10 Bücher für den Lockdown: von Liebe bis Spannung

Frau list Buch von Elena Ferrante
Two for Fashion Autorin Susanna
Sonntag, 15. November 2020, 19:54

Da ist er nun also: der November, den wir alle uns wohl ein wenig anders vorgestellt haben. Gemütliches Vorweihnachtsshopping mit anschließendem Vino und Pasta beim Lieblingsitaliener ist leider – bis aufs Shoppen – gestrichen. Keine versackten Abende in Bars, kein Tanzen durch die Nacht oder Brunch mit Freunden und anschließendem Museumsbesuch. Unser soziales Miteinander liegt zum Schutz unserer selbst quasi brach.

Aber was nun? Ihr habt schon sämtliche Serien für den Herbst geguckt und unsere Tipps gegen Langeweile abgearbeitet? Dann helfen jetzt nur noch Bücher für den Lockdown. Nun dürft ihr euch ganz ohne schlechtes Gewissen von euren Mitmenschen distanzieren und in fremde Welten lesen. Hier kommen meine Buchtipps für den Lockdown light.

Unterhaltsame Bücher über das Leben, die Liebe und mehr

Ein wenig Herzschmerz, persönliche Ansichten der Protagonisten … Romane entführen uns in die Gefühlswelten anderer Menschen. Sie können uns empathischer für andere machen, aber auch helfen, uns selbst ein wenig besser kennenzulernen. Und manchmal sind sie einfach nur eine kleine Flucht aus dem (Corona-)Alltag und damit perfekte Bücher für den Lockdown.

Bücher für den Lockdown, Elena Ferrante, eine neapolitanische Saga

1. Neapolitanische Saga – Elena Ferrante

Diese vier Bücher sind ein absolutes Must-read – nicht nur für Italien-Fans. Sie haben schon Millionen Leser*innen auf der ganzen Welt in ihren Bann gezogen und sind heiß geliebt. Nun gibt es sie als Geschenkausgabe, und wenn ihr sie noch nicht gelesen habt, solltet ihr sie euch selbst schenken und dies nachholen. Ihr werdet mit tagelangem Leseglück belohnt. In den Bänden geht es um die Freundschaft der ganz unterschiedlichen Mädchen Lila und Elena, die im Neapel der Fünfzigerjahre beginnt. Von da an begleiten wir die beiden überdurchschnittlich begabten Frauen auf ihren Lebenswegen über sechs Jahrzehnte hinweg und erleben Höhen und Tiefen mit ihnen. Bis eine von ihnen verschwindet … Ein wenig wachsen sie uns ans Herz wie richtige Freund*innen oder unsere liebsten Serienfiguren. Eine schöne herzerwärmende Buchreihe, über die es nicht umsonst einen Wikipedia-Eintrag gibt.

Neapolitanische Saga, Elena Ferrante, Suhrkamp Verlag, Geschenkausgabe mit vier gebundenen Bänden: € 49,95, ISBN 978-3-518-42950-1

Die Zehnjahres Pause: Meg Wolitzer

2. Die Zehnjahrespause – Meg Wolitzer

In diesem Buch werden die Leben von vier New Yorker Freundinnen inspiziert, die ihre Karriere zugunsten ihrer Kinder aufgegeben haben. Wie sie damit umgehen, welche Freundschaften auf Dauer halten und wie sich kleine Rivalitäten auswirken, erzählt die Autorin Meg Wolitzer mit viel Liebe zum Detail. Das Spannende daran: In Rückblenden erfahren wir, welche Wünsche und Vorstellungen die Mütter der vier Freundinnen zu den Leben ihrer Töchter hatten, als sie selbst noch jung waren. Haben es die Töchter geschafft, ein selbstbestimmtes Leben zu leben? Konnte sich die nächste Generation endlich emanzipieren, oder dreht sich am Ende irgendwie alles im Kreis? Ein schönes Buch über weibliche Freundschaften und Beziehungen überhaupt.

