Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • Beluga
  • BIG
  • Bioviva
  • Chicco
  • Clementoni
  • Eduplay
  • Eichhorn
  • Everearth
  • Fehn
  • Fisher Price
  • Franklin
  • Goki
  • Goula
  • Haba
  • Hape
  • Heros
  • Imc Toys
  • Jumbo
  • Kikaninchen
  • Lisciani
  • LÜK
  • Mattel
  • Miniland
  • Nemmer
  • Noris
  • Ravensburger
  • Schmidt Spiele
  • Selecta
  • Ses Creative
  • Sigikid
  • Smoby
  • Stabilo
  • Vtech
  • Vulli
Preis
  • bis 5 €
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Alter
  • Ab 0 Monaten
  • Ab 3 Monaten
  • Ab 6 Monaten
  • Ab 9 Monaten
  • Ab 12 Monaten
  • Ab 18 Monaten
  • Ab 2 Jahren
  • ab 4 Jahren
  • ab 5 Jahren
  • Ab 3-5 Jahren
  • Ab 6-8 Jahren
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen

Lernspiele

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Spielzeugsortiment:

 

» Puzzle

 

» Tiptoi

 

» LEGO

 

» Playmobil

 

» Puppen

 

» Kuscheltiere

 

» Teddybär

 

» Kinderküche

 

» Schaukel

 

» Spielhaus

 

» Planschbecken

 

» Bobby-Car

 

» Ferngesteuertes Auto

 

» Modelleisenbahn

 

» Schultasche

 

» Keyboard

Ravensburger Buch, »tiptoi® Erste Buchstaben«
Sortier-Bus, Clementoni

Ravensburger Buch, »tiptoi® Grundschulwörterbuch Englisch«

Ravensburger Starter-Set tiptoi® »Schatzsuche in der Buchstabenburg«














































Kaufberatung Lernspiele

Kinderspaß für Wissensdurstige

Wenn Ihr Kind das Wohnzimmer in eine Buchstabenburg verwandelt, sich mit geröteten Wangen auf Schatzsuche begibt oder mit der Lesehexe durchs Kinderzimmer tobt, wissen Sie: Sie haben sich für die richtigen Lernspiele entschieden. Schließlich geht es dabei nicht nur um Bildung – am Ende ist es der Spaßfaktor, der Ihr Kind am meisten motiviert. Und der ist keine Frage des Alters. Von der Kinderkrippe über die Vor- bis hin zur Grundschule können alle Kids auf spielerische Weise ihren Wissensdurst stillen. Welche Vorteile Lernspiele außerdem bergen, ob sie für Ihren Sohn oder Ihre Tochter geeignet sein könnten und wie Sie das passende Spiel finden – die folgenden Tipps verraten es Ihnen.

 

Inhaltsverzeichnis

Abenteuerliches Lernen mit Lernspielen
Farben, Zahlen, Sprache – das alles können Kinder spielerisch lernen
Von kleinen Leseratten und Lauschern: Welcher Lerntyp ist Ihr Kind?
Alle einmal mitmachen! Interaktives Lernen liegt im Trend
Fazit: Eine Bereicherung im Kinderzimmer

 

Abenteuerliches Lernen mit Lernspielen

Lernspiele unterscheiden sich vor allem in einem Punkt von anderen Spielen: Kinder sollen sich quasi ganz nebenbei Wissen aneignen. Was sie beim Spielen erleben,lernen sie unbewusst und mit einer gewissen Leichtigkeit. Während in der Schule der Lehrer den Stoff vermittelt, versteckt sich das Wissen zu Hause hinter Abenteuern, die es zu bestehen gilt, oder Rätseln, die gelöst werden möchten. So nimmt Ihr Kind kaum wahr, dass jede Spielrunde etwas Neues bereithält, das die individuellen Fähigkeiten herausfordert und gleichzeitig fördert. Durch verschiedene Schwierigkeitsstufen oder unterschiedliche Level, die erreicht werden müssen, wird die Motivation Ihres Kindes geweckt. Es möchte ja gewinnen oder besser sein als die Mitspieler. Angst vor Fehlern? Absolut nicht! Bei Lernspielen muss vielleicht mal ein Abschnitt wiederholt oder etwas neu aufgebaut werden. Aber niemand weist mit dem Zeigefinger explizit auf einen Misserfolg hin oder stellt ihn in den Fokus. Stattdessen lernt Ihr Kind durch spielerische Übung, souverän mit Fehlern umzugehen.

 

Farben, Zahlen, Sprache – das alles können Kinder spielerisch lernen

Es gibt kaum einen Bereich, an den Sie Ihr Kind nicht mit einem spielerischen Ansatz heranführen können. Das ist der Grund, warum eine Vielzahl an Lernspielen zu unterschiedlichsten Themen angeboten wird. Los geht es mit dem Lernspaß schon für Kinder ab circa drei Monaten. In diesem Alter entdecken die Kleinsten die faszinierende Welt der Farben – zum Beispiel mit einem Sortierspiel. Nicht weniger spannend ist es für Ihren Nachwuchs, bei einem kreativen Steckpuzzle zu erkennen, dass sich Formen voneinander unterscheiden, dass es Kreise, Quadrate, Rechtecke und Dreiecke gibt. Eine gute Übung, um gleichzeitig die Feinmotorik zu fördern.

Mit zunehmendem Alter ändern sich dann entsprechend die Bedürfnisse. Ihr erstes Lesevergnügen können die Kleinen bei Spielen wie dem ABC-Karussell erleben. Mithilfe eines einfachen Holzpuzzles erkundet Ihr Kind die Welt der Zahlen und kann an einer kleinen Übungstafel hoch motiviert seine allerersten Mal- oder Schreibversuche unternehmen.

Auch in der Schulzeit gibt es Möglichkeiten, den Unterrichtsstoff zu Hause spielerisch zu vertiefen – egal, ob es darum geht, die Uhr zu entdecken, den Schulweg durch den Verkehr selbstständig zu meistern oder später eine neue Sprache zu erlernen: Für nahezu alle schulischen Fächerfinden Sie Material zur Unterstützung. Selbstverständlich wird dabei ebenso die Wahrnehmung Ihres Kindes geschult. Klar können solche Lernspiele allein weder Sie als Wissensvermittler noch den Unterricht ersetzen. Aber sie sind eine sinnvolle und effektive Ergänzung, um Ihrem Kind bei kleineren oder größeren Schwächen unter die Arme zu greifen oder um ihm einfach Freude am Lernen zu vermitteln.

 

Von kleinen Leseratten und Lauschern: Welcher Lerntyp ist Ihr Kind?

Einige Kinder können sich am besten etwas merken, wenn sie es aufschreiben und es damit gesehen haben. Spielerisch aufgezogene Bücher und Bilder sind es, die zu einer echten Bereicherung für Ihr Kind werden können.

Manche Kinder verstehen und lernen durchs Reden und durch Gespräche. In diesem Fall sind Frage-Antwort-Spiele bestens geeignet. Gut wäre es hierbei, auf einen Sichtwechsel zu achten, das heißt, Ihr Kind sollte sowohl in die Perspektive des Fragenden als auch in die des Erklärenden schlüpfen können.

Andere Kids haben den ständigen Drang, sich zu bewegen. Sie sind also besonders aufnahmefähig, wenn sie aktiv mitwirken können. Währenddessen sammeln sie ihre ganz eigenen Erfahrungen, die sie in Gedanken mit dem Lernstoff verknüpfen und sich so einprägen. Rollenspiele oder lebendige Vorträge sind für solche Kinder der Schlüssel zum Lernerfolg.

Hören ist eine weitere Alternative, Informationen zu speichern und später abzurufen. Egal, ob Sie etwas vorlesen oder Ihr Kind selbst laut liest: Wichtig ist der Hör-Effekt. Außerdem entscheidend ist eine ruhige Umgebung. Überflüssige Geräusche stören nur.

Wenn meist auch alle unsere Sinne beteiligt sind, gibt es bei jedem Menschen unterschiedliche Ausprägungen, wie er optimal lernt. Wenn Sie erst einmal herausgefunden haben, zu welchem Lerntyp Ihr Kind gehört, stoßen Sie im Handumdrehen auf ein geeignetes Spiel für Ihren Nachwuchs.

Tipp: Rezensionen anderer Nutzer, die ein Spiel gekauft haben, können ebenfalls als Orientierung beim Kauf dienen. Durch sie erfahren Sie zum Beispiel, ob der Stoff im Lernspiel dem Alter Ihres Kindes angemessen ist und wie gut oder einfach er vermittelt wird. Eine Altersempfehlung gibt außerdem der Hersteller an.

 

Alle einmal mitmachen! Interaktives Lernen liegt im Trend

Neben der altbewährten Methode, Englischvokabeln mit Karteikarten zu büffeln, hat sich ein neuer Trend entwickelt. Interaktives Lernen nennt er sich und funktioniert beispielsweise mit einem elektronischen Wörterbuch. Darin integriert sind nach wie vor klassische Elemente wie Abbildungen und Übersetzungen. Der spielerische Dreh: Es werden Erzählwelten geschaffen, die die darin beschriebenen Personen nahezu lebendig werden lassen. So bekommt Ihr Kind die Möglichkeit, sich die Wörter ganz einfach bildlich einzuprägen. Durch den vorhandenen Spielemodus, der immer wieder neue Vokabel-Varianten bietet, wird Englisch bei Ihrem Nachwuchs so vielleicht bald schon zum Lieblingsfach und Ihr Kind bleibt im Idealfall mit Begeisterung und Ausdauer bei der Sache.

Auch der dicke Weltatlas hat inzwischen einen elektronischen Bruderbekommen. Hier dreht sich – ähnlich wie beim Erlernen einer Sprache – mit Geschichten, Sprachbeispielen und Spieleinheiten alles um Länder, Hauptstädte und Meere. Insgesamt gibt es eine ganze Serie, vom Flughafen über den Wald bis hin zu Tieren, die geballtes Wissen bereithält. Damit dürfte so ziemlich jede Leidenschaft abgedeckt sein. Selbstverständlich ist der interaktive Trend nicht nur für die Großen gedacht. Los geht dieses Lernvergnügen schon bei den Drei- bis Vierjährigen. In einem ersten Kindercomputer stecken die unterschiedlichsten Lernprogramme.

 

Fazit: Eine Bereicherung im Kinderzimmer

Lernspiele sind eine tolle Möglichkeit, Ihr Kind und seine individuellen Stärken zu fördern – eventuell können sie sogar kleinere Schwächen spielerisch ausgleichen. Dabei gilt: Es muss nicht ein Spiel nur für Ihr Kind alleine sein. Sie können sich entscheiden, ein Lernspiel für die ganze Familie zu kaufen. Oder Ihre Wahl fällt auf eine Variante, bei der mehrere Kinder gemeinsam spielen können. Für jeden Lerntyp lässt sich das passende Spiel finden. Zusammengefasst noch einmal die wichtigsten Tippsund Tricks, die Ihnen beim Kauf helfen:

  • Mit Lernspielen können Sie Ihrem Kind zeigen, dass Wissen nichts mit Druck, sondern vielmehr mit Spaß und Freude zu tun hat. Das Lesen bringen Sie ihm zum Beispiel mit einfachen ABC-Spielen näher. Steckpuzzles fördern die Feinmotorik und können gleichzeitig die Verschiedenheit von Formen und Farben vermitteln.
  • Bei der Auswahl der möglichen Spiele-Themen sind die Interessen Ihrer Kids entscheidend, aber natürlich muss auch das Alter berücksichtigt werden. Ihr Kind sollte mit dem Produkt weder unter- noch überfordert sein. In der Regel geben die Hersteller entsprechende Altersempfehlungen an.
  • Achten Sie bei der Wahl des Spiels darauf, worin die Stärken und Schwächen Ihres Kindes liegen und welchem Lerntyp es entspricht. Damit wird Ihnen die Suche leichter fallen. Lernt Ihr Nachwuchs zum Beispiel gut im Gespräch, könnte er an Frage-Antwort-Spielen Spaß haben. Andere Kinder speichern Informationen am besten durchs Vorlesen ab. Hier könnten Hörspiele das Richtige sein.
  • Sie wünschen sich, dass Ihr Kind eine gewisse Begeisterung und Ausdauer fürs Lernen entwickelt? Der Trend zu interaktiven Spielen hat das Potenzial, genau das bei Ihren Kindern zu erreichen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?