Roll on: ein Pullover, sieben Styles

20. November 2019 | von

Zugegeben: Das The­ma „Rol­li“ war bei Soul­ful­ly nicht unum­strit­ten. Während Matthias das Teil für ein Nicht-Klei­dungsstück hält, sind unsere Blog­gerin­nen schw­er überzeugt von diesem Basic – was man an ihren Styles unschw­er erken­nen kann. Wir haben einen schö­nen schwarzen Rol­li mit ein paar Extra-Details – Knopfleis­ten am Ärmel­bund und ein wenig gepufften Schul­tern – an unsere Soul­mates ver­schickt und sie gebeten, etwas Stylis­ches draus zu machen, das ist schließlich ihre Spezial­ität. Eigentlich woll­ten wir Euch in einem Vot­ing abstim­men lassen, welch­es Out­fit Euch am besten gefällt. Aber wisst Ihr was? Wir sind diese Rank­ings müde und find­en außer­dem, dass alle Styles aufs Siegertrep­pchen gehören. Sucht Euch ein­fach den passenden Look aus, es dürfte für jede Mod­e­fre­undin etwas dabei sein! Viel Spaß bei unserem kleinen Defilee zum The­ma Rol­li:

Ver­e­na:

verena_neu

Verena2

„Der Rol­li ist für mich ein span­nen­des The­ma. Die einen has­sen ihn und sagen, er wäre total out. Andere lieben ihn von Kind­heit an. Spätestens seit let­ztem Jahr ist er jedoch unüberse­hbar zum Klas­sik­er und All­rounder in unendlich vieles Stylings gewor­den. Ich habe mich bei meinem Out­fit ganz nach dem Herb­st und den dazuge­höri­gen Außen­tem­per­a­turen gerichtet. Auch wenn man es mir nicht glaubt, bei meinem Shoot­ing war es trotz Son­nen­schein unglaublich kalt! Zum klas­sis­chen schwarzen Rol­li kom­biniere ich eine Fake-Fur-Weste, die sich dank ihrer Far­ben super in den Look inte­gri­eren lässt. Um dem Ganzen noch etwas Pepp zu ver­passen, gab es Lip­pen im ange­sagten und dur­chaus herb­st­tauglichen Beer­en­ton.“

Verena_Collage

Isabell:

Isabell

Isabell2

„Der Rol­lkra­gen­pullover ist längst kein Basic mehr und hat diese Sai­son Einzug auf sämtlichen Run­ways der Modemetropolen erhal­ten. Er ist der per­fek­te Begleit­er für cleane Looks mit einem mod­er­nen 60ties-Twis,  an denen sich sowohl Mode­begeis­terte als auch Busi­ness­frauen erfreuen. Ich kom­biniere meinen Rol­lkra­gen­pullover am lieb­sten mit ärmel­losen Jack­en oder far­bigen Zweit­eil­ern, da er dem Out­fit die notwendi­ge Ele­ganz ver­lei­ht, ohne sich in den Vorder­grund zu drän­gen. Egal, ob als Essen­tial oder als Fash­ion High­light, der Rol­lkra­gen­pullover gehört diese Sai­son in jeden Klei­der­schrank.“

Isabell_Collage

Tati:

Tati

Der schwarze Rol­li ist für mich ein absolutes Must-Have in der Herb­st-und Win­terzeit. Ein schwarzes Basic, das oft getra­gen wird, muss von hoher Qual­ität sein, damit sich das Schwarz nicht sofort auswäscht. Ich habe noch die Stimme mein­er Mut­ter aus Tee­ny-Zeit­en im Kopf: „Dein Schwarz ist inzwis­chen ein Rat­ten-Schwarz.“ Auf spanisch heißt das „negro-ara­ton­a­do“ und bedeutet ver­wasch­enes Schwarz. Der neue, schwarze Pul­li mit Kaschmir-Anteil ist so schön zu tra­gen und ich war in Ver­suchung, mir ein kom­plett schwarzes Out­fit zusam­men­zustellen. Aber ich bin ja Tati und deshalb kommt natür­lich Farbe ins Spiel. Ich war inspiri­ert von der Idee ein­er Zeitreise von 1975 bis 2015. 1975- ist das Jahr, in dem ich geboren wurde, meine Mut­ter hätte so ein Out­fit haben kön­nen: einen roten Pen­cil-Skirt, schwarze Boots und Mod­e­schmuck-Ket­ten.

Armband

Tati_CollageRot

In der 2015-Vari­ante habe ich mich auch für einen Rock entsch­ieden. Und zwar in einem Neon-Pink – zumin­d­est fast. Das Mate­r­i­al mattes Lycra, ein­fach per­fekt für den Herb­st, nicht zu warm und nicht zu luftig. Und dazu meine pink-roten Plateauschuhe mit einem umw­er­fend­en Blu­men­muster. Der Clou: Diese Schuhe habe ich tat­säch­lich ein­mal bei OTTO bestellt, lange Zeit, bevor ich das Bloggen begann …“.

Tati2

Tati

Tati_CollagePink

Susie:

susiG

„Ich mag den Stil der alten amerikanis­chen 40er- & 50er-Jahre-Filme – die Frauen strahlten immer eine unge­meine Ele­ganz aus. Der Rol­li passt gut zu meinem Lieblingsrock von Manon Bap­tiste, der mit sein­er hohen Taille eine tolle Fig­ur macht. Obwohl er sehr lang ist, habe ich ihn bewusst in den Rock gesteckt. Die Brosche ist ein Must, ich mag halt ein­fach immer ein biss­chen Bling-Bling. Dazu meine im Sale geshoppten Wil­dled­er Stiefelet­ten von Pra­da, die gönne ich meinen Füßen!“

Tasche

Susie_CollageRock

Susi

„Ohne Cape kommt man nicht durch den Herb­st! Ich finde, Rol­lkra­gen­pullover unter Capes ide­al, denn der Hals bleibt warm auch ohne Schal-Tüdel­lüt, das neben dem Cape ein­fach nie­mand braucht. Da das Cape ja viel Vol­u­men hat, habe ich bewusst ein schmale Jeans gewählt, das macht eine schöne Pro­por­tion.Kernige Boots dazu und Ihr habt das richtige Out­fit für einen Herb­stspazier­gang.“

Susie_CollageCape

Susi:

Susanne

„Ein­mal Exis­ten­zial­istin sein! Schwarz­er Rol­li, schwarze schmale Hose, tiefrot­er Lip­pen­s­tift – der „große Auftritt“ funk­tion­iert auch ohne Chichi und Bling-Bling. Für dieses „Reduce to the max!“ sind Rol­lis immer der ide­ale Begleit­er.“

Susi_Collage

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!