Welche Sommerkleider stehen Großen Größen?

5. Juni 2020 | von

Sommerklei­der für Große Größen mit Ärmeln oder ohne? Lang oder doch lieber kurz? Wir zeigen dir, welch­es Kleid zu dein­er Fig­ur passt und was ger­ade Trend ist.

Plus Size Sommerkleid mit Jeansjacke

Bequem und luftig, aber trotz­dem fig­urschme­ichel­nd und mod­ernd – die richti­gen Som­merklei­der für Große Größen zu find­en, stellt uns immer wieder vor eine Her­aus­forderung. Wer seine Ober­arme nicht so gerne zeigt, sucht Som­merklei­der mit Ärmeln. Wer seine Beine lieber bedeck­en möchte, ist auf der Suche nach knielan­gen Som­merklei­dern oder sog­ar Maxik­lei­dern. Im Som­mer braucht es aber nicht nur mod­erne Schnitte, son­dern auch die richti­gen Stoffe, damit man nicht zu sehr ins Schwitzen kommt. Wie du all diese Fak­toren unter einen Hut bekommst und das passende Plus-Size-Som­merkleid für deinen Fig­ur­typ find­est, erfährst du hier.

Festliche Sommerkleider in grossen Groessen
Langes Sommerkleid in grossen Groessen mit Stickerei

Sommerkleider XXL: Welche Schnitte für welche Figur?

Wer die Wahl hat, hat die Qual – dieses alte Sprich­wort kön­nte nicht passender sein. Curvy Som­merklei­der gibt es in kurz, knielang, lang, mit und ohne Ärmel, fig­urbe­tont oder weit fließend etc. Damit du deinen Favoriten find­est, haben wir einen Überblick über die unter­schiedlichen Schnitte inklu­sive Fig­urber­atung für dich zusam­mengestellt. Los geht’s:

Hier geht’s zu den ange­sagten Som­merklei­dern für Große Größen: 

  • Lange Som­merklei­der: Wenn du dicke Ober­schenkel und Waden hast, die du gerne verdeck­en möcht­est, dann sind lange Som­merklei­der in Großen Größen ide­al. Ein leicht aus­gestell­ter Rock umspielt die Beine und eignet sich auch, um bre­ite Hüften zu kaschieren. Dazu ein schmaler geschnittenes Oberteil, das deinen tollen Busen mit dem richti­gen Auss­chnitt in Szene set­zt – schon bist du bere­it für den Som­mer. Lange Klei­der haben allerd­ings einen kleinen Hak­en: Ist der Stoff zu dick, kann es unter dem Rock schon mal unan­genehm heiß wer­den. Deshalb immer auf luftige Mate­ri­alien achten.
Maxikleid fuer den Sommer in grossen Groessen
Gelbes Plus Size Maxikleid fuer den Sommer
  • Maxik­leid im Som­mer: Vielle­icht fragst du dich, ob lange Klei­der und Maxik­lei­der nicht das­selbe sind, aber es gibt einen entschei­den­den Unter­schied. Während lange Som­merklei­der max­i­mal bis zum Knöchel reichen, gehen Maxik­lei­der noch ein Stück weit­er. Ein wenig wie beim Over­size-Schnitt. Alles ist einen Tick zu lang, wodurch ein sehr läs­siger Style entste­ht. Für kleine Frauen ist das Maxik­leid im Som­mer etwas prob­lema­tisch, da es dich noch klein­er wirken lässt und oft auch mit hohen Schuhen viel zu lang ist. Da hil­ft nur kürzen oder zu der vorteil­haften Midi-Länge greifen.
Sommerkleider kurz und in grossen Groessen
Kurze Sommerkleider in XXL
  • Kurze Som­merklei­der mit Ärmeln: Diese Vari­ante gehört zu den beliebtesten Som­merklei­dern in XXL. Ger­ade für Frauen mit etwas mehr Bauch und schlankeren Beinen ist der Schnitt opti­mal. Du lenkst den Fokus auf die Beine und mit einem lock­eren Schnitt kannst du deinen Bauch kaschieren. Kräftige Ober­arme wer­den durch Ärmelchen bedeckt. Möcht­est du lieber einen luftigeren Look und mehr Haut zeigen, sind kurze Som­merklei­der mit dün­nen Trägern ide­al. Übri­gens: Auch bei kräfti­gen Ober­schenkeln kannst du kurze Klei­der tra­gen. Knielange Som­merklei­der zeigen nicht zu viel und nicht zu wenig, schme­icheln dem A- und X‑Figurtyp und passen eben­falls zu jedem Anlass. So bist du top-gestylt für die näch­ste Garten­par­ty oder auch ein­fach einen son­ni­gen Tag in der Natur.
Gemustertes Traegerkleid in grossen Groessen
Lange Sommerkleider in grossen Groessen mit Traegern
  • Som­merklei­der mit Trägern: Wir wis­sen, dass dünne Spaghet­titräger ein viel disku­tiertes The­ma sind. Aber mal ehrlich: Wenn du deinen Kör­p­er magst und dich gerne selb­st­be­wusst zeigst, warum soll­test du auf diese som­mer­liche Vari­ante verzicht­en? Ein Som­merkleid in Plus Size muss nicht immer viel Stoff haben und alles ver­hüllen. Du darf­st deine Kur­ven zeigen und toll dabei ausse­hen. Es gibt so viele unter­schiedliche Schnitte und Träger, dass für jeden das passende Kleid dabei ist. Tipp: Hast du einen schmalen Oberkör­p­er mit wenig Brust, sind schmale oder sehr dünne Träger per­fekt. Bre­ite Schul­tern und eine große Brust ver­tra­gen etwas bre­it­ere Träger.
Sommerkleid knielang mit Cut Oust in grossen Groessen
Plus Size Sommerkleid kurz mit Cut Outs
  • Som­merklei­der mit Cut Outs: Eine trendi­ge Alter­na­tive zu Som­merklei­dern in Großen Größen mit Trägern sind Cut Outs im Schul­ter- bzw. Ober­arm­bere­ich. Damit zeigst du Haut, aber schme­ichelst gle­ichzeit­ig auch kräfti­gen Ober­ar­men. In Kom­bi­na­tion mit leicht trans­par­enten Stof­fen ein sexy Hin­guck­er, der nicht too much ist und toll zum Som­mer passt. Ob du dich bei diesem Trend für ver­spielte oder ele­gante Mod­elle entschei­dest, ist dabei ganz dir über­lassen. Bei­des kann sowohl für den Urlaub oder die Freizeit bzw. für den Job abwech­slungsre­ich gestylt werden.
Kurze festliche Sommerkleider in grossen Groessen
Sommerkleid in A-Linie fuer grosse Groessen
  • Som­merklei­der in A‑Linie: Dieser Schnitt ist ein wahrer Alleskön­ner und deshalb nicht nur bei Som­merklei­dern in Großen Größen ein absolutes Must-have. Die A‑Linie zeich­net sich durch ein rel­a­tiv fig­ur­na­h­es Oberteil aus, das in einen leicht aus­gestell­ten Rock überge­ht. So betont es deine Taille unglaublich vorteil­haft und umspielt Bauch, Beine und Po. Die Länge kann dabei ganz unter­schiedlich aus­fall­en. Ein Som­merkleid in kurz, lang oder knielang, mit Max­ilänge – alles ist möglich.
Lange Sommerkleider in grossen Groessen mit Aermeln
Sommerkleid mit Aermeln in grossen Groessen
  • Boho-Som­merkleid: Som­mer, Sonne, Fes­ti­vals! Aber nicht nur dort ist der Hip­pie-Look ein Klas­sik­er. Boho Chic weckt ein­fach Som­merge­füh­le. Und was macht jet­zt genau ein Plus-Size-Som­merkleid im Boho-Stil aus? Ganz ein­fach: Der Rock beste­ht aus mehreren Teilen, die nach unten hin immer weit­er fall­en. Es entste­ht eine Art Volant-Effekt, was dem Kleid einen ver­spiel­ten Style gibt. Dazu kom­men unter­schiedliche Schnitte im Oberteil. Vom klas­sis­chen Som­merkleid mit Ärmeln bis hin zum Trägerkleid ist alles dabei. A- und X‑Figurtypen soll­ten ihre schlanke Taille unbe­d­ingt mit einem Tail­lengür­tel beto­nen. Der O‑Figurtyp lässt das Kleid ein­fach lock­er fall­en und sieht beson­ders toll in der kurzen Vari­ante aus.
Plus Size Sommerkleider mit Blumenmuster
Rotes Sommerkleid für Mollige mit Print
  • Shirtk­leid für den Som­mer: Shirtk­lei­der sind richtig prak­tisch, denn durch den knit­ter­freien Stoff kannst du sie ganz unkom­pliziert über­all mit hin­nehmen. Das Mate­r­i­al ist aber nicht das ganze Geheim­nis. Der Schnitt ori­en­tiert sich zusät­zlich an einem schlicht­en T‑Shirt, meist mit Rund­hal­sauss­chnitt. Es gibt aber auch weit­ere Vari­anten mit V-Auss­chnitt, län­geren Ärmeln oder Trägern. Dieses Som­merkleid für Große Größen gehört wohl zu den viel­seit­ig­sten Klei­dern und bietet damit unglaublich viele Styling-Optio­nen für jeden Fig­ur­typ. Beto­nen, kaschieren, umspie­len – alles kein Prob­lem mit dem richti­gen Schnitt.
Hemdblusenkleider als Sommerkleider fuer Curvy
Sommerkleid Plus Size mit Aermeln und Knoepfen
  • Hemd­blusen­kleid für den Som­mer: Das Hemd­blusen­kleid ist ein­fach aus der Fash­ion­welt nicht mehr wegzu­denken. Klar, dass es auch als Som­merkleid für Mol­lige nicht fehlen darf. Das Tolle ist nicht nur seine Midi-Länge, die Frauen mit kräfti­gen Beinen schme­ichelt, son­dern auch, dass es ein Som­merkleid mit Ärmeln ist. Die lassen sich ganz ein­fach auf die richtige Länge hochkrem­peln, wenn du etwas Sonne an die Haut lassen möcht­est. Auch der Auss­chnitt ist durch die Knopfleiste vari­abel und darum per­fekt für jeden Fig­ur­typ. Tipp: Ein­er der Som­mertrends für Plus Size ist die Kom­bi­na­tion von Hemd­blusen­kleid und bun­tem Leder.
Leichte Sommerkleider knielang in grossen Groessen
Sommerkleid fuer mollige Frauen
  • Hängerchen-Kleid für den Som­mer: Extrem luftig und viel­seit­ig ist das Hängerchen. Meist hat es Träger und ist knielang bzw. bis zur Mitte der Waden geschnit­ten. Wie der Name schon sagt, hängt es lock­er von den Schul­tern und engt nir­gend­wo ein. Dadurch ist es beson­ders angenehm bei heißen Tem­per­a­turen. Wichtig, damit der Look stimmt: Achte beim Anpro­bieren darauf, dass es nicht zu „sack­ig“ sitzt. Ist der Schnitt zu lock­er, kaschiert er nicht, son­dern trägt auf. Hast du einen kräfti­gen Oberkör­p­er aber schlanke Beine, soll­test du unbe­d­ingt zur kurzen Vari­ante greifen, um so den Fokus auf deine „Schoko­laden­seite“ zu lenken.
Sommerkleider XXL mit Carmen Ausschnitt
Schulterfreies Sommerkleid in grossen Groessen
  • Off-Shold­er-Kleid für den Som­mer: Das schul­ter­freie Som­merkleid für Große Größen ist eine weit­ere Alter­na­tive zum Trägerkleid. Der Car­men-Auss­chnitt betont Schul­tern und Hals, bedeckt deine Ober­arme und erin­nert irgend­wie immer ein wenig an Urlaub im son­ni­gen Spanien. Für alle, die einen roman­tisch Off-Shoul­der-Look lieben. Die Länge kann zwis­chen kurz, knielang oder auch Max­ilänge vari­ieren. Tail­lengür­tel brin­gen weit geschnit­tene Klei­der auf Fig­ur. Trend sind aktuell, neben den kurzen Ärmelchen, sehr lange Ärmel aus trans­par­entem Stoff.
Sommerkleider kurz in grossen Groessen
Wickelkleid als Sommekrleid fuer Plus Size
  • Wick­elk­leid für den Som­mer: Neben der A‑Linie gehört das Wick­elk­leid zu den absoluten Fig­urschme­ich­lern. Du kannst es durch den raf­finierten Schnitt ganz leicht dein­er indi­vidu­ellen Fig­ur anpassen. Dadurch sitzt es immer per­fekt und geht auch bei Gewichtss­chwankun­gen mit. Du kannst es beispiel­sweise als Plus-Size-Som­merkleid mit Ärmeln und kurzem Rock bekom­men oder aber mit einem lan­gen Rock und Trägern. Der V‑Ausschnitt, der durch die Wick­lung entste­ht, streckt deinen Hals und schme­ichelt jedem Figurtyp.
Jeanskleid Outfit in grossen Groessen
Kurzes Jeanskleid fuer Mollige
  • Tunikak­leid für den Som­mer: Ähn­lich wie das Hängerchen-Kleid ist das Tunikak­leid ein lock­er geschnittenes Som­merkleid für Große Größen und dadurch super für Frauen mit aus­geprägter Bauch­par­tie. Es hat zudem ¾- bzw. lange Ärmel und reicht fast bis zum Knie. Eine tolle Länge für alle, die gerne Bein zeigen. Die Mate­ri­alien kön­nen von Leinen über Den­im bis hin zu Baum­wolle oder Spitze reichen. Damit sind ganz unter­schiedliche Styles möglich. A- und X‑Figurtypen kön­nen sehr gut mit einem Tail­lengür­tel arbeit­en, wenn sie mehr Fig­ur zeigen möchten.
Weisses Sommerkleid in grossen Groessen
Doppellagiges Sommerkleid fuer Mollige
  • Lay­er­ing-Kleid für den Som­mer: Ein absoluter Trend bei Som­merklei­dern in XXL sind dop­pel­lagige Designs. Dabei hast du ein schlicht­es Unterkleid, oft mit Trägerchen und kurz oder knielang geschnit­ten. Darüber trägst du ein län­geres Kleid aus trans­par­enten Stof­fen bzw. Spitze und mit Ärmeln. Die per­fek­te Kom­bi­na­tion aus „Zeigen-was-du-hast“ und „Kaschieren-was-du-nicht-zeigen-möcht­est“. Der luftige-leichte Schnitt und das zarte Mate­r­i­al geben dem ganzen noch eine fan­tastis­che fem­i­nine Note.
Das traegst man unter einem duennen Sommerkleid

Sommerkleider in Plus Size: Was drunter tragen?

Wir lieben luftige und leichte Som­merklei­der für Große Größen und kön­nen gar nicht genug von ihnen bekom­men. Aber natür­lich wis­sen wir, dass die dün­nen Stoffe auch für ein paar Unsicher­heit­en sor­gen kön­nen. Die schwierig­ste Frage ist oft: Was trägt man drunter? Die Gefahr, dass sich Unter­wäsche oder kleine Fettpöl­sterchen abze­ich­nen, ist recht hoch. Aber für jedes Prob­lem gibt es auch eine (schnelle) Lösung. Seam­less lautet das Zauber­wort. Dabei han­delt es sich um Slips, die naht­los gear­beit­et sind und deshalb glatt anliegen. So zeich­net sich nichts ab. Ger­ade bei hellen Som­merklei­dern kön­nen Slip oder BH durch­schim­mern. Deshalb trage am besten Unter­wäsche in Haut­far­ben. Sie ver­schmilzt mit dein­er Haut und ist dadurch prak­tisch unsicht­bar. Träger­lose BHs bieten oft nur kleineren Brüsten Halt. Alter­na­tiv kannst du BHs mit durch­sichti­gen Trägern ver­wen­den. Gegen Röllchen am Bauch hil­ft Shapewear. Sie gibt guten Halt und formt ein wenig. Außer­dem sind Shape-Hosen mit kurzem Bein ein toller Trick gegen wundgescheuerte Ober­schenkel. Kurzstrumpfho­sen oder Ban­delettes helfen eben­falls gegen das schmerzhafte Aneinan­der­reiben und sind auch unter kurzen Plus-Size-Som­merklei­dern nicht zu sehen.

Das trägt man unter Sommerkleidern:

Plus Size Blumenkleid fuer den Sommer

Machen farbige und gemusterte Sommerkleider in Großen Größen dick?

Die Design­er brin­gen ger­ade im Som­mer viele far­ben­fro­he oder gemusterte Klei­dungsstücke in ihren Kollek­tio­nen unter. Blu­men, der blaue Him­mel oder das türk­is­far­bene Meer an unseren Liebling­surlaub­szie­len sind ihre Inspi­ra­tion. Und obwohl Far­ben und Muster gefall­en, haben viele Plus-Size-Frauen Angst, dass sie dick machen. Wahr ist, dass man sich mit auf­fäl­li­gen Prints und knal­li­gen Far­ben nicht ver­steck­en kann. Aber das müssen wir auch nicht! Mit dem richti­gen Sitz und einem guten Schnitt ist es ganz egal, ob das Kleid in Wohlfühl-Schwarz oder in leuch­t­en­dem Rot mit Blu­men­muster daherkommt. Du siehst toll aus und das Selb­st­be­wusst­sein bekommt einen großen Push. Was viele nicht wis­sen: Far­ben und Muster kön­nen dur­chaus kaschieren, wenn sie richtig einge­set­zt wer­den. Beton­st du beispiel­sweise deinen Oberkör­p­er damit, fall­en ver­meintliche Prob­lem­zo­nen an den Hüften oder Beinen nicht mehr auf. Große Muster lenken das Auge zudem ab und lassen Fettpöl­sterchen so verschwinden.

Sommerkleid in grossen Groessen mit Botanical Print
Sommerkleid kurz fuer grosse Groessen

Curvy Sommerkleider-Trends: 3 angesagte Looks

Soul­mate Tanya hat für dich drei trendi­ge Looks mit Som­merklei­dern in Großen Größen gestylt. Los geht’s mit einem kurzen Off-Shoul­der-Kleid mit Volants am Saum. Nicht nur der Schnitt ist super-ange­sagt, son­dern auch der Botan­i­cal Print. Das Hängerchen­kleid ist durch die A‑Linie per­fekt für alle Fig­ur­typen, bedeckt kräftige Ober­arme, einen run­den Bauch und bre­ite Hüften sowie dicke Ober­schenkel. Leichte Zehen­tren­ner oder San­dalen passen toll zum Look und mit ein­er Jean­s­jacke bist du auch gegen küh­lere Tem­per­a­turen geschützt.

Tanyas blu­miger Look zum Nachshoppen: 

Maxkleid fuer den Sommer in grossen Groessen
Gelbes Maxikleid fuer grosse Groessen

Der zweite Look beste­ht aus einem lan­gen Som­merkleid mit Trägern und zartem flo­ralen Print. Bere­its unter der Brust begin­nt der Rock­teil und geht in ein­er aus­gestell­ten A‑Linie bis über die Knöchel. Das Som­mer-Maxik­leid für Große Größen ist daher toll für Frauen mit viel Bauch, aber auch mit bre­it­en Hüften. Durch einen Smok-Ein­satz am Rück­en sitzt es immer gut und passt auch bei ein­er großen Brust per­fekt. Dazu stylst du ein­fach Sneak­er mit Bast­sohle und, wenn du magst, eine helle Jeansjacke.

Hol dir das ange­sagte Maxikleid: 

Langes Sommerkleid mit Aermeln in grossen Groessen
Rotes Sommerkleid mit Aermeln fuer grosse Groessen

Dieses Som­merkleid in XXL stammt aus der sheego Sum­mer Vibes Kollek­tion und schme­ichelt beson­ders X- und A‑Figurtypen. Der Gum­miein­satz in der Taille betont deine Kur­ven, die Ärmelchen kaschieren dicke Ober­arme und der lange Rock umspielt bre­ite Hüften. Ein pri­ma Look für jede Gele­gen­heit. Das leichte Eth­no­muster und die rote Farbe erin­nern an eine Safari durch Afri­ka und machen Lust auf Urlaub. Dazu leichte Acces­soires in ange­sagter Flech­top­tik. Tipp: Im Mit­telpunkt soll­ten nicht Taschen oder Schuhe, son­dern immer das Kleid stehen.

Ein echter Fig­urschme­ich­ler für Große Größen:

Gelbes Sommerkleid in XXL

Som­merklei­der für Große Größen sind unglaublich viel­seit­ig. Du kannst nicht nur mit ver­schiede­nen Stilen und Schnit­ten tolle Looks stylen, son­dern auch beto­nen oder kaschieren, wie du möcht­est. A‑Linien und Wick­elk­lei­der sind per­fekt für jeden Fig­ur­typ, denn sie set­zen tolle Akzente und umspie­len die Bere­iche, die du vielle­icht nicht gerne zeigen möcht­est. Cut Outs sind pri­ma Alter­na­tiv­en zu Trägern, denn sie zeigen Haut, verdeck­en gle­ichzeit­ig aber dicke Ober­arme. Unten­drunter trägst du am besten haut­far­bene, naht­lose Unter­wäsche. Dann zeich­net sich nichts ab. Und Shapewear sorgt dafür, dass selb­st sehr dünne Stoffe keine Röllchen oder Dellen zeigen. Dazu kön­nen Kurzstrumpfho­sen, Ban­delettes oder for­mende Höschen mit Bein gegen wunde Ober­schenkel helfen. Trau dich auch ruhig an Far­ben und Muster. Du wirst sehen, dass sie nicht nur gute Laune machen, son­dern auch dein­er Fig­ur schme­icheln, wenn du damit das beton­st, was du an dir magst.

 Welche sind deine lieb­sten Som­merklei­der in XXL?

Letzte Kommentare (5)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Anke
Dienstag, 16. Juni 2020, 10:37 Uhr

Großes Kom­pli­ment für diese Seite und den Newslet­ter den ich ger­ade bekom­men habe. Wun­der­schöne Mod­els in wun­der­schö­nen Klei­dern. Ich trage sel­ber Größe 52/54. Macht weit­er so, ihr seid so wun­der­schön <3

Donnerstag, 13. Juli 2017, 22:33 Uhr

Dieses blaue Kleid ist der absolute Ham­mer! Ganz ganz toll!!!

    Samstag, 22. Juli 2017, 15:49 Uhr

    Freut mich, dass es dir gefällt liebe Susi 🙂
    Lieb­ste Grüße,
    Isabell

Deamon
Dienstag, 11. Juli 2017, 15:43 Uhr

Liebe Isabell,

wer uns nicht anschauen will, soll wegschauen. Du glaub­st gar nicht, wie schön ich diese Ein­stel­lung finde! Danke, dass Du es noch ein­mal erwähnst.
Klei­der sind — lei­der — auch nicht so mein Ding. Ich habe ein Prob­lem mit meinem aus­laden­den Hin­terteil, welch­es ich wahrlich nicht in Klei­dern spazieren führen möchte. Allerd­ings höre ich immer wieder, ich sollte mich doch mal in ein — Achtung! Klis­chee! — Dirndl wagen, das würde mir unter Garantie super ste­hen. Na Mahlzeit, ich wohne im hohen Nor­den und soll mit Dirndl zur Arbeit. Da hat wohl jemand zu lange in der Sonne… 😉
Wenn ich allerd­ings jet­zt Deine Vorschläge sehe, muss ich sagen, gar nicht so schlecht, auch als dick­es Mäd­chen mal in ein Kleid zu schlüpfen. Mit hat es das schwarze T‑Shirt-Kleid angetan…Vielleicht.…?!?!?!?
Ich danke Dir auf jeden Fall für all Deine pos­i­tiv­en und fundierten Hin­weise. Lese ich immer wieder gern.
VG Deamon

    Freitag, 28. Juli 2017, 10:59 Uhr

    Liebe Dae­mon,

    vie­len lieben Dank für deinen wun­der­vollen Kom­men­tar 🙂 Über den Dirndl-Ratschlag kann ich auch nur mit den Augen rollen. Es scheint als seien wir fül­ligeren Mädels auf Ewig ver­dammt uns in Dirndl zu zwän­gen um das üppige Deko­leté hevorzuheben und den Rest schön zu ver­steck­en. Dabei gibt es doch noch so viel mehr liebenswertes an uns! Schön, dass du auf solch einen Non­sens nicht hörst.
    Es freut mich auch sehr, dass du meine Ein­stel­lung teilst. Mal ganz ehrlich, es lebt sich so auch viel unbeschwerter 😉
    Lieb­ste Grüße,
    Isabell