Stiefel für kräftige Waden: Die
besten Tipps für Curvys

5. Oktober 2020 | von

Stiefel und Stiefelet­ten sind die ide­alen Begleit­er, wenn das Wet­ter mal nicht so schön ist. Sie passen zu Röck­en, Klei­dern, aber auch zu Hosen und sind ein echt­es Mode-State­ment. Hier bekommst du Tipps, wie du Stiefel für dicke Waden stylst und worauf du beim Kauf acht­en solltest.

Stiefel für dicke Waden kaufen – ein Albtraum! 

 

 

 

 

Klassischer Damen Trenchcoat mit Rot für Große Größen gestylt

Lust auf knieho­he Stiefel? Hier find­est du sie: 

​M 

 

Uggs Boots für den Sommer und Winter

Hier geht’s zur den styl­ishen Ugg Boots:

 

Doc Martens sind echte Klas­sik­er und gehören in jeden Schuhschrank:

Statement-Stiefel für Mode-Mutige 

Mit diesen Stiefeln fällst du defin­i­tiv auf. Eine gute Tak­tik, wenn du von deinen dick­en Waden ablenken willst. Lei­der gibt es noch nicht alle Stiefelet­ten und Stiefel mit weit­em Schaft, aber das Ange­bot wird immer größer. Falls du dich in ein Mod­ell ver­liebt hast, das lei­der nicht über deine kräfti­gen Waden passt, ist das zwar ärg­er­lich, aber es gibt immer noch die Möglichkeit, es zum Schus­ter zu brin­gen. Der kann evtl. einen Gum­mi-Ein­satz ein­nähen und so den Schaft ver­größern. Frag ein­fach mal im Fachgeschäft nach. 

State­ment-Stiefel gibt es übri­gens in zahlre­ichen Variationen: 

  • Mil­i­tary-Style: Diese Boots haben einen soge­nan­nten Galon-Streifen an der Seite, der sich far­blich abhebt und einen coolen Akzent set­zt. Sie sehen extrem schick zu Leg­gins oder dun­klen Skin­ny Jeans aus. Dazu ein Blaz­er und darunter ein lock­er fal­l­en­des Shirt mit State­ment-Print – fer­tig ist das Out­fit. 
  • Eth­no-Style: Muster, Stick­ereien, Far­ben, Ziernähte und Keil­ab­satz – all das macht den Eth­no-Stiefel aus. Er passt beson­ders gut zu Out­fits im Boho-Stil. Ein cool­er Look wäre beispiel­sweise eine helle Jeans im Used Look, dazu eine roman­tis­che Tuni­ka oder Off Shoul­der-Bluse, Son­nen­brille, geflocht­ene Tasche und Eth­no-Stiefel bzw. Stiefelet­ten. 
  • Bik­er-Style: Diese Boots sind etwas klo­big und brin­gen schon einen weit­en Schaft mit – ide­al also für dicke Waden. Dazu kom­men Zier­schnallen oder auch Nieten. Sie passen per­fekt zu Jeans, entwed­er läs­sig im Boyfriend-Style oder rock­ig als eng geschnit­tene Vari­ante. Wie die Doc Martens lassen sie sich aber auch super zu dün­nen Som­merklei­dern oder Röck­en kom­binieren. Der Reiz liegt dabei in dem Mix von völ­lig gegen­sät­zlichen Stilen. Eine derbe Led­er­jacke run­det den Look ab. Statt Hand­tasche stylsdu ein­fach einen Ruck­sack dazu.  
  • Cow­boy-Style: Cow­boy Boots haben eben­falls einen weit­eren Schaft und dazu noch einen kleinen Absatz, der das Bein streckt. Die spitze Form schme­ichelt kräfti­gen Waden. Ob zur Jeans oder zum Kleid bzw. Rock: Diese Stiefel brin­gen ein Stück Wild Wild West in deinen Look. Vor allem im Früh­jahr und Som­mer sind sie ein echter Hit, aber eigentlich kannst du sie das ganze Jahr über tra­gen. 
Stiefel mit weitem Schaft

Inspi­ra­tio­nen für deine näch­sten Statement-Stiefel:

Casual Chic: Flache Stiefeletten 

Es muss nicht immer auf­fäl­lig sein, manch­mal liegt der Reiz ger­ade in den schlicht­en Din­gen. Das gilt beson­ders für die Chelsea Boots. Eine tolle Stiefelette für dicke Waden, denn sie hat grund­sät­zlich Gum­mi-Ein­sätze an den Knöcheln und bietet dadurch echt­en Tragekom­fort. Für alle, die dann doch ein biss­chen mehr Glam­our brauchen, gibt es aktuelle Mod­elle mit Met­all-App­lika­tio­nen an den Absätzen oder Schuh­spitzen oder auch Nieten­verzierun­gen. Der Bootie, der früher eigentlich ein klas­sis­ch­er Män­ner­schuh war, wird am besten mit hochgekrem­pel­ten oder kürz­eren Hosen, die ein Stück ober­halb des Knöchels enden, kom­biniert. Dazu ein Casu­al Pullover oder, wenn es etwas ele­gan­ter sein soll, eine Bluse – fer­tig ist der trendi­ge Look. 

Flache Stiefelet­ten wie die Chelsea Boots sind Trend: 

Feminine Ankle Boots für dicke Waden 

Unter all den Stiefel-Vari­anten ist der Ankle Boot wohl die weib­lich­ste. Er zeich­net sich durch schmale Schnitte, oft eine spitz geformte Schuh­spitze und rel­a­tiv dünne Absätze aus. Der Schaft reicht lediglich bis zu den Knöcheln und ist daher per­fekt für dicke Waden. Hast du auch kräftige Knöchel, sind stretchige Mate­ri­alien, wie sie typ­isch für Sock Boots sind, beque­mer als Led­er, das sich nicht dehnt. Diese Stiefelchen wirken toll zu kurzen oder Midi-Klei­dern. Möcht­est du den Look etwas auf­pep­pen, trage ein­fach ein paar auf­fäl­lige Söckchen dazu. Achte darauf, dass sie etwas höher als die Schuhe reichen. So blitzt wahlweise etwas Netz oder auch etwas Spitze her­vor. Aber Vor­sicht: Je höher die Söckchen reichen, desto schneller kann das Bein durch die ver­schiede­nen Lagen verkürzt wer­den. Deshalb sollte wirk­lich nur ein wenig Stoff zu sehen sein. Das­selbe gilt, wenn du die Ankle Boots zu 7/8 Hosen stylst. 

Winterstiefel und Stiefeletten 

Auch Win­ter­stiefel gibt es mit weit­em Schaft. Manch­mal wird es aber durch die Füt­terung und die dick­en Hosen, die wir dazu tra­gen, trotz­dem etwas eng. Deshalb soll­test du hier ruhig auf Mod­elle mit Gum­mi-Ein­satz zurück­greifen. Sie passen sich ein­fach an, ger­ade, wenn du bei eisi­gen Tem­per­a­turen noch eine Ther­mo­hose unter dein­er nor­malen Hose trägst. Wichtig ist auch, dass sie ein gutes Pro­fil haben, mit dem du bei Schnee und Eis nicht rutschst. Ob du einen Absatz oder lieber flache Schuhe trägst, ist ganz dir über­lassen. Achte beim Kauf aber darauf, dass die Stiefel nicht zu eng sitzen, son­dern immer noch etwas Platz an den Zehen ist. So drückt nichts und du kannst auch etwas dickere Sock­en darin tra­gen, selb­st bei bre­it­en FüßenZu eng soll­ten sie auch deshalb nicht sitzen, da du son­st schnell kalte Füße bekommst. Denn zu enge Schuhe sogen für eine schlechte Durch­blu­tung. Die Folge: Eis­füße und die wollen wir defin­i­tiv nicht. Beim Mate­r­i­al soll­test du darauf acht­en, dass es wasserdicht und pflegele­icht ist. Glat­tled­er eignet sich eher als Wil­dled­er, denn Salz- oder Wasser­rück­stände lassen sich ein­fach abputzen. 

1. Look: Klassische Stiefel und Muster-Mix

 Ein Kleid oder ein Rock mit Stiefeln – damit ist man schnell ange­zo­gen und bere­it für den Tag. Susie trägt hier klas­sis­che knieho­he Stiefel aus Glat­tled­er mit einem kleinen Absatz. Das gestreifte Kleid endet kurz über dem Knie. Durch die dun­klen Strümpfe und die passende Stiefel­farbe treten die kräfti­gen Waden optisch in den Hintergrund. Der Effekt wird mit dem gekon­nten Muster-Mix noch ver­stärkt. Der kari­erte Man­tel und die Quer­streifen ziehen alle Blicke auf sich. Ein kuschliges Out­fit für nass-kalte Tage. Der große Shop­per ist ein weit­eres High­light. Fürs ele­gante Din­ner am Abend braucht Susie ein­fach nur die knieho­hen Stiefel gegen Ankle Boots tauschen und schon ist sie per­fekt gestylt fürs Restau­rant. 

Herbstlicher Muster-Mix mit hohen Stiefeln
Kniehohe Stiefel für dicke Waden kombinieren

Inspiri­ert von Susies Outfit:

2. Look: Kimono und flache Boots

Tati kom­biniert ihre flachen, knieho­hen Stiefel mit einem kurzen Rock, einem ange­sagten Kimono und einem hellen Shirt. Ein tolles Beispiel dafür, dass ein Absatz kein Muss ist. Der schmale Schnitt des Rocks und die dun­kle Strumpfhose streck­en trotz­dem. Auch der hellere Streifen am Kimono macht unser Soul­mate größer. Das hell­braune Shirt ist ein Blick­fang und lenkt den Blick auf den Oberkör­p­er. Auch Tati wagt den Muster-Mix und hat sich für eine Hand­tasche im Ani­mal Print entsch­ieden. Wem das zu viel ist, der stylt dazu eine schwarze oder braune Tasche. Ein cool­er Urban Look, der sowohl läs­sig als auch edel wirkt. 

Flache Boots und Kimono kombinieren
Flache Stiefel für dicke Waden und breite Füße

Der Kimono-Look von Tati zum Nachstylen:

3. Look: Muster-Kleid und Chelsea Boots

Susies Maxik­leid liegt mit sein­er Kom­bi­na­tion aus dem klas­sis­chen Hah­nen­tritt-Muster und den Eth­no-Motiv­en voll im Trend. Ein Look, der sowohl im Herb­st (wie hier mit einem Man­tel) als auch im Früh­jahr oder Som­mer funk­tion­iert. Immer mit dabei: die beque­men Chelsea Boots. Sie lassen dem auf­fäl­li­gen Kleid genug Raum und sind dank der Met­all-Details trotz­dem für sich ein Fash­ion-High­light. Dicke Waden sind hier­bei über­haupt kein Prob­lem, denn die Länge des Klei­des verdeckt die ver­meintliche Prob­lem­zone und auch die Stiefel sitzen schön lock­er, sodass nichts ein­schnei­det. 

Chelsea Boots zum Maxi-Kleid stylen
Chelsea Boots sind der Stiefel-Trend

Hier bekommst du die Teile für Susies Maxikleid-Style:

4. Look: Bügelfaltenhose und kurze Stiefel

Dieses Out­fit beste­ht aus ein­er Bügelfal­tenhose und dem Kimono sowie dem Shirt aus Tatis erstem Look. Unsere Blog­gerin zeigt nicht nur, dass der Kimono ein echter All­rounder ist, son­dern auch, dass flache und kurze Stiefel im sel­ben Farbton klasse dazu ausse­hen. Die Hose verdeckt geschickt die kräfti­gen Waden und das Shirt bildet mit den Boots einen per­fek­ten Rah­men. Tipp: Du kön­ntest auch eine 7/8 Hose oder eine Culotte dazu kom­binieren. Die Stiefel reichen bis kurz über die Knöchel – dicke Waden sind also kein Prob­lem. Es bleibt genug freie Haut, um das Bein optisch zu ver­längern und den Look ein biss­chen sexy zu gestal­ten. Die auf­fäl­lige weiße Sohle ist ger­ade sehr ange­sagt und macht den schlicht­en Stiefel zu etwas Beson­derem. 

Stiefeletten für dicke Waden
Stiefel mit Statementsohle für Große Größen

Dir gefällt Tatis Out­fit? Hier geht’s zum Look: 

Ja, es ist defin­i­tiv schwieriger, Stiefel für dicke Waden zu find­en. ABER: Viele Labels haben das Prob­lem erkan­nt und brin­gen ihre Mod­elle zum Teil als Weitschaft­stiefel raus. So kön­nen auch wir Frauen mit kräfti­gen Waden endlich Klas­sik­er wie die knieho­hen Reit­er­stiefel oder andere hohe Mod­elle tra­gen. Oft wurde ein­fach ein Gum­mi-Ein­satz ein­genäht, der die Schuhe extrem bequem macht und der sich jed­er Wade anpasst. Aber auch andere Vari­anten wie die State­ment-Stiefel, Ankle Boots oder Stiefeletten kön­nen richtig gestylt bei dick­en Waden toll ausse­hen, vor allem, wenn du darauf acht­est, dass dein Bein durch das Out­fit optisch gestreckt oder durch dun­kle Far­ben ver­schlankt wird. 
 
Viel Spaß beim Nach­stylen! 

Letzte Kommentare (1)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Angie
Montag, 16. Dezember 2019, 12:49 Uhr

Eure Tipps find ich super. Meine Prob­leme fan­gen aber schon um die Fussgelenke/Knöchel an da ich Lym­phödeme habe. Also­je­drn Win­ter das selbe Spiel: auch durch den Win­ter nur mit Halb­schuh und bei Schnee Nässe Füsse.