Die Zehnjahrespause, Meg Wolitzer, Dumont Verlag, als Taschenbuch € 12,-, ISBN 978-3-8321-6555-0

Bücher für den Lockdown: Brüste und Eier

3. Brüste und Eier – Mieko Kawakami

Kaum jemand von uns hatte dieses Jahr die Chance auf einen Urlaub in einem fernen, unbekannten Land. Umso schöner finde ich es, wenn wir mit einem Buch zumindest einen Blick über den Tellerrand werfen können. Wie hier ins ferne Japan. Ähnlich wie im Buch von Meg Wolitzer geht es um die Rolle der Frau in der Gesellschaft. In diesem Fall in der japanischen, in der es noch viel mehr Tabus gibt als in unserer westlichen. Es geht um die asexuelle dreißigjährige Natsuko und ihre ältere Schwester, die als Hostess arbeitet und Männern bei Alkohol, Essen und Karaoke Gesellschaft leistet. Natsuko selbst ist alleinstehend, möchte aber dennoch Mutter werden. Ob sie es schafft, auch ohne Vater ein Kind zu bekommen?

Brüste und Eier, Mieko Kawakami, Dumont Verlag, € 24,-, ISBN 978-3-8321-8373-8

Spannende Bücher für den Lockdown

Manchmal brauchen wir Bücher, die uns den Atem stocken lassen. Für die wir mit der Taschenlampe unter die Bettdecke kriechen und die Nacht durchmachen, weil wir wissen MÜSSEN, wer der Mörder ist …

Bücher für den Lockdown: Frau liest Krimi von Simone Buchholz
Buchtipp Corona: Simone Buchholz, Mexikoring

4. Mexikoring – Simone Buchholz

Simone Buchholz schreibt im SZ-Magazin auf eindrucksvolle und sehr amüsante Art über die unterschiedlichsten Getränke. Und sie schreibt Krimis über die Staatsanwältin Chastity Riley und ihre Fälle, die in unserer Heimatstadt Hamburg spielen. So auch diese Geschichte über die Liebe von Aliza und Nouri, die nicht sein durfte. Aber warum wird Nouri, der Sprössling einer Bremer Clan-Familie, am Mexikoring tot in einem ausgebrannten Auto gefunden? Das Buch lässt uns ins Innere von Clan-Strukturen blicken, fesselt mit diesem spannenden Fall und der Frage, warum Nouri Saroukhan von seiner Familie verstoßen wurde. Das Buch hat übrigens den Deutschen Krimipreis 2019 erhalten.

Mexikoring, Simone Buchholz, Suhrkamp Verlag, Taschenbuch ab € 10,95, ISBN 978-3-518-47024-4

Bücher für den Lockdown. Selfies, Jussi Adler Olsen

5. Selfies – Jussi Adler-Olsen

Die Krimis von Jussi Adler-Olsen sind nicht zu Unrecht absolute Weltbestseller. Der Däne versteht es einfach, Spannung aufzubauen und den Leser zu fesseln. So auch bei diesem Krimi. Normalerweise ist das Sonderdezernat Q für Cold Cases zuständig, also alte Fälle, die bisher nicht gelöst werden konnten. Diesmal geht es allerdings auch um eine aktuelle Mordserie an jungen Frauen, die im Zusammenhang mit einem alten Fall zu stehen scheint. Ein irrer Autofahrer ist nachts unentwegt auf der Jagd nach weiblichen Opfern. Dazu kommt der Mord an einer alten Dame. Alles scheint eine Verbindung zu haben, und der eigenbrötlerische Kommissar Carl Mørck und seine Kollegen müssen Vollgas geben, um die Kopenhagenerinnen vor dem Tod zu bewahren.

Selfies, Jussi Adler-Olsen, dtv, Taschenbuch ab € 10,95, ISBN 978-3-423-21771-2

Bücher für den Lockdown: Die Zeuginnen, Margaret Atwood

6. Die Zeuginnen – Margaret Atwood

Dieses Buch ist kein Krimi, aber so spannend und dicht geschrieben, dass ich es euch unter dieser Kategorie vorstellen muss. Als ich 16 war, habe ich das Buch „Der Report der Magd“ von Margaret Atwood in der Bücherhalle entdeckt und nicht mehr aus der Hand gelegt, bis ich es durchgelesen hatte. So ergriffen war ich von dieser Dystopie über einen Staat, in dem die meisten Frauen nur noch Gebärmaschinen sind und nicht einmal mehr Romane lesen dürfen. Ein absoluter Albtraum aus Unterdrückung und Leid. Vielleicht habt ihr ja die großartige Verfilmung in Form der Serie „The Handmaid’s Tale“ gesehen. Falls nicht, müsst ihr das unbedingt nachholen und im Anschluss dieses Buch verschlingen, auf das alle Fans des Kultbuches über die Magd eine halbe Ewigkeit (fast 35 Jahre) gewartet haben. Es lohnt sich und gibt am Ende Hoffnung!

Die Zeuginnen, Margaret Atwood, Piper Verlag, als Taschenbuch € 12,-, ISBN 978-3-492-31665-1

Respect yourself, empower yourself

Eine Zeit wie diese ist dafür prädestiniert, Altes infrage zu stellen und Neues zu wagen. Ganz egal, ob wir Rollenmuster überdenken oder auch das erste Mal ganz in uns selbst gehen. Vieles ist möglich. Oder hättet ihr Anfang des Jahres gedacht, dass so viele von uns irgendwann im Homeoffice arbeiten und Chefs plötzlich nicht mehr das Gefühl haben, wir würden dort nur auf dem Sofa rumlungern oder unsere Wäsche aufhängen? Eben. Diese Bücher bieten spannende Ansätze und können uns helfen, neue Wege zu finden.

Bücher für den Lockdown: Frau hält Bücher im Arm
Bücher für den Lockdown: Atlas der Gelassenheit

7. Atlas der Gelassenheit – Megan Hayes

Kein Buch passt so gut in die Kategorie Bücher für den Lockdown wie dieses. Denn was brauchen wir derzeit sonst als Gelassenheit? Schließlich können wir am aktuellen Lockdown light nichts ändern und auch kaum beeinflussen, mit welchen Maßnahmen es danach weitergeht. Da hilft am Ende nur Gelassenheit. In dem Buch geht es darum, wie wir es schaffen, einen tieferen Zustand des Gleichgewichts zu finden, indem wir uns von anderen Kulturen inspirieren lassen. So steht zum Beispiel ayliak für den bulgarischen Brauch der Langsamkeit und villasukkapäivä für den finnischen Wollsockentag. Was lustig klingt, birgt echte Lebensweisheiten. Unterteilt ist das Buch in fünf Kapitel zu verschiedenen Themenschwerpunkten wie Körper und Wohlbefinden oder Achtsamkeit und Fokus. Daneben gibt es praktische Übungen für mehr Entspannung in unserem Leben und tolle Illustrationen von Amelia Flower, die schon beim Blättern gute Laune bereiten. Ein Buch, das uns wirklich stärker machen kann.

Atlas der Gelassenheit, Megan Hayes, Knesebeck Verlag, € 16,-, ISBN 978-3-95728-446-4

Bücher für den Lockdown: Ungezähmt von Glennon Doyle

8. Ungezähmt – Glennon Doyle

Dieses Buch ist eine Sensation. Es führt in den USA sämtliche Bestsellerlisten an, und die Autorin hat darüber sogar mit Stars wie Reese Witherspoon gesprochen. Nun (am 17.11.) kommt es endlich auch auf Deutsch zu uns. Aber worum geht es eigentlich? Das Buch ist eine Mischung aus Memoiren, Roman und Ratgeber zur Selbstfindung. Glennon Dolye erzählt darin, wie sie als Bestsellerautorin, Mutter von drei Kindern und (unglückliche) Ehefrau das Gefühl hatte, im Leben nicht weiterzukommen. Sie hat sich stets angepasst und war immer ein braves Mädchen. Bis sie sich in eine andere Frau verliebte und ihr angepasstes Leben plötzlich Kopf stand. Sie fing an, alles infrage zu stellen, und tut das auch in diesem Buch: Wie hat eine Frau sich zu benehmen? Darf ein Mädchen wütend sein? Und vor allem: Wer war ich, ehe ich die wurde, die zu sein mir die Welt befahl? Ein Buch, auf das wir alle gewartet haben!

Ungezähmt, Glennon Doyle, Rowohlt Polaris, Taschenbuch € 16,-, ab 17.11., ISBN 978-3-499-00621-0

Das neue land von Verena Pausder, Buchcover

9. Das neue Land – Verena Pausder

Verena Pausder ist eine der bekanntesten Gründer*innen in Deutschland und beim Thema Solidarität unter Frauen immer ganz vorn dabei. Sie hat unter anderem die HABA® Digitalwerkstätten gegründet, in denen Kinder die digitale Welt und vor allem die des Programmierens kennenlernen. Ihr Ziel ist in vielem, was sie tut, Kindern chancengleichen Zugang zu digitaler Bildung zu ermöglichen, damit sie einen guten Start in ihre Zukunft haben. In ihrem Buch führt Verena Pausder viele ihrer Gedanken dazu aus. Der Untertitel des Buches lautet „Wie es JETZT weitergeht!“, was wunderbar zum Thema Bücher für den Lockdown passt. Für sie ist jetzt eine Zeit für Wandel. Ein Wandel hin zu Chancengleichheit, Gleichberechtigung, Digitalisierung und Innovation. Sie plädiert für ein Land mit Nachwuchsförderung und praktizierter Wertschätzung, in dem Menschen wieder mutig sind, neue Wege zu gehen. In ihrem Buch lässt sie uns mit vielen Stichworten an ihren Gedanken teilhaben.

Das neue Land, Verena Pausder, Murmann Verlag, € 20,-, ISBN 978-3-86774-655-7

Das kostenlose Must-read für Kinder

Kostenloses Buch über Corona von Axel Scheffler

10. Coronavirus – Axel Scheffler

Bestimmt kennt ihr den Weltbestseller „Der Grüffelo“ von Axel Scheffler oder auch andere Kinderbücher des Deutschen, der seit vielen Jahren in London lebt. Mit diesem Kinderbuch hat er eines der perfektesten Bücher für den Lockdown geschaffen. Es wurde nämlich speziell für Kinder konzipiert, um ihnen die komplizierte Welt des Coronavirus zu erklären. In diesem Buch, das ihr kostenlos herunterladen könnt, sobald ihr euch auf beltz.de registriert, lernen Kinder – und auch Erwachsene – in einfacher Sprache alles über Covid-19. Und es gibt Antworten auf Fragen wie: Warum dürfen wir Oma nicht mehr besuchen? Wie lange müssen wir nun zu Hause bleiben? Und warum ist das alles so schlimm für die Welt? Ein tolles Buch für alle, die einfache Antworten auf die so komplexen Fragen haben wollen.

Coronavirus, Elizabeth Jenner, Kate Wilson, Nia Roberts, mit Illustrationen von Axel Scheffler, kostenlos über Beltz. 

Ihr Lieben – ich hoffe, dass auch für euren Geschmack etwas dabei ist. Nun müsst ihr euch nur entscheiden, ob ihr mit dem „Atlas der Gelassenheit“ zu mehr Ruhe finden oder mit dem Krimi „Mexikoring“ in die Welt der Clans abtauchen wollt. Oder soll es doch die große Italiensaga sein? Ihr entscheidet, welche Bücher ihr im Lockdown lest, und ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Schmökern. Und wenn ihr zu müde zum Selberlesen seid, lasst euch doch einfach vorlesen. Meine Tipps zu den besten Hörbüchern helfen euch hierbei bestimmt.

XX, Susanna

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare

Kommentare sind geschlossen