OTTO Bodyright – die Perfektion der Silhouette

25. April 2018 | von

Kennengelernt habe ich die neue Shapingmarke Bodyright bei OTTO durch mein Fitting für die Plus-Size-Fashion-Days im September 2017. Ich bin ja immer auf der Suche nach einer neuen „Zauberbuchse“. Damit meine ich ein echtes Allrounder-Hosen-Modell, das ich den ganzen Tag lang tragen kann, ohne Rücksicht auf Verluste. Eine Hose, die nicht an den Knien ausbeult, die zwischen den Oberschenkeln kein Pilling bildet und außerdem noch schick und bequem ist. Gibt es nicht? Gibt es doch! Die Marke Bodyright setzt ausschließlich auf „Shaping-Materialien“ und ich stelle euch hier meine Lieblingsteile vor!

Die Shaping-Röhrenhose

Ein heißer Anwärter aus der Bodyright-Kollektion auf meinen persönlichen Hosen-Thron ist besonders die enge, graue Shaping-Röhre mit den Glitzersteinen an der Seitennaht. Ich mag den festen, aber stretchigen Stoff und die schmale Passform am Bein.
Das Besondere: Die Bodyright-Hosen sind alle etwas höher geschnitten. Das ist erstens bequemer und zweitens rutschen sie dadurch nicht so wie andere Stretchhosen. Sie haben außerdem keine Taschen und können so auch perfekt unter engen Oberteilen getragen werden. Und der breite Formbund oben versteckt das Geheimnis der Bodyright-Hosen: den integrierten Shapingslip. Für den richtigen Shaping-Effekt habe ich diese Hose noch eine Kleidergröße kleiner genommen. Trotzdem fühle ich mich dank des dehnbaren Stoffes nicht eingeengt. Ich trage die Hose zum Beispiel sehr gerne im Büro, aber auch abends kam sie schon schick mit High Heels und Pailletten-Top zum Einsatz. Diese Hose ist ein echter Frauenversteher.

Outfits mit Shapingeffekt.
Stylings die richtig betonen.

Dir gefällt der „Shaping“-Look mit Röhrenhose? Hier findest du das Nachstyling:

Shaping Hose
Bodyright Röhrenhose »Shaping«, mit Glitzersteinchen
Pailettentop
Sara Lindholm by Happy Size Jersey-Top mit Pailletten
Blazer
Ambria Blazer in dezentem Farbto
Schuhe
Next Mary Jane-Schuh
Ohringe
Next Creolen mit auffälliger Quaste

Das smarte Etuikleid

Ein ähnlicher Shaping-Effekt kommt bei dem roten Etuikleid mit den kurzen Ärmeln zum Einsatz. Denn auch unter dem stretchigen Stoff des Kleides versteckt sich ein eingenähtes Shaping-Unterkleid. Was beim Anziehen vielleicht noch eine kleine Herausforderung darstellt, erweist sich beim Tragen als echter Glücksgriff. Man fühlt sich richtig gut eingepackt und dabei trotzdem nicht eingeengt, sondern richtig wohl. Außerdem zeichnet sich nichts ab. Die dunklen, kontrastfarbigen Einsätze zaubern zusätzlich eine echt schöne Silhouette.

Sexy Outfits für Frauen mit Kurven.
Sexy Outfits für Frauen mit Kurven.

Hier findest du das komplette Outfit:

Etuikleid
Bodyright Shirtkleid »Shaping«, mit integriertem Shaping-Unterkleid
Pumps
Tamaris Spangenpumps, mit Schnürung
Ohringe
MANGO Ohrhänger mit Quasten
Kette
J.Jayz Lange Kette, im klassischen Design

Weitere schöne Etuikleider mit Shaping-Effekt findest du hier:

Kleid grau Blumen
Bodyright Jerseykleid »Shaping«, mit integriertem Shaping-Unterkleid
Abendkleid Jeans
Bodyright Abendkleid »Shaping«, mit integriertem Shaping-Unterkleid
Paisley
Bodyright Etuikleid »Shaping«, mit integriertem Shaping-Unterkleid
Blau-Weiss
Bodyright Etuikleid »Shaping«, mit integriertem Shaping-Unterkleid

Der Bleistiftrock

Auch den Rock habe ich bereits anprobiert. Bei ihm gilt ein ähnliches Prinzip wie bei dem Kleid: Auch hier ist ein Unterrock mit Shaping-Effekt für die optimale Passform eingenäht. Der Bleistiftrock ist hinten geschlitzt und bietet so ausreichend Bewegungsfreiheit beim Laufen. Nach oben ist der Rock wieder schön hoch geschnitten, so dass man auch mal eine Bluse oder ein Shirt reinstecken kann.

Lust auf ein Outfit mit Rock? Hier gibt es Inspiration: 

Rock
Bodyright Bleistiftrock »Shaping«, mit Bauch-Weg-Effekt
Top
Bodyright 2-in-1-Top »Shaping«, mit integriertem Shaping-Einsatz
Strickjacke
Bodyright Strickjacke »Shaping«, das Figurwunder
Kette
J.Jayz Lange Kette, mit runden Anhängern
Schuhe
Jeffrey Campbell Abogade Slipper

Die Bootcut-Hose

Als letztes ist dann noch die schwarze Bootcut-Hose mit dem leicht ausgestelltem Bein in meinen Kleiderschrank eingezogen. Sie bietet die gleichen Vorzüge wir das graue, enge Modell, ist aber insgesamt länger und eben unten weiter geschnitten. Ich liebe sie einfach zu hohen Schuhen, weil meine Beine dadurch noch länger aussehen.

 

Shaping-Hose für jede Figur.
Stylings für Große Größen.

Hier findest du alle Produkte:

Hose Bootcut
Bodyright Bootcuthose »Shaping«, mit integriertem Shaping-Slip
Bluse mit Volants
Création L Shirtbluse mit fallendem Volant
Schuhe
Gabor Pumps, in eleganter Linie
Bluse
Flashlights Langarmbluse (Packung, 2er-Pack), im Hemdblusenstil

Mein Fazit:

Wenn ich morgens nicht weiß, was ich anziehen soll, greife ich einfach erst mal zu einer meiner Bodyright-Hosen. Der Rest des Outfits findet sich dann schon.
Durch die klassischen Farben und Schnitte lassen sich die Sachen wirklich vielseitig kombinieren. Ich finde die Teile von Bodyright einfach rundum gut durchdacht und qualitativ hochwertig. Die Hosen sind echte Frauenversteher für Kurven!

Hier findest du noch weitere smarte Hosen: 

Schlaghose
Bodyright Palazzohose »Shaping«, mit Bauch-Weg-Effekt
Slimfit
Bodyright Slim-fit-Jeans, Moni, Bund hinten elastisch
7/8
Bodyright 7/8-Hose »Shaping«, mit Shape-Effekt durch Miedereinsatz
Stretch
Bodyright Stretch-Hose »Shaping«, mit Bauch-Weg-Effekt
Capri
Bodyright Caprihose »Shaping«, mit Bauch-Weg-Effekt

Alle Fotos © Andrea Hufnagel

Letzte Kommentare (3)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Caro
Dienstag, 15. Mai 2018, 13:25 Uhr

Hätte nach der positiven Beschreibung von der ersten Hose was ganz anderes erwartet, als das Bild letztlich zeigt. Die Hose sitzt durch die Länge im Bereich der Unterschenkel ganz unvorteilhaft und trägt durch den Faltenwurf viel mehr auf, als notwendig gewesen wäre.
Ich trage zwar eigentlich „nur“ Größe 40, aber da ich eine schmale Taille mit kräftigen Oberschenkeln und muskulösen Waden unterbringen muss, merkt man leider oft, wie wenig die Designer auf solche speziellen Herausforderungen eingehen. Bleistift oder 7/8 Hosen sind mir zB oft an den Waden zu eng, und Chinos, die ich liebend gerne im Sommer tragen würde, haben fast ausnahmslos diese seitlichen Taschen, die meine Hüften als breitesten Punkt unvorteilhaft betonen. Würde mir wünschen, dass das in den größeren Größen mal jemand bedenkt und Mode kreiert, die WIRKLICH shapet und die Vorzüge betont.

Anne
Freitag, 11. Mai 2018, 5:34 Uhr

Die erste Hose ist viel zu lang und durch den dadurch entstehenden Faltenwurf leider so ausgerichtet, dass die Beine verkürzt wirken.
Das petrolfarbige Kleid hat glaube ich den Nachteil, dass es aus Polyesterstoff genäht wurde.
Wer möchte den darin im Sommer bei 25 Grad explodieren?
Das würde ich als Designer nochmals überdenken, ob er mit diesmal Material den Trägerinnen ein Gefallen tut. Wärme im Sommer und die dadurch entstehende Schweiß- und Geruchsbildung werden bei den Polyesteroutfits einfach ignoriert.
Da muss es doch andere Lösungen geben.
Ansonsten sind die Schnitte der Kleidung sehr ansprechend.

Ina
Montag, 7. Mai 2018, 15:21 Uhr

Schade, dass man die schwarze Bootcut auf dem Foto nicht erkennen kann. Liegt wohl am gleichfarbigen Hintergrund. 😉