48 Stunden Hauptstadt | Unsere besten Insider Tipps für Berlin

Berlin Insider Tipps Fernsehturm
Montag, 3. April 2017, 18:27

Berlin – oh, Berlin! Wir in der Redaktion sind uns irgendwie uneinig: Die einen hassen die Stadt (zu groß, zu dreckig, zu laut, zu viele Menschen), die anderen lieben sie (aufregend, bunt, vielseitig, szenig). Eins ist jedoch ziemlich klar: Berlin hat extrem viel zu bieten. Von hippen Cafés, Bars und Clubs, über kultige Stadtteile, bis hin zu Läden, die weit über die typischen Modeketten hinausgehen: Berlin has it all! Wir haben uns deshalb zusammengesetzt, um euch unsere absoluten Lieblings-Locations der Hauptstadt zu verraten – fernab von Mitte, Mauer und Museumsinsel. Hier kommen unsere 48 Stunden Insider Tipps für Berlin!

Berlin Insider Tipps
Bild: Patrick Smith | Blick auf den Fernsehturm

Cup and Go – Die coolsten Cafés für Insider in Berlin

Um mit ’ner riesen Portion Energie und guter Laune in den Tag zu starten, braucht ihr als allererstes? Genau! Einen Liter Kaffee. Mindestens. Ok, wir übertreiben vielleicht ein bisschen. Denn eigentlich kommt es ja gar nicht auf die Menge, sondern auf die Qualität des Kaffees an. Und da seid ihr in Berlin auf jeden Fall am richtigen Ort. Extrem guten Kaffee gibtʼs hier! Und zwar in zahlreichen ultra hippen Läden mit ziemlich hübscher Deko. Schwierig wird da nur die Auswahl. Wir empfehlen euch die folgenden drei Läden:

Chapter One

Mittenwalder Straße 30 in Kreuzberg

Das Chapter One ist ein kleines Café mit hübschem Fußboden und laid-back Vibe, spezialisiert auf ungewöhnliche Kaffeekreationen aus der ganzen Welt. Wer auf richtig guten Third-Wave-Coffee steht wird hier definitiv super happy den Laden verlassen. Besonders lecker: Der Colddrip an warmen Sommertagen und ein cremiger Flat White Coffee an kälteren Tagen.

no milk today

Fichtestraße 3 in Kreuzberg

Ein mega süßes und helles Kiez-Café mit schicken Retro-Möbeln und kleinem Außenbereich. Alles, was hier serviert wird, ist zu 100% vegan und schmeckt unglaublich gut! Aber auch Menschen, die auf Gluten verzichten müssen oder sich rohköstlich ernähren, finden hier sicher etwas. Von Frühstück, über leckere Kleinigkeiten – wie Quiche oder Suppe – bis hin zu hausgemachtem Kuchen: Im no milk today lässt sich ruhig ein halber Samstag verbringen… oder vielleicht sogar ein Ganzer!

Roamers

Pannierstraße 64 in Neukölln

Smoothies, Salate, Avocadobrot und megamäßige Eierspeisen, Salate oder Kuchen: Das Roamers ist ein gemütliches Café mit Wohnzimmer-Flair. Das Lädchen im Hipster-Stadtteil Neukölln lässt Berlin Berlin sein und bietet den perfekten Platz für einen entspannten Kaffee am Morgen. Mit hübsch gezimmertem Tresen, unzähligen hängenden Pflanzen und wunderschönen Vintage-Stühlen. Alles kombiniert mit herzlichem Service. The place to be!

Insider Tipps Berlin Roamers
Bild: Elena Peters | Das Roamers von Innen

Individualität statt Mainstream – Shopping-Insider-Tipps in Berlin

Nachdem ihr im Café eurer Wahl entspannt in den Tag gestartet seid, solltet ihr erst einmal eine ausgiebige Shoppingtour starten. Berlin hat einfach so unglaublich viele coole Läden in den unterschiedlichsten Stadtteilen – und klar: Um alle zu aufzusuchen, bräuchtet ihr wahrscheinlich ein halbes Jahr. Deshalb kommen hier fünf Insider Tipps, wo ihr Must-Have-Pieces ergattern könnt, die jede Klamotte von der Stange locker in den Schatten stellen.

Kastanienallee

U-Bahnhof Eberswalder Straße / Ecke Danziger Straße in Prenzlauer Berg

Die Kastanienallee ist eine Straße, die nicht wirklich ein Geheimtipp ist, und trotzdem nicht nur bei Touristen, sondern auch bei alteingesessenen Berlinern sehr beliebt ist. Von vielen wird sie als kreativer Knotenpunkt gesehen – mit Galerien, Thriftshops und kleinen (Mode-)Designläden. Künstler und Berliner Szenemenschen schaffen hier coole, oft temporäre Ladenprojekte. Hier könnt ihr locker einen halben Tag verbringen.

Mauerpark Flohmarkt

Bernauer Straße 63-64 in Prenzlauer Berg

Der Flohmarkt am Mauerpark ist eine richtige Institution. Für viele Berliner ist ein entspannter Spaziergang über den Markt ein echtes Sonntags-Ritual. Hier findet ihr echt ausgefallene und meist richtig gut erhaltene Second Hand Teile für erstaunlich wenig Geld. Ein wuseliger Ort, voller Leben und spürbar positiver Energie.

Bikini Berlin

Budapester Str. 38-50 in Charlottenburg

Ein absolutes Highlight ist die Concept Mall im Bikini Berlin. Sie besteht aus einer Halle mit Shops und zahlreichen offenen Pop-Up-Boxen, in denen Jungdesigner ihre Mode verkaufen. Und selbst wenn ihr nichts kaufen wollt, solltet ihr euch das Ganze zumindest einmal anschauen. Lohnt sich!

Bikini Berlin Shoppen
Bild: Bikini Berlin | Pop Up Boxen im Bikin Berlin

Feierhauptstadt Berlin – Die besten Bars und Clubs für Insider

Eins ist ziemlich klar: Das Berliner Nachtleben ist weltweit bekannt. Die Auswahl ist riesig und ständig eröffnen neue, spannende Bars und Clubs ihre teils ziemlich versteckten Türen. Wir möchten euch drei Locations vorstellen, die perfekt sind, um den Tag bei ein, zwei Drinks oder ein paar Stunden Tanzen ausklingen zu lassen.

Nathanja & Heinrich

Weichselstrass 44 in Neukölln

Vom Neuköllner Geheimtipp zur absoluten In-Location: Das charmante Café wird abends zur Bar. Mit unverputzten Wänden, gemütlichen Sesseln, abgerockten Holzmöbeln, Kerzenleuchtern und einem Klavier. Das Nathanja & Heinrich erinnert an eine alte, verloren geglaubte Ära und ist ein toller Ort, um in entspannter Arty-Atmosphäre und zwischen hippem Publikum ein Bier zu trinken.

Kater Blau

Holzmarktstraße 25 in Friedrichshain

Der Club mit hübsch-skuril dekoriertem Außenbereich und kleinem Partyschiff am Spreeufer ist der Nachfolger des Kater Holzig, der wiederum der Nachfolger der legendären Bar25 war. Beide sind nun zu – dafür gibt’s das Kater Blau. Hier legen DJs elektronische Musik auf und die Partys sind ein echtes Erlebnis. Wer es an der harten Tür vorbei schafft und auf ein leicht schräg-extravagantes, berlintypisches Szene-Publikum steht, ist hier genau am richtigen Ort.

Würgeengel

Dresdener Strasse 122 in Kreuzberg

Wer Lust auf einen Drink in einer etwas schickeren Location hat, dem könnte das Würgeengel gut gefallen. Die traditionsreiche Raucherbar im klassischen 20er Jahre Kreuzberg-Schick mit dunkelroten Wänden und Vintage Möbeln legt Wert auf gute Barkeeper. Heißt: Hier bekommt ihr wirklich leckere Drinks zu angemessenen Preisen. Ob ausschweifende Parties mit lautstarken Kreativen und Medienschaffenden oder ein ruhiger Talk mit Freunden – im Würgeengel ist alles möglich.

Insider Tipps Berlin Feiern
Bild: Patrick Smith | Rooftop Party in Berlin

Mehr entdecken! – Die entspanntesten Orte außerhalb der Innenstadt

Klar, auch Berlin Mitte hat Spannendes zu bieten und Szeneviertel wie Kreuzberg oder Prenzlauer Berg sind mega toll. Wir möchten euch allerdings drei Orte verraten, die diesen Horizont überschreiten.

Neukölln

Wollt ihr mehr entdecken, dann kommt ihr um Neukölln definitiv nicht herum. Alles entlang der Sonnenallee ist extrem multikulti, extrem hip und extrem unkonventionell. Hier findet ihr zahlreiche neue Bars und Cafés, die erst ganz neu aufgemacht haben. Viele sind spartanisch eingerichtet und haben gerade deshalb einen sehr lässigen Vibe. Cool sind auch kleine Lädchen, die Mode von Designer-Newcomern verkaufen. Hier findet sich sicherlich das ein oder andere Teil, bei dem ihr sicher sein könnt, dass niemand anderes es trägt.

Tempelhofer Feld

Kennt ihr das Tempelhofer Feld? Unter Berlinern schon lange bekannt, ist es für viele von Außerhalb ein echter Berliner Insider Tipp. Die 380 Hektar große Freifläche mitten in der Großstadt war ursprünglich Teil des Flughafen Tempelhof, der seit 2008 seinen Betrieb eingestellt hat. Nun entsteht dort Raum für Kultur und Kreativwirtschaft. Es bietet Platz fürs Spazierengehen, Rad- und Skateboardfahren oder für urbane Picknicks im Gras. Ziemlich witzig, wenn man sagen kann: Ich chill heute auf ’ner ehemaligen Flughafen-Landebahn, oder?

Grunewald

Einfach mal komplett raus aus der Stadt? Das ehemals größte Waldgebiet im Westen ist das ganze Jahr über ein wunderschöner Ort für entspannte Spaziergänge. Hier fließt die Havel, finden sich geschichtsträchtige Denkmäler und eine Fähre, die auf eine kleine Insel fährt. Auch der Karlsberg mit dem sogenannten Grunewaldturm oder der Teufelsberg – die höchste Erhebung in Berlin – lassen sich hier besteigen. Von Letzterem habt ihr einen mega Ausblick über die ganze Stadt.

Berlin Insider Tipps Tempelhofer Feld
Bild: Patrick Smith | Tempelhofer Feld

Insider Tipps Berlin Grunewald
Bild: Patrick Smith | Blick auf Berlin im Grunewald

Wir hoffen, wir konnten euch ein wenig inspirieren und ihr werdet ein paar unserer Insider Tipps im Hinterkopf behalten, wenn ihr das nächste Mal in Berlin seid. Vielleicht ändern manche von euch dann ja sogar ihre Meinung und finden Berlin doch irgendwann… wunderbar!

 

Für mehr tolle Berlin Bilder checkt Instagram: paddyjw – Vielen Dank an Patrick Smith für die Bereitstellung der Fotos!

Berlin Insider Tipps Jannowitzbrücke
Bild: Patrick Smith | Jannowitzbrücke
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare