris

Jardin des Tuileries

Der Jardin des Tuileries liegt direkt neben dem Louvre und verbindet damit den Place de la Concorde und das berühmte Kunstmuseum. Ursprünglich war der Garten der pompöseste Schlosspark inmitten von Paris und nur für den königlichen Hof vorgesehen. Heute ist er für alle zugänglich und bildet eine wunderschöne, grüne Stadt-Oase. Hier stehen unter anderem auch die Orangerie, in der Monets Seerosen gezeigt werden und das Jeu de Paume, ein Museum, das vor allem fotografische Werke ausstellt.

Jardin du Luxembourg

Der Pariser Jardin du Luxembourg mit dem dazugehörigen Palais du Luxembourg wurde ursprünglich erbaut, um einen Ort der Ruhe zu schaffen – fernab vom Königshof am Louvre. Heute ist der Palais der Sitz des französischen Senats und der Park drumherum einer der beliebtesten Grünanlagen in Paris. Er ist wunderbar grün und offen, besitzt Brunnen, schattenspendende Bäume und hübsche Bänke, von denen sich das Treiben beobachten lässt. Der Jardin du Luxembourg ist besonders bei Kindern beliebt, die zur Freude der Zuschauer kleine Segelboote auf dem Wasser fahren lassen können. Und da die Pariser Universität Sorbonne nicht weit entfernt ist, verlegen viele Studenten ihre Mittagspause in den schönen Park.

Garten des Rathauses Hôtel de Ville

Hübsch ist auch der kleine Garten des Rathauses Hôtel de Ville. Bis 2015 war dieser nur den Pariser Bürgermeistern vorbehalten, nun ist er am Wochenende und an Feiertagen für jedermann zugänglich. Der kleine Garten ist direkt am Ufer der Seine gelegen und von riesengroßen Rosenbüschen umgeben. Wie es hier zur Blütezeit duftet, könnt ihr euch sicher vorstellen, oder?

Insider Tipps Paris: Die leckersten Restaurants

Paris hat kulinarisch so einiges zu bieten und wer Lust auf ein richtiges „Sternerestaurant“ hat, wird hier garantiert fündig. Aber auch für diejenigen unter euch, die ihr Geld lieber in ein paar neue Schuhe investieren wollen, statt in ein 10 Gang Menü, ist Paris perfekt.

Chez Paul – 13 Rue de Charonne, 75011 Paris

Toll ist beispielsweise das Chez Paul – ein besonders traditionsreiches Bistro in Bastille. Am besten ihr reserviert einen Tisch im ersten Stock. Hier gibt es alles, was das rustikale Herz begehrt: Rotwein, unglaublich gutes Steak Tartar und gemütliches Licht.

La Fidélité – 12 Rue de la Fidélité

Wer es so richtig mondän französisch mag, sollte dem La Fidélité einen Besuch abstatten. Das historische Bistro war schon immer Treffpunkt für Feinschmecker, Nachtschwärmer und Neugierige. Die Besitzer André und Lionel sind als Insider der Pariser Szene selbstverständlich bekannt und geben dem La Fidélité den typischen Pariser Socialite Vibe. Gute, geradlinige Küche trifft hier auf Gemütlichkeit – untermalt mit einer Priese ‚Sehen und Gesehen werden‘.

Roseval – 1 Rue d’Eupatoria, 75020 Paris

Wer sich den Touristen so richtig entziehen möchte und Lust auf erstklassiges Essen hat, für den könnte das Roseval interessant sein. Eine zurückhaltend-moderne Atmosphäre trifft hier auf extrem gutes Essen und unglaublich leckeren Wein. Entsprechend der lobenden Kritik von Food Kritikern ist das Roseval sehr beliebt. Ihr solltet also unbedingt reservieren.

Insider Tipps Paris: die interessantesten Museen

Klar: Das Louvre, das Musée d’Orsay oder das Centre Pompidou sind die absoluten Top Adressen in Paris. Nur leider sind diese oft auch sehr überfüllt und ihr müsst mit langen Wartezeiten rechnen. Grund genug, um über den Tellerrand hinaus zu schauen und andere interessante Museen zu besuchen.

Bloggerin Susanna vor einem Brunnen

Musee des Arts Forains – 53 Avenue des Terroirs de France

Das Musee des Arts Forains befindet sich in einem früheren Weindepot und zeigt Abertausende Jahrmarkt-Gegenstände. Alte Jahrmarktspiele, Karussells und Attraktionen lassen sich hier bestaunen. Toll ist dieses Museum vor allem – aber nicht nur – für Kinder.

Musée Fragonard – 7 Avenue du Général de Gaulle, 94700 Maisons-Alfort

Wirklich beeindruckend ist auch das Parfümmuseum Musée Fragonard, etwas außerhalb von Paris. Es porträtiert die Geschichte, Entwicklung und Herstellung von kostbarem Parfum. Das Museum ist kostenlos zu besuchen und liegt in einem wirklich wunderbaren Gebäude.

Musée de Montmartre – 12-14 Rue Cortot, 75018 Paris

Das Musée de Montmartre befindet sich im ältesten Gebäude Montmartres und zeigt die Geschichte sowie die Künstler des berühmten Viertels. Vor allem für Liebhaber der Belle-Èpoque ein absolut sehenswerter Insider Tipp!

Cathrin vor dem Arc de Triomphe

Natürlich solltet ihr Paris nicht verlassen, bevor ihr nicht mindestens einmal die Treppen in Montmartre zum Sacré-Cœur hochgeklettert seid, am Fuße des Eiffelturms im Gras gesessen habt (mit Baguette und Käse selbstverständlich) und euch die Kathedrale Notre Dame sowie den Arc de Triomphe angeschaut habt. Diese Sehenswürdigkeiten sind zwar typische Touri-Destinationen, jedoch so geschichtsträchtig, dass sie jeder mindestens einmal im Leben gesehen haben sollte.

Wir wünschen euch eine wunderbare Zeit in der Stadt und viel Spaß mit unseren Insider Tipps Paris!

XX, die Redaktion

Sacre Coer in Paris

Blick vom Sacre Coer

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare