Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
Farbe
Marke
  • adidas Performance
  • Benlee Rocky Marciano
  • Christopeit Sport
  • Energetics
  • Iron Gym
  • Ju-Sports
  • Nike
  • Reebok
  • U.N.O. Sports
Preis
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Springseile

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

adidas Performance Training Springseil, »Skipping Rope with Carry Case«
Springseil, »Skipping Rope«, adidas Performance

Christopeit Sport® Springseil, rot, »Springseil Profi«

Reebok Springseil, »Premium Speed Rope Black«











Kaufberatung Fitness-Springseile

Kleine Sprünge, große Fitness

Fitness-Springseile sind kleine und günstige Trainingspartner. Aus dem Fitnesstraining sind sie kaum wegzudenken, denn das Training mit dem Seil fördert den Muskelaufbau und stärkt Herz und Kreislauf. Ein kurzes Work-out ist aber nicht nur gesund, sondern macht auch Spaß und sorgt für gute Laune. In unserem Ratgeber lesen Sie, welche Unterschiede es gibt, worauf Sie beim Kauf achten müssen und wie der Einstieg ins Training ganz leicht klappt. 

 

Inhaltsverzeichnis

Die verschiedenen Typen von Seilen
Material, Länge, Griffe der Springseile zum Fitness
So geht’s: Technik und Sprünge mit dem Fitness-Springseil
Damit der Einstieg mit dem Springseil gelingt
Fazit: Seilspringen ist einfach, preiswert und verbrennt Kalorien

 

Die verschiedenen Typen von Seilen

Seilspringen macht Spaß und bringt Kraft und Energie. Es stärkt die Beinmuskulatur und formt die Schultern. Zudem schult es die Koordination und powert richtig aus. Herz und Kreislauf kommen dabei besonders gut in Schwung.

Seilspringen (Rope Skipping) ist vor allem in Amerika populär, deswegen finden sich viele englische Bezeichnungen. Traditionell bestehen Springseile aus Hanf, heute dominieren Seile aus Kunststoff den Markt, etwa das Speed Rope (Schnellseil), das durch einen Hohlgriff mit Kugellager läuft. Dadurch dreht sich das Seil innerhalb der Griffe leichter, und der Springer kann es mit weniger Kraftaufwand rotieren lassen. Noch schneller dreht sich ein Seil aus Draht, da es noch schneller rotieren kann.

Das Long-Handle-Seil (Langgriffseil) hat längere Griffe und ermöglicht so Sprünge mit Arm- und Beinkombinationen. Long Handles nutzen erfahrene Springer für Freestyle-Übungen. Das Beaded Rope (Gliederseil) besteht aus Kunststoffröllchen, die auf einer Nylonschnur aufgereiht sind. Im Gegensatz zu einfachen Kunststoffseilen haben sie eine stabilere Flugbahn und sind besonders für akrobatische Sprünge geeignet. Weil die Gliederketten schwerer sind, fliegt das Seil langsamer. Long Ropes sind dicker, sie haben einen Durchmesser von etwa 1 cm. Long Ropes sind 3 bis 5 m lang und werden für Sprünge verwendet, bei denen zwei oder mehr Personen zusammen springen.

Material, Länge, Griffe der Springseile zum Fitness

Material: Sprungseile bestehen aus Hanf, Baumwolle, Gummi, Stahl oder Kunststoff. Je schwerer das Seil, desto leichter dreht es sich.

Länge: Um effektiv zu trainieren, muss das Springseil die ideale Länge haben. Manche Seile lassen sich verstellen. Die richtige Länge ermitteln Sie so: Stellen Sie sich mit dem Fuß auf die Mitte des Seils und ziehen Sie es so weit hoch, dass es bis unter die Achseln reicht. Dann ist die Länge optimal.

