Winterkleider für Große Größen stylen

16. Dezember 2020 | von

Auch im Win­ter müssen wir nicht auf unser lieb­stes Klei­dungsstück verzicht­en, denn es gibt viele tolle Win­terklei­der für Große Größen. Wie du sie stylst, welch­er Schnitt deinem Fig­ur­typ schme­ichelt und worauf du son­st acht­en soll­test, erfährst du hier.

Winterkleider Damen grosse Groessen

Klei­der sind wahre Alleskön­ner, nicht nur was den Stil ange­ht. Für jeden Fig­ur­typ gibt es das passende Mod­ell und einen Schnitt, der deine Vorzüge betont und gle­ichzeit­ig das umspielt, was du nicht so gerne zeigen möcht­est. Während Som­merklei­der aus sehr dün­nem Mate­r­i­al sind, unter dem sich schnell kleine Röllchen abze­ich­nen kön­nen, wenn man den falschen Schnitt wählt, ste­hen Win­terklei­der für Große Größen unter dem Ver­dacht, wegen ihres dick­en Mate­ri­als aufzu­tra­gen. Wir zeigen dir, wie du das ver­hin­dern kannst und wie du das Win­terkleid in XXL stylst.

Winterkleid XXL

Warum Winterkleider in XXL statt Sommerkleider?

Vielle­icht stellst du dir die Frage, warum es unbe­d­ingt spezielle Win­terklei­der für Große Größen braucht. Gehen nicht auch dün­nere Mod­elle? Natür­lich kannst du auch im Win­ter Som­merklei­der stylen, allerd­ings bedeutet das meist, dass du einen Lagen­look tra­gen musst, um nicht zu frieren. Ein ein­fach­es Out­fit aus nur ein­er Schicht und mit nur weni­gen Teilen bekommst du mit einem Win­terkleid in XXL. Statt lange zu über­legen, was du wie kom­binierst, kannst du ein­fach ins Win­terkleid schlüpfen, eine Tasche, eine Strumpfhose und ein paar dein­er Lieblingsac­ces­soires dazu stylen und schon bist du fer­tig. Also die deut­lich schnellere Vari­ante für die meis­ten von uns.

Winter Kleider in grossen Groessen

Welche Schnitte und Materialien für deinen Figurtyp?

Wie viele andere Trends, Muster, Far­ben oder Klei­dungsstücke muss sich auch das Win­terkleid für Große Größen gegen ein paar Vorurteile und Styling-Mythen behaupten. Da Win­terklei­der meist aus dick­eren Mate­ri­alien gefer­tigt sind, um uns vor der Kälte zu schützen, sagt man ihnen nach, dass sie automa­tisch dick machen. Dabei stimmt das so gar nicht. Natür­lich addieren dicke Wolle, Jer­sey oder gefüt­terte Stoffe etwas mehr Vol­u­men. Aber das lässt sich durch den richti­gen Schnitt und ein paar kleine Tipps wie die richtige Auss­chnit­tform für deinen Fig­ur­typ ganz ein­fach wieder aus­gle­ichen. Bei der Wahl des Mate­ri­als soll­ten alle Fig­ur­typen darauf acht­en, dass beson­ders dicke Stoffe möglichst glatt sind und z.B. keine gestrick­ten Zopf­muster haben. Die sehen zwar cool aus, aber sie machen den Stoff noch etwas dick­er und tra­gen optisch auf. Glattstrick oder glat­ter Win­ter­jer­sey sind hinge­gen völ­lig unprob­lema­tisch. Der V‑Ausschnitt schme­ichelt jedem Fig­ur­typ, weil er streckt und etwas von der Schwere des Stoffs nimmt. So viel zu den all­ge­meinen Tipps, hier kom­men weit­ere für deinen Figurtyp:

Win­terklei­der für den A- und X‑Typ:

A- und X‑Figurtyp: Charak­ter­is­tisch für die Fig­ur­typen sind kräftige Ober­schenkel und Hüften, aber auch eine schmale Taille. Die soll­test du unbe­d­ingt beto­nen. Dazu eignen sich vor allem aus­gestellte Klei­der in A‑Linie. Sie sind oben schmal und gehen unten auseinan­der. So umspie­len sie den Unterkör­p­er und kön­nen bre­ite Hüften kaschieren. Die Midi- oder Maxi-Länge ist per­fekt für dich, wenn du nicht so viel Bein zeigen möcht­est. Set­zt du hinge­gen gerne deine Kur­ven in Szene, dann dür­fen die Win­terklei­der für Große Größen auch mal kürz­er und fig­urbe­ton­ter aus­fall­en. Etuik­lei­der beto­nen deine San­duhr-Sil­hou­ette. Wick­elk­lei­der kön­nen eben­falls das beto­nen, was du zeigen möcht­est, aber auch das kaschieren, was du nicht so gerne magst. Durch die diag­o­nale Schnit­tführung wirkt der Oberkör­p­er noch etwas schmaler. Ide­al auch für Frauen mit großem Busen. Weit­ere Tipps zu diesem The­ma bekommst du in unserem Rat­ge­ber „Mode für große Ober­weite stylen“.

Win­terklei­der für den O‑Typ:

O‑Typ: Dieser Fig­ur­typ hat schöne schlanke Beine und eine aus­geprägte Bauch­par­tie. Das per­fek­te Win­terkleid in XXL sollte also den Fokus auf die Beine leg­en und den Bauch kaschieren. Das gelingt entwed­er mit ein­er kurzen A‑Linie oder aber mit ger­aden Schnit­ten. Auch Over­size ste­ht dem O‑Typ und umspielt genau den Bere­ich, den du an dir nicht so magst. Bei der Länge soll­test du Klei­der wählen, die höch­stens bis zum Knie reichen. Maxik­lei­der verdeck­en die Beine und kön­nen so dick­er machen, weil es keinen optis­chen Aus­gle­ich zum Stof­fvol­u­men gibt.

Win­terklei­der für kleine Curvys:

Kleine Plus Size Frauen: Bist du eher klein, ist nicht nur die Länge der Win­terklei­der entschei­dend, son­dern vor allem das Mate­r­i­al. Richtig schwere Stoffe oder grobe Wolle drück­en und lassen dich optisch noch klein­er wirken, vor allem wenn es over­sizige Schnitte sind. Achte darauf, dass die Win­terklei­der nicht zu mas­siv wirken und nicht zu lang geschnit­ten sind. Das gilt auch für die Ärmel. Du soll­test sie ein wenig hochraf­fen, falls sie zu lang aus­fall­en. Sieht man dein Handge­lenk, streckt das automa­tisch. Auch Stiefel und Stiefelet­ten mit etwas Absatz helfen, dass du nicht im Win­terkleid für Große Größen untergehst. In unserem Rat­ge­ber „Styling-Tipps für kleine Frauen“ bekommst du noch weit­ere Infos.

Winterkleid in XXL stylen

Winterkleider für Große Größen kombinieren

Damit aus dem Win­terkleid in XXL ein Look wird, der nicht nur gut aussieht, son­dern auch warm hält, gibt es einige Dinge, auf die du beim Styling acht­en soll­test. Unsere Dos und Don’ts zeigen dir, welche das sind:

Dos

  • Strumpfho­sen & Leg­gins kom­binieren: Um deine Beine warm zu hal­ten, soll­test du unbe­d­ingt dicke Strumpfho­sen oder Leg­gins zum Win­terkleid für Große Größen tra­gen. Für ganz beson­ders kalte Tage oder einen Besuch auf dem Wei­h­nachts­markt bzw. einen win­ter­lichen Spazier­gang eige­nen sich Ther­mostrumpfho­sen. Bitte nur blick­dichte, mat­te Mod­elle stylen. Sie geben Halt und passen per­fekt zum Look. Wie du die richtige Strumpfhose find­est, erk­lären wir in unserem Rat­ge­ber „Strumpfho­sen für Große Größen“.
  • Stiefel, Boots und Sneak­er stylen: Auch die Füße wollen warm gehal­ten wer­den. Zum Win­terkleid sehen derbe Boots, hohe Stiefel oder feine Stiefelet­ten immer top aus. Aber du kannst das Ganze auch sportlich mit Sneak­ern stylen. Der Stil­bruch ist in dieser Sai­son abso­lut Trend. Wichtig: Bitte nur, wenn das Wet­ter es zulässt. Regen und Schnee kön­nen nur echte Win­ter-Sneak­er trotzen. Bei allen anderen bekommst du nasse Füße.
  • Win­ter­män­tel und Win­ter­jack­en: Ein langer Man­tel ist der ide­ale Styling-Part­ner zum Win­terkleid für Mol­lige. Klas­sis­che Mod­elle aus Wolle wirken beson­ders ele­gant, aber auch ein Stepp­man­tel kann zum Kleid kom­biniert wer­den. Das­selbe gilt für kürzere Win­ter­jack­en. Hier gibt es viele unter­schiedliche Vari­anten, von sportlich über rock­ig bis edel. Welche zu deinem Fig­ur­typ passt, erfährst du im Rat­ge­ber „Win­ter­jack­en für Große Größen“.

Don’ts

  • Pullover oder Cardi­gans drüber tra­gen: Eigentlich ein Trend, aber er passt ganz und gar nicht zum Win­terkleid für Mol­lige. Während ein dick­er Pullover über einem dün­nen Kleid Sinn ergibt und dem Dress ein win­ter­lich­es Upgrade ver­passt, würdest du in einem dick­en Win­terkleid plus Pullover ein­fach zu sehr schwitzen. Stehst du auf die Pullover-Rock-Kom­bi, dann style doch ein­fach einen Strick­rock zu einem Strickpullover.
  • Hosen drunter tra­gen: Ger­ade bei kurzen Klei­dern ziehen viele Curvy Frauen gerne eine Jeans drunter, um ihre Beine zu kaschieren. Im Win­ter erfüllt die Hose noch einen anderen Zweck: Sie wärmt. Aber irgend­wie passen Win­terklei­der und Hosen nicht zusam­men. Greife deshalb lieber zur Strumpfhose oder Leg­gins. Tipp: Du kannst Long­pullover, die bis zum Po reichen, super mit Jeans kom­binieren.
  • Mate­rialmix: Wie bere­its erk­lärt, sollte das Mate­r­i­al für Win­terklei­der in Großen Größen möglichst glatt sein, um nicht aufzu­tra­gen. Far­ben und Muster sind kein Prob­lem, sie kön­nen sog­ar das Auge ablenken und kaschieren. Aber unter­schiedliche Mate­ri­alien haben densel­ben Effekt wie dicke Strick­muster, da sie eben­falls sehr dick sein müssen, um zum Stil des Looks zu passen. Das trägt ungün­stig auf. Lieber ein Kleid mit beson­deren Details wie State­ment-Ärmeln, Schleifend­e­tails etc. stylen.
Rotes Winterkleid in XXL
Winterkleid fuer Mollige

Zwei Curvy Looks mit Winterkleid in XXL

Als Inspi­ra­tion für dein win­ter­lich­es Out­fit hat Tanya zwei Looks mit Win­terkleid für Große Größen gestylt. Den Anfang macht ein schlicht­es rotes Strick­kleid. Aber nicht nur die Farbe ist ein Hin­guck­er, auch der Wick­e­lauss­chnitt macht aus dem ein­fachen Kleid einen Eye­catch­er. Das Tolle: Du kannst das It-Piece zu unter­schiedlichen Stil­rich­tun­gen stylen. Die rock­ige Vari­ante mit Boots und Shear­ling-Win­ter­jacke oder Par­ka sieht genau so gut aus wie die ele­gante Vari­ante mit kari­ertem Woll­man­tel und Stiefelet­ten. So hast du ein Out­fit, das du im All­t­ag oder auch zu ele­gan­teren Anlässen wie ein­er Fam­i­lien­feier, einem Essen in einem schick­en Restau­rant oder ein­fach einem Café-Besuch tra­gen kannst.

Curvy Win­ter­look mit rotem Wickelkleid:

Sportliches Winterkleid fuer grosse Groessen
Blaues Winterkleid in XXL

Tanyas zweites Out­fit mit Win­terkleid in XXL ist ein sportlich­er All­t­agslook. Auf­fäl­liges Detail: Das Strick­kleid hat ein dick­es Binde­band und große Ösen am Auss­chnitt. Dazu kommt eine Kapuze. So erin­nert es stark an läs­sige Street­style Looks mit Hood­ie oder Sweat­shirt. Sneak­er ergänzen das Out­fit per­fekt, aber du kannst auch Boots stylen. Drüber trägst du eine Step­p­jacke oder einen län­geren Steppmantel.

Sportlich­es Plus Size Win­ter­out­fit mit Kleid:

Winterkleid fuer Mollige kombinieren

Fazit zum Winterkleid für Große Größen

Das Win­terkleid in XXL kommt meist als Strick­kleid daher – in dieser Sai­son ein absoluter Trend. Aber es gibt auch andere Vari­anten aus Jer­sey bzw. gefüt­tertem Sweat­shirt­stoff. Du kannst die Fash­ion Must-haves unglaublich viel­seit­ig kom­binieren, allerd­ings machen hier Acces­soires wie Boots, Taschen, Strumpfho­sen, Schals und Schmuck den Look, nicht etwa andere Klei­dungsstücke wie ein Pullover oder eine Jeans. Damit die Win­terklei­der für Große Größen deinem Fig­ur­typ schme­icheln, soll­test du unbe­d­ingt glat­te Stoffe wählen und guck­en, dass das Kleid deine Pro­por­tio­nen aus­gle­icht. So wird das betont, was du an dir magst und das kaschiert, was du nicht zeigen willst.

Wie stylst du Win­terklei­der für Große Größen am liebsten?

Letzte Kommentare (1)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Neneh
Montag, 14. Dezember 2020, 9:57 Uhr

Wo kann man das rote Kleid bestellen?