Handgriffe: Gute Springseile besitzen Handgriffe mit leicht laufenden Kugellagern. Dadurch dreht sich das Seil, ohne dass es sich verwindet. Die Handgriffe sollten gut in der Hand liegen. Manche sind sogar bequem gepolstert.

Extras: Mit Gewichten in den Griffen kann die Trainingsintensität erhöht und damit die Hand- und Unterarmmuskulatur gestärkt werden. Einige Springseile sind sogar mit Sprung- und Kalorienzählern ausgestattet, deren Werte Sie auf einem Display ablesen können.

 

So geht’s: Technik und Sprünge mit dem Fitness-Springseil

Fürs Seilspringen brauchen Sie festes Schuhwerk mit guter Vorfußdämpfung. Laufschuhe sind für das Seilspringen gut geeignet. Je härter der Untergrund, desto stärker werden die Gelenke belastet. Ideal ist Turnhallen- oder Holzboden. Steinböden und Asphalt sind dagegen weniger geeignet. Auf Gras und Teppichboden bleibt das Seil leicht hängen.

Der Basissprung: In der Grundposition ist der Oberkörper aufrecht, die Oberarme liegen am Körper an. Ihre Schultern sind entspannt, der Winkel zwischen Ober- und Unterarmen beträgt mehr als 90 Grad. Ihre Unterarme zeigen nach vorn, das Seil schwingen Sie aus den Handgelenken heraus. Ihre Knie sind leicht gebeugt. Springen Sie nur so hoch wie nötig, um nicht hängen zu bleiben, und landen Sie auf den Fußballen. Das Seil berührt bei jedem Durchschlag den Boden. Haben Sie keine Angst vor Überlastungen, Ihr Körper signalisiert es Ihnen: Sobald Sie am Seil hängen bleiben, brauchen Sie eine Pause.

Der Laufsprung: Dieser Sprung ist in Sachen Koordination schon anspruchsvoller. Dazu springen Sie abwechselnd mit dem rechten und linken Bein ab, das andere Bein ist jeweils nach hinten angewinkelt. Es sieht so aus, als würden Sie auf der Stelle laufen. Bei dieser Übung ist Ihre Wadenmuskulatur gefragt.

Der Doppelsprung: Beim Doppelsprung schwingen Sie Ihr Seil bei jedem Sprung zweimal unter Ihren Füßen durch. Dazu müssen Sie höher springen und das Seil schneller schwingen.

Der Hampelmann: Dabei bewegen Sie Ihre Beine im Wechsel nach dem Sprung auseinander und zusammen.

Der Seitsprung: Springen Sie abwechselnd mit beiden Beinen nach rechts und links. Ihre Beine führen Sie eng.

Der Twistsprung: Beim Twist drehen Sie Ihre Hüfte abwechselnd nach links und rechts ein. Ihre Beine zeigen bei der Landung in einem Winkel von etwa 45 Grad nach links und rechts.

Damit der Einstieg mit dem Springseil gelingt

Für Einsteiger und Kinder eignet sich ein Speed Rope. Damit das Training Erfolg hat, sollten Sie langsam beginnen. Seilspringen ist komplex und anstrengend. Anfangs reichen zehn Minuten Training, pausieren Sie danach ein bis zwei Tage. Anfänger starten mit 60 Sprüngen pro Minute, danach eine Minute Pause. Nach einiger Zeit schaffen geübtere Springer bis zu 160 Sprünge pro Minute. Ein durchschnittlich trainierter Mann (80 kg) verbraucht bei zehn Minuten Seilspringen rund 130 Kalorien.

Fazit: Seilspringen ist einfach, preiswert und verbrennt Kalorien

Gute Springseile gibt es bereits für kleines Geld zu kaufen. Das Trainingsgerät lässt sich gut zusammenlegen und passt in jede Tasche. So können Sie an jedem Ort trainieren. Für den Körper ist es ein effektives Training, das Herz und Kreislauf in Schwung bringt, die Koordination fördert und Kalorien effektiv verbrennt.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?